Statistik
Besucher jetzt online : 318
Benutzer registriert : 22853
Gesamtanzahl Postings : 1121708
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Teleskop für Astrofotografie extended
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Mondjäger
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt am: 27.06.2018 :  00:36:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich habe es satt mit meiner alten Ausrüstung zumzufummeln.
Ich werde mir demnächst meinen Unterbau bauen um dort meine Ausstattung auf eien Säule zu packen.

Aber dazu braucht man überhaupt mal eine Ausstattung.

Im moentn habe ich ein filterrad mit baader-Filtzern, eine ALLCD6c , ein kurzen china-fraunhofer und einen 140/750 china-newton. Das ganze sitzt auf einer AZ EQ 6. Der Newton hat Spaß gemacht, aber der Okularauszug ist trotz 1:10 untersetzung wackelig und leichte Verkippung oder rest-Koma nerven trotz baader koma-Koorektor.

Daher will ich mir eine neue Kamera und ein neues Foto-taugliches equipment zulegen.

Bloß Welche?

Bugdet ist natürlich auch nicht unendlich vorhanden

ich will dabei nebel aufnehmen - allerdings als Mosaik mehrerer Aufnahmen um ganz scharfe Großfeldaufnahmen als Mosaik aufzunehmen...

Ich tendiere zwischen folgenden Varianten:

1)8 oder 10" Zoll newton mit ordentlichen OAG - aber vlt. kein Carbon-Tubus
also sowas hier...
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p10225_TS-PHOTON-10--F4-Advanced-Newton-Teleskop-mit-Metall-Tubus.html

2) ein ED Refraktor mit gesonderten Feldebner mit 115mm
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p3041_TS-Optics-PHOTOLINE-115-mm-f-6-95-Triplet-Apo---2-5--RPA-Okularauszug.html

3) Ein Schmidt-Cassegrain mit Edge HD als 8Zoller und Reducer - ca. 2000€
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p3257_Celestron-EdgeHD-800-OTA---203-mm-f-10-Flat-Field-SC-Teleskop.html


Bei 1) ist die Veränderung vermutlich am geringsten und der 10" erfordert dann evtl. eine bessere Montierung?

Bei 2) ist recht viel glas im Spiel und ich kann den Koma-Korrektor vergessen und muss erstmal wieder den Arbeitsabstand austesten

Bei 3) Die SC Systeme als Edge HD sind gebraucht noch recht selten. Vorteil -ich habe hier ein geschlossenes System und keine Staubtrommel wie beim Newton- was auch ein nachteil ist , wenn man mal die Schmidt-Platte oder irgendwas reinigen müsste...

Für nen 70er Ed der hier quasi immer genannt wird kann ich mich nicht begeistern.....Die Edge HD Teile sind gebraucht seltener zu bekommen.
Also doch n 8" Newton und eine neue hochauflösende Kamera?

Wenn es nicht ums geld gehen würde, würde ich ja eine eine apogee alta u16 nehmen oder noch besser und eine neue 10-micron montierung und darauf dann nen celestron edge hd 11zoll oder tec oder takahashi...aber wünsch Dir was ist es ja leider nicht...

PS: Die links sollen nur beispiele darstellen, es gibt natürlich noch n haufen anderer Händler, wo man die Geräte erhält.

Bearbeitet von: Mondjäger am: 27.06.2018 00:48:15 Uhr

Mondjäger
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2018 :  22:03:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Jaja, ich weiß die Frage mag eigentlich keiner mehr lesen...und zu viel text ist es eh.
Wißt Ihr was ich jetzt mal gemacht hab - ich habe mir von den Bildern des Tages von astrobin die ausgesucht, die mir bzgl. deep sky am besten gefallen und geguckt was für eine Ausrüstung verwendet wurde. Zu meiner Verwunderung waren auch tatsächlich sogar auch 1 mal ein kleinerer newton dabei bzw. bezahlbare photonenoptiken...aber natürlich auch die ganz teuren Teile und Ein Name war extrem häufig zu lesen.. Takahashi..

Hier mal die Liste...der guten fototauglichen Optiken... Wiederholungen kommen absichtlich vor...wenn neue Aufnahmen wieder mit der selben Optik gemacht wurden.

Takahashi FSQ-106
Astrosib RC360
Takahashi Epsilon 130d
Stellarvue SVQ86
Astro Physics RH-305
Takahashi Epsilon 130D
Stellarvue SV4
Borg 55FL
Planewave CDK 17
Takahashi Epsilon 130D
CFF Telescopes CFF 105
RCOS 16 ins
Planewave CDK 17
Stellarvue SV4
Takahashi FSQ 106EDXIII
Takahashi Epsilon 130D
Planewave CDK 17
Takahashi Epsilon 130d
CFF Telescopes RC400mm /f8
SkyWatcher Explorer PDS 130/650 f/5
William Optics FLT 98 Triplet APO
Astro Physics 305 mm f/3.8 Riccardi-Honders Astrograph
Planewave Instruments 17" CDK Planewave 17" CDK
TPO RC8
TS 102mm triplet APO
Orion Optics UK CT10
Takahashi FSQ-85ED
Takahashi FSQ-85ED
Skywatcher 10 inch F4
RCOS 16" RC f/9
Takahashi FQS 106 EDXIII
16" f3.75 Dream Astrograph
Takahashi CCA250
Teleskop Service TSAPO65Q
CFF 185
Takahashi FSQ-106 ED
Kowa Prominer 500mm
Officina Stellare RiFAST 400
Takahashi FSQ-106 ED
Celestron Edge HD 1100 + reducer
Meade LX200 GPS 12"

Dann habe ich noch mal einen Blick auf die Kameras geworfen.... QSI, SBIG werden exctrem häufig genannt, gelegentlich noch ZWO 1600er, FLI und Starlight Express.
QSI 6120wsg-8
QSI 683 wsg-5
SBIG STXL-11002/FW8G-STXL
SBIG STXL-11002/FW8G-STXL
ATIK 490 EX Mono
ZWO ASI 1600MM cool
QSI 690 wsg-8
FLI Proline 16803
ZWO ASI1600MM-Cool
QSI 683 wsg-8
QSI 6120wsg-8
QSI 660WSG-8
SBIG STXL 11002M
Zwo Asi 071
Atik 383L+
SBIG STXL 16200
Starlight Xpress SX694
SBIG STX KAF-16803 SBIG STX-16803
QSI 690 WSG-8
SBIG STF8300M SBIG STF-8300M
Atik 383L+
QSI 660WSG-8
ZWO ASI 1600MM cool
QSI 683wsg-8
FLI ML16803
QHYCCD QHY16200A Mono
QSI 683WSG-8
SBIG-11000
SX-814 Trius Monochrome CCD
QSI6120ws
ZWO ASI 1600MM cool
FLI Proline 16803 FLI PL 16803
Starlight Xpress SX-814 Trius Monochrome CCD
Apogee Alta U16
QHY9

Was mir auch auffiehl... eigentlich alle verwendeten Filter waren extrem schmalbandig...fast nur astrodon 3-5nm und sehr selten mal n Baader Filter mit 6-7nm

ich werden mir jetzt die Preise zu den Geräten raussuchen und mal schauen welcher Chip zu welcher optik passen müsste um meiner Wunschkombi näher zu kommen-an dieser lerne ich dann mehr..

Was mir bei der Software auch aufgefallen ist, dass häufig eine Kombi aus verschiedener Software verwendet wird-Maxim Dl wird nicht mehr ganz soo häufig erwähnt wie früher ein paar seltene Fälle auch einfach nur DSS und photoshop - was nun sehr viel häufiger erwähnt wird sind Pixinsight und Sequence generator pro.Faktisch die Arbeitspferde neben PS und MaximDL für die Narrowbander.... Startools und Nebulosity kommen bei den ausgesuchten Fotos gar nicht vor, obwohl aus meiner Sicht keine schlechten Tools.

Bearbeitet von: Mondjäger am: 27.06.2018 22:12:29 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mondjäger
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt  am: 27.06.2018 :  22:43:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und jetzt habe ich mal die Namen reduziert auf die bezahlbaren Varianten....

Optiken

Stellarvue SVQ86
Borg 55FL
Stellarvue SV4
SkyWatcher Explorer PDS 130/650 f/5
TPO RC8
TS 102mm triplet APO with corrector TS Optic
Skywatcher 10 inch F4
Teleskop Service TSAPO65Q



Kameras


ATIK 490 EX Mono --> SONY ICX 814 9mp, CCD
ZWO ASI 1600MM cool --> Panasonic MN34230 16 MP, CMOS
SBIG STF-8300m --> Kodak KAF8300, 8,3MP, CCD
ATIK383L+ --> Kodak KAF8300, 8,3MP, CCD
ALccd9 MONO CCD Camera --> Kodak KAF 8300, 8,3MP, CCD
Starlight Xpress SX694 --> Sony ICX 694, 6,1MP, CCD

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
641 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2018 :  00:46:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
...und nicht die Ausrüstung für das Guiding vergessen, und gegebenenfalls die schwerere Montierung. Normalerweise würde ich hier im Einsteigerforum immer dazu tendieren das Guiding erstmal wegzulassen, aber wenn man erklärtermaßen hohe Qualitätsansprüche hat und damit die Neuanschaffungen rechtfertigen muss und auch noch Schmalbandfilter verwenden will...dann kommt man wohl nicht um Guiding herum. Das bringt dann nochmal zusätzliche Kosten und (nicht vergessen!) zusätzliches Gewicht das die Montierung tragen muss. Das alles wird nicht ganz billig.
CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: Bikeman am: 28.06.2018 01:06:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mondjäger
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2018 :  01:09:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bikeman

...und nicht die Ausrüdtung für das Guiding vergessen, und gegebenenfalls die schwerere Montierung. Normalerweise würde ich hier im Einsteigerforum immer dazu tendieren das Guiding erstmal wegzulassen, aber wenn man erklärtermaßen hohe Qualitätsansprüche hat und damit die Neuanschaffungen rechtfertigen muss und auch noch Schmalbandfilter verwenden will...dann kommt man wohl nicht um Guiding herum. Das bringt dann nochmal zusätzliche Kosten und (nicht vergessen!) zusätzliches Gewicht das die Montierung tragen muss. Das alles wird nicht ganz billig.
CS
HB



Naja - das sehe ich entspannt...das was die meisten machen ist einen Lacerta Mgen oder irgendiwe PHD2 zu verwenden.

Ich habe ne webcam und noch eine leichte monochrom QHYCCD, sowie einen kurzbauenden ts off axis guider. den kann ich bloß blöderweise nicht nutzen, weil das filterrad mechanisch im Weg ist um etwas am Off axis giuder anzuschließen..aber wenn ich das zeug verkaufe sollte es ja über sucherfernrohr gudiing hoffentlich trotzdem halbwegs klappen - im moment habe ich dafür n kleinen refraktor auf den newton geschnallt.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mondjäger
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2018 :  01:15:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
worüber ich auch noch nachgedacht hatte war ein Focuser...aber meine Hoffnung ist, dass die Filter keine veränderung des Fokus nötig machen....das hat bisher auch zwischen den Baader filtern so gut geklappt..aber da war der fokus einfach so wackelig, dass einem die geringen unterscheide wohl auch gar nicht aufgefallen sind... also außer ich habe nochmal nen ganz anderen Infrarot oder IDAS Filter eingesetzt...aber das war natürlich klar, dass die den Fokus verändern.Stcihwort parfokale Filter.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
641 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2018 :  01:52:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Idealerweise sollte die Auflösung der Pixel (in Bogensekunden pro Pixel) der Guidingkamera schon nicht viel größer (eigentlilch besser kleiner) sein als die der Kamera die die eigentlichen Aufnahmen macht. Sonst setzt das Guiding erst mit Korrekturen ein wenn die Pixel auf dem Hauptsensor schon "verrutscht" sind :-). Einfach eine alte grob-pixelige CCD an ein kleines Sucherfernrohr mit kurzer Brennweite anzuschließen könnte evtl nicht ausreichend sein.
CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Xsplendor
Altmeister im Astrotreff

Schweiz
1102 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2018 :  10:28:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Xsplendor's Homepage  Antwort mit Zitat
Hast du schonmal ein auge auf die skywatcher esprit reihe geworfen?
Wäre meine erste refraktor wahl preis/leistungs technisch.

Interessierten Astrofotografie-Einsteigern möchte ich einen Blick in mein Tutorial empfehlen:
http://www.xsplendor.ch/astrofotografie-tutorial.php?Page=Hauptseite

http://www.xsplendor.ch/


Grüsse und allzeit clear sky, Simon

Bearbeitet von: Xsplendor am: 28.06.2018 10:28:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

Mondjäger
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2018 :  22:09:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Xsplendor

Hast du schonmal ein auge auf die skywatcher esprit reihe geworfen?
Wäre meine erste refraktor wahl preis/leistungs technisch.



Ein halbes Auge schon - den Rest der Augen aber auf die TS-Optics PhotoLine

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mondjäger
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt  am: 28.06.2018 :  22:15:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Bikeman

Idealerweise sollte die Auflösung der Pixel (in Bogensekunden pro Pixel) der Guidingkamera schon nicht viel größer (eigentlilch besser kleiner) sein als die der Kamera die die eigentlichen Aufnahmen macht. Sonst setzt das Guiding erst mit Korrekturen ein wenn die Pixel auf dem Hauptsensor schon "verrutscht" sind :-). Einfach eine alte grob-pixelige CCD an ein kleines Sucherfernrohr mit kurzer Brennweite anzuschließen könnte evtl nicht ausreichend sein.
CS
HB




hmm..naja bisher war das nicht so schlimm, da der Aufnahe-Chip viel größer war, als der guiding-Chip und n bissl was in Richtung subpixel guiding geht ja hoffentlich auch noch... aber ist natürlich schon richtig...sind nicht mehr 5-6MP sondern 21 Megapixel

Mal eine Gegenfrage: Warum hast DU Dir nicht die ASI 1600 oder die 183er geholt,sondern die ZWO ASI 178mm? Bisschen größerer Chip, ähnlicher Aufbau, größere Emfpindlichkeit und naja der Preisunterschied ist ja nicht so die Welt...spricht für mich alles gegen die 178er

Bearbeitet von: Mondjäger am: 28.06.2018 22:16:41 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
641 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2018 :  18:04:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
> Mal eine Gegenfrage: Warum hast DU Dir nicht die ASI 1600 oder die 183er geholt,sondern die ZWO ASI 178mm?

Berechtigte Frage. Ich brauche die in erster Linie für Photometrie (Messung der Sternhelligkeit bei veränderlichen Sternen), weniger für pretty pictures. Und dafür wollte ich etwas was mich nicht arm macht, monochrom arbeitet, schnell ausgelesen werden kann und eine Auflösung von mindestens 14 bit hat. Die 178 ist eine der wenigen monochrom ZWO ASIs die man mit 14 Bit auslesen kann, die ungekühlte Version war auch recht preisgünstig => die ist es geworden. Für Pretty Pictures aber vermutlich nicht die beste Wahl.

CS
HB

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.55 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?