Statistik
Besucher jetzt online : 158
Benutzer registriert : 21464
Gesamtanzahl Postings : 1057423
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 M31 Andromedagalaxie
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt am: 15.12.2018 :  21:25:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,
nein, ich werde mich nicht dafür entschuldigen, aber ich weiß natürlich, dass M31 zu den am meisten belichteten Deep-Sky-Objekten gehört. Ich selber habe sie auch schon fotografiert, mal nur Details und mal als Mosaik, aber noch nie hatte ich die Möglichkeit ein so großes Gebilde vernünftig "an Stück" zu fotografieren, das habe ich hier nachgeholt mit meinen beiden 135 mm Objektiven. An dem einen die ASI 178 MM, mal Luminanz, mal H-Alpha und an dem anderen Tele die MC also Farbkamera.
Insgesamt sind 50 Stunden zusammen gekommen (in je 32 s Einzelbelichtungen). M31 ist also schon recht tief belichtet, aber neue Strukturen kamen dabei kaum zum Vorschein.
H(a) habe ich versucht dezent einzubauen, normalerweise stören mich immer diese "entzündeten pickeligen Gebilde", aber man darf seine Meinung ja auch ändern. Die Schärfe ist für ein 135 mm Tele natürlich gut, aber bei anderen Motiven konnte ich noch mehr heraus holen. Hier sind es etwa 7-8" Auflösung.



Das Zentrum ist ja bekanntlich sehr hell. Ich habe es auch bewusst recht hell und z.T. überstrahlt dargestellt, damit das irgendwie authentischer rüber kommt. Um dennoch alle Details sehen zu können habe ich mit 8 s Einzelbelichtungen 2 Std. lang belichtet. Das Ergebnis ist zwar nicht so tief, aber schärfer.(ca. 6-7")



Ein Detail, NGC206



Und M110 mal einzeln



Hier habe ich mal nur die Sternfarben, finde ich irgendwie schön.



und hier mal 1 Std. linear gestreckt. Man erkennt um wie vieles der Bulge heller leuchtet als der Rest.



und die große Version darf natürlich auch nicht fehlen, weitere Daten finden sich dort auch.:

http://www.astrofototeam-niederrhein.de/astrofoto_galerie/fotografien/99953_7_g.jpg

Das außergewöhnlichste an dem Bild ist vermutlich nur die kurze Brennweite mit der es entstand. Gefallen tuts mir trotzdem, ich hoffe euch auch. Ehrlich gesagt finde ich es ein ganz klein wenig weihnachtlich, vielleicht liegts ja an den roten "Kerzen",
viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1654 Beiträge

Erstellt  am: 15.12.2018 :  22:14:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

du machst es einem verdammt schwer, noch Worte für deine Marathonbilder zu finden. Ich verneige mich in Ehrfurcht.

Gruß
Hans

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt  am: 15.12.2018 :  22:58:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hans,
jetzt übertreibst du. Die meiste Zeit habe ich fern gesehen oder Bildbearbeitung gemacht und bin nur alle 4 Stunden mal raus um zu schauen ob alles noch läuft.
Ganz im ernst, ich habe diese Art der Deep-Sky-Fotografie begonnen gerade weil ich weniger aktiv machen wollte/konnte. Ich suchte etwas um klare Nächte nicht ungenutzt zu lassen. Dass mich das derart fesseln würde mal mit 135 mm zu arbeiten hätte ich selber nie gedacht.
Aber dein Lob geht natürlich runter wie Öl , danke dafür.
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1654 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2018 :  10:19:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

gerade die Leichtigkeit der Bildgewinnung in Verbindung mit dem tollen Ergebniss ist es ja gerade. In der Welt herumjetten, um unter dunkelsten Himmel das Objekt der Begierde abzulichten beeindruckt mich weit weniger. Bin auf deinen nächsten "Marathon" gespannt.

Gruß
Hans

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Meister im Astrotreff

Deutschland
853 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2018 :  12:12:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Ralf,

wie eigentlich immer bei Dir: Klasse Ergebnis!
Vor allem gefallen mir Deine schönen farbigen Sterne!
Waren die bei der Farbkamera bei 32 sec schon so ohne Strecken herausgekommen und Du hast sie dann zum Schluß der BB mittels Masken/Ebenen wieder eingebaut?
Mit Deinen 2,4µm Pixeln bist Du wirklich bezügl. Auflösung schon glücklich dran! Bei meinen 3,7µm Pixeln (DSLR) suche ich immer noch eine lichtstarke Optik (um f/3) um die 300-400 mm (APO mit einer größeren Öffnung als 64mm , die es aber anscheinend preiswert nicht gibt. Am ehesten käme noch ein Tak Epsilon 130 infrage (bei auch schon 2600Euro).

viele Grüße und weiterhin so viel Erfolg
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2018 :  12:29:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,
Danke. Nein das Farbbild aus der ASI 178 MC ist in der Kombi nicht wirklich prickelnd. Alle hellen Sterne haben rote Ränder und je tiefer das Bild wird um so blau-grüner werden die Sterne ( der Rotkanal ist einfach unschärfer) Hier konnte ich aber mit H(a) im Rotkanal wieder Einiges heraus holen. Das unscharfe Farbbild s.o. ersetz die hellen Sternfarben und das wurde mit einer Maske eingebaut.
Möglicherweise bekomme ich das Problem mit einer etwas anderen Fokuslage in den Griff. Als Alternative könnte ich den Rotkanal auch einzeln belichten (dann scharf) und wieder einbauen, kostet aber ein paar Stündchen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroRider
Meister im Astrotreff

Deutschland
782 Beiträge

Erstellt  am: 16.12.2018 :  13:09:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

im Leben gibt es manchmal wichtigere Prioritäten als Astro,
deshalb habe ich die letzte Zeit das Forum nur konsumiert statt
selber aktiv zu sein.

Jetzt ist es aber mal wieder Zeit meine Hochachtung vor Deinen
Werken auszudrücken. Insbesondere die Schärfe Deiner Bilder beeindruckt mich immer wieder. Deine Plejaden sind da für mich das beste Beispiel, selten eine so detailierte Zeichnung der Nebel gesehen. Auch die strahlenden Sterne finde ich immer wieder bezaubend in Deinen Werken.

Am meinsten beeindruckt mich aber, dass Du dabei immer auf dem Boden bleibst und mehr noch immer wieder zum mitmachen anspornst.

Bin also gespannt falls es mal zu Deinem angekündigten Netzwerk Fotoprojekt kommen sollte. Ich hoffe bis dahin bin ich Deepsky mäßig wieder einsatzbereit und EBV erfahren genug zum mitmachen.

Schönen Sonntag noch.

Grüße
Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Urlaubsknipser
Senior im Astrotreff

Deutschland
172 Beiträge

Erstellt  am: 17.12.2018 :  19:01:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Urlaubsknipser's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

heute (17.12.2018) ist zufällig ein Robert Gendler Messier 31 von 2002 APOD geworden. Wenn man nachliest, welche Gerätschaft (Öffnung/Kamera) dafür zum Einsatz kam... da finde ich dein Bild im Vergleich deutlich besser und wenn man dann noch bedenkt, dass es "nur" mit 135mm Fotoobjektiven gemacht wurde... die erreichte Auflösung und Schärfe ist jedenfalls kaum zu glauben!

Grüße
Rüdiger

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt  am: 17.12.2018 :  22:04:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Volker,
das ist wirklich schön zu hören. Anspornen ist tatsächlich eines meiner Ziele. Ein anderes ist es mir meine direkte Freude an dem zu erhalten, was ich da gerade mache. Würde ich Vorträge halten oder ein Belichtungsnetzwerk organisieren, dann würde ich etwas anderes machen und nicht mehr so wie jetzt, einfach nach draußen gehen und schauen was geht.
Hallo Rüdiger,
jaaa ;-), ich hab´s auch gesehen. Natürlich beäugt man so ein Bild dann ganz genau und findet auch einiges zum Meckern. Habe ich heute auch getan. Trotzdem bemühe ich mich, nicht so zu denken. Hätte ich mein Bild beim APOD eingereicht, dann wäre ich jetzt sicher nicht so locker. Die Tiefe von Gendlers M31 ist allerdings absolut klasse.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
278 Beiträge

Erstellt  am: 17.12.2018 :  23:22:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

mal wieder der totale Wahnsinn von dir!

Ich bin gerade dabei mich in Pixinsight einzuarbeiten. Was ich jetzt schon sagen kann:
Eine wirklich großartige EBV von dir! Mit welchen Progs machst du das?

Vielleicht hast du einen Tipp für mich:
Ich habe die Sternfarben satt bis zum Zentrum in einem Bild mit darin viel größeren Sternradien.
Wie kriege ich die Farben jetzt in mein Originalbild eingebaut?

Ich wäre dir wahnsinnig dankbar, wenn du mir einen Mini-Workflow beschrieben könntest (in PS?).

Wann sammelst du eigentlich die ganzen Daten? Hast du eine Wolken-weg-Maschine?

Dein Bild ist klar besser als das APOD! Deines würde ich als Poster verwenden.

ICH WILL AUCH DAS ALLES KONNEN! KOMMT NOCH! VERSPROCHEN!

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: suntilliana am: 17.12.2018 23:23:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2018 :  00:01:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Mario,
besser / schlechter sind natürlich sehr relative Beurteilungen, aber natürlich freut mich deine Bemerkung sehr. Für mich steht tatsächlich Ästhetik und Schönheit an erster Stelle. Wolken-weg-Maschine wäre schön, aber ich habe einfach die Schönwetterkatastrophe im Herbst genutzt, da sind 280 Std. Belichtungszeit zusammen gekommen. 140 pro Tele und irgendwas zwischen 12 und 16 Nächten waren das. Den Kometen habe z.B. noch gar nicht gesehen, denn jetzt ist hier seit Tagen "Suppe".
Vielleicht hilf dir wg. der Sternfarben diese Beschreibung weiter. Ansonsten versuche noch mal klarer zu formulieren wo es hakt, habe es noch nicht ganz verstanden.
Viele Grüße,
ralf

Thema Sterne einfügen: In PS bringe ich das Farbbild zur Deckung in einer neuen Ebene. Auf der unteren Ebene nutze ich die Aktion "Farbbereich auswählen", hier klicke ich auf einen ausgebrannten hellen Stern (mit falscher Farbe am Rand), es wird nun alles ausgewählt, was weiß ist. Ein Regler gibt die Toleranz an. Ich schiebe den Regler so knapp ans linke Ende, bis nur die Sterne ausgewählt sind und nicht die helleren Teile des Nebels. Jetzt erweitere ich die Auswahlkante z.B. um 3 oder 4 Pixel, kann man dann auch noch weichzeichnen etc. Diese Auswahl übernehme ich ins obere Bild. Mit "Ebene neu durch Kopie" werden so nur die (guten)Sterne kopiert. Die mittlere Ebene wird erhalten aber weg geklickt, denn man braucht evtl. mehrere Versuche. Die oberste Ebene wird nun mit dem Modus "Farbe" auf die unterste projiziert. Hilfreich ist es dabei, wenn diese in der Zwischenzeit so bearbeitet wurde, dass die 100% Weißanteile etwas gedeckt sind, ein paar Graustufen, damit die Farbe überhaupt sichtbar werden kann.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
278 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2018 :  10:20:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

genau das meine ich: "Ästhetik" - bin doch glatt nicht auf dieses schöne Wort gekommen...

Vielen Dank für deine Mühe - das hilft mir ganz bestimmt!
Ich teile mit, wenn ich es hinbekommen habe.

Ich hätt gern den Kometen von dir gesehen - vielleicht klappt es ja noch. In jedem Falle dann viel Erfolg.

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
486 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2018 :  19:59:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Ralf,

wie du schon schreibst, wird M31 sehr oft gezeigt und ist auch immer wieder ein lohnendes Objekt. Ich habe es selten so schön gesehen, daher meinem Glückwunsch zu dem tollen Ergebnis!
Ich weiß das du neben Lob auch gerne Kritik hören möchtest, das einiges was ich kritisieren würde wäre, das ich persönlich nichts an deinen Arbeiten auszusetzen habe ;) Nein, jetzt mal im ernst, ich find du hast das sehr gut umgesetzt. Alle wesentlichen Details sind bei der kleinen Brennweite gut sichtbar, die Sternen- und die Galaxiefarbe nicht zu übertrieben gesättigt. Besonders gut finde ich die H-Alpha Gebiete, Sie sind da und heben sich deutlich ab ohne quatschbunt rüberzukommen, wie man es oft bei anderen Bildern sieht. Auch die Tiefe ist klasse und M31 hebt sich gut vom schönen Hintergrund ab. Finde das Ergebnis rundum sehr ästhetisch und natürlich!

Das du mit den 50Std Belichtungszeit nicht alle Tassen im Schrank hast (positiv gemeint :)) hab ich glaube ich schon Mal erwähnt. ;)
Bin immer wieder fasziniert was mit langen Belichtungszeiten möglich ist.

Respekt! Tolles Bild, ich würde es mir auch an die Wand hängen.
Danke für deine Arbeit und das Zeigen, das motiviert einen es mal selber zu verseuchen!

CS & Gruß Piotr

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2065 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2018 :  01:15:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Piotr,
du solltest besser nichts "verseuchen" (ha, ha, s.o. ) Aber, wenn ich dich oder jemand anderen ermutigen kann es zu versuchen, dann wäre das schon toll. Dein Kommentar freut mich ungemein.
In einem irrst du aber: Ich höre nicht gerne Kritik. Wenn sie aber berechtigt ist (relative Entscheidung ;-)), dann nutze ich sie um weiter zu kommen.
Das mit den H(a) Gebieten war mir sehr wichtig, weil relativ neu für mich, und ich freue mich, dass du das auch so siehst. Verrückt und Nerds sind wir natürlich alle, egal ob 5 oder 50 Std. belichtet wurde. Ich habe mich damit abgefunden ;-)
Ach, und wenn du wirklich das Bild an die Wand hängen möchtest, dann schicke mir doch mal deine Adresse.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
486 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2018 :  08:56:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Ralf,

Mist... sollte natürlich versuchen heißen.. aber eh zu spät, ich hab das Internet ja schon mit meinen Anfänger Bildern „verseucht“ ;)
Gerne, ich schick dir später ein PN.

Danke und Gruß
Piotr


Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: HNSolid am: 20.12.2018 08:57:51 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.62 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?