Statistik
Besucher jetzt online : 197
Benutzer registriert : 21375
Gesamtanzahl Postings : 1053170
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Erstanschaffung 200er Dobson - Frage Zubehör
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Monsy
Neues Mitglied im Astrotreff


10 Beiträge

Erstellt am: 05.12.2018 :  01:25:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
nach den ersten Versuchen mit dem Dobson merke ich schon jetzt, was fehlt, damit es richtig losgehen kann.

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum, das ist mein erster Post hier. Mein Name ist Roman und ich komme aus der Bonner Region. Nach (jahr)langem "drumherumschleichen", viel Lektüre zum Thema Astronomie habe ich mich jetzt entschieden endlich mal wirklich "einzusteigen". Nach einigen Wochen "Studium" in Foren und auf verschiedenen HPs (svenwienstein etc.) habe ich mich einen gebrauchten Dobson Skywatcher Skyliner 200mm in gutem Zustand mit Originalzubehör für einen guten Preis entschieden.
Nachdem ich mir flux ein Kollimationskäppchen gebaut habe und das Teleskop damit (ohne Laser bisher) so gut es geht justiert habe, war es heute soweit und das Teleskop hatte sein second light im Rahmen meines first lights - zunächst mal auf dem Balkon, in der Stadt, bei nicht optimalen Bedinungen, einfach mal zum ausprobieren.
Und gleich wurde mir klar, dass ich zunächst einmal in folgendes investieren würde und hier einmal um Rat fragen möchte:

1. Ein adäquater Stuhl. Könnt ihr einen leichten, gut transportablen empfehlen, mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, eher am unteren Ende des (mir nicht so wirklich bekannten) Kostenspektrums?

2. Telrad. Würde auf die Suchermontierung meines Skywatcher Skyliner Dobson 8" Telrad wie der hier drauf passen? https://www.intercon-spacetec.de/zubehoer/teleskop-zubehoer/sucher-und-finder/peilsucher-telrad/3069-telrad-finder-incl.-basis-.html Oder muss für den Telradsucher neu gebort werden? Bzw. muss er neu geklebt werden?

3. Das mitgelieferte "Super 25"-Objektiv scheint mit als Brillenträger ganz gute Dienste zu leisten mit akzeptablem Augenabstand, mit dem "Super 10" habe ich als Brillenträger aber so meine Probleme. Ich überlege nach einiger Lektüre das Skywatcher Zoom-Objektiv zu verwenden, da ich denke, dass es mir als Anfänger erst mal die Möglichkeit gibt zu ergründen, was in in Zukunft wohl am ehesten beobachten möchte - da wollte ich mich also zunächst an den Empfehlungen von svenwienstein.com orientieren. Meine Frage: in Kombination mit einer 2x Barlow-Linse, hätte man dann ja reichlich Brennweiten abgedeckt. Spricht da was gegen? Änbdet sich mit einer Barlow der Augenabstand für einen Brillenträger und dem genannten Zoom-Objektiv eher ungünstig?

Das wärs fürs Erste. Ich danke schon jetzt für eure Tipps!

Grüße,
Roman

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16327 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  10:32:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roman,

willkommen hier auf Astrotreff und bei dem schönen Hobby.

Der Telrad hat eine eigene Basis und die wird normalerweise am Tubus angeklebt. Der Klebstreifen ist bereits dran, man zieht nur die Schutzfolie ab, richtet die Basis möglichst gerade am Tubus aus und drückt sie kurz fest dagegen. Möglichst weit vorn am Rand anbringen erleichtert später den Einblick.

Telrad plus der normale Sucher bringt aber Kopflastigkeit, daher ist entweder oder meist besser. Wobei viele Nutzer überwiegend nur mit dem Telrad arbeiten.

Stuhl- höhenverstellbar ist von Vorteil, ich benutze diesen Drehhocker hier (klick mich).

Okulare- das 25mm bringt dir noch kein großes sichtbares Feld für Übersicht bzw. zum Aufsuchen von Objekten. Das Hyperion 36mm Aspheric wäre da vorteilhafter, das Galaxy Erfle 30 mm Weitwinkelokular 2" 65° wäre günstiger, zeigt aber etwas weniger Feld als das Hyperion, aber noch immer deutlich mehr als das 25mm.

Das vorhandene 10mm durch SW-Zoom ersetzen- da würde ich abraten, dessen Eigengesichtsfeld ist nicht groß. Besser sind hier Einzelbrennweiten mit halbwegs großem Eigengesichtsfeld, also wenigstens 60-65°. Das Skywatcher Planetary UWA-58° 7mm käme vom eGF noch so halbwegs in Frage, das Skywatcher Sky Panorama UWA 7 mm zeigt ei deutlich größeres Feld, ich kenne dieses aber nicht aus eigener Erfahrung. Die Baader Hyperion wären auch gut geeignet, sind aber etwas teurer.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2871 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  11:13:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Roman,

und auch von mir Herzlich Willkommen!
Es gibt eine rege Bonner Szene, so meine ich (schau mal in "Kontakte und Treffen" nach). Besuche doch diese ein mal und frage ihnen Löcher in den Bauch ... ;-) und lass Dir mal ein paar "Okulare" vorführen.

Ansonsten zu Okularen ist auch das hier zum Lesen sehr zu empfehlen:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=228474
(etwas weiter unten zu Okularen)


CS,
Walter

Nachtrag: Ja da zwick mich doch einer, wo sind die Bonner hin? Ich finde nix mehr über die KBA Gruppe (Köln Bonn Astronomie) auf die Schnelle ?!

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 05.12.2018 11:20:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

Sselhak
Senior im Astrotreff

Österreich
147 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  11:25:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Ich verwende am Dobson diesen Stuhl und finde ihn super, da er durch die Beine auch auf weichem Untergrund nicht einsinkt: https://www.amazon.de/Leifheit-71325-Multisitz-Niveau-Chrom/dp/B000VJE5SI/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1544005210&sr=8-2&keywords=b%C3%BCgelstuhl+leifheit

Der Telrad muss geklebt (oder neu gebohrt) werden, der passt auf keinen Sucherschuh …
Alternativ könntest du auch einen Leuchtpunktsucher nehmen, die passen auf praktisch jeden Sucherschuh!

Das Skywatcher Zoom finde ich persönlich richtig mies! Winziges Gesichtsfeld (kleiner als bei den mitgelieferten) und das Bild so schlecht, dass man spätestens mit der Barlow gar nichts mehr erkennen wird.

Allgemein muss ich zu Zoom Okularen sagen, dass sie alle ein sehr sehr kleines Sichtfeld haben (was die Benutzung an Teleskopen ohne Nachführmotor echt mühsam macht, da man ständig händisch nachführen muss). Daher würde ich von solchen am Dobson abraten und etwas mit großem Sichtfeld, so ab 70° aufwärts nehmen.

Grüße, Mario

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Monsy
Neues Mitglied im Astrotreff


10 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2018 :  01:15:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für eure Tipps soweit!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?