Statistik
Besucher jetzt online : 210
Benutzer registriert : 21964
Gesamtanzahl Postings : 1082257
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Allgemeine astronomische Themen
 Äthertheorie des Lichts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1366 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2018 :  21:36:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und mein Deutsch(!)lehrer sagte:

"Es gibt physikalische Gesetze, gegen die man nicht ungestraft verstößt."

Gruß, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2357 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2018 :  22:33:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
...denn neulich ist ein Junge von der Schule geflogen, weil er durch "0" geteilt hat.
https://www.der-postillon.com/2015/12/weil-er-durch-null-geteilt-hat-schuler.html#more

Wer darf das schon?
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1771 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2018 :  23:16:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
> Wer darf das schon?

Als Gott durch Null teilte, entstand das Universum.
.

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseite

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

quantenmaschine
Mitglied im Astrotreff

Österreich
45 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2018 :  07:05:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche quantenmaschine's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: winnie

> Wer darf das schon?
Als Gott durch Null teilte, entstand das Universum.


Mit Null gibt es ein Problem den 1/0 = oo, daher hat Gott am Beginn des Universum M = oo, R = 0 und G = 0 gesetzt !

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2357 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2018 :  11:30:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
"daher?" ? Muss Gott sich an physikalische oder mathematische Gesetze halten?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heljerer
Senior im Astrotreff

Deutschland
230 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2018 :  11:44:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich hab mal gelesen, dass Jesuiten im 17. Jahrhundert versucht haben, Ihren chinesischen Gastgebern das westliche, wissenschaftliche Weltbild zu erklären. Dabei konnten die Chinesen nicht verstehen, wie es so etwas wie Naturgesetze geben kann. Denn, so die Argumentation, wie will man der Natur klar machen, dass sie sich an unsere Gesetze halten muss?

Gleichung 3 ist übrigens falsch: dL/L = 2

Bearbeitet von: Heljerer am: 12.12.2018 11:48:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

Gerhard_S
Anbieter im Astrotreff

Deutschland
207 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2018 :  12:51:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Gerhard_S's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Heljerer,

es geht noch besser. Im EU Parlament referierte mal ein Experte zum Thema Energiewende. Mehrfach viel dabei der Begriff der Kirchhoffschen-Gesetze und dass diese nicht alles erlauben was die Politik gern hätte. Ein EU Abgeordnerter meinte nach einer Weile recht verärgert..."Wir sind hier das EU Parlament, dann änderen wir diese Gesetze eben."

Viele Grüße


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

janhenrikbauer
hat Urlaub


43 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  03:13:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
es gibt den äther nicht, aber es gibt dunkle materie? zum einen das ganze weltall für nichtig, leer und nonexistent erklären, zum anderen aber an materie glauben, die zb in schwerkraftdetektoren nicht gemessen werden kann? und sich dann über alternativkosmologie lustig machen? na denn.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3440 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  07:25:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: janhenrikbauer

es gibt den äther nicht, aber es gibt dunkle materie? zum einen das ganze weltall für nichtig, leer und nonexistent erklären, zum anderen aber an materie glauben, die zb in schwerkraftdetektoren nicht gemessen werden kann? und sich dann über alternativkosmologie lustig machen? na denn.



Aha...man versucht also mit Schwerkraftdetektoren dunkle Materie zu messen? ...
Stimmt...die Pioneer und Voyagersonden haben ganz präzise Balkenwaagen an Bord. Ich vergaß...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TakFan
Meister im Astrotreff

Deutschland
523 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  07:30:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Habe aus einer Erbmasse noch 4 Gläser Lichtäther rumstehen. Wurden laut Beschriftung kurz nach dem Urknall eingemacht. Bei Interesse bitte PN.

TSA-120 / FS-60CB auf EM-200 FS2
FC-76D auf EM-200 B
16" Dobson f4,5
https://www.astrobin.com/users/TakFan/

Bearbeitet von: TakFan am: 16.07.2019 16:50:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

k_ruprecht
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  11:03:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Oh, da hätt ich gern eins davon, wollte mir heut abend eine lecker Ursuppe kochen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
404 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  12:01:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

bitte bitte weiter machen - eine willkommene Abwechslung!

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17104 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  12:39:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was steht dazu im Brockhaus? (Also in der Auflage- gedruckt 1891 )



Hatte ich ja schon zu den ersten Beiträgen eingebunden

Bearbeitet von: stefan-h am: 16.07.2019 12:41:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5758 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  13:13:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich frage mich grad, mit welcher Geschwindigkeit sich Licht in Ether ausbreitet.

Ätherische Grüße:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10146 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2019 :  13:34:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Joa Stefan,
die Äther-Hypothese saß damals recht tief in den Köpfen vieler Wissenschaftler. Einige wollten die Teilchen des Äthers ja "Newtonium" nennen.
Zitat:
Ausgehend von der Entdeckung der chemisch indifferenten seltenen Gase in der Atmosphäre, hat Mendelejew neuerdings den Versuch einer chem. Auffassung des Welt-Ä. auf Grundlage des Periodischen Systems der chem. Elemente gemacht und bezeichnet den Licht.-Ä. als Element Newtonium.
Quelle: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 1. Leipzig 1911., S. 115-116.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?