Statistik
Besucher jetzt online : 137
Benutzer registriert : 20898
Gesamtanzahl Postings : 1033296
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky Veränderliche
 Eine Kuh im Sternbild Herkules (AT 2018cow)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
424 Beiträge

Erstellt am: 01.07.2018 :  00:03:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wer ein Auge auf die Astronomer's Telegram Seite hat ( http://www.astronomerstelegram.org/ ) wird mitbekommen haben dass es dort in den letzten Tagen hauptsächlich um ein einziges Objekt ging: AT 2018cow (auch ATLAS18qqn). Es handelt sich hierbei um etwas das erstmal so aussieht wie eine Supernova im Sternbild Herkules, aber so recht passt dieses Event in kein Schema bekannter Supernovae Typen. Es ist sehr hell, das leuchtende Material bewegt sich rasend schnell und die Helligkeit nahm zumindest am Anfang sehr rapide ab. In dieser Kombination passt das nicht so recht zu den normalen Supernovae, bei denen das sichtbare Licht hauptsächlich durch den relativ langsamen Zerfall radioaktiver Elemente wie Nickel, die bei der Supernova synthetisiert werden, erzeugt wird. Hier passiert offenbar noch etwas anderes. Aber was?

https://www.sciencealert.com/this-weird-space-object-called-the-cow-has-astronomers-really-excited-at2018cow


Naja, und weil das Event (entsprechend der Zählweise A...Z., aa...az etc) zufällig die sprechende Abkürzung AT2018cow erhalten hat ist auch klar welchen "Kosenamen" das Event unter Austronomen hat: The Cow, "die Kuh".

Siehe z.B. http://www.astronomerstelegram.org/?read=11727 und verlinkte ATELs.

In den letzten Tagen allerdings scheint der Helligkeitsabfall bei etwa 16.1 mag (V Band) zu stagnieren...vielleicht ist es doch "nur" eine SN vom Typ Ic-BL, mit einem zusätzlichen Effekt der am Anfang die Lichtkurve etwas ungewöhnlich erscheinen ließ.

Weitere Beobachtungen sind nötig um das Rätsel zu lösen.

In diesem Sinne

Clear Skies
HBE

CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: Bikeman am: 01.07.2018 00:19:39 Uhr

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 01.07.2018 :  16:00:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für den Hinweis. Ich werde heute abend mal versuchen, das Objekt aufzunehmen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
424 Beiträge

Erstellt  am: 02.07.2018 :  00:24:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe mal eine Stunde V und eine Stunde B Filter für heute nacht eingeplant, mal sehen was dabei rauskommt. Ansonsten beobachte ich in den letzten Tagen noch ASASSN-18ey, aber da kümmern sich derzeit so viele Beobachter drum, da muss man nicht zwingend jede Nacht dabei sein :-)
CS HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 02.07.2018 :  12:30:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die vermutete Supernova ist das bläuliche Sternchen bei der Galaxie. Aufgenommen habe ich das Bild mit meiner Farbkamera ohne Filter. Mit Astrometrika habe ich die Helligkeit zu 16.2 mag vermessen (SNR 11). Das etwa gleich helle Sternchen in südöstlicher Richtung hat 16.3 mag (Kataloghelligkeit 16.4 mag visuell).


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
424 Beiträge

Erstellt  am: 03.07.2018 :  01:16:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Meine Messung liegt eher bei 16.5. Allerdings ist es ziemlich schwierig die Helligkeit der Galaxie richtig abzuziehen, mit "Aperture Photometrie" die ich benutze klappt das eher mäßig gut. Wie macht das Astrometrika?

CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 03.07.2018 :  11:20:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
In Astrometrica kann man schon die Größe des auszuwertenden Bereichs festlegen. Der ist bei mir ziemlich klein gewählt, so dass die Galaxie keine große Rolle spielen sollte. Meine Helligkeitsmessungen mit Astrometrica liegen auch bei den anderen Sternen im Bildfeld 0,0 bis 0,4 mag über den Katalogwerten, so dass die 16.5 mag durchaus möglich sind. Ich verwende ja eine Farbkamera ohne Filter, so dass man hier keine präzisen photometrischen Werte erwarten kann. Die Positionsbestimmung hat dagegen gut funktioniert. Die stimmt auf 0,1 Bogensekunden genau.



PS: gestern abend (2.7.) habe ich das Objekt in der Dämmerung nochmals kurz aufnehmen können. Dies ergab 16.6 mag bei SNR 8 und für den Vergleichstern 16.4 mag.

Bearbeitet von: TomR am: 03.07.2018 19:06:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
424 Beiträge

Erstellt  am: 04.07.2018 :  23:14:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für die Info und den Screenshot, sehr interessant. Der Grün-Kanal ist i.d.R. ziemlich nah am V-Filterm wenn man alle Filter zusammen zu einem Graustufenbild mixt ist es eher etwas Glücksache.

Gestern abend habe ich 16.85 (V) gemessen, langsam wird es schwierig...

CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 05.07.2018 :  20:54:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die Sache mit dem Grünkanal habe ich auch schon probiert. Das hat aber bei mir nur bei Sternen mit Farbindex 0 etwas gebracht, ansonsten blieb die Abweichung der Messwerte bei etwa 0,3 mag. Die relativen Helligkeiten lassen sich aber auch bei Objekten wie AT2018cow recht genau verfolgen und das ist ja auch interessant.

Dass das Objekt so schnell seine Helligkeit verändert, ist erstaunlich. Immerhin werden die Nächte jetzt wieder langsam dunkler. In der Dämmerung nach Objekten 17. Größe Ausschau zu halten, könnte sich etwas schwierig gestalten.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 07.07.2018 :  11:55:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Letzte Nacht war das Objekt, gemessen im Grünkanal meiner Kamera, bei 16,76 mag und der Referenzstern bei 16,43 mag (Katalogwert 16,41 mag).

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 09.07.2018 :  18:31:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Inzwischen ist das Objekt auf 17. mag gefallen. Meine bisherigen Messungen im Grünkanal meiner Farbkamera habe ich hier zusammengestellt:



Der anfängliche Hype um das Objekt ist zwar etwas abgeflacht, es besteht aber anscheinend nach wie vor keine Einigkeit bezüglich der Klassifizierung.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 11.07.2018 :  10:23:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Letzte Nacht konnte ich in einer Wolkenlücke noch kurz die aktuelle Helligkeit zu 17,23 mag bestimmen. Die Hintergrundhelligkeit der Galaxie spielt nun aber zunehmend eine Rolle. Der Galaxienkern liegt bei 18 mag und ist nur 5 Bogensekunden entfernt.

Von den Berufsastronomen gibt es ein neues Spektrum des Objekts mit Helium-Emissionslinen, so dass es nun als Supernova vom Typ 1b klassifiziert werden könnte.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 13.07.2018 :  17:04:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die aktuelle Helligkeit (gestern Abend) ist nun auf 17,6 mag gefallen. In Astrometrica habe ich die Größe des ausgewerteten Bereichs etwas reduziert, um vor dem Hintergrund der Galaxie noch einigermaßen genau messen zu können. So langsam werden die Messwerte aber trotzdem immer ungenauer, weil das Objekt für meine Ausrüstung schlicht zu dunkel für Photometrie wird.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TomR
Senior im Astrotreff

Deutschland
167 Beiträge

Erstellt  am: 15.07.2018 :  19:59:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dies sind meine aktuellen Messwerte:



Die letzte Messung vom 13.7. gestaltete sich wegen wechselnder Bewölkung etwas schwierig.

Am Tag zuvor hatte ich jedoch genügend Belichtungszeit und konnte auch mal einen Blick auf den benachbarten Galaxienkern werfen.



Bei der gegenwärtigen geringen Helligkeit des Objekts, ist es wohl zwingend erfoderlich, die Größe des auszuwertenden Bereichs klein zu wählen, so dass die Galaxie die Messung nicht beeinflussen kann. Wahrscheinlich ist dies auch der Grund dafür, dass die Messwerte auf www.rochesterastronomy.org so unterschiedlich ausfallen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
424 Beiträge

Erstellt  am: 16.07.2018 :  21:33:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ufff....langsam wird's wirklich schwierig mit meinem 8 Zöller das Objekt noch vom Hintergrund zu trennen, ich würde sagen es ist nun (Aufnahme von gestern Nacht, ca 20 Minuten Belichtung, V Filter) ähnlich hell wie der Galaxiekern.

CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, Legacy smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?