Statistik
Besucher jetzt online : 169
Benutzer registriert : 23232
Gesamtanzahl Postings : 1136361
Astronomietag 2021
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Computer, Software und Programmierung
 Astro Laptop mit Linux - sinnvolle Aternative?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Chertan
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
77 Beiträge

Erstellt  am: 17.10.2018 :  22:40:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Micha,
lese jetzt erst, dass es Firecapture auch für Linux gibt; habe hier also keine eigene Erfahrung.
Es liest sich aber so, dass du zuerst Firecapture installiert hast und jetzt noch der Treiber fehlt.
Im readme von Firecapture ist aber die Reihenfolge genau andersrum.
Vielleicht stürzt es deshalb bei dir ab?

Clear skies
Nils

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 18.10.2018 :  21:20:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Niels,

Firecapture läuft mittlerweile, nachdem ich die 64 Bit Version von Lubuntu installiert habe. Jetzt bin ich dabei, mit dem Treiber klar zu kommen....

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 24.10.2018 :  20:51:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo an Euch,

ein kurzes Update: Die ALCCD5LII läuft mittlerweile auch, die Daten werden in ein Verzeichnis gepeichert, das mit Samba freigegeben, im Netzwerk ausgelesen werden kann. KStars läuft auch. Ist bis jetzt aber ein ziemlich mühseliger Weg gewesen. Dafür hat aber das alte Netbook noch eine Persepktive.
Fazit bis jetzt: Lubuntu 64bit als dritte Linuxversion ließ sich problemlos installieren, spezille Anforderungen, die nicht im Originalpaket enthalten sind, dafür eine weit höhere Herausforderung als in Windows. Auf jeden Fall waren es interessante Erfahrungen und ich bin noch nicht fertig.

Viele Grüße,
Micha

PS auch dieser Beitrag ist am Linux-Netbook geschrieben ...

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 05.05.2019 :  17:35:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo an Euch,

ich setze den EEPC hin und wieder mit der ALCCD5LII ein. Bei kurzen Belichtungszeiten funktioniert es problemlos. Will ich aber länger als eine Sekunde pro Bild belichten, meldet Firecapture einen Aufnahmefehler und bleibt stehen.
Interessanterweise habe ich ein ähnliches Phänomen auch bei Windows. Hier muss ich dann die Kamera vom PC trennen,wieder anstecken und Firecapture neu starten. Meist funktioniert es dann. Beim Linux PC funktioniert es so nicht. Hier lässt sich keine längere Bilichtungszeit nutzen

Hat hier jemand eine Idee? Im Voraus Vielen Dank!

Viele Grüße,
Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

John23
Meister im Astrotreff


879 Beiträge

Erstellt  am: 05.05.2019 :  18:55:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Micha,

unter Windows muss man den RAM-Puffer aktivieren, dann könnte es klappen. Bei meiner ASI 120-MM war es das.
Zu Firecapture unter Linux kann ich (noch) nichts sagen.

klare Grüße
John

ACF-8 "Carstens Nachtauge", Skywatcher FH 120/600 "Wundertüte", Astrokamera "Sponge-Bob" mit Russentonnen MTO-1000 und 3M-6A, 12 Zoll Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

John23
Meister im Astrotreff


879 Beiträge

Erstellt  am: 05.05.2019 :  19:49:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

habe mal schnell Firecapture 2.6 unter Linux installiert (ubuntu 18.04) und ...
es läuft nicht rund! Beim Aktivieren von Rambuffer verwenden wird der Rechner quasi lahmgelegt.
Ohne Aktivierung gibt's den gefürchteten "Aufnahmefehler".

Viel besser läuft bei mir unter Linux: oacapture 1.5.0. Auch bei 16 bit im LV mode (> 1s), kein Problem!
In den Einstellungen auch mal "make controls dockable" abwählen, dann gibts 2 Fenster aber der Bildmonitor kann größer gezogen werden.

Autostakkert 2.6.8 läuft unter WINE anscheinend störungsfrei.


klare Grüße
John

ACF-8 "Carstens Nachtauge", Skywatcher FH 120/600 "Wundertüte", Astrokamera "Sponge-Bob" mit Russentonnen MTO-1000 und 3M-6A, 12 Zoll Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 05.05.2019 :  21:13:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo John,

danke für die rasche Antwort. Habe Oacapture gefunden. Die Installation erschließt sich mir als Linuxlaien allerdings nicht so einfach..
Werde mich in der nächsten Schlechtwetterperiode damit beschäftigen.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2020 :  20:46:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo an Euch,

jetzt ist ein gutes Jahr vergangen und ich komme dank der Jahreszeit wieder häufiger zum Fotografieren. Mein Astronetbook nutze ich immer noch, aber die Linux Variante bekomme ich immer noch nicht zum Laufen. Bis zu Belichtungszeiten von einer Sekunde läuft alles bestens, darüber hängt sich das Programm auf. Ein Update auf die Version 2.7 brachte nichts. Hier wurde die Kamera zwar erkannt, dann bleibt das Programm im Wesentlichen stehen. Es kann mit kurzen Belichtungszeiten aufgenommen werden, aber es lässt sich nicht das Aufnahmeformat ändern. Also wieder deinstalliert und 2.6 installiert, dann geht es wenigstens bis zu einer Sekunde.
Gibt es hier mittlerweile neue Erfahrungen/Empfehlungen?

Ich möchte das Netbook gern weiter nutzen, sowohl aus Nachhaltigkeitsgründen, als auch von der Größe.

Mein "großer" HP Laptop mit Quadcore, der nun im vierten Jahr ist schwächelt jetzt auch nach dem letzten Windows Update. Insofern habe ich keine Lust das Hamsterrad der Computertechnik weiter zu bedienen.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

linuxer
Meister im Astrotreff

Deutschland
910 Beiträge

Erstellt  am: 06.10.2020 :  09:37:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Morgen Leute,

Hast du mal Erfahrungen sammeln können mit Kstars/Ekos ?
Deine ALCCD sollte mit Ekos eigentlich laufen. Ich habe eine alte ALCCD5 Monocrom mit der könnte ich stundenlang belichten wenn das Bild etwas hergeben würde.
Meine Astro PC läuft mittlerweile mit einem Raspberry Pi 4. Kostet um die 70€ hat 4 Kerne a 1.5Ghz und 4GB Ram was mehr als genug ist für das System.

Der PI ist ein kompletter Rechner mit Wlan, 4x USB, 2 x 4K Grafikausgänge, Ethernetanschluss etc...
Momentan habe ich Raspbian Buster installiert, das sehr gut und schnell darauf läuft..

Als SW benutze ich CDC, PHD2 und Kstars/Ekos. Die Bilder bearbeite ich auf meinem PC unter Kubuntu 20.04. Als SW verwende ich Siril, Gimp und Darktable.

Meine alte EQ6 steuere ich mit CDC. Meine EOS350DA, die ALCCD5 und den Fokuser mit EKOS.

Ich benutze eigentlich seit den 90ern Linux. Damals war es noch nicht so einfach die Hardware ans laufen zu bekommen.
Vor 20 Jahren hatte ich auf dem Astrozeugs noch XP am laufen, bin aber dann relativ schnell auch hier zu Linux gewechselt. Allerdings gab es damals noch gewisse Treiber Probleme mit der ALCCD5 weswegen ich damals eine andere Guiding Kamera unter Linux benutzen musste.

Meine persönliche Meinung.
Ich komme mit Kstars/Ekos sehr gut klar. Es deckt meine Geräte die ich im Einsatz habe sehr gut ab und es wird ständig weiter entwickelt.
Wenn ich eine neuere Montierung hätte könnte ich sogar auf CDC komplett verzichten. CDC braucht für meinen Geschmack zu lange. Kstars ist da wesentlich flinker.

Mein AstroPC.
Ursprünglich war da ein Mainboard mit Intel-CPU verbaut und 2GB Ram. Das habe ich aber entsorgt und durch den PI ersetzt.



Unten Links ist der PI. In der Mitte die Hardware für das LCD-Display, rechts daneben die Hochspannungseinheit für die Beleuchtung des Displays.
Das Display ist aus einem alten Laptop der das Zeitliche gesegnet hat, die Ansteuerung gab es bei Ebay für 19.90€.
In der Regel würde der PI ausreichen weil ich den sowieso vom Wohnzimmer aus mit dem Laptop über VNC steuere.
Da ich aber den Rechner ab und zu auch noch so zum surfen verwende habe ich den Koffer behalten.

Gruß
Thomas

10"/f4.7 Newton Skywatcher auf EQ6 mit MCU-Update und Conrad Getriebe.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  10:01:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Leute,

ich wärme das Thema mal wieder auf. Das Problem der längeren Belichtungszeiten mit der ALCCD5LII an Linux scheine ja nicht nur ich zu haben. Es ist darüber Einiges im Netz zu finden.
Jetzt habe ich vor einigen Tagen einen alten HP Laptop bekommen, den ich als Reserve aufbauen will, denn mein EE-Pc ist ja immer in der Sternwarte und wer weiß, wie lange er noch hält.
Die Installation von Lubuntu, Stellarium, Firecapture und Kameratreiber ist erledigt.
(Für einen "normalen" PC User immer ein Abenteuer)
Das Problem ist wieder das Gleiche: Ab einer Belichtungszeit von drei Sekunden friert Firecapture ein. Es wird wohl am Treiber der Kamera liegen.
Vielleicht hat ja doch schon jemand eine Lösung parat?

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jochB
Meister im Astrotreff

Österreich
652 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  11:05:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Micha,

ich benutze für die ALCCD5LII Ekos/INDI. Damit habe ich keine Probleme. Länger als 30 Sekunden habe ich mit dieser Kombination aber auch noch nicht belichtet.
Firecapture unterstützt am Raspberry (den ich benutze) die Kamera nicht.

schöne Grüße,
Bernhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  11:27:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Bernhard,

danke für den Hinweis! Lese mich gerade zu dem Thema ein. Es gibt bei den Teselskop-Spezialisten im Astroblog einen interessanten Beitrag dazu. Wird wohl für die nächsten Tage noch mal eine Schlechtwetter Beschäftigung werden.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  15:09:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Bernhard,

habe KStars installiert, bin aber mit der Vielfalt der Informationen überfordert. Das Einrichten der Kamera ist für mich nicht verständlich und ein wirklich gutes Tutorial nicht gefunden. Das Handbuch ist eher für Experten. Vielleicht hat jemand in der Runde schon mal eine Kamera angeschlossen und kann das verständlich erklären.
Viele Grüße, Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jochB
Meister im Astrotreff

Österreich
652 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  17:35:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
woran hakt es denn?
Wird die Kamera erkannt?

Meine Vorgehensweise ist so.

-Kstars starten
-auf das Sternwartensymbol klicken
Ekos Fenster erscheint
-Ekos mit Startknopf starten
Damit verbindet er alles was man in seinem Profil eingetragen hat.
je nach Geräten erscheinen dann verschiedene Reiter mit Symbolen im ekos Menü. Dort hat man dann Zugriff auf die verschiedenen Geräte (Montierung, Kamera,...)

Das Profil kann man im Ekos Fenster links oben einrichten.

Die qhy driver bekommst du,falls noch nicht vorhanden so: https://www.indilib.org/ccds/qhy.html

Bearbeitet von: jochB am: 10.01.2021 17:58:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1385 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  19:08:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Bernhard,

danke für die rasche Antwort. Den Treiber konnte ich installieren. In KStars wird die Kamera jetzt offensichtlich erkannt. Wenn ich EKOS starte, konnte ich einmalig die beschriebenen Reiter mit den Symbolen sehen. Allerdings kann ich hier keine AUfnahme starten.
Ich würde gern, auch um das Programm kennen zu lernen, "einfach" mal eine Aufnahme manuell starten können, um zu sehen, dass die Kamera bestimmungsgemäß funktioniert.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.56 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?