Statistik
Besucher jetzt online : 148
Benutzer registriert : 21659
Gesamtanzahl Postings : 1067475
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Unsere Heimatgalaxie-Milchstraßenpanorama
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

frasax
Meister im Astrotreff


980 Beiträge

Erstellt am: 08.02.2019 :  16:02:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

auf der Südhalbkugel hat man in den Sommermonaten die Gelegenheit unsere Milchstraße, insbesondere deren Zentrum, hoch oben im Zenit zu sehen. Links und rechts vom hellen Bulge gehen dann die Arme bis zum Horizont runter. Das ist ein Anblick zum niederknien und ehrfürchtig werden. Und mann muss sich einmal klar machen, dass man aus der Kantenlage auf unsere Heimatgalaxie schaut. Diesen Eindruck habe ich mal versucht im Bild fest zu halten. Naja, gegen den tatsächlichen Eindruck inklusive duftendem Steppengras kommt das nicht an. Auf der anderen Seite hat ein Foto andere Vorteile. Genug, hier ein vier Felder Mosaik der Milchstraße in Namibia aufgenommen.



50% Auflösung:
http://astrophotocologne.de/astrophotocologne/bilder/Pano_Neu_Final_LargeII.jpg

11.07.2018 Kiripotib Gästefarm Namibia
4x6x600s ISO200
Canon EOS6D unmod.
Sigma Art 24mm 1.4 bei Blende 4
GP-D2 mit Mgen am Sucher


Vielleicht etwas zur Bearbeitung:
Ich habe vor Monaten schon Versuche unternommen das ganze in PixInsight zu stitchen und bin kläglich gescheitert. Auch Photoshop und Lightroom konnten nichts ausrichten. Theli ist eigentlich geradezu spezialisiert auf übergangslose Mosaike, doch war mir klar dass das unglaublich viel Geduld erfordern würde mit den verschiedenen Parametern und ich sicher fremde Hilfe benötigt hätte. Ich habe dann mal bei Facebook in die Runde gefragt ob jemand weiter weiß. Andre v.d. Hoeven wollte es dann in AstropixelProcessor versuchen (was letztendlich funktioniert hat) hat dann aber AutoPano4 Giga ins Spiel gebracht. Auch wenn das keine dezidierte Astrosoftware ist, hat das Ergebnis aus mehreren Gründen sehr überzeugt. Wohl am meisten durch die Projektionsmethode "spährisch" die es erlaubt die Milchstraße wirklich Edge-on zu zeigen, und das ganze war innerhalb von Sekunden gestitcht, ohne sichtbare Übergänge. Die von PixInsight vorgeschlagene Methode erst die Hintergrundsubtraktion in den Einzelbildern vorzunehmen, hat übrigens zu keinen guten Ergebnissen geführt. So das ich letztendlich so vorgegangen bin:
-Batchpreprocessing der vier Datensätze in PI
-ColorCalibration, Color Saturation und Histogramtransform in PI
-Stitching in AutoPano4
-Crop und DBE in PI
-Finale Bearbeitung in Photoshop

Ich hoffe euch gefällt das Bild so, wie es mir gefällt. Hat echt Spaß gemacht. Danke an Stefan für die Idee und André (sowie Oleg und Mabula) für die Hilfe.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:

mag16
Senior im Astrotreff

Deutschland
173 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  16:48:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

das Bild ist absolut beeindruckend. Wahnsinn!

Viele Grüße,
Marco

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1037 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  19:15:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Frank gratuliere ein geniales Pano :-)

Steht wohl bei jedem Astrofotografen auf der Wunschliste "Once in a lifetime" :-)

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mikel_at_night
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1070 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  19:56:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

wirklich absoluter Wahnsinn. Gratuliere auch zum "Hammer des Monats" im Astrotreff. :)

VG, Micha

Hätte ich der Menschheit im Jahr 3000 noch irgendwas zu sagen würde ich es in Bakteriensprache versuchen (Frank Zappa)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
797 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  20:05:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Abend Frank,

Du hast die Schönheit unserer Milchstraße wunderbar eingefangen. Top!
Beste Grüße,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
996 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  20:29:12 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Beeindruckendes Pano und interessant, welchen Aufwand du betrieben hast. Ich bearbeite erst alle Einzelbilder und füge die dann später r zum Pano zusammen. Die Milchstraße sieht für meine Verhältnisse etwas zu gelb aus. Aber das ist sicherlich auch eine Geschmachsfrage.

Nach dem Namibia Aufenthalt im letzten Jahr habe ich ebenfalls ein Panorama aus 4 Bilder von unserer Milchstraße erstellt. Hier das gecropte Bild: https://flic.kr/p/26eSFvb

Photoshop ist auch bei mir kläglich gescheitert die Bilder zusammenzufügen. Bei Panoramen habe ich sehr gute Erfahrungen mit Affinity Photo sowie mit dem Image Composite Editor gemacht. Ich benutze beide Programme für Panoramen regelmäßig.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 08.02.2019 20:33:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

tommy nawratil
Senior im Astrotreff

Österreich
200 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  20:30:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche tommy nawratil's Homepage  Antwort mit Zitat
hallo Frank,

ein widefield Pano ist sehr schwierig weil jedes Objektiv Verzerrungen produziert.
Dir bzw euch ist es wunderbar gelungen, vom Eta Carina bis über den Adler hinaus in einem Stück, super!
Süden ist natürlich oben, das ist wohl der Präferenz der Halbkugel geschuldet welche du hast :-)

lg Tommy

* Physik ist die Poesie der Natur *
Privataccount - arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
996 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  20:36:13 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
[i]
Süden ist natürlich oben, das ist wohl der Präferenz der Halbkugel geschuldet welche du hast :-)



In diesem Fall ist Norden oben. Guckt man Richtung Norden auf der Südhalbkugel in den Zenit, steht die Milchstraße tatsächlich auf dem Kopf. Siehe: https://flic.kr/p/25TM7HN

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

R_Andreas
Meister im Astrotreff

Germany
422 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  22:35:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Klasse, beeindruckend!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Meister im Astrotreff


980 Beiträge

Erstellt  am: 09.02.2019 :  11:18:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Marco, Simon, Micha, Sven, Andreas, Tommy und Andreas.

Danke für die Rückmeldung. Es freut mich dass das Bild gefällt. Es ist tatsächlich mein erstes Pano in der Art. Darum bin ich auch recht unerfahren mit Software. Ich nutze bei Tageslicht wenn dann einfach Lightroom, was bisher immer funktioniert hat. Früher hatte ich mal Hugin.

Was die Farben angeht. Ich habe in PixInsight die einfach Kalibration gemacht un den Hintergrund dabei neutral eingestellt. Für mich sah es dann in der Tat so aus, als wäre zu viel gelb drin. Darum habe ich blau etwas hochgezogen, so das jetzt der Himmelshintergrund ganz leicht ins blaue geht. Kann man fast nur messen. Im Nachbaforum sieht man es auch gegen den grauen Hintergrund. Allerdings habe ich auch die Farbsättigung gut genutzt, ehrlich gesagt habe ich die sogar nochmal zurückgenommen, damit ihr keinen Schock bekommt:-) Aber die kräftigen Farben betonen insbesondere das gelb. Ich habe versucht durch den Regler Dynamik in Photoshop das blau noch etwas anzuheben. Aber in der Milchstraße ist einfach wenig blau.

Zu der Himmelsrichtung. Meiner Meinung nach ist hier Norden oben. Der Südpol befindet sich rechts unten, gerade nicht mehr im Bild.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

40 Eridani
Meister im Astrotreff

Deutschland
305 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2019 :  10:22:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 40 Eridani's Homepage  Antwort mit Zitat
Grüß dich Frank,

eine wahnsinns Milchstraße ist dir da gelungen, in der Tat ehrfürchtiges Staunen, Chapeau!

Was mich noch interessieren würde, wie sahen die Ecken der Einzelbilder aus bei f4? Schon sehr ordentlich oder musstest du viel abschneiden?

CS
Marco



Bearbeitet von: 40 Eridani am: 11.02.2019 10:22:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

frasax
Meister im Astrotreff


980 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2019 :  18:42:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Marco,

vielen Dank auch an dich!
Ab f4 bildet das Sigma sehr gut ab, die Bilder sind übrigens hochkannt, und in der Mitte etwa habe ich oben und unten nicht sooo viel abgeschnitten. Ich kann bei Gelegenheit aber mal ein einzelnes Panel hochladen.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

40 Eridani
Meister im Astrotreff

Deutschland
305 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2019 :  15:29:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 40 Eridani's Homepage  Antwort mit Zitat
Frank!

ein einzelnes Panel würde ich sehr gerne sehen wollen, wenn es passt.
Danke bereits im Voraus dafür!

CS
Marco



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hanswerner
Meister im Astrotreff

Deutschland
690 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2019 :  16:25:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Frank,

zu deinem Bild kann ich nur sagen gigantisch!
Super schön anzuschauen - Respekt!

Viele Grüße

Hanswerner

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff


603 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2019 :  00:03:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

eine wunderbare Aufnahme .

Zitat:
Das ist ein Anblick zum niederknien und ehrfürchtig werden.


So ist es ! Wir waren Anfang September in Südafrika, und ich hab es so formuliert: "Gleich nach Dunkelwerden stand das Zentrum der Milchstraße noch hoch über unseren Köpfen: Gleißend, mit vielen hellen und dunklen Strukturen, voll feiner Details für das bloße Auge - ein fantastischer Anblick !"

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Monoceros
Meister im Astrotreff

Colombia
457 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2019 :  00:39:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

das Bild ist der Hammer!

Grüsse
Robert

BPC5 8x30
6" f7.1 Selbstschliff
10,6" f5.3 Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?