Statistik
Besucher jetzt online : 309
Benutzer registriert : 23214
Gesamtanzahl Postings : 1135763
Neue Portal- und Forensoftware für den Astrotreff
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Zeiss C-63/840 vs. AS 63/840
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

donadani
Meister im Astrotreff


714 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2018 :  08:55:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die AS Optiken, die ich kenne bilden alle sehr gut ab - von der Aussage des Sternfreunds bzgl. AS63 war ich da auch etwas überrascht. Gerade im Fokus hat mich insbesondere der AS80 richtiggehend von den Socken gehauen, glaube ich habe bisher mit keinem anderen Refraktor eine so schöne Airydisc gesehen was aber natürlich nur mein subjektives Empfinden ist und das kann täuschen. Jedenfalls hat mich diese Optik richtig begeistert und der AS63 stand da nicht viel nach. Lediglich der AS100 kann dann nicht mehr auf diesem Niveau mithalten - auch schön (vor allem mechanisch) aber der Farbfehler wird da leider schon deutlich.

(==>)Ernst Christian - die Version im Koffer mit Zeiss Aufdruck ist für mich die schönste! aber heute muss man ja froh sein überhaupt noch ein solches Gerät zu einem annehmbaren Preis zu bekommen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

asyx77
Senior im Astrotreff

Österreich
155 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2018 :  10:27:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

Das sehe ich genauso, die AS Objektive haben mMn allesamt eine sehr gute bis hervorragende Abbildung, das AS100/1000 hat zwar, wie auch du schreibst, einen etwas ausgeprägteren Farbfehler, aber bezüglich Abbildungsschärfe und Kontrastleistung immer noch eine Spitzenoptik. Bei meinem Vergleich mit der Tak TS Serie, darf man nicht vergessen, dass es sich bei den Taks um hervorragend korrigierte Triplets handelt. Ich bin reiner Beobachter und welche Werte irgendwo auf einem Papier gedruckt sind, interessiert mich relativ wenig, da verlass ich mich lieber auf meine Augen und dem direkten Vergleich unter gleichen Bedingungen. Ich kann mich an kein Zeiss Teleskop erinnern, welches eine sogenannte "Gurke" war, wichtig ist mMn auch, dass man ein entsprechendes Zeiss Prisma verwendet und mit den Zeiss Ortho Okularen sollte einer hevorragenden Abbildung nichts mehr im Wege stehen. Auch bezüglich Okulare finde ich bei den 0,96" die Tak und Zeiss Okulare eine Klasse für sich, weder meine Unitrons, noch meine Vixen Okulare können da mithalten, die Unitrons kommen noch am ehersten ran. Das absolute Maximum an Details holt man bei der Planetenbeobachtung meiner Erfahrung nach mit den M-6 und M-10 Okularen, sowie dem Pentax XO 5.1 raus. Die C63 Objektve haben aber auch eine sehr feine Abbildung und ausser den AS63 und TS65 kenne ich kaum Objektive welche da mithalten können. (Ich hatte aber noch kein Unitron/Polarex für einen Vergleichstest zur Verfügung).
Der Telementor im Holzkoffer gefällt mir auch am besten und ja die Sachen werden immer rarer, ich bin wirklich froh, dass ich mir bis auf das C110 meine Wünsche nach Zeiss Teleskopen erfüllen konnte. Bei den alten Takahashi Teleskopen verhält es sich mittlerweilen leider ähnlich.

Viele Grüße
Ernst Christian

Bearbeitet von: asyx77 am: 28.12.2018 12:14:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3756 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2018 :  12:41:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
hab mal die Rechnung für mein AS 100/1000 Objektiv rausgesucht. Auf dem Bestellschein vom 30.03.1990 steht noch Kombinat VEB Carl Zeiss Jena.
Auf der Rechnung vom 25.09.1990 schon Jenoptik Carl Zeiss Jena GmbH.
Auf der Verkaufspreisliste "Amateurastronomie" gültig ab Januar 1992 steht dann Zeiss Germany.
Also in diesem Zeitraum fand die Umwandlung vom DDR-VEB zur GmbH und dann zu Zeiss Germany statt.

Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


714 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2018 :  16:26:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Telementor, Telemator, Teletubby

Bearbeitet von: donadani am: 10.01.2021 18:22:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

asyx77
Senior im Astrotreff

Österreich
155 Beiträge

Erstellt  am: 29.12.2018 :  14:49:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,

Sehr schöner Telemator, Gratulation !

Viele Grüße
Ernst Christian

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

donadani
Meister im Astrotreff


714 Beiträge

Erstellt  am: 02.01.2019 :  14:51:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Eine sich durchkämpfende Sonne verlockte heute Mittag doch endlich mal wieder durch das ein oder andere Röhrchen durchzuschauen.

Bearbeitet von: donadani am: 10.01.2021 18:22:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5909 Beiträge

Erstellt  am: 02.01.2019 :  18:18:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Christoph,
danke für Deinen interessanten Vergleich. Ich habe zwar erwartet, dass das Kontrastverhalten und die Schärfe fast gleich sind, bin aber etwas überrascht, dass man den Blausaum beim AS63 doch noch so gut sieht, aber es ist natürlich schon ein harter Test.
Auf jeden Fall viel Spaß mit den beiden Klassikern.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1145 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2019 :  07:42:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,
alles Gute noch zum Neuen Jahr und immer den Durchblick bei deinen vielen Teleskopen!
Zu deinem Test kann ich ich nicht viel sagen, ich habe nur das C 63/840 in einem Eigenbautubus. Aber schon Paul Ahnert schrieb, dass es sich praktisch nicht vom AS 63/840 unterscheidet.
Etwas anderes ist mir aufgefallen. Warum machst du es dir mit der TM Montierung so schwer? Man kann und sollte das Rohr so auf der Monti klemmen, dass die Klemm- und Nachführungsschrauben in Richtung Okular zeigen. So wie du es gemacht hast, musst du jedesmal bei Klemmung und Feinbewegung in Deklination um den Montierungskopf herumgreifen. Also einfach das Rohr in der Klemmung um 180° drehen und dem Willen des Konstrukteurs ist Genüge getan!
Die T bzw. TM ist eine schöne und vielseitig einsetzbare Montierung (Teilkreise!), wenn man sie richtig benutzt!
Viele Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.44 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?