Statistik
Besucher jetzt online : 93
Benutzer registriert : 21181
Gesamtanzahl Postings : 1042682
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mars 06.06.2018
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
142 Beiträge

Erstellt am: 10.06.2018 :  20:41:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Marsfreunde,

am Morgen des 6. Juni konnte ich ganz passable Marsaufnahmen erstellen. Das Seeing war am Vorabend bei Jupiter gut, am Morgen bei Mars leider nicht mehr ganz so gut, aber immerhin noch brauchbar. Mars stand zur Aufnahmezeit nur 16° über dem Horizont. Herausgekommen ist folgendes LRGB-Komposit:



Aufnahmedaten:
06.06.2018 1:57 UT
300mm f/18 Cassegrain
DMK21AU618; Baader RGB + 685nm

Bildbearbeitung:
Stacken in AutoStakkert2
Schärfen mit wavelet in RegiStax6
LRGB-Komposit und finale Farbbalance in Photoshop

Viele Grüße,
Andreas

Bearbeitet von: am:

suntilliana
Senior im Astrotreff

Deutschland
182 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  05:57:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

dein Mars sieht richtig klasse aus - super Bearbeitung!

Da ich jetzt erst mit farbigen Planeten mit Filtern beginnen möchte: Hast du ein Tipp/Link zum Erstellen eines L-RGB (oder wie auch immer) in Photoshop?
Würde mich wirklich interessieren, da ich nich nie mit Fitswork gearbeitet habe.
Gerade der Mars ist ja nicht ohne...

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
471 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  10:52:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Glückwunsch zur gelungen Aufnahme! Man erkennt schön sehr viel Details auf der Oberfläche und auch in der Atmosphäre! Sehr schöne Farben, die gefallen mir ganz besonders! Für den derzeit tiefen Stand von Mars, sehr gut umgesetzt mit dem 12"er! Da muss das Seeing echt teilweise sehr gut gewesen sein.

Kannst du uns noch etwas mehr Infos zur Aufnahme selbst gebe? Also wie lange hast du jeden Kanal aufgenommen und wie viele Frames später verwendet? Brennweite, und ob es mit Winjupos de-rotiert wurde wäre auch noch interessant.


Vielen Dank!
Gruß Piotr



Skywatcher Newton 150/750 + MAK127/1500 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: HNSolid am: 11.06.2018 11:01:38 Uhr
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
142 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  19:04:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Mario,

da ich die Bearbeitung von Planetenaufnahmen nicht gerade regelmäßig mache, muss ich mich immer wieder hinein finden. Für das Erstellen von LRGB habe ich im Internet nach Tutorials gesucht. Da gibt es Einigens, man muss nur das geeignete herausfinden. Ich bin dabei auf ein ganz brauchbares pdf gestoßen, ist allerdings auf englisch. Im hinteren Teil wird das Kombinieren von RGB und LRGB erklärt.

http://www.astronomycameras.com/data/editorials/20080320/assets/rgb_planetary_imaging_with_a_monochrome_camera.pdf

Viele Grüße,
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
142 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  19:15:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Piotr,

Die Brennweite des Cassegrain liegt so bei etwa 5400mm. Es ist ein Selbstbau, ganz neu, die exakte Brennweite muss ich erst noch bestimmen. Die hängt ja sehr sensitiv vom Abstand Primärspiegel zu Sekundärspiegel ab.

Die gesamte Aufnahmesequenz geht über 6 Minuten, in der Reihenfolge IR-R-G-B, der IR-Kanal mit 5000 frames die restlichen mit je 2500 frames. Die Belichtungszeit konnte in allen Kanälen so kurz gewählt werden, dass 60fps möglich waren, ohne den gain zu sehr hoch zu drehen.

Zur Auswertung habe ich 15% verwendet. De-rotiert habe ich nicht. Die Hauptinformation steckt sowie im IR-Kanal, der R-Kanal zeigt auch noch Albedostrukturen. G und B zeigen nicht mehr viel, hauptsächlich die Polkappe.

Viele Grüße,
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Senior im Astrotreff

Deutschland
182 Beiträge

Erstellt  am: 11.06.2018 :  19:19:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Cassegrain im Selbstbau - cool, habe ich selten gehört.
Vielen Dank für deinen Link - sehr informativ!

Dann mal noch viel Spaß und Erfolg mit deinem 300er! Mal sehen, was noch so von dir kommt.

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HNSolid
Meister im Astrotreff

Deutschland
471 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2018 :  17:15:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche HNSolid's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Oh ha. Selbstbau ist schon genial! Hat jedenfalls eine sehr gute Abbildung! Saubere Arbeit und Respekt an dieser Stelle! :)
Danke für die Infos zur Aufnahme! Möchte dieses Jahr selbst mein erstes ein L-RGB mit der asi178 und meine 6“ Newton versuchen.
Mal schauen ob das seeing Mitspielt zur Opposition.

Weiterhin viel Erfolg!
Bin schon auf weiter Ergebnisse gespannt!

Gruß Piotr

Skywatcher Newton 150/750 + MAK127/1500 / NEQ5 Synscan,
Canon EOS 450DA + 700D, ASI178MM, Guiding mit PHD2 am 8x50 Finder Scope mit ALccd5L IIc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
142 Beiträge

Erstellt  am: 12.06.2018 :  21:16:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für die Komplimente.

Näheres zum Selbstbau kann man im Optikforum nachlesen. Wenn die Planetensaison vorbei ist und DeepSky ansteht, kann ich auf Newtonfokus umstellen. Ich muss nur den Sekundärspiegel wechseln.

Aus der Gutwetterphase Anfang Juni habe ich auch Jupiteraufnahmen, die müssen allerdings noch bearbeitet werden. Mich hat der Mars mehr interessiert. Es gibt dazu auch wenig Bilder auf den Foren.

Jetzt im Juni steht Mars noch vergleichsweise günstig, man muss nur früh aufstehen wollen. Zur Zeit meiner Aufnahme war er bei einer Deklination von -21.6° und einem Durchmesser von 16.1". Natürlich wird er zur Opposition noch deutlich größer, aber ab Juli beginnt Mars schnell nach Süden zu ziehen. Tiefpunkt ist dann Ende August mit -26.4° Deklination. Erst Anfang Oktober wird er wieder dieselbe Höhe erreichen wie im Juni. Leider ...

http://www.nakedeyeplanets.com/mars.htm

Viele Grüße,
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.4 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?