Statistik
Besucher jetzt online : 114
Benutzer registriert : 21245
Gesamtanzahl Postings : 1046573
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Bildbericht unseres 2. Tivoli-Aufenthalts
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  20:27:24 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Schon bei der Planung unserer Reise habe ich mir vorgenommen, ein Milchstraßenmosaik anzufertigen. Leider kam ja die Sache mit dem Koffer dazwischen, so dass ich umdisponieren musste. Als die Astroausrüstung endlich auf der Farm eintraf, half mir Uwe mit seiner Polarie aus, so dass ich mit 2 Kameras belichten konnte. Die folgenden Bilder sind mit der Canon EOS 6D und dem 24-105 mm STM Kit-Objektiv bei f/5.6 und ISO-800 entstanden. Wie man sieht macht sich das Objektiv am Sternenhimmel gar nicht so schlecht.

Um die Himmelsregionen zu belichten, habe ich die Kamera von Westen Richtung Osten bewegt.

Das 1. Bild zeigt die Carina & Vela Region. Leider hatte ich zu tun, den Gradienten weg zu bekommen, der durch intensives Airglow (rötlicher Hintergrund) verursacht wurde. Ich bin aber nicht richtig zufrieden mit dem Bild und wollte es für das bald nachfolgende Panorama nicht verwenden.



Das nachfolgende Foto zeigt die Region um die Sternbilder Centaurus, Crux & Musca. Wen man genau hinsieht, erkennt man auch Omega Centauri sowie Centaurus A auf dem Bild.



Danach nahm ich die Region um die Sternbilder Norma, Triangulum Australe und Ara auf. Neben der Zentralregion der Milchstraße gehört diese imho zu den interessantesten Regionen unserer Galaxis.



Hier erkennt man die Region um die Sternbilder Scorpius & Sagittarius. Und obwohl die EOS 6D nicht modifiziert wurde, stechen die Nebelregionen um Antares schon sehr schön heraus. Der rechte obere helle Stern ist übrigens der Planet Jupiter.



Als abschließendes Bild musste die Region um Sagittarius und Ophiuchus herhalten. Morgen folgt dann das aus den Bildergebnissen entstandene Panorama...



Und hier noch mal die Aufnahmedaten: Mai 2018, Astrofarm Tivoli, Namibia, Canon EOS 6D, Canon EF 24-105 mm STM, 10x6 Min., 35 mm, f/5.6, ISO-800, bearbeitet mit Fitswork & PS

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 12.08.2018 20:28:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  23:28:54 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Wie versprochen folgt nun das Panorama, was ich aus den 5 Bildern erstellt habe. Leider hat sich am Ende heruasgestellt, dass eine Ecke der westlichen Milchstraße fehlt. Aber ausfolgenden Gründen war es mir damals nicht möglich, die Kamera ins Hochformat zu drehen. Der kleine Kugelkopf stieß an das gehäuse der Polarie an. Des Weiteren erkennt man, dass die westliche Seite der Milchstraße sich schon im Horizontdunst/Airglow befindet und dementstsprechend nicht gerade einladend aussieht. Diese Region müsste man im März bzw. April aufnehmen.



Gecroppt sieht das Ganze schon anders aus. Vor allem die region um Antares sowie die Staubregionen im Sternbild Wolf und Winkelmaß sind auffällig. Man beachte auch den galaktischen Staub unterhalb des Sternbild Fliege (linke untere Ecke).



Das letzte Bild dieser Serie zeigt die Milchstraße mit zahlreichen Staubregionen im Zenit, aufgenommen mit der EOS 6D und dem 15 mm Irix UWW Objektiv.


Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mario 1971
Senior im Astrotreff

Deutschland
150 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2018 :  10:50:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mario 1971's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas

Ja wir hatten sehr schöne Nächte auf Tivoli.
Die Bilder sind sehr schön geworden .
Leider habe ich noch kein einziges Bild fertig .
Gruß Mario

Zeiss AS 63/840
Takahashi TSA 102/816
Celestron 200/1000
Orion uk 250/1200

Celestron ADM
EQ6 Sky Scan

Tele Vue , Pentax , Vixen , Astronomik , Baader -Planetarium

8x42 , 7x50 , 10x50

Www.Südbrandenburger -Sternfreunde.de
astrobin.com/users/astroMario

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

cuno85
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
38 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2018 :  12:45:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

du hast die Bilder ja schon auf FB gepostet. Wirklich geniale Bilder hast du da erarbeitet.

Gruß Micha

C9.25 - TS152/900

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2018 :  19:47:01 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Danke für euer Lob. Parallel zu den Milchstraßenbildern entstand in jener Nacht auch Bilder mit der Canon EOS 1000Da, auf der ich das Canon EF 50 mm f1.8 STM montiert hatte. Abgeblendet auf f/4 ist es das ideale Astro-Objektiv. Am Bildfeldrand ist kaum Koma vorhanden. Auch zeigen sich CA's sehr moderat bzw. sind nicht sichtbar. Nach dem 200 mm L ist das 50er mein zweitliebstes Objektiv für astronomische Aufnahmen.

Aus zwei Einzelbildern, die mit dem 50er entstanden sind, habe ich ein Panorama der Region um das Kreuz des Südens erstellt, wobei der Kohlensack, Alpha und Beta Cen sowie der Running Chicken Nebula, die Südlichen Plejaden und der Carina Nebel mit drauf sind. Da mir das Bild so gut gefallen hat, habe ich davon ein 160x40 cm Leinwand machen lassen, die jetzt bei mir im Hausflur hängt. Wer Interesse daran hat, kann mich gerne anschreiben und ich schicke die Datei für die Leinwand in höchster Auflösung. Ein Ausschnitt des Panoramas ziert eine Doppelseite in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Sterne und Weltraum (09/2018).



Neben dem zweitnächsten Stern Alpha Centauri ist bei genauerem Hinsehen auch Proxima Centauri als 11 mag Sternchen auf dem Bild erkennbar. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und ihn markiert. Im Internet habe ich ein älteres Bild dieser Himmelsregion gefunden. Innerhalb von 15 Jahrne ist der Stern sichtbar weitergewandert.

https://en.wikipedia.org/wiki/Proxima_Centauri#/media/File:Alpha,_Beta_and_Proxima_Centauri_(1).jpg



Die Region um Antares mit der Rho Oph Region sowie dem blauen Pferdekopf habe ich ebenfalls mit 50 mm Brennweite aufgenommen.



Auch die Region um das Zentrum der Milchstraße musste dran glauben. Besonders hier sind viele prominente Deep-Sky-Objekte versammelt.



Alle Bilder wurden mit der Astrotrac aufgenommen, die ich am 3. Tag auf Tivoli endlich in Empfang nehmen konnte.

Aufnahmedaten: Astrofarm Tivoli (Namibia) vom Mai 2018 - Canon EOS 1000Da, Canon EF 50 mm f/1.8 STM, F/4, ISO-800, 19x5 Min. auf Astrotrac, Fitswork & PS

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 15.08.2018 :  03:36:52 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
nun folgen die die letzten 3 Bilder, die im Mai 2018 auf Tivoli entstanden sind. Ich habe dann noch im Etosha-Nationalpark sowie in den Swakopmunder Dünen ein Himmelspanorama mit der Milchstraße bei Mondschein erstellt. Falls gewünscht, kann ich diese Bild auch hier in den Thread stellen.

Die nachfolgenden Objekte wurden mit dem Canon EF 200 mm f/2.8L Objektiv und der Canon EOS 1000Da aufgenommen. Leider habe ich beim Antares-Bild die Region nicht ganz erwischt, so dass der blaue Reflektionsnebel links unten nicht vollständig oben ist.



Wenn man schon auf der Südhalbkugel der Erde ist, darf natürlich ein echtes Südhimmel-Objekt, wie der Carina-Nebel, nicht fehlen...



Und zu guter letzt noch der Lagunen- und Trifidnebel im Schützen...



Aufnahmedaten: Astrofarm Tivoli Namibia (Mai 2018) - Canon EOS 1000Da, Canon EF 200 mm f/2.8L II, F/4, ISO-1600, 54x2 Min. auf Astrotrac, Bildbearbeitung Fitswork & PS

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 18.08.2018 17:31:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 20.08.2018 :  11:25:31 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Um den Thread mal wieder zu puschen...

Milchstraßenpanorama vom 21. Mai 2018 auf der Toshari Lodge im Etosha Nationalpark aufgenommen. Der Mond stand zum Zeitpunkt der Aufnahmen am Himmel und war zu 47% beleuchtet.


Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 25.08.2018 :  11:18:07 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Eine Beobachtung des Südhimmels, fern ab der Zivilisation ohne Lichtverschmutzung, ist immer faszinierend. Zu diesem Zweck habe ich eine Nacht auf Tivoli mal in einem eigenen Blogartikel beschrieben.

https://blog.aschnabel.bplaced.net/2018/08/eine-nacht-auf-tivoli/

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2018 :  12:54:53 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Am 21. Mai fuhr unser Reisegruppe vom Etosha Park aus zum Hoba Meteoriten, der sich westlich von Grootfontein befindet und vor 80.000 Jahren in den Otavibergen niederging. Heute befindet sich dort ein Besucherzentrum. Wir waren, neben zwei Touristen aus Südafrika, die einzigen Besucher vor ort.


Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: Dysnomia am: 31.08.2018 12:56:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2547 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2018 :  13:43:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

ein schöner Bericht mit eindrucksvollen Bildern!
Gefällt mir sehr gut, weil viele schöne Stimmungsbilder dabei sind.

cs
Timm



48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Adlerauge
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1867 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2018 :  18:01:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Andreas,

schöner Bericht mit herrlichen Aufnahmen garniert...


Liebe Grüße
Alfred

Celestron C8 Ultima Pec, TS APO 65Q;

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1463 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2018 :  21:53:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

die Staubfetzen in der Milchstraße im Pan finde ich schon sehr beeindruckend. Auch das Panorama bei Mondlicht - sowas find ich immer schick.

Bei dem Meteoriten hättst ruhig mal dazuschreiben können, dass das der größte weltweit ist, der je gefunden wurde und dass der original da an Ort und Stelle reingekracht ist - so weiß man das besser einzuordnen, schade doch um den sonst nicht ausgenutzten Spektakuläritätsfaktor ;-) Ich zumindest hab Null Ahnung von Meteoriten und musste mir das erstmal ergoogeln. Echt cool, live den größten Meteoriten begrabbeln zu können - bei sehr wenigen Mitbesuchern umso besser, da wirkt das vielmehr und hat was Erhabeneres - so ginge es mir jedenfalls.

Grüße + CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
527 Beiträge

Erstellt  am: 31.08.2018 :  22:04:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

wirklich phantastische Bilder und tolle Farben. Da will man glatt eintauchen
Die Reise nach Tivoli scheint sich wirklich zu lohnen.

Dankeschön für das Teilhaben.
Beste Grüße,
Sven

| Fotomaschine: 12,5"/ f4,7 C. Busch Spiegel im D. Martini Truss auf gepimpter G.11 mit Gemini II |
| Leitrohr: ED 70/ 420 mit Mgen II |
| Schnellspechtler: Vixen 102 M auf AZ |
| Sammlung: TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2018 :  12:18:43 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: NormanG



die Staubfetzen in der Milchstraße im Pan finde ich schon sehr beeindruckend. Auch das Panorama bei Mondlicht - sowas find ich immer schick.

Bei dem Meteoriten hättst ruhig mal dazuschreiben können, dass das der größte weltweit ist, der je gefunden wurde und dass der original da an Ort und Stelle reingekracht ist - so weiß man das besser einzuordnen, schade doch um den sonst nicht ausgenutzten Spektakuläritätsfaktor ;-) Ich zumindest hab Null Ahnung von Meteoriten und musste mir das erstmal ergoogeln. Echt cool, live den größten Meteoriten begrabbeln zu können - bei sehr wenigen Mitbesuchern umso besser, da wirkt das vielmehr und hat was Erhabeneres - so ginge es mir jedenfalls.

Grüße + CS
Norman



Ich wollte ursprünglich noch ein Link zum Wikipedia-Artikel setzen. Die Geschichte des Meteoriten kann man auch an Tafeln am Eingang zum Besucherzentrum nachlesen. Dort gibt es Texte auf Afrikaans, Englisch und Deutsch! In all den Jahren wurden am Meteoriten viel Vandalismus betrieben, als das Gelände noch nicht eingezäunt war, erkennbar z.B. an abgefrästen stellen. Diese wurden dann teuer verkauft. So hat der Meteorit seit 1920 auch ein bisschen an Masse verloren. Heute steht so was unter Strafe und der Besucher wird darauf am Eingang auch hingewiesen.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Meister im Astrotreff

Deutschland
936 Beiträge

Erstellt  am: 01.09.2018 :  12:22:41 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: pescadorTT


wirklich phantastische Bilder und tolle Farben. Da will man glatt eintauchen
Die Reise nach Tivoli scheint sich wirklich zu lohnen.

Dankeschön für das Teilhaben.



Vielen Dank. Ja das stimmt. Man sollte tatsächlich mal Tivoli (oder eine andere Astrofarm) besuchen. Allerdings was mir aufgefallen ist, dass die Nächte im Vergleich zu 2014 von der Durchsicht her etwas schlechter waren. Das mag wahrscheinlich auch mit den ergiebigen Niederschlägen im März und April diesen Jahres zu tun haben. In der 3. Nacht hatten wir sogar etwas Tau auf den Instrumenten und in Bodennähe Reif. Auch schien mir die Lichterglocke von Windhoek im Nordwesten größer als noch 2014.

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600D / 100D / 1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.58 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?