Statistik
Besucher jetzt online : 184
Benutzer registriert : 21966
Gesamtanzahl Postings : 1082436
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astro-Markt
 Diskussionen zum Marktgeschehen
 Abenteuer Astronomie eingestellt
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

McShorle
Senior im Astrotreff

Österreich
170 Beiträge

Erstellt am: 07.11.2018 :  00:05:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Ich hatte heute einen Brief von Ronald Stoyan im Briefkasten und musste mit Bedauern lesen, dass die nächste Ausgabe (18) von Abenteuer Astronomie auch die letzte sein wird.

Schade, ich fand die Zeitschrift sehr ansprechend, aber anscheinend sind Printmedien nicht mehr "in". Ich bevorzuge immer noch die Haptik einer Zeitschrift und die Möglichkeit des "Daumenkinos", um in ein paar Sekunden eine Zeitschrift durchzublättern.

Bleibt nur noch ein "Danke schön" an Herrn Stoyan zu sagen und ihm alles Gute für zukünftige Projekte zu wünschen.

lg Georg

Ausrüstung:
Bresser NT150L (6" f/8), Lacerta 8"/f5 auf NEQ6 pro, i-Nova NBB-Mx2, Canon EOS 1100DA

Bearbeitet von: am:

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3397 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  00:29:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Erst Interstellarum,nun Abenteuer Astronomie, morgen S.u.W. ?Zeitschriften habens schwer !aber es werden zumindest weniger(?) Bäume gefällt zwinker

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:
APM APO 140 f7 SD
2019:Istar FH 204 f8,8 ATM projekt
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3234 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  06:58:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin,

ja, ist schon schade, wenn die Zeitschriften kaputt gehen ... aber dies ist auch ein bischen der "Standardisierung" (und natürlich auch der Hinwendung zum Netz) gezollt .. will heissen: viel bunt und vor allem: viel Werbung. Die 25. Annonce vom 130er Newton auf der Wackelmontierung ... heute von Laden A) morgen von Laden B). Super 8-Stunden-Belichtungszeit-Phottis mit x-tausend € teuren Ausrüstungen von Menschen, die offensichtlich soviel Zeit haben (müssen die garnicht morgens früh aufstehen und malochen ?) , sich stundenlang damit zu befassen (sei denen gegönnt!). Da wird über die x-te Reise von altbekannten Viel-Geld-20"-Gucker-Astronomen nach Posemuckelstan mit dem "da hat die Milchstrasse Schatten geworfen-Himmeln" berichtet (auch das sei denen gegönnt) ... ich kann mir gut vorstellen, das erzeugt Müdigkeit und abnehmenden Abo-bedarf.

So war es bei mir. Diese Entwicklung hat den schönen amateurhaften Charme gekostet, der insbesondere die Interstellarum in seiner Frühzeit so unverwechselbar gemacht hat. Und diese Entwicklung war für mich seinerzeit der Grund, mein Abo zu kündigen.

Ja "Interstellarum" in der Frühzeit: Das war ein angenehmer wirklich amateurastronomischer "Alternativ-Pol" in der sich damals schon verkommerzialisierenden und ver-bunt-enen Zeitschriftenszenerie. Klingt jetzt nach "früher-war-alles-Besser-Saumseligkeit". Was die "Interstellarum" bzw. deren Nachfolger betrifft - für mein Empfinden: Stimmt!

Ich denke, gerade die ersten paar Dutzend Ausgaben (BB´s meist schwarzweiss und handgezeichnet) dürfen für viele BeobachterInnen heute als Art "Nachschlagewerk" Nutzung finden ... "wo kann ich was mit meinen vergleichsweise einfachen Mitteln unter mittelprächtigem Himmel beobachten?. Praxisnahe, von "vor der Haustüre" bei 5m5er Himmel, handgezeichnet. Und ... wenig Werbung (man kommt natürlich um Werbung zur Refinanzierung nicht herum, schon klar. Aber (da weiss ich betriebswirtschaftlich zugegebenermaßen nicht Bescheid) - müssen Zeitschriften Hochglanz sein? Noch bunter - noch "perfekter"? Das kostet doch alles und will refinanziert sein (wo dann die nervende Werbung ins Spiel kommt).

"Interstellarum": ich habe meine alten - in ihrer schönen Machart unverwechselbaren - Ausgaben leider in einem Anfall von Aufräumwut mal verkauft - was ein doofer Fehler meinerseits war und mich heute ärgert. Den bunten Ausgaben, die nach dem "Break" kamen, traue ich nicht nach.

Ich kann mir vorstellen, wenn es etwas Vergleichbares geben würde, wie die frühen Interstellarums - das könnte sich halten. Und ich wäre sofort wieder mit einem Abo dabei ...

Greetz Hannes

PS Nichtsdestotrotz ist es natürlich schade, das nun Schluss ist. Und Ronald und seinem Team sei Dank und hohen Respekt geschuldet für ihren langen intensiven Einsatz !)

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: hasebergen am: 07.11.2018 07:02:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5760 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  07:29:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin moin Analogleser,

Ich bedaure das Ende der Abenteuer Astronomie ebenfalls, auch wenn ich sie nie abonniert und nur selten gekauft habe. Ich fand sie nie so interessante wie die SuW, bei der mich vor allem die wissenschaftlichen Berichte interessieren und weniger der Praxisteil. Und zwei Astrozeitschriften (ich habe noch den Sternkieker der GvA) reichen mir einfach.
Aber ich hatte dennoch gehofft, dass sich genug Leser für den Artikelmix der AA finden. Herr Stoyan hat ja nun lange und intensiv um seine Zeitschrift gekämpft, ich hätte ihm den Erfolg redlich gegönnt. Und was die Werbung angeht: werbefreie Hochglanzzeitschriften sind heutzutage nicht mehr finanzierbar, wenn sie sich an ein breites Publikum wenden. Es ist manchmal etwas nervig, aber man kann ja auh daruber hinweg blättern. Die Werbung in der SuW hat mich bislang noch nie gestört.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kryptograph
Senior im Astrotreff

Deutschland
135 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  10:56:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ist bekannt, wie es jetzt mit den Büchern weitergeht? Die AA hat mich nie gereizt, aber der Verlust des Oculum-Buchprogramms wäre ein echter Tiefschlag. Herr Stoyan schrieb vor vier Jahren hier im Forum in einem Thread zur Einstellung der Zeitschrift Interstellarum:

Zitat:
6. Was passiert mit den Büchern?
Das kann erst nach Ausgang des Crowdfundings seriös beantwortet werden. Der Verlag kann jedenfalls ohne die Zeitschrift seine Mitarbeiter nicht finanzieren.



Hoffentlich hat sich das inzwischen geändert!

Gruß Gil

„Auch das Sehen ist in gewissem Sinn eine Kunst, die erlernt werden muss." Wilhelm Herschel

Bearbeitet von: Kryptograph am: 07.11.2018 11:24:24 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1037 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  11:04:54 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Als Autor der Kometen-Kolumne dort bedauere auch ich diesen Schritt. Auf jeden Fall ist es ein herber Verlust für den deutschen astronomischen Zeitschriftenmarkt.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600Da/1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1037 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  11:17:22 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Doppelpost

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600Da/1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 07.11.2018 11:29:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

McShorle
Senior im Astrotreff

Österreich
170 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  13:10:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gil!

Also, so wie ich den Brief von Ronald verstehe, wird auch der Verlag eingestellt. Es steht zwar so nicht direkt im Schreiben drinnen, aber zusammen mit Deinem Zitat und

Zitat:
"Auch für mich persönlich ist die Entscheidung eine Zäsur, damit enden 24 Jahre als Verleger, Redakteur, Kolumnist und Autor."


das klingt schon danach.

lg Georg

Ausrüstung:
Bresser NT150L (6" f/8), Lacerta 8"/f5 auf NEQ6 pro, i-Nova NBB-Mx2, Canon EOS 1100DA

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14716 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  13:37:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

hier die Ankündigung auf der Webseite: https://abenteuer-astronomie.de/abenteuer-astronomie-wird-eingestellt/

Gruss Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14716 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  13:47:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und im Astrotreff: http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=231923

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
542 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  15:12:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Schade,

ich hatte mich gerade dazu entschlossen zu abonnieren.

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
425 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  21:38:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

nun gehe ich langsam auf die 70 zu und muss heute d a s lesen. Es war das letzte Print-Medium für uns Amateure (wenn auch nicht für alle). Nun musste ich das schon mehrfach erleben: "Die Sterne" 1996 eingestellt (erschienen seit 1921!); "Astronomie und Raumfahrt" 1991 eingestellt; "Astronomie heute" 2008 eingestellt; "Interstellarum" 2015 eingestellt und nun "Abenteuer Astronomie". Ich bin unsagbar traurig über diese Mitteilung. "Sterne und Weltraum" habe ich einige Jahre aboniert, aber feststellen müssen, dass es für den beobachtenden Amateur keine Alternive ist, da ich mir vorgenommen habe, nicht Astrophysiker zu werden. Was bleibt nun noch? Nichts! Besonders "Interstellarum" war die Zeitschrift für den Amateur und ich bin froh, dass ich alle 100 Ausgaben verfügbar habe und sehr sehr oft darin stöbern kann. So wird uns Stück für Stück kaputt gemacht und es interessiert letztens keinen.
Bleibt mir nur Ronald und seinem gesamten Team zu danken, für die jahrelange Unterstützung mit einer guten oder auch mal weniger guten Zeitschrift. Ich habe jedenfalls immer auf die neue Ausgabe gewartet.
Ronald und seinem Team alles Gute für die Zukunft.

Ein trauriger Abenteuer Astronomie Leser

Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3440 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  22:19:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Astronomie & Raumfahrt, herausgegeben von Jürgen Hamel gibts aber noch.

Gruß Armin

PS und das VDS Journal ebenfalls

Bearbeitet von: AS-Fan am: 07.11.2018 22:20:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

AstroCarsten
Altmeister im Astrotreff


1474 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  22:38:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

das Abenteuer Astromomie eingestellt wird, ist bedauerlich. Allerdings hatte ich vor einigen Jahren beim Crowdfunding schon die Befürchtung, dass es ein Tod auf Raten sein würde. Das Internet ist heutzutage eben allgegenwärtig und den Printmedien wird dadurch in einem gewissen Maße das Wasser abgegraben.

Da es ja so scheint, dass der ganze Oculum-Verlag geschlossen wird (oder habe ich das falsch verstanden?), hoffe ich, dass alle, die bisher dort arbeiten auch eine passende neuen Beschäftigung finden.

Gruß

Carsten


Bearbeitet von: AstroCarsten am: 08.11.2018 21:41:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
425 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  22:46:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Armin,

diese Astronomie & Raumfahrt trägt den Untertitel "im Unterricht". Es ist vorwiegend eine Lehrerzeitschrift, wie vielleicht früher "Astronomie in der Schule". Mit der AuR, die im Kulturbund erschienen ist, hat sie nichts m. E. gemeinsam. PS sagt mir leider nichts. Das VdS Journal ist zwingend an eine Mitgliedschaft gebunden und das möchte nicht unbedingt jeder (so ich auch!). Ds ist m. E. keine öffentliche
Amateurpublikation wie Abenteuer Astronomie

Gruß Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1037 Beiträge

Erstellt  am: 07.11.2018 :  23:15:12 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: schimmi66

Nun musste ich das schon mehrfach erleben: "Die Sterne" 1996 eingestellt (erschienen seit 1921!); "Astronomie und Raumfahrt" 1991 eingestellt; "Astronomie heute" 2008 eingestellt; "Interstellarum" 2015 eingestellt und nun "Abenteuer Astronomie".



Es gab da noch den Star Observer, der im Jahr 2005, nach 14 Jahren, eingestellt wurde.

Na Hauptsache es gibt noch Brigitte, Freundin, und Bild der Frau oder wie sich der ganze Scheiß noch nennt.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600Da/1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?