Statistik
Besucher jetzt online : 171
Benutzer registriert : 21908
Gesamtanzahl Postings : 1079222
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Deep Sky Objekt des Monats
 OdM Dezember 2018 - „Die drei Schneebälle“
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

eike68
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
74 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2018 :  08:34:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo Oliver,

Hammer - Zeichnung!
Wenn ich die Zeichnung mit meinem Bildchen vergleiche, immerhin 20 Minuten belichtet, dann staune ich, wie gut Sh2-254 bei Dir zu sehen war. Auf meinen Rohbildern war er so gut wie nicht vorhanden.

cs eike

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marcus_S
Senior im Astrotreff

Deutschland
126 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2019 :  15:53:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin!

Auch die Schneebällchen habe ich am am 27. Februar 2019 mit einem 10" Newton mitten im Nirgendwo in Franken versucht. War schwierig, aber die beiden hellen waren gerade noch doch machbar.

Ich hänge mal auch hier einen Schnipsel aus meinem Bericht dran:


"Sh 2-254, Sh 2-255, Sh 2-256, Sh 2-257 (Ori)
nochmal die drei Schneebällchen. Kurzer Blick zum Auffrischen in den Atlas, dann die Stelle angefahren. Mor17,5+H-beta, Augen verrenkt, tief durchgeatmet, weitergeguckt, dann um eine markante Sternkette etwas unsicher etwas Nebliges gesehen, leicht abseits der Sternkette deutlicher und indirekt immer mal wieder ein kleiner runder Flausch.
Häßliche Skizze gemacht und nachbereitet. Wikisky sagt: das waren die beiden hellen kleinen knuffigen Schneebällchen Sh 2-255 und Sh 2-257. Der große blieb unsichtbar. Laut AladinLite sind das aber IC 2162 und Sh 2-257 (was nun genau Sh 2-255 ist, ist mir zunehmend unklar. AladinLite sagt: ein kleiner Futzel zwischendrin. Egal, zwei Schneebällchen!)"


Und vielleicht noch als Ergänzung: mir scheint, die Positionen der Schneebällchen als Sh 2-25x sind in den TriAtlanten BC und C nicht richtig eingetragen. Nicht, daß die jemand danach aufsucht und deswegen verzweifelt... IC 2162 stimmt aber.


Viele Grüße von

Marcus


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3190 Beiträge

Erstellt  am: 01.03.2019 :  18:39:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Marcus,

hast Du es also geschafft ! Glückwunsch.
Ich habe es mit 8" und ohne Filter auch versucht, nach Triatlas und IC2162. Ich bin mir auch nicht sicher ob ich die Zielregion angefahren habe, oder knapp daneben. Ist schwer sich zu orientieren ohne Detail Aufsuchkarte.

Jedenfalls - nix gesehen. Ohne h-beta hast Du es nicht versucht?

Der Himmel: so bei 6,0mag im Zenith.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 01.03.2019 18:40:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
631 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2019 :  10:04:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo miteinander,

mit dem 9,5-Zoll Fünfling, gestern Abend bei Geigersau, gute Durchsicht:

Für die "Schneebälle" bin ich mit 45-facher Vergrößerung bei Xi und Ny im nördlichen Orion eingestiegen. Der unverwechselbare "37" Sternhaufen NGC 2169 fällt nebenan richtig ins Auge, und ich habe noch den dichten Haufen NGC 2194 mitgenommen - viele kleine Puderzucker-Sternchen. Dann den UHC-Filter reingetan (H-Beta hatte ich nicht dabei), und weiter zu den Schneebällen gehangelt. Einer der Nebel fiel mir auch mit dem UHC sofort ins Auge, das müsste demnach Sh2-255 gewesen sein. Ich sehe drohende Wolken näher kommen, und will mir das bei 100x und UHC anschauen. Leider schaff ich es nicht mehr vor den Wolken, und Ralph bestätigt über Handy, dass die vorhergesagte große Wolkenfront gerade am Eintreffen ist. Schade, keine Zeit mehr, nach Sh2-257 zu schauen. Ich packe ein, und warte mögliche spätere Wolkenlücken nicht mehr ab.

Die Schneebälle hatte ich von Reiners schöner Homepage inspiriert schon früher mal im 16-Zöller drin. Sh2-255 und Sh2-257 waren mit H-Beta einfach zu erkennen, den Sh2-254 konnte damals nicht sicher ausmachen.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Werner_B
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
96 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2019 :  20:25:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Oliver

Für mich waren diese Schneebälle auch neu. Hatte davor noch nie etwas von denen gehört oder gelesen.
Jedenfalls brauchte ich 3 Beobachtungsnächte, um überhaupt was zu sehen. An den ersten zwei war
von den Nebeln "Null und Nichts" zu sehen.
Bei der dritten Beobachtungsnacht konnte ich die Sharpless 2-255 und 2-256 mit OIII gleich erkennen, kurz danach
ging sogar die 2-257 und 2-258 mit OIII. Ich meine sogar, das die 2-258 schneller ins Auge sprang.
Details bei der 2-256 hab ich keine erkannt.
Sehr schwer tat ich mich an der 2-254. Ohne DSS hätte ich die garantiert nicht gezeichnet oder erkannt. Das war mit H-beta auch extrem an der Wahrnehmungsgrenze.

Sharpless 2-254 bis 2-258 / die drei Schneebälle im ORION


Jedenfalls wieder mit Spaß dabeigewesen.

Grüße

Eine Zeichnung sagt mehr als tausend Worte
Projekt: OdM
Stammplatz: Hohe Adelegg

Werner

undercover informant by Astromerk

Bearbeitet von: Werner_B am: 12.03.2019 20:32:54 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?