Statistik
Besucher jetzt online : 169
Benutzer registriert : 21784
Gesamtanzahl Postings : 1073639
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Bausch & Lomb / Dynamax 8000 professional
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3445 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2019 :  00:30:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Michael,

ich kann mich an eine Celestron-Werbeanzeige in SuW in den 1980ern erinnern, wo die Gabelmontierung des C8 aufgeschnitten dargestellt wurde. Die Achse war auch nicht groesser, nur ein kleines "Zaepfchen". War wohl damals so.

OT: Ja, die Katze ist Guilda. Nachdem Carole's Katze gestorben und alle meine Hirsegeier von uns gegangen waren, und das Aquarium zum Verkauf stand ... weil wir uns entschlossen, die Haustierhaltung aufzugeben ... erschien auf einmal diese schwarzweisse Katze. Carole hatte hier ihre Finger im Spiel, aber die Katze mag mich auch. Obwohl ich eigenlich auf Zweibeiner stehe, speziell Wellensittiche. Aber okay, unterm Strich haben wir jetzt eine Katze. Und eine "cat" neben einem "CAT" macht ja auch Sinn bei catadioptrischen Teleskopen.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Djibouti
3837 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2019 :  06:37:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Yeah ! Moni und ich lieben Katzen, haben aber keine mehr, seit unsere Lucy vor 3 Jahren an Rattengift verstorben ist

Aber Moni zeigt in letzter Zeit eine verdächtige Begeisterung, ausgerechnet für Maine Coones !

Typisch....reicht nicht eine normale EKH ? Nein, Maine Coon, wo ein ausgewachsener Kater schon mal 500-800€ kostet

Da kriege ich ja 2-3 von den alten Towa oder Danubia "Cats" von !

LG Micha

Freund klassischer Teleskope
RED SUN die unbekannte Mars-Mission 1973

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3445 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2019 :  01:05:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
So ein Towa-Cat 114/1000 fehlt mir noch in meiner Sammlung. Ich habe ja die 50/600, 60/700, 60/900-Refraktoren und die 76/700 und 114/900-Reflektoren, da fehlt noch der 114/1000er mit dem furchtbaren Reflexsucher. Ich habe mal in den spaeten 1980ern versucht, mit so einem Teil M31 zu finden, und bin klaeglich gescheitert. Sucher von der Qualitaet eines abgeblendeten 5x24-Chromaten, aber abgewinkelt, sodass man nicht beidaeugig peilen konnte. Und der Haupttubus war so kurz, dass man auch nicht entlangpeilen konnte. Ich hatte nach 10 Minuten aufgegeben. Das Bild natuerlich in der Mitte scharf, zum Rand hin Blobs. Weil man halt sphaerische Aberration in Bildraumnaehe nur paraxial korrigieren kann ...

Okay, das ist eine andere Baustelle. Jetzt muss ich ne Polhoehenwiege basteln, um das Criterion 8000 mit dem EQ6-Stativ zu verheiraten.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


688 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2019 :  06:31:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Zusammen,

Jürgen danke für´s Zeigen! sehr interessant das Teil. Habe auch nur positive Erfahrungen mit SC´s gemacht - keine Ahnung warum die teilweise so einen schlechten Ruf haben.

Viele Grüße
Christoph

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3190 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2019 :  09:32:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Jürgen & Alle,
ja den Criterion vom Holländer hatte ich auch schon gesehen ... schön das er nun "quasi in der Familie" gelandet ist und noch schöner, das es offensichtlich ein Gerät hoher Qualität ist. Das, was man von Criterion ja hört, hat ja doch schon mal die Qualität eines Roulette-Spieles. Bei dem Deinen ist die Kugel da ins richtige Feld gekullert - schön. Danke auch von mir fürs Zeigen des schönen Gerätes.

Towa 114 ("Tanzutsu") - ich meine, ich hätte in den ebay Klaz so eines gestern gesehen (habe jetzt gerade mal nachgeschaut, aber auf die Schnelle nicht gefunden). Ja, so einen hatte ich auch mal - schon bestimmt 10 Jahre her, wo meine Klassikersympathien noch nicht so stark waren. Einfach mal "geschnappt". Und auch wieder abgegeben - denn genau wie Du schreibst, dieser Klapp-Sucher - damit komme ich Null klar. Ich muss einfach parallel zum Hauptrohr nach vorn gucken - wat de Buer kennt freet hi ook.

Falls ich da was finde, geb ich laut.

Ansonsten - hier ist derzeit seit Wochen das Wetter klassisch - klassisch besch**** - Ist bei Dir auf der Insel besser?

Greetz und ein schönes WE an alle Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3445 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2019 :  23:15:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,

wir hatten einen sonnigen Tag und momentan haben wir eine sternklare Nacht mit Halbmond. Ich bin nicht am Beobachten, da es Windboen von ca. 110 km/h gibt. Sonst haette ich das Dynamax nochmal laufenlassen.

Einen Designfehler habe ich aber gefunden: Mit installiertem Sucher passt es nicht mehr in den Koffer! Also immer Sucher abschrauben ... ich habe die zwei imperialistischen Schrauben (M4 nicht unaehnlich, wahrscheinlich 8-32 oder so) mit Aufpress-Plastikraendelknoepfen versehen, um diese Prozedur werkzeugfrei zu machen. Eine Zentralbohrung im Plastikraendelkopf gestattet mir, mit einem zoelligen Inbus nochmal nachzuziehen, wenn mir danach ist. Ein Schwalbenschwanz oder ein groesser dimensionierter Koffer haette hier gutgetan. Aber Schwalbenschwaenze gab es damals nur bei Zeiss und Lichtenknecker ... Vixen fing vielleicht gerade damit an.



Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 13.01.2019 23:18:03 Uhr
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3445 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2019 :  00:11:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Inzwischen habe ich eine Polhoehenwiege organisiert und das Teleskop daran adaptiert. Die Wiege wurde an ein EQ6-Stahlrohrstativ angepasst.





Weiss irgendwer, welches Fabrikat die Polhoehenwiege ist? Es ist kein Aufkleber und keine Gravur dran, und nein, es ist keine Compustar-Wiege (die hatte die integrierten Griffloecher nicht).




Auch wenn Cindy nicht permanent hier residieren wird, fuehlt sie sich im Kreise meiner stationaren Geraete in meiner neuen Sternwarte wohl. Erste Testbeobachtungen zeigen eine gute Optik, doch ein leichtes Fokussiershifting (das mir beim erstmaligen Beobachten vom Wackel-Gartentisch entgangen war, aber nicht wirklich stoert) und eine visuell brauchbare Gabel. Die Nachfuehrung laeuft gut. Ich habe dafuer einen Konverter von 12V DC auf 220V 50Hz AC besorgt. Er ist laut (Luefter) aber er laeuft.



Ich habe das Teleskop auf den Namen CINDY getauft. Von Cinderella, dem englischen Aequivalent zum Aschenputtel. Asche passt, es ist ja komplett schwarz. Und auch der Status passt - schlechter Ruf, aber unbegruendet, da dieses Geraet gut ist. Der Schuh passt also doch. ;)

Ach ja, ein Problem gibt es noch. Die Abbildungsqualitaet nahm waehrend der Testnacht ab. Ein Blick auf die Schmidtplatte offenbarte, dass Cindy gewisse Inkontinenzprobleme hatte. Eine Taukappe ist in Arbeit. Natuerlich stilecht in schwarz.

Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 12.02.2019 00:15:00 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?