Statistik
Besucher jetzt online : 420
Benutzer registriert : 22849
Gesamtanzahl Postings : 1121458
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum mobile Optiken (Ferngläser, Spektive)
 Fernglas 8*42, aber welches?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt am: 01.12.2018 :  10:06:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nachdem mir mein derzeitiges 10x50 Glas zu unruhig für die freihändige Beobachtung ist, und mein in dieser Hinsicht viel besseres 7x50 Glas eine zugroße AP für den "Haushimmel" von 5,5mg bringt, bin ich sicher in einem 8x42 für mich dass optimale Freihandschnellspechtelglas zu finden. Die schier endlose Zahl in Frage kommender Gläser macht die Suche aber recht schwer. Eingrenzen kann ich durch folgende Einschränkungen:
De Preisrahmen liegt definitiv bis maximal 300€ und und hinsichtlich Abbildungfehler nervt mich am meisten CA. Außerdem sollte das Sichtfeld möglichst groß sein und eine Brillentauglichkeit wäre auch nicht schlecht. Ich beobachte zwar derzeit immer ohne Brille, aber durch meine linksseitige Hornhautkrümmung kommt ggfs. ein Nutzung mit Brille auch in Frage.

Mögliche Kandidaten die ich mir bisher anhand Interrechere ausgeguckt habe sind die Dachkantgläser
Celestron Trailseeker 8x42
Minox BV 8x44 oder
das Porroglas Kite Birdwatcher 8x42

Falls mir jemand was zu seiner Erfahrung mit genannten Gläsern machen kann oder eine weitere sehr gute Alternative nennen kann, würde ich mich über eine Antwort freuen.

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
6143 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  12:06:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

Ich benutze auch ein 8x42 für Naturbeobachtung und Astro, das ich hier schon einmal vorgestellt hatte: DDoptics Königstein 8x42
Dieses Glas würde ich empfehlen, auch wenn es 100,- teurer war als von Dir angedacht. Aber leider ist es nicht mehr für diesen Preis erhältlich.

Allgemein finde ich es schwierig, Dein Pflichtenheft in der gewünschten Preisklasse unter einen Hut zu bringen: wenig CA, großes Feld mit Brille überschaubar. So spontan fällt mir da natürlich das Zeiss Victory SF 8x42 ein, aber das ist leider etwas teurer als geplant.
Von den Eckdaten her sehen die drei Gläser nicht schlecht aus, ich kenne sie aber leider nicht aus eigener Erfahrung. Aber da insbesondere die CA und das Einblickverhalten sehr unterschiedlich sein können und auch subjektiv unterschiedlich empfunden werden, kann ich Dir nur raten die Gläser unbedingt vor dem Kauf auszuprobieren. Und auch auf die Randunschärfe etwas achten, die fällt bei Astronomie nämlich mehr auf als bei terrestrischen Beobachtungen. Und Brilleneignung ist auch nicht selbstverständlich. Ich habe vor ein paar Wochen mal eine Reihe Gläser von Nikon bei Saturn ausprobiert, durchaus auch in dieser Preislage. Bei keinem hat mir das Einblickverhalten mit Brille so gut gefallen wie bei meinem Königstein. Die kämen für mich also alle nicht in Frage, da ich immer mit Brille beobachte.

Puuh, viel geschrieben und eigentlich nichts hilfreiches gesagt. Außer dem Hinweis die Gläser vor dem Kauf auszuprobieren. Ein Fernglas ist wie eine Brille: es muss Dir passen. Und wenn es Dir nicht ordentlich passt, wird es nur eine Zwischenlösung sein. Dann lieber gleich versuchen das richtig passende Glas zu finden, auch wenn das eventuell etwas teurer wird.

Bis dann:
Marcus

16" f/4 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (70/700 PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: Mettling am: 01.12.2018 12:07:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  13:28:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marcus,

schonmal Danke für die ausführliche Antwort.
Deinen Bericht zum DDoptic habe ich schon mit Interesse gelesen, liegt aber mit 400€ über dem gesteckten Preisrahmen, zumal mein favorisiertes Celestron Trailseeker mit 230€ deutlich noch drunter liegt. Werde aber in jedem Fall mal einen Technikmarkt besuchen und dort durch möglichst viele Gläser gucken. Vielleicht findet sich ja noch ein Tip, den ich noch nicht in betracht gezogen habe.
Bei 8x42 findet sich so viel. Das ist gut, macht es aber nicht einfach....

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kryptograph
Senior im Astrotreff

Deutschland
152 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  14:29:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

Bei Deinen Anforderungen fällt mir sofort das Nikon Action Express 8x40 CF ein. Die Serie gibt's immer noch. Nicht sehr kompakt und auch nicht auf geringes Gewicht optimiert, aber man bekommt erfahrungsgemäß für kleines Geld eine gute Optik. Lies Dir doch mal diese Besprechung zum 7x35EX durch, sie stammt aus kundiger Feder:
https://www.juelich-bonn.com/jForum/read.php?9,23106,23106#msg-23106

So viel anders wird das 8x40 nicht sein. Nur so als Tip.

Gruß Gil

Bleibt cool und gesund!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Taukappe
Meister im Astrotreff

Deutschland
579 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  15:58:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

Zitat:
...oder eine weitere sehr gute Alternative nennen kann...

ich nutze gerne mein Steiner Skyhawk 3.0 8x42 für Natur u. Astro, und kann es dir empfehlen.
Da es seit kurzem ein Nachfolgemodell für das 3.0 gibt, werden die 8x42-Gläser mittlerweile unter 300€ angeboten.

Gruß
Alfons

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  16:15:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gil,

das Glas ist natürlich schon recht schwer, aber wenn sonst alles stimmen sollte, warum nicht!
Das Glas hoffe ich auch im Technikmarkt zu finden...

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  16:20:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Beim Steiner würde mich schon das kleinere Sichtfeld etaas stören...

Aber falls es mir in die Finger fällt schau ich natürlich mal durch.

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gast11128
deaktiviert


2983 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  19:20:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

muß es ein 8x42 sein?

Hier mal alternativ ein 8x32 das sehr gut abschneidet.
https://www.juelich-bonn.com/jForum/read.php?9,439531

Nur mal so als Gedankenspiel...

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2018 :  19:31:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich denke gut 40mm sollte schon sein. Das hat hinsichtlich astrotauglicher AP ud Öffnung schon seine Vorteile. Zumindest da bin ich mir schonmal sicher wo ich hin möchte...

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
6143 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2018 :  10:03:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

Wenn es hauptsächlich um Astro geht und geringen Packmaß weniger wichtig ist, solltest Du verstärkt nach Porros Ausschau halten. Meist haben die bei gleichem Preis bessere Bildqualität und ein größeres Feld als vergleichbare Dachkantgläser. Der Grund ist wohl, dass sich ein Porroprisma samt mechanischer Fokussierung bei gleicher Qualität günstiger fertigen lässt als ein Schmidt-Pechan Prisma und die zugehörige Fokussieroptik. Deshalb bleibt bei der Herstellung mehr Geld für größere Prismen und weitwinkligere Okulare übrig.
Und ein großes Gesichtsfeld hat gerade bei der Astronomie einen echten ästhetischen Reiz. Ich würde deshalb an Deiner Stelle das Kite 8x42 ernsthaft ins Auge fassen. Lass es Dir doch mal zur Probe kommen. Ich wüsste leider keinen stationären Händler, der Kite führt.

Bis dann:
Marcus

16" f/4 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (70/700 PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: Mettling am: 02.12.2018 10:04:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

Paddy777
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1421 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2018 :  10:25:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

ich kann wärmstens das Celestron Granite empfehlen.
Ich besitze das 9x33 Modell und das übertrifft meine Erwartungen für ein Fernglas dieser Preisklasse. CA ist sehr gering.

Viele Grüße
Patrick

Celestron C11 XLT

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2018 :  11:26:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Paddy, vom Granite bei der Recherche viel Gutes gelesen, aber es sprengt den gesteckten Preisrahmen.

Gruß Horst


16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2018 :  11:30:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Stand jetzt werde ich wohl mal einen Technikladen besuchen und viel Probegucken. Dann mir das Celestron Trailseeker und Kite Birdwatcher kommen lassen und entscheiden welches bleibt...

Gerne aber noch Vorschläge und Tipps!

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

GanymedRN
Meister im Astrotreff

Deutschland
320 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2018 :  15:09:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich benutze ein 8x56 von TS seit 6 Jahren und finde das Preisleistungsverhältnis sehr gut. Ich benutze das für Astro und hatte es letzten Monat in Afrika auf Safari verwendet. Es ist sehr lichtstark und sogar die Ranger waren begeistert wieviel Licht auch in der Dämmerung noch ankommt..
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p1906_TS-Optics-Optics-Hunter-8x56---WW-Dachkant---wasserdicht---phasenkorrigiert.html br /

LG
Roger
200mm/f5 Newton
Celestron C11
100mm/f7 Triplet Apo
ATIK383L+, ASI178MM, ASI294MC Pro
NEQ6-Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
870 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2018 :  17:54:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
8x56 bringt mir (wie schon mein 7x50) unter meinem Haushimmel eine zu große AP und auch das Sichtfeld von 107m auf 1000m ist mir da eher zu gering. Also 8x40-8x44 ist schon gesetzt!

Trotzdem Danke für den Hinweis.

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MikeS55
Senior im Astrotreff


212 Beiträge

Erstellt  am: 02.12.2018 :  21:01:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Horst,

versuche dieses Glas;

https://www.intercon-spacetec.de/aktion/geschenkideen/5073-vixen-fernglaelds-geoma-8x42-.html

Gefällt mir für ein Dachkant dieser Preislage recht gut.
Das Sehfeld erscheint zunächst nicht so üppig. Wirkt aber dennoch ausreichend. Desweiteren, wenn man das Glas so betrachtet, erscheint es einem etwas gewöhnungsbedürftig. Ähnelt einer gewissen Comic - Figur;-)

Mir persönlich gefällt das 10x42 gar noch besser. Die Optik hat irgendwie etwas. Könnte mir vorstellen dieses bei Zeiten noch mal genauer anzuschauen.

Gruß

Mike


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.68 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?