Statistik
Besucher jetzt online : 93
Benutzer registriert : 21040
Gesamtanzahl Postings : 1037399
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Was habe ich beobachtet?
 UFO-Sichtung? Wer kann aufklären?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

grafuso
Meister im Astrotreff


440 Beiträge

Erstellt am: 07.08.2018 :  13:10:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Sternfreunde,
immer wieder melden sich in der Sternwarte St. Andreasberg Menschen, die etwas Unerklärliches am Himmel gesehen haben. Auf vieles können wir antworten, bei manchen Erscheinungen brauchen wir eure Hilfe:



Der Beobachter schrieb:
"Wir haben heute, am 06.08.2018 kurz vor 11 Uhr das angesprochene Objekt entdeckt, und es für gute 5 Minuten beobachten können. Entdeckt haben wir es fast genau im Norden von uns (auch ungefähr auf Höhe des Nordsternes), und es zog so langsam über den Himmel dass man die Bewegung nicht wahrnehmen konnte. Aus den Augen haben wir es am Himmel ungefähr bei Nord-Nord-Ost verloren - da war es dann zu dunkel. Das Objekt hat zwischendurch sehr hell geleuchtet, bzw. die Sonne sehr stark reflektiert, und ist auch immer wieder zunächst nur schwach, dann gar nicht mehr zu sehen gewesen, mit fließenden Übergängen( kein Blinken). Es hat sich aus unserer Perspektive dem Horizont auf seiner Bahn leicht angenähert bis zu dem Punkt an dem wir es aus den Augen verloren haben. Die Bahn wirkte geradlinig.
Unser Standort ist das Dörfchen Sülzhayn (99755).
Mit dem Fernglas hatte ich den Eindruck eine Art kurzen Schweif hinter dem Objekt zu sehen. Mein Vater meinte dunklere Stellen herum zu sehen. Ich denke, wir hätten beide auf ein recht erdnahes (technisches) Objekt getippt, wenn es sich schneller bewegt hätte.
Wir würden uns über eine kurze Rückmeldung Ihrer Meinung oder tatsächlich weiterer Informationen dazu sehr freuen."

Wir danken für jeden Hinweis.

Das Team der Sternwarte St. Andreasberg

Aus dem Beobachterforum Erdatmosphäre verschoben von Caro

Bearbeitet von: Caro am: 08.08.2018 08:59:54 Uhr

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2709 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  13:41:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Wetterballon?

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Meister im Astrotreff


950 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  13:51:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Team,
meine Version:
ein ziemlich genau auf den Beobachter zu fliegender Jet mit einem Sonnenreflex.
Die Sonne stand ja ziemlich genau im Rücken des Beobachters.
Der "Schweif" war der perspektivisch stark verkürzte Kondensstreifen.
Ich habe auf einem Video der Sofi 1999 einen mehrsekuendigen hellen Reflex in einer Wolke. Kurz danach war dann das Motorgeraeusch eines Kleinflugzeugen aus dieser Richtung zu hören.
Im jetzigen Fall war der Jet natürlich zu hoch und zu weit entfernt.
Wir müssen also weiter auf die kleinen grünen warten......!
Viele Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HHausHH
Meister im Astrotreff


307 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  13:56:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreasberger,

auch ich tippe auf einen Wetterballon. Deshalb, hier der Beobachtungsbericht meiner einzigen Wetterballonsichtung von 1973 mit Zeitungsberichten. Dieser Ballon wurde von Hunderttausenden gesehen.

Wetterballon 1973

Gruß Helmut

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14313 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  14:39:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich tippe auf Flug SK794 von Nizza nach Kopenhagen. Da sich das Flugzeug in 38000 ft. Höhe vom Beobachter weg bewegte, könnte die Winkelgeschwindigkeit recht niedrig gewesen sein.

https://www.flightradar24.com/2018-08-06/08:58/12x/51.76,10.95/10

Gruss Heinz

Bearbeitet von: mintaka am: 07.08.2018 14:52:17 Uhr
Zum Anfang der Seite

Avier50
Meister im Astrotreff


950 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  08:50:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
Wetterballons mit kleinem Schweif?
Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2712 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  10:00:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
aber die Wetterballons leuchten gleichmäßig, da blitzt nix auf und da dimmt nix weg (außer seeehr langsam beim Wegschweben). Die stehen am Himmel wie die Venus, oder ziehen sehr langsam, im Vergleich mit Flugzeugen (oder ISS). Manchmal stehen sie auch in der Gegend rum, bis sie platzen.

Tja und Flugzeg? Der Polarstern steht etwa 40 Grad hoch. Ein Flugzeug (Airbus 320 o.ä.) in 45 Grad Elevation ist noch mit dem Auge als ein solches zu erkennen (auch ganz ohne Kondensstreifen). Und mit Fernglas 8x erst recht.

Irgendwas passt nicht zusammen. oder die Beschreibung ist sehr ungenau.

CS,
Walter (der oft Flugzeuge bis zum Horizont in Richtung Sonnenuntergang verfolgt vom Balkon aus...)

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 08.08.2018 10:02:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14313 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  10:24:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: stardust3

Der Polarstern steht etwa 40 Grad hoch.
Im deutschsprachigen Raum eher um die 50°, am Beobachtungsort noch etwas höher.
Mich hat es aber auch gewundert, dass kein Flugzeug erkannt würde.

Bearbeitet von: mintaka am: 08.08.2018 10:26:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

Avier50
Meister im Astrotreff


950 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  14:34:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich meinte eigentlich:
Wetterballons haben doch keinen kleinen Schweif!
Gruesse
Ändreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4723 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  15:37:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,
es wurde ja nur von einem Eindruck geschrieben: "Mit dem Fernglas hatte ich den Eindruck eine Art kurzen Schweif hinter dem Objekt zu sehen. Mein Vater meinte dunklere Stellen herum zu sehen."
Das ist alles eher vage und bei den dunklen Flecken hört es dann ganz auf. Das würd ich alles hinterfragen wie weit da die Einbildung einen Streich gespielt hat.
Bei einem Flugzeug mit Kondensstreifen, sind diese doch in der Regel nicht nur kurze Schweife, oder? Wenn das ein Foto vom Objekt ist, dann sehe ich keinen Kondenzstreifen.
Interessant wäre, wieviel Grad das Objekt in den 5 Minuten am Himmel zurückgelegt hat.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dietmar
Altmeister im Astrotreff


1321 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  15:40:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Unter einem Wetterballon hängt in der Regel in 5 m Abstand der Fallschirm und in weiteren 10m Abstand die Sonde.

Wer rechnen möchte, kann von einem Ballondurchmesser von 1-2m ausgehen und
damit die Flughöhe/Entfernung zum Ballon bestimmen.
Vorausgesetzt, man kann die Winkelgröße des Objekts abschätzen.

Clear Skies

Gruß Dietmar

Bearbeitet von: Dietmar am: 08.08.2018 17:05:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14313 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  17:11:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Mit dem Fernglas hatte ich den Eindruck eine Art kurzen Schweif hinter dem Objekt zu sehen. Mein Vater meinte dunklere Stellen herum zu sehen. Ich denke, wir hätten beide auf ein recht erdnahes (technisches) Objekt getippt, wenn es sich schneller bewegt hätte.
Ein Wetterballon scheint mir besser zu der Beschreibung zu passen als meine Flugzeugtheorie.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


15830 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  23:06:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
Zitat:
Wer rechnen möchte, kann von einem Ballondurchmesser von 1-2m ausgehen
Ähem- wenn der schon entsprechend hochgestiegen ist dann hat der deutlich mehr Größe, die Dinger dehnen sich kräftig aus.

Kurz etwas OT- aber gehört weitläufig schon zu dem Thema. Gerade nebenan auf ade im Beitrag ein ungewöhnlicher heller Objekt gelesen:
Zitat:
Gegen 23:15 Uhr und ganz grob im Sternbild Delphin sah ich ein unbewegliches Objekt, dass 4-5 mal sehr kurz (jeweils max. 1/2 Sekunde) ziemlich hell aufleuchtete, etwas heller als Jupiter...

Da es absolut unbeweglich war, fallen normale Satelliten, Flugzeuge oder Iridium Flares aus.
Möchte auf die Schlussfolgerung- unbeweglich, also kein Flugzeug... eingehen.

Zufällig Anfang der Woche selbst so etwas gesehen. Östliche Richtung plötzlich ein heller Punkt am Himmel, für ca. 10s unbeweglich, dann wieder weg. Etwa 20s später erneut heller Punkt für ein paar Sekunden, dann wieder weg. Weiter beobachtet und auch das 8x50 benutzt- nach ein paar Minuten klar blinkende Positionslichter erkennbar

In Flightradar nachgeschaut- eine kleinere Frachtmaschine, Turboprop in ca. 6000m Höhe. Schon sehr nahe bei mir ging das Licht wieder kurz an- Landescheinwerfer in der Tragfläche, im Bino erkennbar (der Pilot wollte sich wohl am Boden orientieren. ) Bei der erster Sichtung war die Maschine ca. 50km entfernt.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: stefan-h am: 08.08.2018 23:09:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
437 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  23:55:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: stardust3

Hi,
aber die Wetterballons leuchten gleichmäßig, da blitzt nix auf und da dimmt nix weg (außer seeehr langsam beim Wegschweben)


Ich denke die größeren Exemplare haben wohl Radarreflektoren, die natürlich auch das Sonnenlicht unterschiedlich stark (je nach Einfallswinkel und Drehung des ganzen) reflektieren können, das würde gut zur Beschreibung passen

Siehe Bild auf https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?lv2=102134&lv3=102176

CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dietmar
Altmeister im Astrotreff


1321 Beiträge

Erstellt  am: 09.08.2018 :  00:20:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe bereits 9 Wetterballons aufsteigen lassen, einen Radarreflektor hatte keiner! Es gibt keine Vorschrift!

Der 1,7m Ballon dehnt sich aus und platzt in 35.000-40.000m Höhe bei einem Durchmesser von 10m.

Wenn er so gut sichtbar ist wie auf dem Foto wird noch nicht besonders hoch sein und auch nicht wesentlich ausgedehnt.

Clear Skies

Gruß Dietmar

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?