Statistik
Besucher jetzt online : 197
Benutzer registriert : 21030
Gesamtanzahl Postings : 1037113
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Sturm auf dem Mars 2018 - Fotos? Visuell?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2705 Beiträge

Erstellt  am: 06.08.2018 :  09:48:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Heute morgen um 1:00 hatte ich den Mars auch mal wieder im 4" visuell. Durch das mittlere Seeing hindurch konnte ich sicher schwache Kontraste ausmachen, aber die Ränder, die Form sind schwer zu fassen. Am ehesten entsprache es dem Bild von Volker, wenn man es sich viel kleiner (Erbse) und mit Flirren vorstellt.

Danke für Euere Fotos!

Und zu den Japanern, ja die guten Bilder sind dort entweder in IR oder RGB+IR. Sie entsprechen daher nicht dem visuellen Eindruck. Mir scheint auch mit Syrtis Mayor haben wir jetzt eine seite gegen Mitternacht zu sehen, die schon durchsichtiger ist.

Wolken - dass stimmt, keine weißen Bereiche zu sehen. Die vom Nordpol war auch nicht mehr da (bzw. nicht auszumachen).

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rigel7
Mitglied im Astrotreff


69 Beiträge

Erstellt  am: 07.08.2018 :  19:51:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey,

letzte Nacht war der Himmel hier in meinem Städtchen sehr transparent. Sogar die Milchstraße war klar und deutlich zu erkennen.
Also hab ich mir um 23:57 Uhr nochmal den Kriegsbringer vorgenommen.



Teleskop: 90mm/910mm + 2,5fach barlow
Kamera: ZWO ASI 120MC, 300 von 3000 Frames mit 1,5fach Drizzle gestackt

Leider hielt das Seeing nicht, was die Transparenz versprach. War wieder recht mäßig.
Die Große Syrte und das Hellasbecken sind aber gut zu erkennen.

Gruß,
Peter


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rigel7
Mitglied im Astrotreff


69 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  14:28:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hey,
seit meiner ersten Aufnahme ist fast ein Monat vergangen, d.h. Mars zeigt mir jetzt wieder beinahe dieselbe Seite wie vor einem Monat. Da kann man nun auch gut vergleichen.

15.07. 2:02 Uhr mit Sandsturm:


11.08. 23:46 Uhr mit ohne Sandsturm:


Aufnahmedaten wie im vorigen Post.
Wo Hesperia Planum und Terra Cimmeria damals nur ansatzweise und mit allen Hühneraugen zudrücken erkennbar waren, sind beide Regionen jetzt wieder viel deutlicher zu sehen.

Gruß,
Peter

Bearbeitet von: Rigel7 am: 12.08.2018 14:32:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

Karl-Heinz Buecke
Meister im Astrotreff

Deutschland
312 Beiträge

Erstellt  am: 12.08.2018 :  19:12:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karl-Heinz Buecke's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Freunde des staubigen Mars,
obwohl es eher wenig zu sehen gibt, wird darüber viel berichtet. Ich bin selber gespannt, ob der Sturm soweit nachlässt, dass man auch bei kleiner werdendem Durchmesser noch einiges zu sehen bekommt.

Viele Grüße
Karl-Heinz
www.buecke-info.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2705 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  10:47:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, auch von mir wieder mal.

Gestern war ein sehr tolles Seeing bei einem tollen, super klaren Abendhimmel. Sehr schön die 4 Hauptplaneten die wir mit dem Teleskop beobachten: Venus, Jupiter, Saturn, Mars. Wunderbar symmetrisch gegen 22:30. Der Jupiter im Südosten war mittelprächtig, aber der Saturn Süd-süd-ost war selten knackig gezeichnet im 4" Refraktor. Da werfe man auf keinen Fall die Flinte ins Korn bei der Planetenbeobachtung der nächsten Jahre. Ich habe ja klare Horizont sich von Ost-Süd-bis-West und kann nur Leuten mit eingeschränkter Sicht empfehlen, die Tage mal um diese Uhrzeit (ca. 23:00) bei CS auf's offene Feld, oder hohe Dach/Terrasse bei dem(r) Nachbar(in) zu gehen um diese Komposition zu bewundern.

Na zum Mars jedenfalls, derweil kommen doch die Strukturen mit noch mäßigem Kontrast rüber. Bei noch schön großem Mars, bei 200x machte es richtig Spaß die große Kugel zu betrachten. Für Details war es natürlich besser auf 140x zurück zu gehen (0,7mm AP). Es geht mir mit dem Mars jetzt so wie mit dem Jupiter: kontrastschwache Strukturen, die einem etwas Mühe machen, aber es lassen sich Formen rausarbeiten. Ein gelb-orange Filter (hab nur den und einen blauen) half ein wenig.

CS,
Walter


LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 13.08.2018 10:51:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

Wega
Senior im Astrotreff


224 Beiträge

Erstellt  am: 13.08.2018 :  13:07:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Für Mars empfiehlt sich ein Skyglow Filter. Sehr angenehmer Farbton und mehr Details.

VG
Michael

C8 Powerstar
16" f 4,5 ES Giterrohrdobson Newton
8x42 Ultravid

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?