Statistik
Besucher jetzt online : 116
Benutzer registriert : 21369
Gesamtanzahl Postings : 1052470
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 GSO Dobson Deluxe oder neue Montierung
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Lefuet
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
15 Beiträge

Erstellt am: 07.10.2018 :  16:19:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hallo!

Als Besitzer eines Omegon 150/750 mit EQ3-Montierung wollte ich die Montierung etwas versteifen, dabei ist mir aufgefallen das die Sicherungsschraube der Polhöhe das Oberteil der Montierung kippt, nicht sehr viel, aber doch sichtbar. Etwas ärgerlich ist es schon, aber das kommt davon wenn man nicht auf Empfehlungen hören will ;), da es aber ein Gebrauchtkauf war hält sich der Verlust in Grenzen. Nun stehe ich somit ein wenig am Scheideweg, entweder neue Montierung oder aber ein Dobson. Mit dem Dobson bekommt man für wenig Geld richtig viel Teleskop, vernünftige Montierung (Empfehlung wäre eine Skywatcher HEQ-5 Pro) würde auch einige Optionen eröffnen und könnte später auch für andere Teleskope verwendet werden. Vom Transport her wäre eine Montierung mit so gut wie jedem Telekop definitiv einfacher zu händeln als ein Dobson. Im Moment tendiere ich aber eher zum Dobson, allein aus finanziellen Gründen ist es keine schlechte Wahl.

Nun sagen mir die 10" oder 12" GSO Dobsons Deluxe zu, das Höhenlager und die 1:10er Microfokusierung wären Dinge die definitiv auf meiner Wunschliste stehen, die GSO gibt es ja auch noch unter anderen Namen, wie zb. Omegon, am Markt. Gibt es zu den Teleskopen Erfahrungen oder Dinge auf die man achten sollte? Taugt das Höhenlager von der Funktion her? Das die Kugellagerung des Horizontallagers teilweise Probleme bereitet habe ich schon gelesen, und das es dafür Umbaulösungen bzw. Umbausätze gibt. Desweiteren das die 12" wohl etwas empfindlicher sind vom Tubus her, man kann die Materialstärke ja nicht einfach erhöhen wenn man die Tonne dann noch ohne Kran bewegen will. Oder sind die Infos veraltet?

Wie bekommt man ein Dobson am einfachsten im Gefälle nivelliert? Weil wenn stehe ich mehr oder weniger am Hang, mit einer Montierung ist das ja absolut kein Problem. Und auch wenn es nicht perfekt ist, bietet der Ort einige Vorteile für mich.

Gibt es zu der Montierung noch Ratschläge oder Empfehlungen? Da es die GSO vor Januar nicht mehr im Handel gibt will ich mir erstmal alle Optionen offen lassen, muss ja nichts überstürzen und kann sehen was ich mache oder auch lasse.


Torsten

Bearbeitet von: am:

vertigo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2681 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  16:30:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lefuet

Vom Transport her wäre eine Montierung mit so gut wie jedem Telekop definitiv einfacher zu händeln als ein Dobson.


Torsten




Hallo Torsten,

wie kommst Du zu dieser Erkenntnis?
Hast Du schon mal überlegt wie viele Teile Du bei einer HEQ5 schleppen musst?
Zudem, ich finde mit einem Dobson Himmelsobjekte wesentlich schneller als mit einer EQ Monti, von dessen sehe ich einen Dobson im Händling deutlich überlegen.
Teile doch mal Deine Gedankengänge mit!

Andreas


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16307 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  16:33:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Torsten,

zu dem Höhenlager des Deluxe- ich halte nicht viel davon. Der Grund ist einfach, das Teil wirkt wie eine Rutschkupplung mit relativ kleinem Durchmesser. Ziehst du diese straffer an wird das Losbrechmoment gegenüber der Gleitreibung erhöht. Das führt zu ruckartiger Bewegung. Ich kenne diese Ausführung von einem 16" GSO.

Deutlich besser im Verhalten sind die "ganz einfachen" Gleitlager wie sie GSO ursprünglich verbaut hat und so noch immer unter dem Label Galaxy bei ICS zu haben sind. Allerdings sind auch die Galaxy Dobson (klick mich) derzeit ausverkauft, aber auch die sollen bis Ende des Jahres wieder eintreffen. Da wirst du auch gut beraten und gut bedient.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Funfood
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
1108 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  17:09:44 Uhr  Profil anzeigen  Sende Funfood eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Lefuet



Wie bekommt man ein Dobson am einfachsten im Gefälle nivelliert? Weil wenn stehe ich mehr oder weniger am Hang, mit einer Montierung ist das ja absolut kein Problem. Und auch wenn es nicht perfekt ist, bietet der Ort einige Vorteile für mich.




Ein Dobson muss nicht exakt waagrecht stehen. Ein paar Grad Schräge tun dem Ganzen überhaupt keinen Abbruch. Erst wenn du mal überlegst eine EQ-Plattform als Nachführung zu benutzen ist das wichtig.

Grüße, Heiko

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mrtelescope
Senior im Astrotreff

Deutschland
172 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  18:53:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich würde sagen hol dir einen 12" dob ABER bitte nicht den von GSO ;)

Gruß
Noah :D

Omegon 70/900 eq1, (bald) skywatcher Skyliner dobson 200mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
476 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  19:01:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: mrtelescope

Ich würde sagen hol dir einen 12" dob ABER bitte nicht den von GSO ;)


Da bin ich jetzt auf eine Erklärung gespannt.

TS 80 mm f/6 Apo, SW 305/1500 Dobson

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mrtelescope
Senior im Astrotreff

Deutschland
172 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  19:24:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dominik Braun

Da bin ich jetzt auf eine Erklärung gespannt.



Meine Erklärung: zu dem Nicht von GSO nehme ich an?

Also: 1. wie schon vor mir erwähnt: rucklige Bewegung (was meiner Meinung nach schon ausreicht) 2. Schon mal aufgefallen das die Qualität von GSO such zwar verbessert hat aber (zumindest nach meiner Meinung) immer noch hinter skywatcher etc. Verlinkt außerdem waren es wie du warscheinlich weißt die anderen Marken die neue Sachen entworfen haben etc. GSO war da immer der Nachzügler... man merkt auch schon das die Preise bei vielen GSO's erschreckend günstig sind und mal erlich so richtig überzeugt mich die Qualität nicht...

Mag sein das ich mich falsch ausgedrückt hatte: das ist nur meine Meinung und jeder hat seine eigene ;)

Gruß
Noah

Omegon 70/900 eq1, (bald) skywatcher Skyliner dobson 200mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16307 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  19:37:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Noah,

entschuldige bitte, aber du hast noch keinen einzigen Dobson, egal von welchem Hersteller, selbst vor dir gehabt oder diesen bedient. Wie kommst du also auf die Idee, hier Vorschläge oder Aussagen zu machen wie GSO war da immer der Nachzügler oder.. (zumindest nach meiner Meinung) immer noch hinter skywatcher ...?

Nicht jeder hier mitliesende weiß, das du selbst noch absoluter blanker Einsteiger bist und deine Aussagen daher blanke Vermutungen oder irgendwo was gelesen und nachge.... ist.

Sorry wenn ich das so deutlich schreibe, deine Meinung in aller Ehren, aber das hilft niemand wirklich weiter und schadet der Qualität bei Beratungen.

Stefan

Bearbeitet von: stefan-h am: 07.10.2018 19:38:49 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
476 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  19:44:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi,

Zitat:
Original erstellt von: mrtelescope

Also: 1. wie schon vor mir erwähnt: rucklige Bewegung (was meiner Meinung nach schon ausreicht)


Ich nehme mal an, dass du damit die Aussage von Stefan meinst -

Zitat:
Der Grund ist einfach, das Teil wirkt wie eine Rutschkupplung mit relativ kleinem Durchmesser. Ziehst du diese straffer an wird das Losbrechmoment gegenüber der Gleitreibung erhöht. Das führt zu ruckartiger Bewegung.


Und ich nehme auch an, dass du weißt, dass die Skywatcher-Dobsons das selbe Problem haben.

Zitat:
Original erstellt von: mrtelescope

2. Schon mal aufgefallen das die Qualität von GSO such zwar verbessert hat aber [...] immer noch hinter skywatcher etc.


Ich bin noch nicht lange genug dabei, um die verschiedenen Teleskop-Generationen mitverfolgen zu können. Geht es dir da anders?

Zitat:
Original erstellt von: mrtelescope

außerdem waren es wie du warscheinlich weißt die anderen Marken die neue Sachen entworfen haben etc. GSO war da immer der Nachzügler...


Keine Ahnung - aber ich kenne Marken, die bei GSO produzieren lassen und es dann unter einem anderen Label verkaufen.

Mit der ruckeligen Bewegung magst du schon Recht haben, aber zumindest bietet GSO hier (im Gegensatz zu SW) auch Dobsons mit Standard-Gleitlager an. Bei der Spiegelqualität unterscheiden sich die Modelle kaum, die GSOs haben eine nicht optimale Spiegelzelle, die SWs haben dafür fummelige FS-Justageschrauben - insgesamt nehmen sich beide nicht besonders viel, weswegen dein Urteil meiner Meinung nach zu hart gefällt ist.

Viele Grüße

Dominik

TS 80 mm f/6 Apo, SW 305/1500 Dobson

Bearbeitet von: Dominik Braun am: 07.10.2018 19:46:42 Uhr
Zum Anfang der Seite

Lefuet
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
15 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  19:51:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hallo!

Zitat:
Original erstellt von: vertigo
wie kommst Du zu dieser Erkenntnis?
Hast Du schon mal überlegt wie viele Teile Du bei einer HEQ5 schleppen musst?
Zudem, ich finde mit einem Dobson Himmelsobjekte wesentlich schneller als mit einer EQ Monti, von dessen sehe ich einen Dobson im Händling deutlich überlegen.
Teile doch mal Deine Gedankengänge mit!


Ich bin in der glücklichen Lage das ich nicht weit schleppen muss, ich brauche nur in den Garten gehen um schon im finsteren zu stehen (350 Einwohnerdorf im Wald), wenn ich 5 Minuten fahre dann habe ich nichtmal mehr Reste von den wenigen Straßenlampen. Viel aufwändiger als das jetzige kann es ja nicht sein. Stativ aufstellen und dann per Dosenlibelle nivellieren, Montierung drauf und ausrichten (soweit das mit dem günstigen Teil geht) und dann Teleskop aufsetzen. Das es mit dem Dobson schneller geht ist mir schon klar, bis auf Telrad anschrauben und Okular einsetzen hat man da ja keine Justagearbeiten. Trotz allem sind es auch ganz schöne Tonnen die man rumwuchtet.

Zitat:
Original erstellt von: stefan-h
zu dem Höhenlager des Deluxe- ich halte nicht viel davon. Der Grund ist einfach, das Teil wirkt wie eine Rutschkupplung mit relativ kleinem Durchmesser.


Also ein Lamellenpaket oder nur einfache Reibscheiben? Hmm, dann müsste ich mal sehen ob ich da mehr Infos bekomme.
Was mir wirklich zusagt, man setzt es einfach von oben ein und dann ist es fest in der Rockerbox drin. Bresser bietet mit den Hexfoc ja ein ähnlich einfaches System an, das von Skyview mit dem schrauben, naja ist etwas unhandlich wie ich finde. Und die Konstruktion vom Maede Lightbridge, ich weiß noch nicht was man von solchen Gitterkonstruktionen halten soll.


Torsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mrtelescope
Senior im Astrotreff

Deutschland
172 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  20:35:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: stefan-h

Hallo Noah,

entschuldige bitte, aber du hast noch keinen einzigen Dobson, egal von welchem Hersteller, selbst vor dir gehabt oder diesen bedient. Wie kommst du also auf die Idee, hier Vorschläge oder Aussagen zu machen wie GSO war da immer der Nachzügler oder.. (zumindest nach meiner Meinung) immer noch hinter skywatcher ...?

Nicht jeder hier mitliesende weiß, das du selbst noch absoluter blanker Einsteiger bist und deine Aussagen daher blanke Vermutungen oder irgendwo was gelesen und nachge.... ist.

Sorry wenn ich das so deutlich schreibe, deine Meinung in aller Ehren, aber das hilft niemand wirklich weiter und schadet der Qualität bei Beratungen.

Stefan



Tut mir leid ich sollte mich vllt noch klarer ausdrücken...

Man kann teleskope ja auch mal testen ;)

LG
Noah :D

PS. Will hier keinen Streit anfangen ist alles nicht provozierend gemeint oder so ^^

Omegon 70/900 eq1, (bald) skywatcher Skyliner dobson 200mm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2868 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  20:45:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Torsten,

die Wuchtigkeit kommt durch die gestiegen Öffnung(swünsche) nicht wahr? Das hat nix mit Dobson versus EQ zu tun.
Bei dem tollen Dorf ist Öffnung aber eine Offenbarung und für 12" eine EQ Monti? Autsch.

Fährst Du die Strecke 5min mit einem Auto? Ein großes Auto? Dann geht das mit dem 12" Tubus. Der ist aber immer noch großvolumig und schwer für einen alleine. Mach Dir das bitte klar. Ansonsten visuell, gegenüber Deinem 150er natürlich eine Offenbarung. Wenn es eine Spur zu groß ist, dann ein 10".

Das ist dann meine Meinung. Visuell, unter Landhimmel und besser, sticht +Öffnung eine +Monti aus.

CS,
Walter

PS: Was isn los da in Taiwan? Gefühlt 6 Monate lese ich jetzt von Liefer-Pause?

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 07.10.2018 20:46:36 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16307 Beiträge

Erstellt  am: 07.10.2018 :  21:37:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Torsten,
Zitat:
Also ein Lamellenpaket oder nur einfache Reibscheiben?
Weiß ich nicht, ich kenne nur das Verhalten und das ist fester angezogen unschön. Feinfühlig verstellen ist was anderes. Die Hebelarme, also Gewicht mit schwerem Okular vorne am Tubus, wo du auch zum Nachführen hinlangst und der "bremsenden" Fläche zur Drehachse ist sehr ungünstig.
Zitat:
Was mir wirklich zusagt, man setzt es einfach von oben ein und dann ist es fest in der Rockerbox drin.Was mir wirklich zusagt, man setzt es einfach von oben ein und dann ist es fest in der Rockerbox drin.
Dieses einfache von oben in die Aufnahme einlegen hast du bei der GSO/Galaxy-Gleitlagerversion.
Zitat:
Ich bin in der glücklichen Lage das ich nicht weit schleppen muss, ich brauche nur in den Garten gehen um schon im finsteren zu stehen (350 Einwohnerdorf im Wald), wenn ich 5 Minuten fahre dann habe ich nichtmal mehr Reste von den wenigen Straßenlampen. Viel aufwändiger als das jetzige kann es ja nicht sein.
Die Bedingungen "schreien" nach mehr Öffnung. Wenn du im Garten dann noch einen trockenen Schuppen hast, in dem der Dobson stehen kann, das wäre dann das Sahnehäupchen. Mit einer Sackkarre rausschieben (oder eben die beiden Teile raustragen) und fertig zum Beobachten. Parallaktisch sind das schon ein paar Teile mehr (ab HEQ-5 Spannungsversorgung und Steuerungsbox nicht vergessen), dazu unter Umständen im Dunklen zusammenbauen und was du vom bisherigen Setup kennen solltest- der Tubus dreht beim Schwenk um seine Längsachse mit.

Bei dem schlanken 150er ist das noch nicht so unangenehm, aber bei 8" oder mehr wird das nervig.

Gruß
Stefan

PS: Hi Walter,
Zitat:
Was isn los da in Taiwan? Gefühlt 6 Monate lese ich jetzt von Liefer-Pause?
Bei ICS ist die Order schon lange raus, Neuzugang war auch da schon auf ca. frühestens Oktober genannt.

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Lefuet
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
15 Beiträge

Erstellt  am: 12.10.2018 :  10:46:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Hallo!

Dauert immer etwas mit antworten wenn man noch nebenher seine Brötchen verdienen muss. :)

Zitat:
Original erstellt von: stardust3
die Wuchtigkeit kommt durch die gestiegen Öffnung(swünsche) nicht wahr? Das hat nix mit Dobson versus EQ zu tun.
Bei dem tollen Dorf ist Öffnung aber eine Offenbarung und für 12" eine EQ Monti? Autsch.


Da war ich wohl ein wenig unpräzise, die Montierung sollte nur das 150/750er tragen, für später war dann angedacht ein Maksutov oder so zuzulegen. Da bin ich ehrlich, das habe ich einfach aus Kostengründen noch nicht bis zum Ende durchdacht. Da hätte ich wohl hier auch den Gebrauchtmarkt im Auge behalten und dann spontan gehandelt.

Zitat:
Original erstellt von: stardust3
Fährst Du die Strecke 5min mit einem Auto? Ein großes Auto? Dann geht das mit dem 12" Tubus. Der ist aber immer noch großvolumig und schwer für einen alleine. Mach Dir das bitte klar. Ansonsten visuell, gegenüber Deinem 150er natürlich eine Offenbarung. Wenn es eine Spur zu groß ist, dann ein 10".


Die 5 Min sind mit dem Auto, ich fahre eher einen Kleinwagen (Fiat Punto). Der Unterschied zwischen 10" und 12" sind ja rund 8 Kg Gewicht, aber mich würden eher die 20cm mehr Tubuslänge stören. Den 10" bekomme ich auf den Rücksitz oder, bei umgelegten Sitzen, hinten in den Kofferraum. Beim 12" wird es schon schwieriger mit der ganzen Sache.

Zitat:
Original erstellt von: stefan-h
Die Bedingungen "schreien" nach mehr Öffnung. Wenn du im Garten dann noch einen trockenen Schuppen hast, in dem der Dobson stehen kann, das wäre dann das Sahnehäupchen.


Hätte ich sogar wirklich, ich habe noch eine Scheune in Größe von einem kleinen Einfamilienhaus auf dem Grundstück stehen. Ich schwanke im Moment zwischen 10" und 12" Dobson (und ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung wie stark der Unterschied wirklich ist), habe nochmal im Netz geschaut was man so investieren müsste, und wenn ich da auf eine neue Montierung und später mal ein Maksutov umschwenke dann bin ich nicht unter 2,5k € dabei, da ist man bei einem Dobson ja schon bald im 16" Bereich. Aber ich habe mir meine Obergrenze bei maximal 1k gesetzt, es gibt noch ein Leben außerhalb der Nächte. :)


Torsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.66 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?