Statistik
Besucher jetzt online : 197
Benutzer registriert : 21030
Gesamtanzahl Postings : 1037112
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Zubehör
 Vixen Polaris 90M Refraktor, Okulare? Montierung?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

ata
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt am: 11.08.2018 :  18:57:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo und guten Tag,

ich bin neu hier und falle gleich mal mit technischen Fragen ins Haus;)

Ich habe mir günstig einen gebrauchten Vixen Refraktor aus den 80ern ersteigert. Ein Polaris 90M (Öffnung: 90mm, Brennweite: 1000mm) Allerdings fehlen mir noch eine Montierung und Okulare.

Hauptgedanke bei dem Projekt: So viel wie möglich auf dem Gebrauchtmarkt kaufen, dafür aber was "Ordentliches".

Ich hab schon etwas Erfahrung und kenn mich ein wenig am Himmel aus. Über die letzten 20 Jahre hinweg hatte ich ein paar kleinere Refraktoren, einen kleineren Reflektor und ein 10" Dobson, das ich aber vor 2 Jahren wieder verkauft habe, weil es zu groß war und ich es zu wenig genutzt hab. Das Vixen hab ich mir dann gekauft, weil ich halt doch ab und an mal wieder spechteln möchte ;) Es ist viel handlicher als so eine Gulaschkanone und hauptsächlich will ich eh nur Planeten und den Mond beobachten.

Ich hab etwas mit dem Tele Vue Eye Piece Calculator gespielt und hab schon eine Idee, welche Okulare sinnvoll wären. Trotzdem würde ich gerne ein paar Meinungen von erfahrenen alten Hasen hören ;)

Welche Okulare würdet ihr denn für einen 90mm-Refraktor zur Planetenbeobachtung empfehlen?

Wichtig sind mir natürlich ein möglichst weites Gesichtsfeld, angenehmes Einblickverhalten und "anständiges" Gerät, d.h., es soll nicht das billigste sein, aber mehr als 150 Euro pro Okular wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Würde mich da wie gesagt gerne auf dem Gebrauchtmarkt orientieren, da das Teleskop ja auch gebraucht und etwas betagter ist ...

Auch die Montierung würde ich nach Möglichkeit gebraucht kaufen wollen. Falls ihr da Tipps aus der Praxis hättet, wäre ich dankbar! Ich würde eine azimutale Montierung bevorzugen. Eine parallaktische hatte ich natürlich auch schon, aber das ist mir zu kompliziert. Ich will das Teleskop schnell auf- und abbauen können, wenn ich raus und beobachten will. Hat jemand Erfahrung mit der Vixen Porta II? Die würde mir gefallen, aber sie ist halt relativ teuer und ich hab auch negatives über die Qualität gehört ...

Über Tipps würde ich mich sehr freuen!

Herzlichen Dank und viele Grüße
Andreas


Bearbeitet von: am:

niki
Neues Mitglied im Astrotreff

Austria
21 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2018 :  19:38:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

ich habe u.a. auch einen 90M, bei 1000mm Brennweite auf Planeten zu gehen heißt also etwa 150 - 170-fach vergrößern. Sonst wird´s m.E. langsam zu dunkel bei 90mm Öffnung. Wenn Du bereits Erfahrung hast, weißt Du also: 8mm und 6mm Okulare wären hier ganz brauchbar. Ich habe Delos, weil das Einblickverhalten und der Augenabstand hervorragend sind. 68 Grad sind für mich weit genug. Gebraucht sicher nicht häufig, aber ich denke, wenn man Delos hat, dann hat man sie lange. Es gibt aber auch Nachbauten, die günstiger sind.

Die Vixen Porta II hab ich (leider) auch, sie schwingt und zittert, wenn man ankommt oder scharfstellen will und ist meiner Meinung nach nur für kleine und kurzbrennweitige Geräte brauchbar. Bei mir steht sie in der Ecke und bleibt auch dort. Leider. Damit macht ein Planetenbesuch keine Freude, weil das Bild nicht ruhig sein wird, wenn man ankommt. Also kann ich die Qualitätskritik nur bestätigen.

Andere, kleinere azimutale Montis hab ich nicht probiert (nur AZ-EQ6), da wissen sicher andere mehr dazu. Wenns parallaktisch sein darf, fällt mir gebraucht eine Vixen GP oder GP-DX (besser) ein, die trägt visuell den 1000er sicher gut, die hab ich auch hier.

lg
Niki

Das Seeing ist wichtiger als das Teleskop. Man kann es nur nicht kaufen.

Bearbeitet von: niki am: 11.08.2018 19:40:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3218 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  01:27:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,Andreas
als Montierung würde ich die Skytee 2 von Skywatcher nahe liegen-neu nur 349 €. oder die Ayo II montierung von AOK
Okulare : die von Baader Hyperion,Morpheus oder explore scientific,
TELE Vue Delos find ich total überzogen für Anfänger betreffend Budget und Unsicherheit.

Ich hatte am anfang meiner astrokarriere ein 4 " vixen f10 auf GP(Grat Polaris Vixen) 7 jahre lang und bin beim Refraktor geblieben.
C8 war ein ausrutscher-sekundärspiegel des legendären orangen C8 war nicht festgeklebt ggrrr

2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:ES 12" f 5 Gitterdobson
APM APO 140 f7 SD
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3218 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  01:28:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,Andreas
als Montierung würde ich die Skytee 2 von Skywatcher nahe liegen-neu nur 349 €. oder die Ayo II montierung von AOK
Okulare : die von Baader Hyperion,Morpheus oder explore scientific,
TELE Vue Delos find ich total überzogen für Anfänger betreffend Budget und Unsicherheit.

Ich hatte am anfang meiner astrokarriere ein 4 " vixen f10 auf GP(Grat Polaris Vixen) 7 jahre lang und bin beim Refraktor geblieben.
C8 war ein ausrutscher-sekundärspiegel des legendären orangen C8 war nicht festgeklebt ggrrr

2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:ES 12" f 5 Gitterdobson
APM APO 140 f7 SD
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

niki
Neues Mitglied im Astrotreff

Austria
21 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  09:04:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marc,

da geb ich Dir recht, dass Delos teuer sind, meine Überlegung bei Okularen ist jedoch, dass man letztlich Geld sparen kann, wenn man nicht zuerst günstige Teile kauft und später sowieso doch mal exzellente. Ist Ansichtssache. Die Hyperion sind sicher gut. Ich hab mir jedenfalls Delos gegönnt, man verliert auch nicht so viel, wenn man sie aus irgendwelchen Gründen wieder gebraucht verkaufen wollte (was aber - siehe Foren - kaum vorkommt und für so eine Entscheidung spricht). ;)

Wir alle versuchen ja, mal "günstig" anzufangen, und dann später, wenn man beim Hobby bleibt, das "Gute" gegen das "Bessere" zu tauschen. So geht dann das erste Geld verloren, allerdings freut sich der Mensch, wenn was Neues, Besseres ins Haus kommt. Ich denke, wer gleich tiefer in die Tasche greift - wenn es denn irgendwie MÖGLICH ist - verliert letztlich weniger Geld und hat gleich anfangs bessere Chancen, beim Hobby zu bleiben.

Ich spare also lieber beim ersten Fernrohr, als bei den ersten Okularen, weil die kann ich behalten und weiterverwenden, wenn ich mal ein größeres Teleskop kaufe. (Klar, und mit der Zeit die Brennweiten ergänze...) :)

lg
Niki

Das Seeing ist wichtiger als das Teleskop. Man kann es nur nicht kaufen.

Bearbeitet von: niki am: 12.08.2018 09:04:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2965 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  14:31:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Andreas,

machen wir es kompakt: Montierung ab Vixen NP, SP oder GP .. und die auf ein Holz-Baustativ. Okulare: so wie Du es sagst: Günstigere Variante (ca 35/40€ pro Stück: Planetarys dier Brennweiten 25mm, 12mm 7mm und 5mm. Teurere Variante ES 24mm 12mm 6.7mm und 4.7mm / ca 100€ pro Stück). Kannst mit Geduld alles gebraucjt bekommen und bist dann mit Deinem schönen 90er in „trockenen Tüchern“.

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ata
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  00:45:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

vielen Dank für die Antworten! Das hilft auf jeden Fall!

Nachdem jetzt im August die Planeten so günstig stehen (hab heute Mars am Süd-Himmel gesehen, war ohne Teleskop schon eine Pracht) und ich auf dem Gebrauchtmarkt grad wenig finde, wird es wohl eine Skytee mit Edelstahlstativ und ein Satz Baader Hyperion bzw. Eplore Scientifics werden ...

Oder ... hab gerade dieses Angebot auf E-Bay entdeckt:

https://www.ebay.de/itm/VIXEN-Super-Polaris-SP-Teleskop-Montierung-Steuerung-MD-6-Transportkoffer/332760881631?hash=item4d7a1819df:g:-5QAAOSwNDdbcEih

Die sieht recht gut erhalten aus. Eine MD-6 Steuerung ist auch dabei. Allerdings meine ich gehört zu haben, dass die gerne mal abrauchen, kann mich aber auch irren ...

Sollte ich das zuschlagen?! Aber irgendwie sieht das aus, als würde die Hälfte der Montierung fehlen ...

Bearbeitet von: ata am: 13.08.2018 01:04:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2965 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  08:42:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin, also irgendwie sieht die SP wirklich nur „halb“ aus. Aber wie wäre es hiermit https://www.ebay.de/p/Vixen-Great-Polaris-gp-Montierung-Inklusive-Alu-Stativ/19022172848 ?

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ata
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  14:46:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: hasebergen

Moin, also irgendwie sieht die SP wirklich nur „halb“ aus. Aber wie wäre es hiermit https://www.ebay.de/p/Vixen-Great-Polaris-gp-Montierung-Inklusive-Alu-Stativ/19022172848 ?

Greetz Hannes



Hi Hannes,

danke! Nur leider ist der E-Bay-Link auch schon nicht nicht mehr gültig.

Es ist aber jetzt doch die Skywatcher Skytee geworden. Die hab ich auf Amazon statt für 349 EUR für 293 EUR bekommen!

Als Stativ hab ich mir - wie von dir empfohlen - ein Holz-Baustativ bestellt:

http://www.hedue.de/item/holz-nivellierstativ-hedue-hs4/de

Das scheint ja eine ganz beliebte (und entschieden günstigere) Alternative mit dem Baustativ zu sein ... Danke für den Tipp!
Muss ich da noch was beachten zum Anschrauben der Montierung? Oder passt da jede Montierung mit Vixen/Skywatcher-Standard?

Viele Grüße
Andreas


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.12 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?