Statistik
Besucher jetzt online : 236
Benutzer registriert : 21063
Gesamtanzahl Postings : 1038258
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 unkonventionelle Galaxien in der Waage
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1368 Beiträge

Erstellt am: 11.06.2018 :  23:38:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend zusammen,

die Nächte sind jetzt kurz, daher ist Planung wichtiger denn je ;-)

Mit Beobachtungen kann ich gerade leider nicht dienen. Allerdings habe ich mich im aktuellen Sternbild Waage nach Objekten umgesehen, die einem so ohne weiteres mit Ausnahme der Arp wohl nirgends im Atlas begegnen. Das allerwenigste wird jetzt für Öffnungen unter 8" geeignet sein, aber einiges ist heller als manche NGC.

Die Idee mit dem Waage-Rundkurs stammt von einem kürzlichen Gesurfe um Jupiter herum, wo mich auf einmal ein paar interessante Galaxien im DSS angelacht haben. Also fröhlich weitergesucht und eine kleine Sammlung erstellt.

Die Suchkriterien waren hier die Eigenschaft, nicht zu gängigen Katalogen gehörig, hell genug für 12", okay, bei manchem eher der sportliche Gedanke als Aussicht auf Erfolg ;-), aber besondere Gestalt waren immer mein Hauptaugenmerk. Also folgende Sammlung könnt ihr einfach als meine Beobachtungsplanung begreifen. Ich habe mich auf eine Objektzahl unter 10 beschränkt, ich hätte noch ein paar mehr Kandidaten, aber ich will hier natürlich keinen endlosen Bilderkatalog aufmachen und wollte es halbwegs griffig halten, hab mich um eine Art Favoritenliste bemüht.

Alle Bilder sind Screenshots aus wikisky. Die im gelben Kasten befindlichen Ephemeriden sind manchmal nur auf einen nahen Stern bezogen, das ging nicht anders, ohne ein paar Sachen zu verdecken. Ihr findet euch sicher zurecht :-)

Das ist jetzt einfach auch mal ein wenig unsortiert - ich hoffe das macht nichts.



UGCA 396 hat 13m3 im Blauen, sollte also visuell etwas heller sein.
Arp 261 besteht aus diversen kryptischen PGC-Einzelobjekten, wobei eine MCG sogar mit 11 BMag angegeben wird, dem ich jetzt mal skeptisch gegenüberstehe... aber hell ist das Objekt allemal wie ihr seht.



Als ich über folgendes Objekt gestolpert bin, dachte ich sofort - das ist doch ein markantes Grüppchen... und tatsächlich hat das in wikisky sogar einen oder sogar zwei Namen... "Stephanie Jones" bzw. "Charles Hart" lässt sich beim Mousover über die beiden hellen Sterne lesen... Und ich hab keinen Dunst, ob das was aus der alten sympathischen Ami-Serie "Hart aber herzlich" ist oder was mit unserer Frauen-Fußpilz-Nationaltrainerin zu tun hat oder hier jemand seine Liebe verewigt that



Während das Sternduo mit 8m5/ 10m5 für alle erreichbar ist, wird das von der schwachen Sternkette geformte gespiegelte "J" eine heftige Übung. Da haben wir es mit Grenzgrößen von 16 mag herum zu tun.



Jetzt bin ich gespannt, wer so reinfällt wie ich...



Der schwache Ring sieht erstmal aus wie ein PN - auf den ersten Blick für manchen Südhimmelgänger sicher wie der berühmte Cheerio-Nebel. Allerdings haben wir es hier mit einer Galaxie zu tun, sofern man Aladin glauben darf. Es handelt sich um ESO 513-19. 16mag hat der Spaß laut dem Programm, also ist das eher ein Fund der Marke interessant, also nur mit zu viel Enthusiasmus was fürs eigene Telesköpchen ;-) Aber ich schau bei Gelegenheit einfach mal...

Selbiges gilt für folgendes Grüppchen, ultraschwach mit um die 15-16mag herum, aber irgenwie interessierts mich, was da geht. Fast wie eine Hicksongruppe, nur noch bissel schwächer...



Was helleres findet man hiermit:



Die nette Galaxie MCG 02-28-15 (PGC 52853) wird mit 13m2 im Simbad angegeben liegt zudem dicht an einem Galaxienhaufen wie man schwach erkennen kann, aber der ist sicher nix fürs Visuelle, aber ich wollts erwähnt haben ;-)



Hier sehen wir MCG 02-38-003. Simbad gibt BMAG 14.4 dafür an.


Aus meinen Superthin-Zeiten hab ich natürlich immer noch einen Hang zu solchen lustigen Geschichten hier:



Die helle Bommel ist IC 4536 und die dünne oben rechts ESO 581-23. Die Helligkeit von letzterer sage ich hier NICHT, damit ihr mich nicht für bescheuert erklärt, das zu versuchen ;-) Nicht zuletzt ist das ganze ja auch sehr tief...

Daher nun mal wirklich was helleres wieder:



Hier mal der Schönheit halber im SDSSIII gezeigt und nicht dem älteren DSS2...

UGCA 400 wird uns mit seinen 13m6 im Blauen nach den vorigen Versuchen die Netzhaut wegbrennen und Pupille sprengen

So absurd für den einen oder anderen (nicht zu unrecht ;-)) die Objekte hier erscheinen mögen, ich habe mich an deren Auffinden sehr erfreut und werde alle probieren.

Der eine oder andere von euch schubst ja einen richtig großen Eumel unterm Himmel herum, da bin ich schon gespannt, was ihr zu berichten habt, sofern ich euer Interesse wecken konnte.

Viele Grüße
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:

eike68
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
50 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2018 :  09:03:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

tolle Objekte hast Du da ausgewählt & vorgestellt.
Die Ähnlichkeit von ESO 513-19 mit dem Cheerio (NGC 6337)ist ja wirklich verblüffend. Aber ob das wirklich eine Gx ist?
cs eike

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1368 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2018 :  10:18:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Eike,

danke Dir für Deine nette Rückmeldung. Gute Frage mit der ESO. Hab ich auch noch Restzweifel.

Aber im PANSTARRS sieht das ganze durchaus eher wie eine Galaxie aus - Spiralarme kann man sich da einbilden...

http://aladin.u-strasbg.fr/AladinLite/

...dort in der linken Spalte auf PanSTARRS klicken.

CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

eike68
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
50 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2018 :  10:52:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

also dieses ESO - Dingens hat was!
Hab gerade mal Guide befragt, selbst wenn es in dieser Woche bei mir hier mal klar werden sollte, steht das Objekt nur ca. 11° über dem Südhorizont.
Aber ich werde es mir auf jeden Fall für Tivoli vormerken.

Wenn man Deinem Aladinlink folgt und die verschiedenen Quellen vergleicht, sieht es wohl so aus, als würde dieses Objekt bevorzugt im "blauen" leuchten.

cs eike

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2521 Beiträge

Erstellt  am: 13.06.2018 :  18:45:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

in drei Wochen bin ich wieder in Südafrika.
Ich probiere die ESO 513-19 dann mal mit 20 Zoll.
Ich werde berichten!

cs
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1368 Beiträge

Erstellt  am: 14.06.2018 :  22:00:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Timm,

sehr schön, bin gespannt

CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.73 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?