Statistik
Besucher jetzt online : 113
Benutzer registriert : 21183
Gesamtanzahl Postings : 1042959
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Forums Neulinge
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Pherotes
Neues Mitglied

Deutschland
1 Beitrag

Erstellt am: 04.09.2018 :  14:28:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

wir wollen dieses Forum einmal nutzen um uns kurz vorzustellen. Wir sind Doreen und Jörg aus Berlin. Nachdem wir uns über Jahre für dieses Hobby zwar interessierten, alle einschlägigen Reportagen sahen, (verschlangen ist eigentlich das richtige Wort) haben wir uns jetzt ein Herz gefasst und uns unser erstes Teleskop zugelegt. Skywatcher Classic 200P. ein Newton, welches uns bei Anlieferung durch die Größe Angst vor der eigenen Courage einjagte. Gestern nun der erste Abend an dem wir uns und das Teleskop ausprobierten. Mit absoluter Sicherheit alle Anfängerfehler gemacht die man so machen kann. Trotzdem hatten wir dann endlich im Laufe des Abends die Venus im Blick. Mussten aber feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, das was man mit dem bloßen Auge sehen kann auch mit dem Teleskop einzufangen. Aber dieses Erlebnis dann am Ende diese schöne Kugel mit eigenen Augen sehen zu können, hat uns gezeigt, dass wir hier das richtige Hobby für uns ausgesucht haben. Schön wäre es wenn wir in Berlin vielleicht einen Stammtisch finden könnten, vielleicht ebenfalls mit Anfängern bzw. auch Fortgeschrittenen wo man sich austauschen und voneinander lernen kann. Denn eines haben wir gestern Abend deutlich gemerkt. Lernen müssen wir noch sehr viel.


Viele Grüße aus Berlin

bzw. im Moment aus dem Frankenwald

Doreen und Jörg

Bearbeitet von: am:

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14433 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2018 :  15:02:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Doreen und Jörg,

willkommen beim Astrotreff.

Für den Einstieg verweise ich mal auf http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=228474 . Dort sind auch weiteführende Links.
Diese Woche beginnt südlich von Berlin das HTT und nächsta Woche das WHAT im Westhavelland. Das sind beides Teleskoptreffen, deren Besuch für Einsteiger sicher sehr interessant sein dürfte.

Falls ihr Venus tatsächlich als Kugel gesehen habt, würde mich das doch reichlich wundern. Die sollte momentan eher wie der abnehmende Mond im Okular aussehen.

Gruss Heinz

Bearbeitet von: mintaka am: 04.09.2018 15:23:54 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2783 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2018 :  16:47:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Doreen, Jörg

ganz herzlich willkommen hier und im neuen (alten?) Hobby. Mit dem Teleskop habt ihr ein neues Fenster zum Weltall gekauft ;-).

Clear Skies (CS),
Walter

PS: Ich wette, die Venus war Jupiter ;-).

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

cobi
Mitglied im Astrotreff


39 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2018 :  21:49:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo und Willkommen (wenn ich das mit meinen wenigen Beiträgen so Schreiben darf),

wie stardust3/Walter schon schrub, ich gehe auch nicht von Venus aus-steht bei Dämmerung tief im Westen-; Jupiter liegt nahe, Saturn, Mars oder ein heller Stern.

Worauf ich wette: Ihr seid nicht im Focus. Versucht mal an einem Stern scharfzustellen; der sollte ein nadelfeiner Punkt werden ohne als aufgeblähte Kugel dazustehen.

Gruß Christian



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Pheide
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2018 :  12:11:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallöchen an alle
Ich bin absoluter Anfänger und habe deshalb riesige Probleme mit der Technik . Ich hoffe darauf , daß ihr mir helfen könnt .
Zunächst erst einmal zu meinem Teleskop . Es ist ein 8“ Dopsen SkyWatcher . Als Okulare habe ich , zwei Super Plössl 10 und 25 mm . Desweiteren zwei Hyerion 5 und 36 mm .
Nun zu meinem Problem . Ich bekomme die Planeten einfach nicht größer zu sehen , sie bleiben nur als kleine Sterne am Himmel . Der Mars war gestern nur als roter Stern zu sehen . Auch mit dem 5 mm Hyperion wars nicht besser . Galaxien bekam ich erst gar nicht zu Gesicht . Was , verdammt noch ein mal mache ich falsch ? Könnt ihr mir helfen ?
Liebe Grüße Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16034 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2018 :  12:37:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

erst mal willkommen auf Astrotreff.

Vorab ein Link- hier findest du eine Menge Inforamtionen- http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=228474

Zur Frage- wenn du Mars wirklich im Okular hattest dann sollte der mit dem 5mm schon als kleine Scheibe sichtbar sein und nicht mehr als "Stern". Sterne bleiben immer punktförmig, die Planeten dagegen erkennt man als kleine Scheibe, mit stiegender Vergrößerung auch etwas größer. Wirklich groß sind sie aber nicht zu sehen.

Versuch das mal mit diesem Tool- http://astronomy.tools/calculators/field_of_view/

Die Daten für dein Teleskop eintragen (manuell bei "Fokal length" 1200 und bei "Aperture" 200) und beim Okular auch die Werte 5 (für das5mm Hyperion) für Aperture und 65 für Field of view.

Dann unter "Solar System" Mars (oder einen der anderen Planeten) wählen und unten rechts "click to view". Du siehst dann in dem unteren Feld das Objekt und der Kreis darum zeigt das ganze sichtbare Feld dazu an.

Du kannst mehrere Okularbrennweiten nacheinander wählen und die nicht mehr gewünschte Ansicht einer Auswahl mit dem X rechts im Feld des Okulars löschen.
Zitat:
Galaxien bekam ich erst gar nicht zu Gesicht
Die sind für den Anfang auch nicht so einfach zu finden. Versuch dich zuerst mit helleren und einfacher auffindbaren Objekten. Der Ringnebel in der Leier oder der Kugelsternhaufen M13 im Herkules würden sich da anbieten.

Hast du das Programm Stellarium schon auf deinem Rechner? Kannst du kostenlos aus dem Netz laden, das hilft bei der Frage- was gibt es aktuell am Himmel zu sehen?

Ach so- noch ein Hinweis. Es ist normalerweise besser, wenn du einen eigenen Beitrag eröffnest und nicht bereits bestehende "kaperst"- außer deine Frage bezieht sich genau auf das angesprochene Thema.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: stefan-h am: 09.09.2018 12:38:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

Pheide
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2018 :  19:18:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan
Ich danke dir für deine Antwort . Das wird mir bestimmt weiterhelfen .

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Pheide
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  15:45:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallöchen an alle
Ich bin absoluter Anfänger und habe deshalb riesige Probleme mit der Technik . Ich hoffe darauf , daß ihr mir helfen könnt .
Zunächst erst einmal zu meinem Teleskop . Es ist ein 8“ Dopsen SkyWatcher . Als Okulare habe ich , zwei Super Plössl 10 und 25 mm . Desweiteren zwei Hyerion 5 und 36 mm .
Nun zu meinem Problem . Ich bekomme die Planeten einfach nicht größer zu sehen , sie bleiben nur als kleine Sterne am Himmel . Der Mars war gestern nur als roter Stern zu sehen . Auch mit dem 5 mm Hyperion wars nicht besser . Galaxien bekam ich erst gar nicht zu Gesicht . Was , verdammt noch ein mal mache ich falsch ? Könnt ihr mir helfen ?
Liebe Grüße Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Canis lupus
Senior im Astrotreff

Österreich
131 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2018 :  19:12:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Peter,

Das ist schwierig zu beurteilen deine Frage , bzw dein Problem , aber ich glaube du machst wohl einiges falsch.

Sind aber eher totale Anfänger Fehler.

Mit deinem Acht Zoll Dobson und mit deinen Okularen die du angegeben hast mit denen du beobachtest, ist aber eines klar...Mars wie Saturn ( Saturn ist derzeit auch noch ein gutes Objekt der ersten Nachthälfte oder noch früher Jupiter, die müsstest du anders sehen , durch einen Achtzöller und mit diesen Okularen.

Sehr viel anders...Mars ist da NICHT sternförmig , genauso wie Jupiter und natürlich Saturn, vor allem die Ringe des Saturns, ( nicht die Cassini-Teilung) aber die Rimge des Saturn, wie auch Wolkenbänder auf dem Jupiter und die Juptermonde selbst, die müssten nur so rauspringen wenn du mit deinem Achtzöller mit dem Plössl 10 mm Okular und vor allem mit dem 5mm Hyperion Okular dir Jupiter und Saturn anschaust.

Oder aucH Mars .

Und selbst bei schlechtem Seeing..hin und wieder sind so kurze Augenblicke ..da siehst du die Planeten kurz auch mal ganz klar...meist nur Sekunden.

Auch der Mars ( derzeit so nahe noch an der Erde) ist keineswegs "sternförmig" sondern ein Scheibchen...je nach Seeing vielleicht gar mit manchen Details , aber niemals sternförmig mit 10 oder 5 mm Okular der Mars durch einen Achtzöller.

Dumme Frage ?

Bist du sicher das dein Dobson wenigstens halbswegs gut justiert ist ?

Ein noch dümmere Frage .. weißt du eigentich ob du dein Teleskop auch wirklich auf die Planeten richtest...und nicht möglich was verwechselt...den einen hellen Stern in der Nähe vielleicht von aktuell Mars , Jupiter oder Saturn. ?

Ich weiß nur , Mars , Jupiter und Saturn erscheinen im Teleskop nie "sternförmig" ganz im Gegenteil, die Saturnringe stechen auch mit niedriger Vergrößerung bald hervor. sowie beim Jupiter mindestens zwei maarkante Wolkenbänder, und natürlich die vier großen Jupitermonde.

Auch den Mars hab ich bisher nie "sternförmig" gesehen sondern immer als orangerote Scheibe und hin und wieder manche dunkle Fleckerl.

Die Trockeneiskaapen hab ich aber bisher am Mars auch noch nie gesehen.

Ich bin aber eh nicht so der Planetenbeobachter - halte halt so zwischendurch mal kurz hin, wenn sie schon zu sehen sind...Meist ist ohnehin das Seeing sehr schlecht.

Aber "sternförmig" ist mir da noch kein Planet untergekommen - da stimmt was nicht wenn du Planeten "sternförmig" siehst.

Freundliche Grüße.


GSO 300/1500, 8x50 Sucher, Telrad, diverse Okulare Filter und Bücher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Canis lupus
Senior im Astrotreff

Österreich
131 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2018 :  19:54:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Pheide (oder Peter) nochmal,

Hatte ich vorher vergessen, bei meiner Antwort.

Vielleicht ist auch dein Teleskop sogar gut justiert aber dein Sucherfernrohr, dein Telrad oder Leuchtpunktsucher zu deinem Teleskop nicht ?

Das musst du eben vor einer neuen Beobachtungsnacht immer wieder neu auf dein Übersichtsokulargesichtsfeld möglichst mittig ausrichten, neu einstellen und immer wieder überprüfen

Ich nehme mal an, das wird bei dir wahrscheinlich dein Hyperion 36 mm Okular sein , als dein Übersichtsokular, also, dein Sucherfernrohr, Telrad, Leuchtpunktsucher ..etc... und so weiter, muss damit natürlich so genau wie möglich möglichst mittig übereinstimmen.

Sonst kann es schon mal sein wenn das vollkommen nicht zusammenstimmt, das du zwar im Sucher, Telrad oder Leuchtpunktsucher und so weiter , zwar den Mars , Saturn oder Jupiter korrekt eingestellt hast , aber blickst du dann durch dein Übersichtsokular, liegst du trotzdem irgendwo daneben, vielleicht nur ganz knapp ausserhalb des Gesichtsfeld , aber knapp vorbei ist in dem Fall auch daneben, und so kannst du dann auch nicht wirklich vernünftig beobachten und verfehlst sogar die hellsten Planeten wenn das nicht zueiander abgestimmt ist.

Aber das ist reine Übungssache, da kommst du schon noch drauf..ist fast selbsterklärend.

Nette Brüße




GSO 300/1500, 8x50 Sucher, Telrad, diverse Okulare Filter und Bücher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Pheide
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  20:30:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallöchen an alle
Ich bin absoluter Anfänger und habe deshalb riesige Probleme mit der Technik . Ich hoffe darauf , daß ihr mir helfen könnt .
Zunächst erst einmal zu meinem Teleskop . Es ist ein 8“ Dopsen SkyWatcher . Als Okulare habe ich , zwei Super Plössl 10 und 25 mm . Desweiteren zwei Hyerion 5 und 36 mm .
Nun zu meinem Problem . Ich bekomme die Planeten einfach nicht größer zu sehen , sie bleiben nur als kleine Sterne am Himmel . Der Mars war gestern nur als roter Stern zu sehen . Auch mit dem 5 mm Hyperion wars nicht besser . Galaxien bekam ich erst gar nicht zu Gesicht . Was , verdammt noch ein mal mache ich falsch ? Könnt ihr mir helfen ?
Liebe Grüße Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


16034 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  21:17:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

nichts für ungut, aber du schreibst jetzt zum dritten Mal den gleichen Text und gehst dabei nicht auf die bereits erfolgten Antworten ein.

Auf die Art können wir dir nicht helfen, du solltest schon die bisherigen Antworten durchgehen und dann vielleicht gezielt zu dem einen oder anderen Punkt nachfragen.

Und vor allem dein genaues Vorgehen bei deinen Beobachtungsversuchen mal beschreiben. Von wo beobachtest du (Garten, Balkon, aus dem Fenster?) und wie ist die Umgebung- Dorf mit wenig Licht oder aus einer Stadt mit viel störendem Streuchlicht heraus?

Wonach richtest du dich bei der Suche von z.B. dem Mars? Hast du den Sucher am Tubus auf schon auf das Teleskop ausgerichtet? Wenn der Sucher nicht zum Tubus justiert ist findest du leicht das falsche Objekt.

Mit welchem Okular beginnst du bei der Beobachtung? Bitte beantworte diese Fragen, welches Teleskop und welche Okulare du hast- das wissen wir inzwischen.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: stefan-h am: 12.09.2018 21:26:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

Canis lupus
Senior im Astrotreff

Österreich
131 Beiträge

Erstellt  am: 13.09.2018 :  18:17:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:


Hallo Peter,

nichts für ungut, aber du schreibst jetzt zum dritten Mal den gleichen Text und gehst dabei nicht auf die bereits erfolgten Antworten ein.

Auf die Art können wir dir nicht helfen, du solltest schon die bisherigen Antworten durchgehen und dann vielleicht gezielt zu dem einen oder anderen Punkt nachfragen.

Und vor allem dein genaues Vorgehen bei deinen Beobachtungsversuchen mal beschreiben. Von wo beobachtest du (Garten, Balkon, aus dem Fenster?) und wie ist die Umgebung- Dorf mit wenig Licht oder aus einer Stadt mit viel störendem Streuchlicht heraus?

Wonach richtest du dich bei der Suche von z.B. dem Mars? Hast du den Sucher am Tubus auf schon auf das Teleskop ausgerichtet? Wenn der Sucher nicht zum Tubus justiert ist findest du leicht das falsche Objekt.

Mit welchem Okular beginnst du bei der Beobachtung? Bitte beantworte diese Fragen, welches Teleskop und welche Okulare du hast- das wissen wir inzwischen.

Gruß
Stefan



Genau so ist es.

Mehr ist auch nicht hinzuzufügen. ( Danke , Stefan)

Hilfe Ratschläge und Tips für Anfänger und Einsteiger wird hier sicher gerne geleistet.

Aber so kennt sich selbst keiner mehr aus, wenn ein neues Mitglied dreimal wortgenau stets die gleiche Frage stellt.

Nette Grüße und einen klaren Himmel.

GSO 300/1500, 8x50 Sucher, Telrad, diverse Okulare Filter und Bücher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?