Statistik
Besucher jetzt online : 230
Benutzer registriert : 21838
Gesamtanzahl Postings : 1076459
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Hilfe bei der Auswahl
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Kraehennebel
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
22 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  19:17:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Simon,

ich würde an der Okularaufstellung nichts ändern wollen. Wobei Du das 6.7er noch zurückstellen kannst. Die Erfahrung der Meisten hier sagt aus, dass es dann schon gutes Seeing braucht, damit es sich lohnt. Das 30er ist ein wunderbares Übersichtsokular. Dieses plane ich ebenfalls noch zu kaufen. Ich besitze das 40er aus der Serie, dies ist aber doch ziemlich unnachsichtig bei meinem Himmel.
Zusammenlegen würde ich die beiden Objektive nicht. Ich denke Du würdest früher oder später diese Okulare nachkaufen, zumal der Schritt von 20 auf 30 zu groß wäre. Da fehhlt Dir dann etwas.

Gruß Jan

12" ES Dobson f/5, NEQ-5 mit 72/432 Photoline, Canon 40DA,8x40 China-Kracher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1310 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  20:07:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jan,

das 40mm/82° würde mich sehr interessieren

Da du hier die "Erfahrung der meisten hier" zitierst: viele wechseln vom Übersichtsokular gleich auf 12-14 mm. Brennweiten um 18-20 mm sind meistens die am wenigsten genutzten. Ich würde auf jeden Fall das 20er weglassen statt dem 6.7 mm. 220x kann man schon öfter mal brauchen.

Simon, zurück zu Deiner Frage: so schlecht kann der Himmel gar nicht sein, dass Du das 20er als Aufsuchokular brauchst. Das wären nach der gängigen Faustformel ja ein 4mag-Himmel, da schleppt man keinen 12"-Newton raus dafür. Die Frage nach 24 oder 30 mm ist nicht leicht zu beantworten, da hilft nur ausprobieren, beides kaufen oder nach einem 26mm Nagler Ausschau halten. Wenn man auch mit Filtern beobachtet, sind 6 mm Austrittspupille aber sicher nicht verkehrt.

Hast Du eine Schätzung, wie gut Dein typischer Himmel ist?

Viele Grüße, Holger

EDIT: Namen korrigiert, war gedanklich noch im anderen Thread...

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 09.11.2018 20:14:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

simong
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  20:34:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ok. wenn ich das jetzt richtig interpretiere könnte ich auch das 20er weg lassen und nur das 30er zur Übersicht nehmen?

6.7/8.8/14/30

Dann würde ich von dem APN 20 abrücken und lieber auf ein TV Ethos 21mm oder ein ES 17mm LER sparen.

Zum Himmel:
Ich habe mit der DSLR ohne Nachführung und 70mm 50 Bilder gemacht (6 sec.), gestackt (mit Darks/Flats/Bias), nach bearbeitet und die Andromeda Galaxie auf dem Bild. Ich würde das Bild ja hochladen, aber ich verstehe noch nicht wie das geht

Die Lightpolution Seite www.lightpollutionmap.info sagt (mit dem VIIRS 2018 Overlay) einen Wert von 0.62. Falls das was hilft.

Gruß,
Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1310 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  20:54:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Simon,

genau so, das 30er ist deutlich sinnvoller als das 20er. Wenn Dir der Himmel damit zu hell ist müsstest Du halt doch noch was anderes kaufen bzw. gleich das 24er nehmen. Anhand Deiner Angaben kann man das nur grob einordnen, die 0.62 sind so mittelgut und es kommt sehr drauf an, was an Städten etc. drumrum ist. Könnte beides sein.

Und dann finde erst mal in Ruhe raus, wie fein Du Deine Okulare abgestuft haben willst und ob Du in der Lücke zwischen 30mm und 14 mm was vermisst. Hier meine Okulare bei 12" f/15: 30 - 17 - 12 - 9 - 6.7 - 4.7 - 3.5 in bunter Mischung aus ES 82°, 92° und Nagler. Wobei die letzten nur deshalb als eigenständige Okulare dabei sind (und nicht nur als Barlow), weil ich auch kleinere Teleskope wie z.B. einen 6"-Newton habe.

So oder so machst Du nichts grob verkehrt und wirst hoffentlich viel Spaß haben .

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
459 Beiträge

Erstellt  am: 09.11.2018 :  22:11:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich selber habe (und hatte an 12" f/5 Dobson) folgende Okulare:

ES 30mm 82°
Lunt HDC 20mm 100°
ES 14mm 100°
ES 9mm 100°
ES 6,7mm 82°
ES 4,7mm 82°
TV 3,5mm 82°

Zuletzt hinzugekommen und an ehesten verzichtbar das Lunt 20mm, das aber eine wirklich sehr gute Qualität hat! Und das Nagler 3,5mm das ich seltenst überhaupt einsetzen kann.

Das 30mm ist bei mir (Haushimmel um fSt 5,5) schon grenzwertig, bei Einsatz eines Linienfilters (OIII, UHC oder h-beta) oder eines ES Komakorrektors (der die Brennweite um ca. 6-10% erhöht und mir am 12" f5 schon prima gefiel) ist es perfekt. Auf dieses Okular würde ich keinesfalls verzichten wollen.

Am häufigsten genutzt sind das 30mm, das 14mm und das 6,7mm

Gruß Horst








16" Dobson Taurus T400 pp, 15x70 Celestron Skymaster auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

simong
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2018 :  00:05:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

gut, das 30er kommt damit rein in die Aufstellung und das 20er bleibt erstmal draußen. Für den Anfang. Einen Filter kann man ja auch noch besorgen wenn es nötig sein sollte.

Ich habe das Bild hoch geladen, die Kamera ist nicht modifiziert. Natürlich ist es bearbeitet. Evtl. hilft das bei der Einschätzung?

https://www.flickr.com/photos/gripskamp/45751467012


Gruß,
Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

simong
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 23.11.2018 :  10:43:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

bei APM Telescopes ist heute Violet Friday. Da habe ich spontan noch das APM 5mm 110° für 190,- drauf gepackt.

Gibt z.B. auch ein Nagler 5mm und noch ein paar andere Sachen. In den anderen Shops habe ich bis auf "Versandkostenfrei" heute keine extra Rabatte für Astro Zubehör gefunden.

Aber wenn man ein fettes 12" bestellt ist Versandkostenfrei ja auch nicht schlecht.

Gruß,
Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

simong
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 25.11.2018 :  18:21:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

so, ich habe einen Newton bestellt. Einen GSO 12" OTA. Die Rockerboxen haben mit alle nicht gefallen.

Ich würde jetzt die Astro Optik Martini 12" Rockerbox als Bausatz kaufen, die scheint ja nicht schlecht zu sein.

Irgendwelche anderen Ideen?


Gruß,
Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

simong
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2018 :  11:59:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es ist doch zum Mäusemelken.

DHL hat das Paket mit dem 30mm ES Okular verschlört.

Jetzt habe ich kein Übersichtsokular und kann warten bis sich jemand bequemt sich darum zu kümmern. Wie auch immer es jetzt weiter geht.







Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16940 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2018 :  12:21:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Simon,
Zitat:
Original erstellt von: simong

Es ist doch zum Mäusemelken.

DHL hat das Paket mit dem 30mm ES Okular verschlört.

Jetzt habe ich kein Übersichtsokular und kann warten bis sich jemand bequemt sich darum zu kümmern. Wie auch immer es jetzt weiter geht.
Wo ist das Problem? Du hast doch auch noch keine Rockerbox, oder? Und nur mit Tubus und Übersichtsokular könntest du auch nur Mäuse melken.

Wichtiger wäre, das Paket taucht wieder auf bzw. DHL übernimmt versicherungstechnisch gesehen den Verlust.

Gruß Stefan

Bearbeitet von: stefan-h am: 30.11.2018 12:22:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

simong
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2018 :  21:59:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

so, der Lichteimer ist angekommen. Als erstes habe ich mit der Filmdose und dem Laser justiert. Der erste Blick durch die Filmdose war schon ziemlich schlimm.

Dann habe ich den Laser genommen, der kam vorne aus dem Tubus raus. Zuerst hat das Drehen des Lasers zu einer Kreisbahn geführt. Durch probieren habe ich aber dann eine Fixierung gefunden, wo durch drehen des Lasers keine Kreisbahn mehr entsteht und er auf einem Punkt bleibt.

Ich habe den Fangspiegel gelockert und dabei gleich die Fixierungsschrauben gegen Rändelschrauben getauscht. Durch verschieben und drehen des FS habe ich dann versucht laut "Seeing1" Methode zu justieren. Also den Laser mittig auf den FS zeigen zu lassen und gleichzeitig auf die Mittelmarkierung des HS.

Danach habe ich den HS justiert. das Ergebnis hab ich dann wieder mit der Filmdose geprüft, bis ich das Ergebnis wie auf den Bildern hatte.

https://1drv.ms/f/s!ApBdYSq0XIvhg8sIFv3lwWWQeQPNEg

Das Handy hat leider nicht mehr hergegeben. Ist die Justierung so ausreichend? Wenn ich das richtig deute, ist der FS mit Offset geklebt?

Zur Beobachtung ist eine 35mm Verlängerung dabei, die habe ich durch einen Klick Lock Adapter getauscht der ca. 44mm hat. Mit dem habe ich dann justiert. Nur mit dem zeigt der Laser keine Kreisbahn.

Es war mein erstes mal...


Gruß,
Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

simong
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 13.12.2018 :  17:26:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

es ist fertig!

Hier gibt´s ein paar Bilder dazu.

https://1drv.ms/f/s!ApBdYSq0XIvhg8sIFv3lwWWQeQPNEg

Ich hab´s heute raus getragen und bei Tag durchgeschaut, den Sucher eingestellt usw. Das Teil lässt sich butterweich bewegen, echt toll. Genauso habe ich mir das vorgestellt.

Mit dem 30mm und dem 14mm ist das Bild gestochen scharf, bei den anderen Okularen fällt es mir schon schwerer scharf zu stellen, da muss man schon sehr feinfühlig drehen (5mm, 6.7mm).

Apropos scharf stellen, es war eine 35mm Verlängerungshülse im Lieferumfang, für die Beobachtung steht da. Aber nur wenn ich die Hülse NICHT nehme komme ich bei sehr weit entfernten Objekten in den Fokus. Hat das was zu bedeuten? Mit dem Clicklock Adapter der noch etwas länger ist (44mm) geht es auch nicht. Die 2" Okulare gehen nur ohne Hülse scharf zu stellen, die 1,25" Okulare nur mit dem Reduzierstück und auch nur ohne Verlängerungshülse.

Ich freue mich schon auf heute Abend, keine Wolke am Himmel und ein Komet wartet auf mich (wenn ich ihn den finde).


Gruß,
Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?