Statistik
Besucher jetzt online : 213
Benutzer registriert : 21181
Gesamtanzahl Postings : 1042657
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Linsenteleskope (Refraktoren)
 Neue Apos aus der Astro Optik Manufaktur
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

donadani
Meister im Astrotreff


549 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2018 :  22:17:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

nein, ich versteh Dich schon richtig. Die bessere Korrektur im Blau sieht man nur leider nicht komplett in der grafischen Darstellung, könnte es nicht sein, dass die Kurve da sehr steil abfällt, so dass der Nachteil in Rot eben nicht "aufgewogen" wird? Ist aber schon wieder sehr theoretisch - könnte, wäre, wenn. Letztenendes müsste ich einfach selbst mal durch so ein Teil schauen um mir ein Urteil zu bilden.

cs
Christoph


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

marcus_z
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
29 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2018 :  06:20:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Um ein Gefühl zu bekommen wie der FLT105/1000 zum TSA-102 liegt habe ich mal die Strehl Kurven nebeneinander gelegt:

Der FLT ist noch etwas besser als der TSA, was sich aber wahrscheinlich nicht mehr in der Praxis unterscheiden lässt. Zu erwarten ist aber dass der FLT wegen weniger Glas-Luft Übergängen einen höheren Kontrast hat. Auch wird ein Zenitprisma die Farbkorrektur aufgrund des kleineren Öffnungsverhältnisses weniger stark beeinträchtigen.

Interessant wäre jetzt der Vergleich zum FC-100DL. Gibt es die Möglichkeit mit den bekannten Herstellerdaten auf eine Strehlkurve zu schliessen?


Bearbeitet von: marcus_z am: 12.07.2018 06:23:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4773 Beiträge

Erstellt  am: 12.07.2018 :  07:35:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christoph,
vom Andreas IV weiß ich, dass er im Fokus keinen Farbsaum an Objekten wie Jupiter gesehen hat und mit dem APM ED 152/1200 sehr zufrieden ist. Es ist in dem Fall kein APO, hat aber trotzdem eine für viele zufriedenstellene Farbkorrektur. Die AOM APOs, auch die Zweilinser haben noch weniger Farbfehlers.

Hallo Marcus,
ich denke mit dieser Kurve liegt der der 105/1000 von der Farbkorrektur bei den Top APOs. Der TSA 102 sollte gerade im kurzwelligen Bereich etwas besser korregiert sein wie der FC-100DL.
Am Beispiel vom Gerd kann man einen f/12 oder f/11 mit optimalen Materialien planen, der auch im Bereich des TSA 102 liegt. Um das geht es hier im Thread nicht. AOM hat eine APO konstruiert, der real in Deutschland hergestellt wird und so konstruiert wurde, dass er bestmöglich zu einem noch relativ günstigen Preis hergestellt werden kann. So verstehe ich das.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 12.07.2018 07:40:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

marcus_z
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
29 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2018 :  09:29:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Roland,
Ja FTL105/1000 ist zweifels ohne unter den top 4" Apos. Das folgt aus den Strehlkurvenvergleich mit dem TSA-102. Nur möchte ich mit APOs die neu zu kaufen sind vergleichen, und da gibt es nicht viele, mit vergleichbarer Qualität, die in Frage kommen. Der FC-100DL ist einer davon. Dann gäbe es noch den CFF105/1050 der mit Strehl >0,95 zwischen 430 und 700nm beworben wird. Sonst fällt mir gerade keiner mehr ein.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4773 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2018 :  12:35:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marcus,
ja, so ist es. Der FC-100DL und der CFF105/1050 sind die aktuellen Alternativen, die auch hochwertig sein dürfen.
LZOS wäre auch gut, aber da werden meines Wissena im 4" Bereich momentan keine neuen mehr gebaut. Interessenten können bei Markus Ludes (APM) nachfragen. Manchmal wird vielleicht wieder eine kleine Serie gebaut oder Restbestände verkauft. In dem Fall wäre es ein russischer 100/800 APO. Von der Qualität auf jeden Fall im guten Bereich. Wie weit er solcher extremer Strehlkurven folgt, weiß ich nicht. Der Strehl wird beim LZOS für grün mit 0,95 garantiert. Da ist der APO optimiert. Es gibt aber einige Messungen, die bei grün 0,98 aufweisen.
Es gibt natürlich auch moderne Vixen 4" f/8 APOs, wobei ich da leider momentan qualitative Zweifel hab. Früher war Vixen gut, aber das was ich von Beat gelesen hab (Vergleich zum Yolo) mit merklich Astigmatismus ... das hört sich leider nicht gut an. Mein Vixen 80L und der Fl102s hält Gott sei Dank die Justage auch beim Schwenken ohne sichtbaren Astigmatismus auf der optischen Achse. Vielleicht hatte Beat da einfach Pech.
Es gibt noch die Skywatcher EDs und APOs die aber qualitativ die Skywatcher übliche Streuung aufweisen dürfte.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 15.07.2018 12:52:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

QED
Senior im Astrotreff

Deutschland
245 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2018 :  16:27:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen

Beim theoretischen vergleichen darf man auch nicht das Öffnungsverhältnis außer acht lassen. Der TSA und der LZOS haben f/8 der AOM f/9,5. Nach den Spots welche im Netz zu finden sind kann der LZOS sehr gut mithalten.

Die ED Zweilinser werden wohl nicht ganz mithalten können was die Farbkorrektur angeht. Jedoch können auch die einen sehr guten Strehl haben. Mein Skywatcher ED 100/900 hat einen Strehl von 0.95.

Interessant wird auch der Preis des AOM sein!

CS

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4773 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2018 :  18:16:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo QED,
eine so hohe Farbreinheit im Blauen Wellenlängenbereich wie in den gezeigten Kurven zweifel ich bei LZOS an, aber es ist sicher im guten Bereich. Die Farbkorrektur von LZOS ist sicher im besseren Bereich wie der SW ED 100/900 und auch etwas besser wie der Fl102s im kurzwelligen blau.
Natürlich gibt es auch gute Skywatcher Refraktoren mit ebenfalls hohen Strehlwerten. Die Zusage für hohe Strehlwerte wie z.B. bei LZOS gibt es bei SW aber nicht. Man muss halt Glück haben.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 15.07.2018 19:02:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

Marc
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3245 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2018 :  20:04:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
was definiert man den als echten Apo : 480,550,610 nm mit strehlwerten höher als 0,95 ?!


Naja, wenn Skywatcher keine strehlkurve beilegt,hat das schon sein Grund
ein Schelm,wer böses bei denkt


bei APM Ludes weiss ich, das dieser Perfektion anstrebt und bei seinen Herstellern auch einfordert-egal OB Russland oder china
Ich werde demnächst mein APO SD 140 f7 bekommen-dann werd ich meine eindrücke schildern ...freu..
Strehlwerte(irgendeine vergleichbarkeit muss es ja geben für die "ahnungslose" Kundschaft) sind das eine-das wesentliche ist der Persöhnliche Eindruck

1990: Vixen 4"f10 mit GP Montierung 7 Jahre !
2001:D&G FH D 125 f 2250 mm

2018:ES 12" f 5 Gitterdobson
APM APO 140 f7 SD
Hyperion 8-24 Zoom Oku. MarkIV,ES f6,7 82° Oku.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

QED
Senior im Astrotreff

Deutschland
245 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2018 :  21:57:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hier hat Kurt mal 3x LOMO 102/800 Objektive gemessen.

http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=96854

Interessant wird sein wie nahe der AOM in der Praxis seinen Theoriewerten entsprechen wird. Sofern das jemand mal nachprüft?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.41 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?