Statistik
Besucher jetzt online : 163
Benutzer registriert : 21371
Gesamtanzahl Postings : 1052819
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Aufrüsten
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Dampf
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt am: 09.10.2018 :  16:18:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey liebe astrofreunde^^
Ich würde endlich gerne mal mein set up aufrüsten, doch hab noch paar fragen. (Mein set up: eq6 6“ newton) würde den 6zöller ersetzten durch einen 10“ der dann auf die eq6 kommt) rein visuell. Nun meine Fragen

welche rohrschellen wären am geeignetsten für die kombination von Eq6 und 10“ newton?( wegen der stabilität)

Bringt ein carbontubus für visuelle zwecke, tatsächlich einen vorteil?


Ich danke euch für jede antwort und entschuldige mich für die Rechtschreibung....
mit freundlichen Grüßen Nicolas :)

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16318 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2018 :  18:14:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Nicolas,

10" für visuell auf der EQ-6, da muss es nicht unbedingt ein leichterer Carbontubus sein.

Aber- mit der Nutzung des 6"ers wirst du das schon kennen, der Tubus dreht beim Schwenk um seine Längsachse mit und dadurch stehen Okular und Sucher öfter mal in unschöner Position. Bei dem schlanken 6"er kannst du dich da noch über den Tubus beugen oder noch halbwegs bequem ins Okular schauen.

Bei dem deutlich dickeren 10"er wird das mehr als unangenehm. Da würde ich über Rotationsrohrschellen nachdenken oder zumindest eine weitere Rohrschelle als Durchrutschsicherung anbringen, dann kannst du die "normalen" Rohrschellen öffnen und den Tubus passend hindrehen.
Zitat:
Ich danke euch für jede antwort und entschuldige mich für die Rechtschreibung....
Daran kannst du arbeiten, fang dabei einfach mal mit Groß-/Kleinschreibung an.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

rules40
Meister im Astrotreff

Deutschland
346 Beiträge

Erstellt  am: 09.10.2018 :  19:26:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nicolas
Das mit dem Gedanke eines Carbontubuses, sehe ich wie Stefan. Gerade beim Beobachten in Zenitnähe, ist die Gefahr des Durchrutschens gegeben. Und wenn so ein 10" erstmal anfängt....!?! Eine dritte Rohrschelle würde für den Anfang genügen. Immer erstmal ausprobieren.
Gruss und k.H., Alexander

TS 70/700, TS Triple Apo 80/480, Skywatcher ED 80/600, Vixen 90/1000, Bresser 102/900, Skywatcher 120/600, Bresser Newton 130/650, TS 152/900, Celestron SC 9,25", TS Newton 304/1500, FG´s: TS 10x25, TS 8x42, Zoom 10-30x50 Chinakracher, Marine 10x50, 10x60 Chinablender, 60x90 Chinateil, 20x80 Chinaböller ;o)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dampf
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  12:09:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen dank euch. Hat mir sehr geholfen
Nochmal zu den Rohrschellen. Höre grade zum ersten mal von diesen rotationsrohrschellen. Gibt es die komplett zu kaufen oder sind das Sonderanfertigungen. Muss ich außerdem noch auf irgendwelche besonderheiten achten, bezüglich des materials oder der Anfertigung finde bisher so wenig über geeignete Rohschellen ( Außer in komplett sets).
Lg Nicolas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16318 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  12:32:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Nicolas,

es gibt fertige Lösungen- https://www.rotationsrohrschelle.com/ undhier ein Beispielvideo zu dem Produkt. Eine andere Lösung wird z.B. hier angeboten

Die erste gelinkte Lösung würde alles in einem erledigen, die zweite benötigt 3 Rohrschellen und wäre auch in Eigenleistung so zu machen.

Oder wenn du einen Schreiner fragst- aus Multiplexplatten ausfräsen lassen, für mich hat das ein Bekannter auf seiner Selbstbau CNC-Fräse gemacht.



Das waren für jeden Halbring jeweils 4 dünnere 8mm-Lagen, die wurden an den Enden zum Scharnier und der Verriegelung passend überlappend gemacht und dann zu je einer dicken Halbschale verklebt.



Für dein Setup wären also 2 dicke Rohrschellen zum Tragen und eine dünnere (die muss ja nicht soviel halten) als Durchrutschsicherung nötig

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinB
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3436 Beiträge

Erstellt  am: 10.10.2018 :  12:45:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nicolas,
Zitat:
Bringt ein Carbontubus für visuelle zwecke, tatsächlich einen vorteil?
Nach meiner Einschätzung bringt das Material allein noch keinen echten Vorteil.
Mit angepasstem Lagenaufbau und als fachgerecht gefertigtes Sandwich liegt das Gewicht niedriger und die Beulsteifigkeit höher. Außerdem klingen mechanische Schwingungen deutlich schneller ab.

Ob diese Vorteile zum Tragen kommen, hängt von der Bauausführung ab. Wenn der Hersteller Vollmaterial statt Sandwich verbaut und beim Chinesen so billig wie möglich aus den günstigsten verfügbaren Geweben laminieren lässt, dürfte der Vorteil gegenüber einem gut gemachten Alu- Stahl- oder GFK-Tubus nur gering bis nicht vorhanden sein.

Zu den Rohrschellen: Für die "Massenware" werden Rohrschellen in Fernost im Metallguss aus niedrig schmelzenden Legierungen hergestellt. Da müssen dann nur noch ein paar Löcher gebohrt und ein paar Gewinde geschnitten werden.
Für höherpreisige Kleinserien kann man heute einigermaßen ökonomisch Einzelfertigung per CNC-Fräse aus Plattenmaterial machen.

Nachtrag: Die oben gezeigten Rohrschellen aus Birke Multiplex sind besonders für visuelle Anwendung natürlich auch eine schnucklige Lösung. Man spart sich eventuell auch Polstermaterial, weil glatt geschliffenes Holz auf dem Tubus kaum Kratzer machen dürfte.

Gruß,
Martin

Bearbeitet von: MartinB am: 10.10.2018 12:51:50 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dampf
Neues Mitglied im Astrotreff


11 Beiträge

Erstellt  am: 11.10.2018 :  14:24:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das klingt ja alles vielversprechend :) . Ich danke euch vielmals .
Habe mich jetzt aufjedenfall für die vorgefertigten Rotationsrohrschellen entschieden, da sie mich optisch und praktisch sehr ansprechen und ich Handwerklich auch nicht wirklich „begabt“ bin. :)

Dann kann ich ja demnächst auch schon langsam anfangen mir das Zeug zu besorgen.

Lg Nicolas :)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.42 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?