Statistik
Besucher jetzt online : 97
Benutzer registriert : 21298
Gesamtanzahl Postings : 1049565
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Allgemeine & themenfremde Diskussionen (Off Topic)
 ESO Statut u.Brexit-wie sieht das im Detail aus?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3291 Beiträge

Erstellt am: 07.11.2018 :  21:49:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
mal ne brennende Frage an die ESO Interessierten kenner/fachleute
England scheidet ja im März 2019 aus der EU aus-unwideruflich.
Muss Großbrittanien auch die ESO verlassen?
wie sind da die ESO Statuten? Irgendwelche Nachtteile muss es doch zwangsläufig auch hier haben im wissenschaftlichen Bereich
Als eines der größten Budgetzahler der ESO -mein ich-ist das ELT in Gefahr?!



1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:ES 12" f 5 Gitterdobson
APM APO 140 f7 SD
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: Marc am: 07.11.2018 22:00:34 Uhr

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
5892 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  22:59:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Marc,

da brennt garnix. Die ESO-Mitgliedschaft hat mit der EU überhaupt nichts zu tun. Gleiches gilt übrigens auch fürs CERN.

Viele Grüße
Caro


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
9833 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  01:15:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Marc,
Grundlage der ESO sind individuelle Verträge. Die sind nicht vom Brexit betroffen. Das einzige, worauf der Brexit vielleicht Einfluss haben könnte, ist das Arbeitsrecht an sich. Wenn also britische ESO-Mitarbeiter im EU-Raum tätig sind bzw. umgekehrt. Galt da bislang EU-Recht (Entsende-Richtlinie, Freizügigkeit), gilt die zukünfig je nach Verhandlungsergebnis so nicht mehr. Dann gelten einfach Regeln, wie sie für Drittstaaten-Mitarbeiter gelten. Vielleicht braucht man dann jeweils zusätzlich ein Arbeitsvisum. Selbst das dürfte aber kein Thema sein, wenn die ESO als Arbeitgeber die entsprechenden Formulare bestätigt. Warten wir's einfach mal ab, was da noch verhandelt wird.

Nebenbei: Vor Ort in Südamerika arbeiten die wenigsten. Und da muss man auch jetzt schon die Formalitäten beachten, die Chile von Ausländern einfordert. Und selbst da müsste ich mich jetzt schlau machen, denn mit Chile haben die Vertragsstaaten der ESO ja einen Staatsvertrag abgeschlossen. Ich vermute mal, der enthält auch Regelungen zum Aufenthalt und Tätigwerden von Mitarbeitern der ESO in Chile.

EDIT:
Wenn ich das, was ich dazu gefunden habe, richtig verstanden habe, dann hat die ESO als Rechtspersönlichkeit in Chile sogar Immunität von der staatlichen Gerichtsbarkeit, ihre Gebäude und Räume sind 'unverletzlich'. Ihre Vertreter sind entsprechend geschützt, wie man es von Diplomaten auch kennt.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: Kalle66 am: 08.11.2018 01:26:52 Uhr
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3330 Beiträge

Erstellt  am: 08.11.2018 :  15:15:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Grossbritannien ist ja erst im Jahr 2003 der ESO beigetreten. Wie meine Vorschreiber bereits anmerkten, ist die ESO-Mitgliedschaft unabhaengig von der EU-Mitgliedschaft. So ist zum Beispiel die Schweiz ESO-Mitglied, ohne der EU anzugehoeren.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?