Statistik
Besucher jetzt online : 57
Benutzer registriert : 21049
Gesamtanzahl Postings : 1037640
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 Nebulosity; horizontale Artefakte
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

taurus25
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt am: 15.04.2018 :  21:27:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen.

Was macht der Hobbyastronom, wenn das Wetter kein Beobachten/Fotografieren zulässt, er bearbeitet wahrscheinlich seine Aufnahmen. Noch ganz am Anfang meiner astrofotografischen Karriere, habe ich mich an die ersten Schritte der astronomischen Bildverarbeitung gewagt und mir die aktuellste Demoversion von Nebulosity heruntergeladen (Mac-User).

Nun habe ich meine ersten Fotos von M35 (http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=215976) mal durch das Programm gelassen. Analog eines Tutorials (https://www.youtube.com/watch?v=OMhLYg-xPuc), habe ich Einzelbilder normalisisert, ausgerichtet und gestackt. Ich habe keine Darks, Bias, etc. verwendet, da ich keine solchen angefertigt habe, ich verwendete nur die verschiedenen Versuch-Bilder, welche eigentlich nicht mit der Absicht der Weiterverarbeitung aufgenommen wurden.

Nun wirft das Resultat aber eine Frage auf: Ich habe bei diversen Sternen horizontale schwarze Linien festgestellt (ich habe mal drei davon auf einem vergrösserten Ausschnitt eingekreist), welche auf den Ausgangsbildern nicht existieren. Woran kann das liegen? Liegt das an der Verwendung der Programms (also mein Fehler) oder liegt das gar an der noch nicht gekauften, noch-demo-Version?


Danke schonmal im vorab!

Grüsse Stefan

Celestron AVX EdgeHD 8" SCT / 0.7x-Reducer / MGEN an 9x50-Sucher / EOS 350D

Bearbeitet von: taurus25 am: 15.04.2018 21:28:19 Uhr

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1335 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2018 :  10:21:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

nur ein Verdacht..einen ähnlichen Effekt habe ich bei AstroPixelProzessor wenn ich keine "BadPixelMap" erzeugen lasse.
Die Striche können defekte Pixel sein (Cold Pixel). Wenn sich während der Aufnahme das Bildfeld leicht verschiebt, z.b. durch dithern werden da kleine Striche draus, je nach Richtung der Drift. Erzeuge mal eine handvoll Darks, die müssen zum Test gar nicht mal die gleiche Temperatur haben, wenn das gerade nicht machbar ist. Nur Gain (oder ISO) und Belichtungszeit sollten passen.

Gruß Dirk

12" f/5 Dobson, Lunt LS60THa, FH 127/1200, ED 90/900, 30/88° Leitz Planokular, 20mm & 14mm ES 100, 10mm Pentax, 5mm Pentax, 3mm LE, i.Nova PLB-Mx, cooled ASI224
Ferngläser 10*50, 20*60

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


"Time to take a BATH!"
(Mel Bartels)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

taurus25
Mitglied im Astrotreff

Schweiz
34 Beiträge

Erstellt  am: 22.04.2018 :  09:37:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
(==>) Dirk; Da sowieso eine klare Nacht anstand habe ich direkt von Grund auf neue Bilder fabriziert. Aber Danke für den Hinweis.

Ich habe nun letzten Donnerstag M51 fotografiert und ebenfalls mit Nebulosity bearbeitet (zumindest es versucht, da ich mich damit ja noch icht wirklich auskenne und es nicht mal so unkompliziert scheint); Aufgrund der helleren Ausgangsbilder konnte ich nun feststellen, dass die horizontalen Linien nach egal welchem ersten Arbeitsschritt entstehen und auch sehr regelmässig über das Bild verteilt sind.

Ich schliesse daraus, dass es sich um absichtliche Artefakte handeln muss, welche aufgrund der noch-Demo-Version eingearbeitet werden. Obwohl davon auf der Website nirgends die Rede ist, habe ich mich sowieso schon gefragt wo dann die Demo-Einschränkung ist, sonst würde ja keiner bezahlen. ;-)

edit: Gibt es eigentlich noch andere empfehlenswerte, auf dem Mac funktionierende (ohne dass ich Windows imitieren müsste) Software?

edit 2: Der Software-Hersteller hat meinen obgenannten Verdacht auf Anfrage bestätigt, die Frage hat sich somit erledigt.

Gruss
Stefan

Celestron AVX EdgeHD 8" SCT / 0.7x-Reducer / MGEN an 9x50-Sucher / EOS 350D

Bearbeitet von: taurus25 am: 23.04.2018 20:37:01 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dobsenschubser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1335 Beiträge

Erstellt  am: 24.04.2018 :  09:50:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dobsenschubser's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

somit ist zumindest klar, dass Kamera und Bilder ok sind ;-)
Ich arbeite mich gerade ein wenig in AstroPixelProzessor ein:
https://www.astropixelprocessor.com/

Gruß Dirk

12" f/5 Dobson, Lunt LS60THa, FH 127/1200, ED 90/900, 30/88° Leitz Planokular, 20mm & 14mm ES 100, 10mm Pentax, 5mm Pentax, 3mm LE, i.Nova PLB-Mx, cooled ASI224
Ferngläser 10*50, 20*60

Besucher immer Willkommen auf
http://astro.lichterzaehler.de


"Time to take a BATH!"
(Mel Bartels)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?