Statistik
Besucher jetzt online : 191
Benutzer registriert : 21242
Gesamtanzahl Postings : 1046457
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Giacobini-Zinner (Sammelbeitrag)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1960 Beiträge

Erstellt am: 07.08.2018 :  13:10:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat


Hallo Forum,
ich habe in meinem Leben nur sehr selten Kometen fotografiert, aber das soll sich ändern, denn mit meinen 2 Walimex-Objektiven (Samyang) 135 mm f/2 und 2 ASI178, einmal MM und einmal MC, bin ich ganz gut aufgestellt. Außerdem tut es gut mal nicht an die unruhige Luft zu denken. Vorgestern war es für den Niederrhein ungewöhnlich klar, ich konnte die Milchstraße mit Details erkennen, also versuchte ich mein Glück.



Giacobini-Zinner ist mit ca. 8,5 mag schon recht nett, wird wohl auch noch heller. Komet ´Lemmon´ hatte ich auch versucht, aber entweder ist der wirklich sehr schwach, oder ich habe daneben gehalten.
Aufgenommen habe ich mit CharpCap im PNG-Format als RAW. Bei der Farbe hat mir das einige Probleme bereitet, denn das nachträglich "bayern" hat nicht so geklappt wie ich dachte, oder wie AutoStakkert das gut kann.
Gestackt habe ich mit DeepSkyStacker. Die Gesamtbelichtungszeit betrug 2 mal ca. 50 min. in 32 s Einzelbildern.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: 30sec am: 13.08.2018 23:55:33 Uhr

HHausHH
Meister im Astrotreff


339 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  14:19:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Ralf,

wie bekommst du denn das Bild auf den Kometen konzentriert ? Ist das Guiding oder geht das mit der Software ?

Gruß Helmut

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

der alex
Meister im Astrotreff

Deutschland
665 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  19:26:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche der alex's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Helmut und Ralf,

Erstmal Glückwunsch zum schönen kometenbild. Da kommt dieses Jahr ja nochwas. Hoffentlich mal wieder einer, welchen man mit blossem Auge sehen kann. Was waren das noch für Kometen...hale bopp oder fast noch schöner hyakutake. Lang ist es her.
Sorry , dass ich was zum Helmut seiner Frage schreibe.
Wenn man die Bilder stapelt kann man Sterne als Markierungen wählen. Anhand dieser Sterne wird das Bild übereinander gelegt. Da der komet sich bewegt, hat man Runde Sterne und einen längs verzogenen Kometen. Wählt man anstatt der Sterne den Kometen als Markierung, so werden die Bilder punktgenau über den Kometen gestapelt. Der komet bleibt rund aber die Sterne werden Striche. Ich hab's früher mit Fitswork gemacht.

Viele Grüsse

Meade 8 Zoll SC

William Optics GT 81 Apo,
Mgen 2

Neq 6 und Star Adventurer

Canon Eos 1200d

Bearbeitet von: der alex am: 07.08.2018 19:27:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

Letman
Altmeister im Astrotreff


1183 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  21:06:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hy Ralf, du erfindet dich auch immer neu ;). Klasse Ergebnis. Habe mich nur einmal an einem Kometen versucht und da ist nichts sehenswertes bei herumgekommen. Hast du auch mal versucht Sterne und Komet gleichzeitig scharf zu bekommen? Also einmal Sterne stacken und einmal den Kometen? Ist natürlich nicht ganz realistisch und geht schon recht stark in die Bearbeitung, aber wenn das jemand ordentlich hin bekommt, dann du.

Grüße Sascha

Bearbeitet von: Letman am: 07.08.2018 21:07:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Senior im Astrotreff

Deutschland
210 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  21:10:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

sehr coole Aufnahme!
Jetzt, wo ich meine Monti endlicv auch per PC bewegen kann, habe ich mir auch diesen Kometen vorgenommen.
Hoffentlich passt das Wetter demnächst. Durch deine Aufnahme habe ich die richtige Motivation!

Vielleicht kennt ihr den noch nicht:
http://www.astrophoton.com/tips/Kometenaufnahmen.pdf

Viel Erfolg weiterhin!

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1960 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2018 :  11:09:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
zunächst einmal einen herzlichen Dank an euch für eure Kommentare.
Ich hatte zwischenzeitlich schon mal geantwortet, aber diese ist nun verschwunden, komisch.
Nochmal also an Helmut: Du kannst in DSS einen Kometenmodus aktivieren. dabei markierst du die erste und die letzte Kometenposition und den Rest macht die Software.Durch diese Antwort jetzt wird mir gerade klar, warum ich die Probleme in der Farbe hatte. Das nachträgliche "Bayern" hatte den "Zeitstempel" verändert.
Die beste Darstellung für Kometenbilder ist für mich das animierte Gif. Leider ist so die Darstellung nicht sonderlich tief und "schön" sieht es erst aus, wenn Details im Schweif zu sehen sind.
Auf den Kometen zu zentrieren und die Sterne zu Strichen werden zu lassen ist nicht elegant, ein Laie fragt auch immer danach, was es mit den Strichen auf sich hat, aber es ist irgendwie "echt".
Komet und Sterne scharf zu haben (aus ein und dem selben Bildmaterial natürlich und nicht am nächsten Tag nachknipsen) wäre auch genial. Leider hat das bei mir bisher nie zu 100% funktioniert, und so etwas wie "restliche Sterne mit Stempel entfernen" oder "Kometenreste mit Pinsel retuschieren" ist dann wieder unelegant, aber natürlich Geschmacksache.
Diese Techniken funktionieren auch je nach Brennweite und anderen Faktoren unterschiedlich gut. Durch eure Fragen und Anregungen fühle ich mich nun aber tatsächlich motiviert den Prozess für mich und meine Ausrüstung einmal durch zu spielen.
Ich werde hier berichten, versprochen, auch wenn es etwas dauert.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
476 Beiträge

Erstellt  am: 10.08.2018 :  12:10:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Ralf,

Glückwunsch zum tollen Bild, gefällt mir auch sehr gut.
Hast du das Bild eigentlich mit dem 135mm Samyang und der 178 ASI gemacht?
Ist das ein crop? Nur damit man eine ungefähre Größenvorstellung hat.

Danke und Gruß
Piotr


Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1960 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  12:33:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Piotr und alle,
ja, das ist ein Ausschnitt aus dem 135 mm Samyang in Kombination mit der ASI178.
Der Bildausschnitt beträgt 1200x800 Px (aus ca. 3000x2000). Die Darstellungsgröße liegt bei 100%. In diesem Fall würde ich auch auf 50% gehen, aber im Vergleich zu oben habe ich das mal so gelassen)

Ich habe nun, wie oben versprochen, mal ein wenig experimentiert. Es ist mir (bei diesem Material) einfach nicht gelungen die Sterne zu entfernen, wenn ich auf den Kometen stacke. Das Problem sind nicht die Sterne selber, sondern ihr Überstrahlung in die Umgebung. ich habe testweise auch mal nur jedes 7. Bild gestackt, keine Chance. Ich habe auch in DSS mit den Sigma-Einstellungen gespielt: negativ. Dann habe ich sogar versucht um die Sterne herum einen dunklen Halo zu erzeugen um den hellen zu kompensieren...kein Erfolg.
Aber: wenn ich in den Rohbildern die Sterne verkleinere...das finde ich legitim, sind ja in Wirklichkeit auch nur Punkte...dann bekommt das Ergebnis eine andere Richtung. Es gibt vielleicht noch ein paar kleine Stellschrauben, aber das Ergebnis gefällt mir ganz gut, der Komet wird betont, die Sterne stören weniger, und gerade wenn so ein Komet mal heller ist und sich Strukturen im Schweif zeigen sollten, dann wirkt das besser. (finde ich)



Bei meiner Recherche zu weiteren Bildern des Kometen ist mir aufgefallen, dass es tatsächlich Leute gibt, die auch diesen Kometen und die Sterne scharf abgebildet haben. Wenn das nicht "gebastelt" wurde, dann liegt das entweder an einer besseren Sigma Berechnung oder, meine Vermutung, an der höheren Brennweite, denn vergleichbare Bilder wurden z.T. mit Öffnungen gemacht, die doppelt so groß waren wie meine Brennweite, (grins). Möglicherweise greift hier der Sigma-Algorithmus besser.
Alles in Allem fühle ich mich auf dem Richtigen Weg...meine beiden Samyangs (eigentlich Walimex) sind im Moment meine liebsten Teleskope.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
476 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  13:33:11 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

habe mich auch mal am Freitag an dem Kometen versucht (bin erst durch dich auf Ihn aufmerksam geworden :)).

Bei mir hat das mit dem Kappa-Sigma-Algorithmus in DSS besser geklappt.. bei mir ist der Komet fast vollständig freigestellt von den Sternen.. Was habe ich bloß anders gemacht? Ich kann dir nicht sagen. Ich habe allerdings mit 750mm Newton und der EOS700 aufgenommen (Bilder werden noch freigegeben). Darf ich die Bilder später hier reinstellen?

Gruß Piotr



Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1960 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  13:55:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
klar...bin sehr neugierig.



Mitglied im Astrofototeam Niederrhein
http://www.astrofototeam-niederrhein.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
476 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  14:27:43 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Ralf,

Danke :)
Wie gesagt hab ich mit dem 6" Spiegel bei 750mm und mit der EOS700D aufgenommen. In der Nacht von 10.-11.08 ca. 23:30 - 01:45h
Hab leider meine Komakorrektor vergessen, daher sind die Stern furchtbar.. Das nur am Rande. Die Belichtungszeit lag bei 60s (ohne guiding) Intervall 5s, ISO3200. Etwa 90 Bilder sind zusammengekommen.

Hier nun einmal das Bild das ich mit Fitswork auf den Kometen addiert rausbekommen hab (ähnlich wie deins), allerdings sind da einige Lücken, wegen der 5s Differenz.



Dann hab ich mit DSS und dem Kappa-Sigma-Algorithmus (auf den Kometen gestackt) versucht und raus kam das. Es ist fast von allen Sternen befreit, nur kleine leichte spuren sind erkennbar, dass man aber bei PS gut wegbekommt. Vielleicht greift der Algorithmus, besser wenn eine kleines 5s Intervall zwischen den Bilder ist? Ich weiß das nicht. Du kannst ja versuchen jedes 2 Bild zu stacken, vll klappt das besser?





Hier nun das fertige Bild. Komet und Sterne in PS übereinander gelegt.




Für eine kleine Animation war heute auch noch Zeit ;)
https://flic.kr/p/2a2u67r

Viele Grüße,
Piotr





Skywatcher Newton 150/750 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: HNSolid am: 12.08.2018 14:31:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1292 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  20:47:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf und Piotr,

schöne Ergebnisse, die ihr hier präsentiert! Habe gestern auch mit einem Walimex 2/135 und ALCCD5LII auf den Kometen gehalten. Das Ganze auf einer EQ1 montiert...
Hier mal das bescheidene Ergebnis:

390 Einzelbilder á 12 Sekunden, Objektiv abgeblendet auf 2,8. Mehr geht unter meinen Kleinstadtbedingungen leider nicht. Hat trotzdem eine Menge Spaß gemacht! Bin aber derzeit auch damit beschäftigt, in DSS ein schönes Ergebnis zu erzielen und tue mich auch schwer damit.

Viele Grüße,

Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

karsten bader
Meister im Astrotreff

Deutschland
387 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  14:40:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin ihr Drei ,
schöne Aufnahmen , die Ihr hier zeigt .
Diese Kometen Animation finde besonders spannend Piotr .
Grüsse
Karsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1960 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  23:54:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Leute,
es ist sehr interessant hier eure Bilder und Experimente zu sehen. Ich lade deshalb auch alle anderen ein hier weitere G.-Z.-Fotos zu präsentieren. Dazu habe ich den Titel ergänzt.

Piotr, ja, ich denke es liegt an der Brennweite bzw. daran wie bei so wenigen Pixeln bei mir die Sigma-Funktion weniger gut greift. Ich werde auf jeden Fall weiter Erfahrungen sammeln und mit mehr Bildern über eine längere Zeit würde das vermutlich auch besser bei mir. Neue Daten müssen her...in den nächsten Nächten.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

jochB
Meister im Astrotreff

Österreich
573 Beiträge

Erstellt  am: 14.08.2018 :  12:50:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

da nehme ich deine Einladung gerne an. Habe nun auch das erste mal einen Kometen fotografiert .

Ich schaffe es auch nicht die Sterne zu entfernen, daher hier ein Bild mit Sternpunkten. Aufgenommen mit Sony a6000 und 115mm f5 Teleskop.
3x5min ISO400, auf den Kometen nachgeführt, zwischen den Aufnahmen 5min pause wegen Ausschuss.



Ich habe auch noch einen Satz mit 1min Belichtngszeit den ich noch Bearbeiten muss. Vielleicht geht es damit besser.

schöne Grüße,
Bernhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1204 Beiträge

Erstellt  am: 16.08.2018 :  20:25:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich habe heute Nacht auch noch mal auf ihn gehalten. Das Teleskop wurde per MGEN auf den Kometen nachgeführt daher liesen sich keine Sterne retten

39x8min ISO400 Fuji X-E2, TS65Q
Es lässt sich ein leichter Doppelschweif erkennen aber trotz der relativ langen Belichtungszeit ist das Bild stark verrauscht. Das Kometen Stacking von DSS scheint noch nicht ganz ausgereift zu sein.

*Edit*
Hier ist noch ein Gif aus den Rohbildern


Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: Komet98 am: 16.08.2018 21:23:22 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?