Statistik
Besucher jetzt online : 115
Benutzer registriert : 21183
Gesamtanzahl Postings : 1042961
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Jupiter mit Newton 14" La Palma 2018
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

RobertR
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1249 Beiträge

Erstellt am: 12.09.2018 :  17:29:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Was kommt jetzt noch?



Hallo Planetenfreunde,
hier ein weiterer Planet nach Mond, Mars und Saturn aus unserer "Echs"kursion vom 25.07. bis 08.08.2018 nach La Palma: Jupiter!
Torsten und mir war klar, dass Jupiter von allen fernen Planeten zwar am höchsten am Himmel stand, aber im Vergleich zur Opposition schon ziemlich klein (38" Durchmesser) war. Damit ist Jupiter im Vergleich zu Mars und Saturn immer noch die größte Murmel am Himmel und auch am detailreichsten. Allerdings entspricht eine super Aufnahme mit 14" nun einer Aufnahme mit 11" bei Opposition. 11" läßt sich auch im deutsch sprachigen Raum wenigstens im Rotkanal und beim Höchststand ausreizen (jedenfalls an unseren Standorten, Torsten´s Wohnsitz bzw. am Rossfeld).

Damit wurde verhältnismässig wenig Energie in Jupiteraufnahmen gesteckt. Wir hätten Montierung schon vor Antritt der Dämmerung aufstellen und Teleskop an einem schattigen Platz in Gipfelnähe auf Betriebstemperatur bringen müssen. Meisten haben wir um die Zeit noch hungrige Echsen gefüttert, die warme Sonne auf Athos genossen und mußten erst noch auf den Gipfel fahren. Dort haben wir zuerst Sonnenuntergang, Erdschatten und andere spektakuläre Dinge beobachten können. Das nennt man Reizüberflutung. Ausrede für zu frühes Aufstellen der Montierung war immer die Einnordung der Montierung: Dazu muss man ja den Polarstern sehen...

Trotzdem sind mindestens 100 Jupiterfilme über 6 Tage entstanden, so dass wir wenigstens 50% der Oberfläche einsehen konnten. Aus den 100 Filmen sind viele brauchbare Rotkanäle dabei, auch einige gute Grün- und Blaukanäle. Die Farbgebung war eigenartig und ungewohnt, davon später.

Als Einstieg der Vergleich einer Aufnahme aus 2013 vom Rossfeld zu aktueller Aufnahme aus 2018 vom Roque:



Jupiter 02.12.2013 UT 23:30 R-Kanal (45" Durchmesser, 63° über Horizont, Rossfeld)
350mmf4.6 Newton mit 3x Barlow
ASI 120MM USB 2.0
Baader R



Jupiter 30.07.2018 UT 21:27 R-Kanal (38" Durchmesser , 36° über Horizont, Roque des los Muchachos)
348mmf4.6 Newton mit 3x Barlow
ASI 290MM USB 3.0
Baader R

Das alte Bild vom Rossfeld zeigt bei nahezu ähnlicher Situation am Planeten erheblich mehr Details: 1:0 für Rossfeld und Opposition . Zudem ist das alte Bild noch mit der älteren ASI 120MM entstanden, die weniger lichtempfindlich und wegen USB 2.0 bei der frame-Rate deutlich langsamer war. Der Spiegel war noch mein alter 25 mm starker 350 mm Spiegel mit Strehl 0,97, den ich 2008 Gerrit abgeknüpft habe und der laut Andy von TS ganz akzeptabel sein soll. Hab den Spiegel Torsten und Kai als Leihgabe angeboten, die wollten ihn nicht, zu dünn und zu schlecht.... Der Spiegel liegt nun seit 4 Jahren ungenutzt in einer Kiste. Für den Einsatz auf La Palma war er uns zu dünn mit Gefahr des Chipeffekts und dem damit verbundenen Astigmatismus, der bei dünnen Spiegeln bei horizontaler Neigung wohl unvermeidlich ist - auch mit meiner sehr aufwendigen Spiegelzelle. Bei 60° Planetenhöhe funzt der dünne Spiegel jedenfalls auch gut . Bei höherer Planetenstellung werde ich wohl den alten, leichten Spiegel in den Flieger als Handgepäck packen, wiegt 3 kg weniger.

Derzeit läuft der Rechner wieder heiß, da Jupiter erheblich größer und ich in AutoStakkert3 Drizzle (1,5x) wegen teilweise kürzerer Brennweite einsetze. Es kommt also noch Nachschlag. Bei den anderen Planeten und Mond wohl auch noch...

N1: weitere Bearbeitungen



Jupiter mit GRF 29.07.2018 UT 21:36 R-Kanal (Roque des los Muchachos)
348mmf4.6 Newton mit 2x Barlow
ASI 290MM USB 3.0
Baader R
AutoStakkert3 Drizzle 1.5x, Winjupos, Giotto Mex Hat, Fitswork

Farbbild dazu:



Jupiter mit GRF 29.07.2018 UT 21:35 RGB (Roque des los Muchachos)
System I: 180°, System II: 231°, System III: 118°
348mmf4.6 Newton mit 2x Barlow
ASI 290MM USB 3.0
Baader R
AutoStakkert3 Drizzle 1.5x, Winjupos, Giotto Mex Hat, Fitswork

N2: 49 min später bei schon tief stehendem Jupiter (28° über Horizont)



Jupiter mit GRF 29.07.2018 UT 22:24 RGB (Roque des los Muchachos)
System I: 210°, System II: 261°, System III: 148°

Auffällig Farbe und Erscheinung EZ!

Ich hoffe, Thema La Palma wird euch nicht langweilig.....

LG
Robert


Bearbeitet von: RobertR am: 14.09.2018 00:07:36 Uhr

oskar
Meister im Astrotreff


903 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2018 :  18:33:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Robert,

Zitat:
Ich hoffe, Thema La Palma wird euch nicht langweilig.....


Nee, Nee, höchst unterhaltsam. Freut mich für Dich und Torsten, dass die Reise und der damit vebundene Aufwand so erfolgreich war. Freue mich auf mehr.

Viele Grüße

Oskar

Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Karl-Heinz Buecke
Meister im Astrotreff

Deutschland
323 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2018 :  20:58:15 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karl-Heinz Buecke's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten und Robert,

eure Jupiterbilder finde ich aufregend, die Qualität ist bestens, doch wie hat sich Jupiter verändert! Der GRF befindet sich in einem hellen Band, das mit einem dunklen Band zum Äquator abschließt. Die Äquatorzone ist unruhig und das NEB ist stark verwirbelt. Die übligen Bänder und Zonen sind schwer zuzuordnen. Es wird spannend, wie sich Jupiter nach der bevorstehenden Konjunktion zeigen wird.

Am 12. September habe ich Jupiter mit meinem C8 beobachtet, viel ist nicht zu sehen, aber das südliche helle Band und das farbige NEB mit den Wirbeln sind immer noch markant, ich erlaube mir, dieses Bild hier anzuhängen:


Weiter viel Erfolg auf dieser schönen Insel!

Viele Grüße
Karl-Heinz
www.buecke-info.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

RobertR
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1249 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2018 :  23:36:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Oskar,
Hallo Karl-Heinz,
leider war unser Vorgehen bei Jupiter etwas unsystematisch. Bei allen Bildern ist zu beobachten, das zuerst die Bildqualität steigt (was ich auf besseres Auskühlen des Spiegels zurück führe), ab 30° über Horizont die Qualität trotzdem wieder zurückgeht. Eventuell wäre der ADC nötig gewesen. Außerdem ist auch auf La Palma wohl bei 30° über Horizont Schluss mit Top-Qualität, für G und B sowieso. Das war an allen Tagen einheitlich zu beobachten, auch bei deep sky Beobachtungen z.B. südliche Kugelsternhaufen...

Hier noch ein spektakulärer R-Kanal mit Jupiter 23° über Horizont, besonders interessant Änderungen zum ganz oben gezeigten Bild:



Jupiter 01.08.2018 UT 22:38 R-Kanal
System I: 332°, System II: 0°, System III: 248°
Newton 348mmf4.6 mit 3x Barlow auf 5500 mm verlängert
ASI 290MM Belichtungszeit 4,2 ms bei 326 gain (58% Histogramm)
Bader R

In der Art haben wir wohl 270° der Oberfläche eingefangen. Ja, Jupiter sieht schon deutlich verändert aus, speziell in der EZ in Farbe . Auch der GRF springt einen an. Das ist uns vor Ort auch schon aufgefallen - aber wie schon gesagt, Reizüberflutung, speziell bei Dämmerung...

LG
Robert

Bearbeitet von: RobertR am: 14.09.2018 00:02:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4779 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2018 :  10:13:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Robert,
Dir sind auch bei Jupiter sehr schöne Bilder mit vielen Details gelungen. Ja, der tiefe Stand macht einerseits das Seeing schwierig und dann macht die atmosphärische Dispersion dann zunehmen "Schwierigkeiten". Mit dem ADC muss ich mich noch beschäftigen. Apropos, wann steigt Jupiter wieder höher auf?
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 2.12 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?