Statistik
Besucher jetzt online : 97
Benutzer registriert : 21298
Gesamtanzahl Postings : 1049565
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Computer, Software und Programmierung
 Welche Software für Lacerta MGEN und MFOC
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

pete_xl
Senior im Astrotreff


140 Beiträge

Erstellt am: 29.10.2018 :  19:25:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Leute,

ich habe die Kombination MGEN und MFOC bisher mit Begeisterung Stand-Alone an einer DSLR benutzt.

Jetzt liegt zuhause eine ASI1600mmpro und wartet darauf, ausprobiert zu werden. Ich möchte die beiden Lacerta Geräte sehr gern weiter benutzen. Gibt es eine Steuerungssoftware, die beide Lacertas und die ASI unterstützt?

So weit ich gelesen habe, kennt SGP den MGEN nicht, unterstützt aber den MFOC. Der MGEN könnte ja stand alone weiter guiden, aber das Dithern kann ja dann nicht funktionieren. Da wäre aber auch die Frage, ob und wie der MFOC während der Belichtung "still" gehalten wird, damit die Aufnahmen nicht durch das Fokussieren gestört werden.

APT soll ja beide Geräte "unterstützen" und dithert mit dem MGEN, aber auch hier die Frage, wie der MFOC erfährt, dass gerade belichetet wird. Ich befürchte, das funktioniert nicht.

Liege ich mit meinen Befürchtungen richtig, oder gibt es Möglichkeiten bzw. Software und Einstellungen, um mit beiden Geräten weiter zu arbeiten? Bzw. wie sähe eine optimale Lösung aus? Weiß jemand Rat?

Viele Grüße
Peter

Bearbeitet von: am:

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1352 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2018 :  10:20:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,
APT läuft mit dem MGEN in der Version II mit aktuellen Firmware 2.6.
Der MFOC sollte ebenfalls kein Problem sein. Zu diesem gibt es ja einen ASCOM Treiber.

Gruß Dirk

12" f/5 Dobson, Lunt LS60THa, FH 127/1200, ED 90/900, 30/88° Leitz Planokular, 20mm & 14mm ES 100, 10mm Pentax, 5mm Pentax, 3mm LE, i.Nova PLB-Mx, cooled ASI224
Ferngläser 10*50, 20*60

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


"Time to take a BATH!"
(Mel Bartels)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Senior im Astrotreff


140 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2018 :  17:01:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dirk,

vielen Dank für deine Antwort. Wahrscheinlich muss ich es ausprobieren, worauf ich bei dieser Wetterlage wohl lange warten muss :-)

Zwar haben beide einen Ascom Treiber und es heisst, beide Geräte werden unterstützt. Aber ob sie aber auch in APT zusammenarbeiten, wie im stand alone Betrieb, das steht nirgendwo. Eigentlich ist auch nicht die Frage, ob sie unter APT zusammenarbeiten, sondern ob APT den MFOC während der Belichtungen ruhig hält, wie es sonst der MGEN tut.

Im stand alone Betrieb ist ja das Auslöserkabel des MGEN mit dem MFOC verbunden bzw. durchgeschleift. Der MFOC bewegt sich nicht, solange ein Auslösesignal vom MGEN am Kabel anliegt. Wenn die Belichtung zu Ende ist, stellt der MFOC den Fokus vor der nächsten Belichtung nach. Bei der Computersteuerung kommt das Belichtungssignal aber nicht vom MGEN über den MFOC zur Kamera, sondern von APT direkt an die Kamera. Damit der MFOC bei der Belichtung still hält, müsse er also einen entsprechenden Befehlt von APT erhalten, so lange die Belichtung läuft. Und dazu habe ich noch nichts gefunden - nicht im Internet, nichts bei APT und nichts bei Lacerta & Co.

Viele Grüße
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Der_Peter
Senior im Astrotreff


214 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2018 :  19:06:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

bevor Du lange rätselst / rumprobierst, frag' doch einfach bei Teleskop-Austria.at. Von denen / Tommy habe ich immer innerhalb von ein/zwei Tagen fundierte Antworten bekommen.

... und berichte bitte hier. Habe zwar noch keinen MFOC, aber eine lizensierte APT Vollversion und den MGEN II; da interessiert mich sowas natürlich auch.

___________

Clear Skies!

Bearbeitet von: Der_Peter am: 30.10.2018 19:08:59 Uhr
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Senior im Astrotreff


140 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2018 :  20:42:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,
yep, du hast Recht! Wenn ich niemanden finde, der die KOmbi laufen hat, werde ich dort nachfragen.....und natürlich berichten!
Viele Grüße,
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Senior im Astrotreff


140 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  12:09:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen!

Ich berichte noch einmal kurz, wie es dann gelaufen ist. Tommy Nawratil hat auf Nachfrage über meinen Händler umgehend geantwortet, der MGEN und der MFOC liefen unter APT super. Und was soll ich sagen - es stimmt!

Mit den aktuellen Firmwareversionen und Treibern geht es wie geschmiert. Der MGEN guidet und dithert, der MFOC stellt zwischen den Aufnahmen scharf(auf Wunsch auch während der Aufnahmen, da gibt es einen Menüpunkt in den APT-Einstellungen). Und die Dame in APT erzählt den ganzen Abend mit freundlicher Stimme, was gerade so passiert. Ich bin angekommen!

Nur das Platesolving habe ich noch nicht laufen, offenbar habe ich noch nicht die richtigen Parameter hinterlegt. Ich nutze aber ohne Probleme Astrotortille im "Parallelbetrieb".

Nochmal vielen Dank an euch!

Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

dkracht
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  15:21:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,
das Plate Solving in APT "PointCraft" genannt läuft bei mir super. Ich hab sicherheitshalber zuerst die beiden Platesolver "All Sky Plate Solver" und Platesolver2 von Planwave ohne APT ausprobiert. Dann in APT die Pfade in den Settings eingestellt. alles super. Benutze ich regelmäßg mit anschließendem SYNC zu meiner HEQ5 Pro (mit EQMOD). Dann brauche ich eigentlich kein 3-Star Alignment mehr für mein Goto.
Ich versuche, meine Erfahrungen in meinem Blog unter blog.kr8.de aufzuschreiben
Clear Skies
Dietrich

Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: dkracht am: 09.11.2018 15:22:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Senior im Astrotreff


140 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  16:01:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: dkracht

Hallo Peter,
das Plate Solving in APT "PointCraft" genannt läuft bei mir super. Ich hab sicherheitshalber zuerst die beiden Platesolver "All Sky Plate Solver" und Platesolver2 von Planwave ohne APT ausprobiert. Dann in APT die Pfade in den Settings eingestellt. alles super. Benutze ich regelmäßg mit anschließendem SYNC zu meiner HEQ5 Pro (mit EQMOD). Dann brauche ich eigentlich kein 3-Star Alignment mehr für mein Goto.
Ich versuche, meine Erfahrungen in meinem Blog unter blog.kr8.de aufzuschreiben
Clear Skies
Dietrich


Wow, Dietrich, beeindruckend, was du da machst!
Einzeln liefen die beiden Solver auch schon bei mir. Ich hab bestimmt bei den Sensordaten oder so einen Fehler gemacht. Geh ich heute mal dran.

Sag mal, ich bin wohl zu blöd....ich möchte die Lizenznummer für APT an meinem Notebook eingeben, damit die rote Gewissenzeile verschwindet. Hast du eine Idee, wo das gemacht wird? Ich finde es nicht!

Viele Grüße
Peter

Bearbeitet von: pete_xl am: 09.11.2018 16:45:35 Uhr
Zum Anfang der Seite

dkracht
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  23:40:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche dkracht's Homepage  Antwort mit Zitat
Ja, ersteinmal muuss man wohl die 18 Euro bezahlen bei: https://ideiki.com/astro/Default.aspx
Zum Plate Solving mit APT PointCraft kann ich gerne helfen, wenn Du mir Deine genauen Probleme schilderst.
Clear Skies
Dietrich

Skywatcher HEQ5 Pro, Orion ED 80/600, Canon EOS 600D APS-C, Zeiss Jena Sonnar f/4 f=300mm, Takumar 135mm, Olympus 50mm, Sigma 24mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Senior im Astrotreff


140 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2018 :  17:58:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: dkracht

Ja, ersteinmal muuss man wohl die 18 Euro bezahlen bei: https://ideiki.com/astro/Default.aspx
Zum Plate Solving mit APT PointCraft kann ich gerne helfen, wenn Du mir Deine genauen Probleme schilderst.
Clear Skies
Dietrich



Hi Dietrich,
die 18 Euro hatte ich natürlich bereits lange bezahlt - Ehrensache ;-)
Ich hatte vor etwa einem Jahr APT auf dem Desktoprechner installiert, aber mit der Pentax nicht gut benutzen können. Jetzt steuere ich den ganzen Kram draußen über ein Notebook möchte bei der dort installierten Version den Lizenzschlüssel eingeben. Und da find ich nix.

Vielen Dank für dein Hilfsangebot zum Platesolven! Auf dem Notebook unter Windows 7 funktionieren aber mittlerweile das Platesolving und auch Stellarium. Auf dem Desktop, wo ich das Ganze ausprobieren wollte, bevor ich auf das Notebook gehe, kriege ich keine Verbindung zu Stellarium und auch das Platesolving am Bild klappt nicht. Ich arbeite mich stückchenweise heran, damit ich mir mein dem Grunde nach funktionierendes System nicht aus Versehen zerschieße. Als nächstes will ich auf dem Notebook die Montierung unter APT ansteuern, was ich bisher noch parallel mit StellariumScope, Stellarium und EQMOD mache.

Ob es am Desktop funktioniert ist mir mittlerweile nicht mehr so wichtig, was zählt ist draußen....

Viele Grüße
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vgutsmann
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
61 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2018 :  21:53:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Peter, kann sein das man da keine Schlüssel eingeben kann, sondern sich mit dem Schlüssel die Vollversion herunterlädt und installiert. Dann ist ist der Hinweis weg.

Warum willst du denn die Montierung über APT ansteuern, wenn es denn so schön mit EQMOD läuft? Ich habe praktisch das identische Setup wie du, glaube ich, aber ich überlasse APT nur alles das was ich zum Fotografieren brauche.

Bis bald

Volker

Skywatcher Explorer 190mm f/5,3 Maksutov-Newton; TS-Optics Imaging Star 102mm f/5,1
NEQ6 Pro mit EQMOD
Canon EOS 1000Da, 600Da
ASI 1600MMC
Guiding mit ASI 120MM


Meine Astrofotos auf

www.astrobin.com/users/vgutsmann/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.49 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?