Statistik
Besucher jetzt online : 332
Benutzer registriert : 22665
Gesamtanzahl Postings : 1115718
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 IC 5146 und 21P Giacobini-Zinner
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt am: 07.09.2018 :  12:56:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin,

ab und zu fahre ich auch mal in die Dunkelheit und so ergaben sich bei "Raffaels Teleskopparty" in Malliß die zwei Aufnahmen.
Der Komet ist ja bekannt und befand sich in der Zeit in der Nähe des Herz- und Seelennebels: Lum: 11 x 2 Min, RGB: je 10 x 2 Min
IC 5146 wollte dann doch mehr Belichtungszeit: Lum: 36 x 10 Min, R G: 10 x 10 Min, B: 8 x 10 Min. Dennoch ist die sich an den Reflektions- und Emissionsnebel anschließende Dunkelwolke nicht so richtig zum Vorschein gekommen. Ich hoffe es gefällt doch einigermaßen.
Alles wurde mit einem aus Flugzeugsperrholz gebauten 10" Newton mit ASA 0,73 Reducer und einer Artemis 4021 CCD aufgenommen. Eine mit einer Skywacher Synscan Steuerung modifizierte Celestron CI 700 Montierung trägt das Ganze recht zuverlässig.
Die Bilder können durch anklicken noch vergrößert werden.





Viele Grüße und CS!

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1249 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2018 :  16:47:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Roland,

beide Aufnahmen gefallen mir sehr gut!
Besonders IC 5146 als normale RGB-Aufnahme mit dem gesamten Lichtsprektrum hat es mir angetan. Meist wird hier ja Schmalband wegen der stärkeren Kontraste verwendet, aber auf Deine Art finde ich die Cocoon noch farbfroher! Hierdurch kommen zudem auch die schwachen Farbsignale in der Zigarre B168 besser heraus, auch, wenn es dann nicht mehr so dunkel ist (schmunzel).

viele Grüße und häufiger cs bei Neumond
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: hobbyknipser am: 07.09.2018 16:56:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1020 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2018 :  17:04:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Roland,
dein Lob für meinen Kokon Nebel gebe ich gern und ausdrücklich zurück! Sehr gut gemacht mit schönen Farben!

Viele Grüße
Peter

P.S. Vielleicht kannst du mir einen Tipp geben, wie du den Link zu flickr ohne das ganze URL-Restgemüse bastelst, das bei mir immer neben oder unter dem Bild stehen bleibt, nachdem ich den Link aus flickr einkopiert habe. Wäre sehr dankbar für einen Hinweis.


Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2018 :  17:18:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Roland,

kann mich nur anschließen, beide Bilder sind klasse geworden. Besonders der Komet ist Toll. Ich denke im LRGB verfahren ist er garnicht so einfach von der Bearbeitung her, da er sich ja immer weiter bewegt. Bei beiden Bildern finde ich die Farben sehr ansprechend. Vielleicht bringt noch mehr Belichtung im L Kanal die Dunkelwolken im Cocoon mehr zum Vorschein. Ich habe ihn jedoch noch nicht selber versucht, daher kann ich nicht sagen wie schwach der Nebel wirklich ist, ist nur eine Vermutung. Wobei 360min ist schon nicht wenig...

Gruß Piotr

https://www.pk-photos.de

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2018 :  18:48:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas, Peter und Piotr,

ich danke euch und freue mich, dass die Bilder euch gefallen!
  • (==>) Anderas: Der dunkle Himmel dort auf dem Platz hat mich dann doch davon abgehalten die Schmalbandfilter zu verwenden. Außerdem wären dann nicht die blauen Reflektionsnebel sichbar geworden!
  • (==>) Peter: gerne doch! der html- Code sieht dann so aus: eckige Klammer auf url="Link Flickr" eckige Klammer zu Link zum hochgeladenen Bild im Astrotreff eckige Klammer auf /url eckige Klammer zu. Ich hoffe es ist verständlich, wenn ich die eckigen Klammern setzte, schlägt die Forensofware zu und es ist nicht mehr sichtbar. Wichtig ist auch den Flickr Link in Anführungszeichen zu setzten und keine Leerzeichen, wie ich es zur Lesbarkeit getan habe, zu verwenden.
  • (==>) Piotr
    Zitat:
    Ich denke im LRGB verfahren ist er garnicht so einfach von der Bearbeitung her, da er sich ja immer weiter bewegt.]
    Das LRGB hat da den Vorteil, dass, wenn man nach jedem Bild den Filter wechselt, zwischen den R,G,B, und L Bildern größere zeitliche Abstände sind. Dadurch lassen sich die Sterne im einen und der Komet im anderen Fall besser aus dem Bild herausmitteln.


Viele Grüße
und CS

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
586 Beiträge

Erstellt  am: 07.09.2018 :  19:10:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Roland,

stimmt.. so hab ich das noch garnicht gesehen.. Also, L->R->G->B und dann wieder L->R->G->B usw., wenn ich das richtig verstanden habe.
Das muss ich auch mal ausprobieren. Danke!

Gruß Piotr

https://www.pk-photos.de

Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2745 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2018 :  03:43:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,
ich habe heute selber der Kokonnebel in Angriff genommen. Dein Bild (und ein anderes) waren der Anlass dafür. Deines gefällt mir gerade wegen dieses rostroten Staubes in der Dunkelwolke. Dieser kommt super rüber und ich finde da gibt es nichts zu meckern. Auch insgesamt ein sehr harmonisches Bild. Das komische ist ja, selbst bei einer kurzen Testbelichtung ist die Dunkelwolke gut zu sehen, eben weil keine Sterne da sind. Diese Wolke dann selber in ihrer Form sichtbar zu machen, das ist schon eine Herausforderung. Da ich keinen so tollen Himmel habe werde ich deshalb wohl noch einige Schippen an Zeit drauflegen müssen.
Danke für die Inspiration,
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: 30sec am: 08.09.2018 03:46:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
690 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2018 :  13:16:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

letzte Nacht hatte ich auch versucht den Kokonnebel und Giacobini-Zinner ganz bescheiden mit meinem EdgeHD 8" mit 0,7 Reducer und einer unmodifizierten EOS1300D aufzunehmen. Die Koordinaten für Giacobini-Zinner hatte ich aus Stellarium und dann mit Astrotortilla punktgenau eingestellt. Jetzt höre ich schon die Ersten lachen - jawohl, der Komet war an der Stelle nicht zu sehen. Es war kalt, die Nacht war schon lang und ich müde, der Laptop beschlagen, da habe ich einfach mal ca. 45 2-Minutenaufnahmen laufen lassen in der Hoffnung, daß man beim Stacken schon was sehen wird.
Heute morgen, etwas wacher, ist mir dann gedämmert, daß Kometenephemeriden nicht konstant sind und Stellarium eventuell ein Update benötigt. Um es kurz zu machen, so war es auch. Ich lag ein gutes Stück daneben und so ist mir mein erster Komet entgangen. Ich bin aber um eine Erfahrung reicher. Vielleicht werden andere aus meinem Schaden schlauer. Astrofotografie ist ein langer steiniger Weg.
Schöne Bilder, die Du da zeigst. Ich hoffe ich bekomme irgendwann auch mal was annähernd Gutes hin.

Viele Grüße

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2018 :  14:34:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank Ralf und Heiko für eure ermutigenden Kommentare!

(==>) Piotr: Ja, genau so meine ich das!

(==>) Ralf: Da bin ich sehr gespannt was du mit deiner Belichtungstechnik erreichst! Ich würde vor den unglaublichen Datenmengen bestimmt kapitulieren. Davor schrecke ich schon zurück, wenn ich darüber nachdenke, meine in die Jahre gekommene CCD zu ersetzen...

(==>) Heiko: Ein paar Tage bevor ich nach Malliß gefahren bin habe ich die MPC-Daten in CdC aktualisiert... trotzdem lag ich daneben... also das Teleskop in der Bewegungsrichtung des Kometen weiter verfahren und nach zwei Probebelichtungen war er auch schon da, eben ein Stück weiter!
Solche Rückschläge wie du sie erlebst bremsen auch mich immer wieder aus: gestern in der kurzen Nacht: Bildfelddrehung durch ungenügende Polausrichtung... bei 20 Min Belichtungszeit mit Schmalbandfilter sehr schön zu sehen...

Viele Grüße und viel Erfolg euch!

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2745 Beiträge

Erstellt  am: 08.09.2018 :  21:12:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jungs,
ich benutze für Kometen "CalSky". (und für vieles andere auch)nur für den Fall, dass das noch nicht alle kennen.
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: 30sec am: 08.09.2018 21:13:04 Uhr
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
690 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  14:28:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

Danke für den Tip. Ich habe es heute morgen noch mal versucht und hatte den Kometen mit den Koordinaten von CalSky sofort im Bild. Mit der Wolkenlücke hat es auch gepasst - leider nicht sehr lange. Aber immerhin, ich habe meinen ersten Kometen "im Kasten".

Gruß

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2745 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  14:37:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Glückwunsch!
Ich selber muss noch einen bBaum schneiden, dann komme ich auch wieder ran.
Auf bald und viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

tommy nawratil
Meister im Astrotreff

Österreich
287 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  01:14:02 Uhr  Profil anzeigen  Besuche tommy nawratil's Homepage  Antwort mit Zitat
hallo Roland,

der Komet kommt sehr schön und mit tollen Farben!
Der Cocoon ist auch gelungen, die Dunkelwolke ist ja sehr schwierig darzustellen.
Vielleicht sind die Sterne da etwas sehr bunt, für meinen Geschmack.

lg Tommy

* Physik ist die Poesie der Natur *
Privataccount - arbeite fröhlich mit bei https://teleskop-austria.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
894 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  14:52:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Tommy,

vielen Dank und es freut mich, dass dir die Bilder auch gefallen!
Zitat:
Vielleicht sind die Sterne da etwas sehr bunt, für meinen Geschmack.

Ja, danke für den Hinweis! Das werden ich künftig beim Verheiraten des Luminaz- mit dem RGB-Bild besser beachten!

Viele Grüße

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nugget
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
40 Beiträge

Erstellt  am: 22.09.2018 :  12:58:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Doc HighCoDie Koordinaten für Giacobini-Zinner hatte ich aus Stellarium und dann mit Astrotortilla punktgenau eingestellt. Jetzt höre ich schon die Ersten lachen - jawohl, der Komet war an der Stelle nicht zu sehen.


Hallo Bruder! Erst hab ich knapp 2 Stunden wegen eines tech. Problems verloren, dann endlich Giacobini-Zinner in KStars eingestellt, ne Serie von 6x5min aufgenommen, abgebaut und mich dann beim ersten Stacken gefragt, welcher von den Punkten denn nun der Komet sein soll und ob das normal ist, dass man bei 30min nichts von Koma und Schweif sieht. Ein Klick auf Daten/Aktualisierungen/Kometenbahndaten versetzte Giacobini-Zinner dann von irgendwo in der Giraffe auf direkt neben Capella. Oh Maaahhhhn!

Bearbeitet von: nugget am: 22.09.2018 13:01:47 Uhr
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
690 Beiträge

Erstellt  am: 22.09.2018 :  23:01:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nugget,

na, da freue ich mich, daß ich nicht alleine als I..ot dastehe :-)
Aber Spaß beiseite, ich glaube solche Pannen passieren ständig. Das ist normal. Es wäre vielleicht lustig, auch von anderen zu hören, was denen so passiert ist.

Gruß

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.53 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?