Statistik
Besucher jetzt online : 166
Benutzer registriert : 21178
Gesamtanzahl Postings : 1042549
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum WEBCAM & VIDEO
 USB2.0 Repeaterkabel und ALCCD5
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Henri
Meister im Astrotreff

Deutschland
327 Beiträge

Erstellt am: 13.05.2018 :  18:40:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Henri's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Leute, ich habe hier eine fast 10 Jahre alte ALCCD5 (QHY5) CCD Kamera mal wieder aus der Versenkung geholt, Treiber und Software von Astrolumina geladen und installiert - und - funktioniert! Wow.
Nur leider war es dann noch nicht so einfach wie gedacht denn ich muss ein Repeater-USB2 Kabel dazwischen schalten. Das funktioniert leider nicht. Sobald ich mit QGVIDEO auf die Kamera zugreifen möchte, verschwindet der Treiber aus dem Gerätemanager und es kommt eine Fehlermeldung(Keine Kamera). Wie gesagt, ohne Repeaterkabel funktioniert die Kamera absolut stabil(1Meter USB2 Kabel).
Habe mehrere Repeaterkabel verschiedener Hersteller getestet und das Ganze an drei verschiedenen Rechnern(alle mit Windows10). Immer das gleiche Ergebniss.
Nun meine Frage, hat jemand noch einen Tipp auf Lager mit dem ich die Verschrottung der Kamera vermeiden kann? Der Okularauszug in den die Kamera hinein soll befindet sich leider 5Meter vom Rechner entfernt.

Viele Grüße, Henri

www.sternwarte-kletzen.de

Bearbeitet von: am:

juergen_d
Neues Mitglied

Deutschland
4 Beiträge

Erstellt  am: 14.05.2018 :  11:45:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche juergen_d's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Henri
Evtl. zieht die Kamera zuviel Strom. Hatte Ich auch mal mit einer ALCCD5L. Zieht zwar nur 150mA, musste jedoch hinter das Reapeaterkabel von 10m Länge noch einen HUB mit externer Stromversorgung schalten. Das funktionierte dann.
Gruß Jürgen

jd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Henri
Meister im Astrotreff

Deutschland
327 Beiträge

Erstellt  am: 14.05.2018 :  17:54:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Henri's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jürgen, vielen Dank für den Tipp.
So habe ich das bei mir am Teleskop auch, 5m Repeaterkabel und dann noch einen 4fach-HUB mit externer 5V Stromversorgung. Habe ich wohl vergessen zu erwähnen. Andere Kameras (ALCCD6c und Lodestar) funktionieren so auch zuverlässig. Leider die ALCCD5 nicht.
Aber da fällt mir gerade ein, ich hatte irgendwo mal gelesen, dass man den maxStrom des USB Ports eventuell erhöhen kann. Da muss ich noch mal nachforschen...
Beste Grüße, Henri

www.sternwarte-kletzen.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

juergen_d
Neues Mitglied

Deutschland
4 Beiträge

Erstellt  am: 14.05.2018 :  18:29:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche juergen_d's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Henri
Der Stromausgang USB 2.0 ist mit 0,5A und USB 3.0 mit 0,9A definiert.Das sollte der HUB mit 5V Netzteil auch bringen. Mess doch mal Strom und Spannung vom USB Anschluss mit angeschlossener Kamera. So ein USB Strom, Spannung Kapazitätsmessgerät zum Zwischenschalten kostet im Internet keine 10,-€.
Gruß Jürgen

jd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Henri
Meister im Astrotreff

Deutschland
327 Beiträge

Erstellt  am: 14.05.2018 :  22:57:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Henri's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jürgen. So einen USB Strommesser kannte ich noch gar nicht, habe gleich einen geordert - auch hier danke fur den Tipp! :)

Ich habe nun die Geschichte mal ausgetestet:
1) Im Windows10 Gerätemanager kann man die USB Kontroller ausklappen.
2) Hier habe ich mir den mit der QHY5 gesucht. Da stand bei Stromversorgung QHY5 Driver 100mA.
3) Dann habe ich QgVideo gestartet und die Kamera hat sich wie erwartet verabschiedet.
4) Aktualisieren angeklickt, plötzlich steht da 374mA.

Und nun kann ich die Kamera ganz normal abziehen, anstecken QgVideo starten, auch mehrfach wiederholen. Scheint zu funktionieren.
Ich habe das gerade an zwei verschiedenen Rechnern getestet. Mal sehen, ob es morgen immernoch funzt. Aber ich denke, das wars.
Windows hat halt seine Tücken! :)

Beste Grüße, Henri

www.sternwarte-kletzen.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

juergen_d
Neues Mitglied

Deutschland
4 Beiträge

Erstellt  am: 15.05.2018 :  09:06:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche juergen_d's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Henri
Das kann schon sein, daß der Treiber hier eine Rolle spielt. USB 2.0 bringt nach dem verbinden des USB Gerätes maximal 100mA. Die 500mA werden erst danach auf Anforderung des USB Gerätes durch den USB Host Controller des Rechners freigeschaltet.
Gruß Jürgen

jd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.47 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?