Statistik
Besucher jetzt online : 187
Benutzer registriert : 21375
Gesamtanzahl Postings : 1053137
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 Wer repariert Optiken?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Methusalix
Senior im Astrotreff

Deutschland
127 Beiträge

Erstellt am: 13.10.2018 :  23:39:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen!
In unserer Vereinssternwarte haben wir folgendes Problem: Wir sind Benutzer eines städtischen Teleskopes, ein Lichtenknecker 115/1980 Refraktor.
Vor einigen Jahren wurden Reperaturen am Dach der Sternwarte nicht sachgerecht ausgeführt, so das Feuchtigkeit in den Refraktor eindringen konnte. Nun bildet sich leider ein Pilz in der Optik.
Es handelt sich um zwei verkittete Gläser. Wißt Ihr zufällig wer in der Lage ist diese Optik wieder instand zu setzen?
Am liebsten wäre mir natürlich ein Optiker im Ruhrgebiet, so ein 2-Meter-Teil zu verschicken ist ja nicht ganz problemlos.
Für die Sternwarte würde ich aber auch mal 100-200km fahren.
Einen festen Auftrag kann ich momentan leider nicht vergeben:
A) ich bin noch kein Vorstandsmitglied
B) Die Schule bzw die Stadt Duisburg muß die Reperatur noch genemigen.
Es geht mir jetzt erstmal darum zu erfahren, wer überhaupt in der Lage ist, so eine Optik wieder instand zu setzen.
Ulrich

Bearbeitet von: Methusalix am: 13.10.2018 23:54:12 Uhr

Beloptiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
122 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2018 :  00:14:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Beloptiker's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ulrich,

hat das Objektiv eine Vergütung? Für das Entfernen von Glaspilz ist eine Überpolitur nötig. Das geht und ich könnte das machen. Du kannst auch über Ralf Mündlein (Astro Optik Manufaktur, https://www.astro-theke.de) fragen ob Optikmeister Peter Große das machen würde. Er hat sowas auf alle Fälle schonmal gemacht.

Das Objektiv in Fassung verschicken reicht aus. Wenn das ganze Fernrohr aufgefrischt werden soll frage mal Andreas Berger, Astrogeräte Berger in Solingen, http://www.astrogeraete.de

Gruß
Oliver

https://beloptik.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3338 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2018 :  02:21:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ulrich,

ich hoffe, dass der Pilz bei dem verkitteten Objektiv auf der Aussenseite sitzt, da ein "Entkitten" des Obektives deutlich schwieriger ist. Ich hatte vor einigen Jahren mal ein "verpilztes" Teleobjektiv, wo der Glaspilz weder auf Alkohol noch auf Aceton reagierte. Ein auf Essig basierender Fensterreiniger entfernte ihn aber in Sekundenbruchteilen. Es waere einen Versuch wert, das Objektiv mit einem essigbasierendem Fensterreiniger zu benetzen und dann mit einem weichen Papiertaschentuch abzuwischen. Ich habe nicht jeden Pilz damit fortbekommen, wohl jedoch den im oben erwaehnten Beispiel.





Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 14.10.2018 10:53:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

Methusalix
Senior im Astrotreff

Deutschland
127 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2018 :  03:28:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Erst mal danke Euch beiden für die schnelle Rückantwort
Ich werde jetzt erstmal eruiren müßen wo der Pilz steckt. Ich befürchte aber das er im innerem Teil sitzt. Das heißt also das das Objekiv zerlegt,gereinigt und dann auch wieder korrekt zusammengebaut werden muß.
Oliver, ob ich das Objekiv seperat ausbauen kann weiß ich noch nicht, werde mich aber darum Kümmern. Ist für mich echt der Sprung ins kalte Wasser. Ich habe zwar mechanisch nicht so ganz zwei linke Hände, aber mit Optik kenne ich mich gar nicht aus.
Jürgen, die Sache mit dem Essigreiniger werde ich auf jeden Fall probieren, danke für den Tip!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3338 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2018 :  10:56:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Ulrich,

wenn Du keine Erfahrung mit der Optikwartung hast, waere ein kundiger Feinoptiker - wie von Oliver vorgeschlagen - die bessere Wahl. Auf jeden Fall muss nur das Objektiv ausgebaut und gegebenenfalls versendet werden. Es waere schade, wenn an dem schoenen Klassikerobjektiv Beschaedigungen auftreten wuerden. Auch wenn es "nur" ein 4 1/2-Zoeller ist, sowas bekommt man heute nicht mehr.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4898 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2018 :  11:42:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ulrich,
es gibt unterschiedlich schwere Fälle. Ich hab bei Ebay ein Fernglas gekauft, dass leider auch "Glaspilz" auf den Linsen hatte. Bei mir hat Alkohol ausgereicht und für die anderen Stellen Sakrotan.
Die Vergütung war bei mir nicht beschädigt. Manchmal kann aber auch die Vergütung leiden. Dann muss es vermutlich überschliffen werden.
Wenn der Pilz in der Verkittung drin ist, dann würde ich das Objektiv auch einem Spezialisten anvertrauen.
Wenn der Pilz nur außen ist, dann würd ich es selber probieren oder auch verschicken.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Methusalix
Senior im Astrotreff

Deutschland
127 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2018 :  13:08:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jürgen und Roland,
ich komme frühestens nächsten Freitag wieder in die Sternwarte, dann werde ich mir den Refraktor nochmals genauer ansehen.
Selber Hand anlegen werde ich nur in dem Fall, daß der Pilz aussen sitzt. Solte er doch in der Verkittung sein, muß da auf jeden Fall ein Fachmann ran, da ich mit Optiken noch nie befaßt habe.
Gruß,
Ulrich

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.48 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?