Statistik
Besucher jetzt online : 183
Benutzer registriert : 21301
Gesamtanzahl Postings : 1049703
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Kontakte und Treffen
 Auf zum 19. Herzberger Teleskoptreffen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 6

Andreas72202
Meister im Astrotreff

Deutschland
409 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2018 :  20:40:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Auch ich bin nach staufreier Fahrt wieder entspannt und mit vielen Eindrücken aufgeladen zu Hause am Rande des Schwarzwaldes angekommen. Danke an die Nachbarn in der Nordkurve für die tolle Zeit und die edlen Spender höchstwertiger extraterrestrischer Photonenaufbereitungen (insbesondere binoskopischer und großdobsonautischer Art)

Vielen Dank genz besonders an das HTT- und das H-Alpha-Team, das war große Klasse und ich freue mich scho auf das nächste Mal

Viele Grüße
Andreas


***Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe***

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
952 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2018 :  20:51:19 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Trotz des Wolkenlückenspringens in der Nacht war es imho eines der besten und lustigsten HTT. Wir entschuldigen uns für die Spontanklatscherei in der Südkurve...

Die Drohnenaufnahmen sind ja mal geil!

Am Samstagabend gab es aber auch interessante Haloerscheinungen (Nebensonnen, oberer Berührungsbogen, Zirkumzenitalbogen)

Haloerscheinung am Freitagabend



Am Samstag gab es stellenweise extrem klare Luft



Halo mit oberer Berührungsbogen und Nebensonnen. Als Schattenspender diente Anjas 120 mm Fraunhofer Skywatcher.



Oberhalb des Berührungsbogen war ein wunderschöner Zirkumzenitalbogen zu sehen, der sich lange hielt.

#

Manchmal fehlt einfach eine geringere Brennweite



Farbintensiver Sundog



Sundog mit Flugzeug



Zirkumzenitalbogen mit herrlichem Cirrus uncinus




Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 09.09.2018 20:58:45 Uhr
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1529 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  11:58:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi zusammen,
Sitz im Zug wieder gen München und habe Zeit, mich mit Handy abzumuehen...
Ich sehe es wie Rene und Andreas, ein großartiges Treffen. Aus organisatorischen Gründen war ich ohne Zelt und habe Dank Renes fürsorglicher Herrichtung seines Pavillons 4 Naechte gut überstanden. Danke Rene! Meine Highlights: der Komet mit Thomas' 160er Bino, das Ausführen von Timms 28er, Zirrusnebel in meinem 12er in der 7mag-Stunde mit herausragender Transparenz, die leuchtenden Augen von meinem Kumpel Torsten am 6"-Bino-Apo, der Teamwork-Morgen wo Kay per Foto die WolkenLücke auf Zirren prüfte,n'ach seinem 'Go' Mathias und ich Objekte auswählten und lasergestuetzt mit Kai in seinem 36er einstellten im Lücken-hopping, das Geflachse dabei, das Sternbild Expander,am vorigen Morgen speziell die Aktion von Kai beim Anblick der auftauchenden ISS...'Norman! Die KRIEGEN wir, die KRIEGEN wir, schnell!" Er flitzt die Leiter runter und reisst den 36er rum...wir den Laser auf die ISS zubewegend, Treffer, DRIN! Und wir beide konnten sie bequem verfolgen Dank Klasse Dob. Die Halo waren krass und es war toll euch alle Bekloppte wiederzusehen, kennenzulernen über das Forum hinaus.
Auch Sa/So gab's HTT-Himmel-so gegen 3 oder so. M15 total einfach, ich glaube gar direkt, obwohl schon tief. So noch nie gesehen.

Danke euch Leute für die geile Zeit.
CS!

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: NormanG am: 10.09.2018 12:35:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

Karsten
Meister im Astrotreff

Deutschland
259 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  12:41:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat


Hallo Freunde der Nacht

Mit diesem schönen Foto möchte ich mich im Namen der ganzen AG der Archenholdsternwarte für das schöne HTT bedanken.
Es war wie jedes Jahr sehr interessant mit vielen Amateurastronomen zu fachsimmpeln.

Gruß und CS Karsten aus Berlin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Beloptiker
Senior im Astrotreff

Deutschland
121 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  14:05:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Beloptiker's Homepage  Antwort mit Zitat
Wow..., das HTT fand ich spitze! Wir konnten alles machen: Quatschen, blödeln, laut lachen und nebenbei beobachten mit "alten" und neuen Sternfreunden. Mindestens 2L Flüssigkeitsaufnahme am Tag p.P. ging auch ganz einfach! :-) Und meiner Liebsten hat es auch sehr gut gefallen.

Herzlichen Dank an die Organisation!

Sonnige Grüße
Oliver

https://beloptik.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

daniel
Meister im Astrotreff

Deutschland
545 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  18:00:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche daniel's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Leute,

hier gibt es noch einen Zusammenschnitt meines Drohnenfluges über das 19.HTT.

https://youtu.be/a1kvW_hgP8Y

Viele Grüße
Daniel


http://go.deep-sky-lab.com
There is a star in the sky, Guiding my way with its light...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
499 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  19:38:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Daniel,

von oben schauen die Flächen ja noch brauner und verbrannter aus. Das Sonnenblumenfeld hatte zudem sein eigenes Flair.
Na, hoffen wir mal, dass im kommenden Jahr die Wiesen wieder saftig grün sind, wie auf dem Bild im Startbeitrag schön zu sehen .

Viele Grüße

Rene


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Arndt
Senior im Astrotreff

Deutschland
135 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  19:51:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Arndt's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ihr,

zwar war ich dieses Jahr nicht auf dem HTT, aber der Deutschlandfunk hat heute in seiner Sendung "Forschung aktuell" in einem eigenen Beitrag ausführlich drüber berichtet. Ihr findet den Beitrag unter www.deutschlandfunk.de -->Mediathek-->16:44 Uhr.

Viele Grüße,
Arndt

---------
Twinkle, twinkle, little star.
I don't wonder what you are.
For by spectroscopic ken
I know that you are hydrogen!

Bearbeitet von: Arndt am: 10.09.2018 19:52:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frank_Wae
Mitglied im Astrotreff


36 Beiträge

Erstellt  am: 10.09.2018 :  21:25:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Liebe HTT-Freunde,

es ist noch gar nicht richtig vorbei und schon beginnt sich die Vorfreude auf das 20. HTT zu rühren.
Zunächst einmal einen herzlichen Dank an alle, die an der Vorbereitung und Durchführung des diesjährigen Treffens in irgenteiner Form beteiligt waren!
Wenn auch das Wetter vielleicht einige Wünsche offenlies, so war es doch eine wunderschöne Zeit. Eigentlich sollte zum HTT ein striktes Cirrenverbot durchgesetzt werden, wenn es dann aber solch haloaktive Cirren wie in diesem Jahr sind, dann kann man schon einmal ein Auge zudrücken oder es am besten gleich hinter dem Kamerasucher verstecken.
Halos in der erlebten Intensität sind jedenfalls nicht alltäglich. Folgende Erscheinungen konnte ich registrieren: 22°-Ring, dazu die 22°-Nebensonnen, Horizontalkreis (unvollständig, aber zeitweise recht hell) 120° Nebensonnen, Gegensonne, Umschriebener Halo bzw. später oberer Berührungsbogen zum 22°-Ring, Parrybogen, Zirkumzenitalbogen, Supra- und Infralateralbogen... so, hab ich noch etwas vergessen!?
Sogar die Sonne hatte ein Einsehen und lief zu einer lange nicht gesehenen Höchstform auf, zeigte eine Fleckengruppe mit immerhin acht Flecken! Außerdem sorgte sie für einen leicht geröteten Nasenrücken...
Den Anblick der Sonne in einem für H-Alpha-Beobachtungen vergewaltigten 4-Zoll Tak werde ich so schnell auch nicht vergessen, musste ich doch aufpassen, dass meine Kinnladen nicht gleich Kontakt zum ausgetrockneten Heidesand bekam!
Der Giacobini-Zinner war in den nicht ganz so lange währenden klaren Nachtstunden eine Augenweide und ließ sich mit einfachen Mitteln fotografieren.
Unvergesslich bleibt wieder einmal die Stimmung auf dem Platz! In der heutigen Zeit so viele fröhliche Menschen um sich zu haben, die ernsthaften, die lustigen, die anregenden und herzlichen Gespräche mit den vielen Gleichgesinnten, das tat richtig gut!

Wer mehr über Halos erfahren will, dem sei die Seite vom AKM empfohlen:https://www.meteoros.de/themen/halos/

Viele Grüße senden Frank und Sabine




Komet 21P Giacobini-Zinner im Fuhrmann
Aufgenommen mit einer Nikon D500 mit 2,8/100 auf Vixen Polarie;
13x 60 Sek. bei ISO 1250.Die Einzelbilder wurden einmal auf die Sterne addiert (oben) und unten (invertierte Darstellung) auf den Kometen addiert.
































Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Brockwitzer
Senior im Astrotreff

Deutschland
179 Beiträge

Erstellt  am: 11.09.2018 :  18:46:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Vielen Dank vom HTT Team für Euer Lob. Es ist wirklich das Beste was einem nach der ganzen Arbeit passieren kann.

Off säkks'sch sach mer "Da schwillt ehm richd'sch wie e bissel de Brust, nu wahr?"

Riesen Dank auch an alle helfenden Hände, ob groß oder klein, ohne die wäre das nicht zu schaffen.

Hört Euch auf jeden Fall auch nochmal den Beitrag vom DLF in Forschung Aktuell vom 10.09.2018 an wo recht ausführlich über unser schönes Treffen berichtet wurde.
Link: https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2018/09/10/sternstunden_der_demut_200_hobby_astronomen_beim_dlf_20180910_1644_a82f1693.mp3

In dem Sinne cs und bis bald beim 20. HTT.

Euer AstroTeam ElbeElster

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fraxinus
Altmeister im Astrotreff


2869 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  08:49:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Auch von den Sachsen, Kay und Kai, ein herzliches Dankeschön an das Organisations-Team!
Es sind die vielen Kleinigkeiten, die das Treffen zu etwas ganz besonderen machen, nicht zuletzt das legendäre Frühstücks-Rührei.


Apropos Kleinigkeiten:



Als Kontrapunkt zum riesigen, vertrockneten Sonnenblumenfeld neben dem Platz gab es alternativen Tischschmuck.
Nein, dieses Jahr keine Trockenblumen mehr - es reicht!



Lagebesprechung für die kommende Nacht. Anfrage an Sender Eriwan: Wird es Regen geben?



Im Prinzip ja, aber das Wasser wird den Boden nicht erreichen,
in der Hochatmosphäre verdampfen und dann als Zirren in Erscheinung treten.
Also schnell den neuen Ikea-Spiegel einlegen...



... in der Hoffnung auf einige tolle An- und Ausblicke.



Sehr bewährt haben sich diese Aufweck- und Muntermach-Stationen.
An der goldenen NASA-Folie auch angetrunken schlaftrunken zu erkennen. Ein wahrer Augenöffner!



Ein weiters Highlight: Lens-Flares über einer Spiegeloptik.



Am Nachmittag gab es die obligatorische Gruppen-Übung: "PC konformes Beobachten Atmosphärischer Erscheinungen".
Die Sonne im Stehen *immer* links abdecken! Besser beidhändig. Nur im Sitzen ausnahmsweise mit rächtz.
Gut gemacht Jungs!



Auffallend der Trend zu kleinen aber feinen Geräten. Wie dieses Lochkamera-Stilleben zeigt.
Die Backnanger Sterngucker hatten, neben einen 18" Dobson und einer Kiste Wulle,
diesen Schiefspiegler und ein Selbstbau-Bino im Gepäck



Freunde klassischer Mechanik kommen ebenfalls auf ihre Kosten.
Das Uhrwerk kommt sicher noch ran, da wird vermutlich noch die endgültige Entscheidung
über Sommer- versus Winterzeit abgewartet.

Regelrecht ansteckend waren die vielen Reperatur- und Umbauversuche.
Wer hat gerade mal eben einen Lötkolben, zöllige Inbus, Zange oder 24'er Maulschlüssel?



Der Autor dieser Zeilen versuchte sich am Tieferlegen seines Dobsons-Okularauszuges.
Ab heute abend keine Leiter mehr!



Trotz Anfangserfolg leider grandios gescheitert
Die offizielle Version lautet: Gewindeschneider für zölliges Linksgewinde am Platz nicht aufzutreiben. Schade.



Mehr Erfolg hatte Steffen mit seinem grandiosen 5-fach Okular-Revolver mit Drehzahlmesser.
Alles selbstgefertigt auf eigener CNC Drehmaschine, Respekt!
Kurz vor Einbruch der Dunkelheit konnte er das wunderbare Gerät in Rotation versetzen.
Auswuchten, einmal anschieben - Läuft!



Der Komet war *das* Objekt der Nacht. Selbst als Zirren-Pausenfüller noch hell genug.
Kay hat mit dem Fotobobjektiv draufgehalten.



Auf jeden Fall wird dieses HTT als eines der wärmsten in die Geschichte eingehen.
Deshalb zum Abschluss diese IR Aufnahme mit den beiden Pappeln.

Viele Grüße
Kai








Bearbeitet von: fraxinus am: 12.09.2018 09:11:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
499 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  18:16:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Einfach nur genial Kai


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dahlmann
Senior im Astrotreff

Deutschland
126 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  22:10:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo auch von mir! Es war ein geniales HTT ! Dank an die Organisatoren und an die tollen und interessanten Leute der sympathischen Nordkurve! Was für eine tolle Truppe!

Kai! Die genialste Zusammenfassung die ich je gelesen habe! Ich habe beim lesen deine Stimme dazu im Ohr gehabt....sensationell!

Holger

12,5" Martini Classic Dobson - Spiegel von Christian Busch, TMB-Apo 100/800

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Lars73
Senior im Astrotreff

Deutschland
170 Beiträge

Erstellt  am: 12.09.2018 :  22:26:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lars73's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
nach einigen Jahren Pause hatte ich mich auch wieder auf den Weg zum HTT gemacht. Zwar nur für die Nacht zum Sonntag, die ja wolkenmäßig eher schwierig war, aber die sonstige Atmosphäre war super. Interessante Gespräche (ich sage nur Amici-Prismen ;-), mal durch andere Teleskope schauen und neue Eindrücke sammeln - das macht doch so ein Treffen aus und motiviert lange Zeit.

Beobachtungsmäßig war für mich M92 im Riesendobson der schönste Eindruck. Er sah aus wie M13 mit "Sparbeleuchung", d.h. M13 konnte ich bei einem früheren Treffen sehen. Beim Ringnebel hat es für den Zentralstern leider nicht gereicht. Immerhin erstaunlich leicht waren die sonst nur vom Foto geläufigen schwachen Sterne um den Nebel zu sehen, z.B. der mit ca. 17 mag auf der westlichen Seite, genau gegenüber vom 12 mag - Stern östlich.

Vielen Dank an das Team vor Ort und bis zum nächsten Jahr !

Gruß Lars

www.sternwarte-usedom.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

steffen1988
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
25 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2018 :  13:32:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Auch wenn ich bloß den Samstag dabi war, gab es trotzdem viele tolle Dinge zu beobachten. Angefangen von dieversen Atmosphärischen Erscheinungen über Messier 15 und h&chi Doppelhaufen bis hin zu 21P/ Giacobini-Zinner im 150/900 einfach toll.
Paar Bilder habe ich gemacht. Laden gerade hoch.
Na da kann das 20. HTT kommen :)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 6 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.56 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?