Statistik
Besucher jetzt online : 134
Benutzer registriert : 21245
Gesamtanzahl Postings : 1046573
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Gruß aus dem Hercules - M92 als HDR
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Reverend_Coyote
Meister im Astrotreff

Deutschland
460 Beiträge

Erstellt am: 11.08.2018 :  14:49:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Freunde,

hier in Versuch eines HDR-Komposits aus drei Einzelbildern von M92.

1065/15000/3900mm Nasmyth Cassegrain (==>) 3900mm
Canon EOS-60Da (Originalversion)
3 Einzelbilder 15/60/240sec, Dark Frames
APT (Kamerasteuerung), Canon DPP4 (HDR), StarTools (Vor- und Nachbearbeitung).

http://www.coyote-point-observatory.de/NET_IMAGES/FORUM/ASTROTREFF.DE/M92_HDR.jpg


Grüße, Coyote

Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Bearbeitet von: am:

Xsplendor
Meister im Astrotreff

Schweiz
939 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2018 :  15:50:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Coyote kannst du mal ein Bild vor deiner EBV posten, dann können die Leute mal noch deine Roh Aufnahme anschauen.
Die EBV ist für meinen Geschmack gewaltig in die Hose gegangen, wen wir den davor Zustand sehen können wir dir falls gewünscht evtl. den ein oder anderen Tipp geben.

Vieleicht schreibst du auch was du so gemacht hast EBV Technisch.

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Reverend_Coyote
Meister im Astrotreff

Deutschland
460 Beiträge

Erstellt  am: 11.08.2018 :  19:42:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

was ich gemacht habe ist nicht so leicht zu beschreiben, ich versuch es mal:

1) Die drei CR2 Rohbilder (15/60/240sec) mit AstroArt und skalierten Darks kalibriert, nur Darks, keine Flats oder Skims.

2) Die kalibrierten Bilder mit StarTools vorbearbeitet (ua.Entrauschen, etc).

3) Mit Canon DPP4 aus den drei vorbearbeiteten Bildern eine HDR Version zusammengeschraubt.

4) Dieses HDR-Bild nochmals mit StarTools etwas poliert.

StarTools hat unzählige Parameter in seinen Modulen, mit denen man herumspielen kann, die habe ich jetzt nicht mehr im Kopf. Versuch es mal mit Deiner Software als Alternative.

Hier kannst Du ein ZIP Pack mit den Rohbildern (nur als JPG) herunterladen. Für die CR2 Versionen und die Darks ist meine Internetanbindung zu lahm, die Übertragung auf meinen FTP Bereich bricht mit Timeout ab:

http://www.coyote-point-observatory.de/NET_IMAGES/FORUM/ASTROTREFF.DE/M92-raw.zip

Was genau gefällt Dir nicht an dem Bild? Wenn Du die farbigen Höfe an helleren Sternen ansprichst, die stammen vom Fokalreduktor, der eigentlich nicht so recht für Photographie geeignet ist - er wurde in der Vergangenheit zu anderen Zwecken verwendet. Da man den aber nur mit Montagebühne und Flaschenzug entfernen kann lassen wir ihn bis der neue geliefert wird. Dieser kann dann von einer Person bedient werden.

Grüße, Coyote

Es schaute mich an - und ich schaute Es an.
Und errötend wich Es zurück - das Universum.

Meade ETX-70/80, Lidl Spektiv, Minolta Bino, Kasai s'Gucki

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Meister im Astrotreff

Schweiz
939 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  12:54:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Coyote ich habe mal auf die schnelle probiert etwas zu machen mit deinem single shot jpg, aber mit einem jpg hat man keine Basis für eine gescheite Bildbearbeitung. Aber passt schon wegen mir musst du jetzt nicht die grossen Dateien hochladen.

Das Single shot jpg sieht jedoch unbearbeitet viel besser aus als nach der bearbeitung, die Sternfarben sind ja danach sehr abstrakt geworden und irgendwie ist wie die Sättigung ausgebrannt.

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?