Statistik
Besucher jetzt online : 171
Benutzer registriert : 21912
Gesamtanzahl Postings : 1079616
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Einsteigerteleskop ohne Rockerbox gesucht
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Eilbek
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt am: 08.02.2019 :  13:58:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin,

die Wahl eines Einsteigerteleskops ist doch schwieriger als gedacht.
Deshalb habe ich mich hier im Forum angemeldet.
Ich suche ein Teleskop zum gelegentlichen "spechteln". Es soll nicht so riesig sein, wie ein 8 Zoll Dobson mit Rockerbox- das würde bei mir wohl zu oft im Keller stehen bleiben. Beobachten möchte ich damit außer dem Mond auch einige Galaxien und Nebel.
Erfahrung habe ich bis jetzt eigentlich keine, außer etwas Sterne gucken mit meinem Fermglas CZJ Deltrintem 8X30.
Preislich sollte es bis 500€ gehen.
Im Moment bin ich bei diesem Teleskop gelandet:
https://www.intercon-spacetec.de/teleskope/einsteiger-teleskope/4997-teleskop-skywatcher-skyhawk-1145p-synscan-az-goto-newton-114/500.html
Zu diesem Teleskop habe ich hier gelesen, dass es wohl sehr schnell ist mit f4.4 und ich noch ordentlich Geld für Okulare dazu ausgeben müßte. Die Montierung sieht für mich als Laie recht stabil aus.
Ein Tischteleskop ist für mich keine Option.

Für weitere Vorschläge bin ich sehr dankbar.

Grüße aus Hamburg
Stefan

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17031 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  14:19:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

willkommen auf Astrotreff.

Da beißt sich die Katze halt ein wenig in den Schwanz.

Ok- das Setup ist nicht groß bzw. schwer und lässt sich schnell rausbringen und aufstellen. Allerdiings benötigt die Montierung immer eine Spannungsversorgung, manuell kannst du daran nichts verstellen.

Und die relativ kleine Öffnung zeigt dir auch nicht soviel wie der auch von dir erwähnte 8" Dobson. Das GoTo führt dich zwar nach korrektem Alignment zu den Objekten, aber die sind dann eben etwas weniger gut erkennbar.

Der Nachteil der auch von dir erwähnten "schnellen" Optik- mit vielen günstigen Okularen leidet da die Abbildungsqualität, zum Bildfeldrand hin wirkt sich die Koma eines so schnellen Spiegels halt nachteilig aus, die Komaschwänzchen an helleren Sternen sind deutlicher zu sehen und die Sterne werden dazu noch etwas unschärfer und damit vergrößert abgebildet.

Für die Vorgabe- gelegentlichen "spechteln", kein Dobson, kein Tischteleskop wäre das Setup trotzdem eine brauchbare Alternative.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1355 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  14:50:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan (Eilbek),

so schlimm ist ein Dobson nicht. Aber wenn Du Dir den 8er für den Anfang sparst, kannst Du dann später gleich größer einsteigen, das hat auch seine Vorteile .

Brauchst Du das Goto wirklich? Ein 150/750-Newton auf einer manuellen azimutalen Montierung könnte noch eine Alternative sein. Das ist ein schönes kompaktes Allroundteleskop. Ich hab sowas als Reiseteleskop. Aber für zu Hause würde ich schon den Dobson nehmen...

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Eilbek
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  15:34:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank Euch beiden für die Antworten.
Ein Goto brauche ich nicht unbedingt.
Ich besitzte ein Manfrotto 055AB Fotostativ, was eine max. Belastung von 7kg hat. Einfach eine manuelle azimutale Montierung und ein 150/750- Newton drauf? Funzt das?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1355 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  15:53:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

vermutlich eher nicht - Fotostative sind oft zu schwingungsanfällig, auch wenn's vom Gewicht her theoretisch ginge. Der Hebel ist mit einem Newton drauf ein ganz anderer als mit der Kamera. Und mit 750mm Brennweite und Hochvergrößerung für Planeten etc. bist Du auch deutlich empfindlicher.

Was man dem vorhandenen Stativ vielleicht noch zumuten kann, kann ich Dir nicht sagen. Ich hatte mal ein an sich schönes Carbon-Fotostativ, da war ein kleiner 50/540-Refraktor schon zu viel.

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 08.02.2019 15:55:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17031 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  16:04:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

wie Holger schon schreibt ist das für dein Fotostativ zu befürchten. Lt. Bilder im Netz würde ich dem kein Teleskop aufsatteln wollen.

Es gibt z.B. diese Kombination Vixen Porta-II, R130Sf Newton-Teleskop D=130mm, f=650mm, die Montierung einzeln und dazu einen Tubus ist mit Sicherheit nicht günstiger zu bekommen, Montageschiene und Okulare sind da in incl., bei einem Newton OTA muss man das meist extra zukaufen.

Der Vixen hätte auch etwas mehr Öffnung und ist mit f/5 weniger kritisch als der ursprünglich gelinkte.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
846 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  16:15:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

die günstigere Alternative zum angedachten Vixen von Stefan-h wäre vielleicht ein System von Skywatcher:
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p9996_Skywatcher-Explorer-130PS-auf-AZ5---Parabolnewton-auf-azimutaler-Montierung.html

Bei 359,- blieb dann auch noch was für weiteres Zubehör übrig.

Viele Grüße,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Meister im Astrotreff

Deutschland
344 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  17:28:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

wie Stefan (stefan-h) schon sagt:
"Da beißt sich die Katze halt ein wenig in den Schwanz.
Ok- das Setup ist nicht groß bzw. schwer und lässt sich schnell rausbringen und aufstellen. Allerdiings benötigt die Montierung immer eine Spannungsversorgung, manuell kannst du daran nichts verstellen."

Es wird halt ein "Spagat" werden, zwischen schnell und praktisch und einigermaßen Licht sammeln und was DeepSky sehen.

Ich habe die gleiche Montierung, allerdings mit einem 127/1500 Maksutov. Die Montierung kann man zwar mit Batterien betreiben, aber wirklich Freude kommt da nicht auf. Die sind immer dann leer wenn man es am wenigsten braucht. Besonders bei Kälte ist recht schnell Schluss. Aus meiner Erfahrung heraus, wenn Du vom Balkon aus beobachtest, wäre der Kauf eines Netzteiles anzudenken, oder für's Feld ein längeres Kabel, das dann an den Zigarettenanzünder vom Auto geht. Da dann auch eher länger als zu kurz.

Wie stabil das ganze mit dem Newton steht, kann ich nicht beurteilen. Ich denke mal das mein Maksutov ein Stückchen kürzer ist und somit den von mir festgestellten festen und ruhigen Stand hat.
Auch mein kurzer Refraktor 120/600 geht noch. Selbst mit 2" Zenitspiegel und 2" Okularen. Muss ihn nur gut aus mitteln, dass er im Schwerpunkt liegt. Dann klappt die Nachführung fast ohne nachvibrieren.
Der Maksutov zeigt diesbezüglich nicht's.

Kurz zu den beiden Insturmenten von mir.
Der Maksutov ist gut am Mond und den Planeten.
Der Refraktor ist halt für Weitfeld (Rich-Field) angeschafft worden.
Natürlich gehen beide Teleskope irgendwie an allen Objekten.
Der Anspruch des Beobachters... ;-).

Gruß und CS
Mathias

| Refraktor FH 120/600 | Refraktor FH 120/1000 | Refraktor AC 127L/1200 Messier | Maksutov SkyMax BD 127/1500 | Orion Dobson SkyQuest XT8 Plus 203/1200 | Exos-2 GoTo | AZ-S GoTo | EQ-6 R | ZWO ASI224 |

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Eilbek
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  18:23:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Euch für die Antworten.
Das Skywatcher 130/650 Explorer scheint mir preislich recht attraktiv zu sein. Zum Glück habe ich keine Eile mit der Anschaffung.
Werde wohl mal zu einem Teleskoptreffen der GvA hier in Hamburg gehen und freundlich um eine Durchsicht bitten.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Meister im Astrotreff

Deutschland
344 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2019 :  19:22:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

"einem Teleskoptreffen der GvA hier in Hamburg gehen"
ist sicherlich eine tolle Idee.
Viel Spaß dabei!

Gruß und CS
Mathias

| Refraktor FH 120/600 | Refraktor FH 120/1000 | Refraktor AC 127L/1200 Messier | Maksutov SkyMax BD 127/1500 | Orion Dobson SkyQuest XT8 Plus 203/1200 | Exos-2 GoTo | AZ-S GoTo | EQ-6 R | ZWO ASI224 |

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Pumo
Senior im Astrotreff

Deutschland
186 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2019 :  15:59:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Eilbek

Moin,
Ich suche ein Teleskop zum gelegentlichen "spechteln". Es soll nicht so riesig sein, wie ein 8 Zoll Dobson mit Rockerbox- das würde bei mir wohl zu oft im Keller stehen bleiben.



Hallo Stefan,

ich besitze seit einigen Jahren das Starblast 6 (die einfache Version ohne Elektronik-Krimskrams), das ist zwar ein Tisch-Dobson, was du ja nicht möchtest, aber man kann ihn auf einen Camping-Klapptisch stellen und es sich mit einem Klapphocker bequem machen. Da es bei dir - wie ich das verstehe - vor allem um Mobilität geht, wäre das eine Option. Für mich war das damals auch das entscheidende Kaufargument, da ich kein Auto hatte zu dem Zeitpunkt.

War zwar grenzwertig, aber ich konnte bzw. kann die komplette Ausstattung (Klapptischchen plus Klappstuhl und Teleskop mit Montur) auf dem Fahrrad (Radtaschen, Gepäckträger und großer Trekking-Rucksack) transportieren. Oder alternativ zu Fuß tragen für 2-3 Kilometer.

Bedauerlich ist, dass der preislich wohl in den letzten Jahren teurer geworden ist. Ich hab damals knapp 300 Euro dafür bezahlt, jetzt liegt er bei knapp 400 Euro. Ist halt einfachste Technik und 150/750 ist ja bewährt als Einsteigerteleskop, da kann man nicht viel falsch machen. Wunder kann man in dem Bereich sowieso keine erwarten. Besser man lässt sich von dem überraschen, was man mit etwas Erfahrung doch alles erkennen kann.

Philipp


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dkracht
Senior im Astrotreff

Deutschland
153 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2019 :  19:57:39 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,
Wenn Du nicht fotografieren willst, sondern nur visuell unterwegs bist, ist doch ein kleines Koma nicht so tragisch.
D.h. ein https://www.intercon-spacetec.de/teleskope/einsteiger-teleskope/4997-teleskop-skywatcher-skyhawk-1145p-synscan-az-goto-newton-114/500.html
ist doch nicht schlecht für Deinen Zweck.
Goto ist wirklich eine Sache der Bequemlichkeit - ich bin z.B. gerne bequem.
Strom (oder Spannung) braucht man schon im Felde, aber da gibt es ja Kabeltrommeln und/oder Powerpacks - kein Problem, nur eine Aufgabe.
Wenn Du irgendwann mal fotografieren willst, wird das alles komplett anders.
Dietrich aus Eimsbüttel

Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: dkracht am: 10.02.2019 19:58:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

Eilbek
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt  am: 03.03.2019 :  18:37:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin,
kurzes Update: habe gerade das Vixen Porta-II, R130Sf Newton-Teleskop bestellt.
Freue mich schon auf die ersten Beobachtungen.
Danke allen Schreibern!

Viele Grüße

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?