Statistik
Besucher jetzt online : 66
Benutzer registriert : 20775
Gesamtanzahl Postings : 1028066
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Deep Sky Objekt des Monats
 OdM April 2018 - NGC 3521
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

HanRolo
Senior im Astrotreff

Deutschland
235 Beiträge

Erstellt am: 28.03.2018 :  20:36:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus zusammen!

Das OdM des Monats April ist diesmal die Galaxie im Löwen,
NGC 3521:



Quelle: DSS Poss2/UKSTU Blue

Die Galaxie hat ungleichmäßige, irreguläre Spiralarme, die vermutlich durch eine Verschmelzung mit einer anderen Galaxie entstanden. Durch ihre ungleichmäßige mit Lücken durchsetzte Form, sieht sie flockig aus. Dies kann auch visuell schon erahnt/erkannt werden.

NGC 3521 wurde am 22.Februar des Jahres 1784 von Wilhelm Herschel entdeckt.

Daten zu NGC 3521:
RA: 11h 05m
DE: -00° 02´

Helligkeit ca. 9m
Grösse 11´x5,1´
Typ SABbc
Entfernung ca. 35 Mio Lj
Durchmesser ca. 50000 Lj

Auf was sollte geachtet werden?
- Ungleichmäßige Form
- Spiralarme, Länge und Verteilung
- Halo, den die Gx umgibt (ab 27" aufwärts)

Das Foto von Apod vom 15 September 2011 zeigt ihre irreguläre Form auf sehr eindrückliche Weise!

Die Galaxie ist auch schon in kleinen Teleskopen sichtbar.
Nun wünsche ich klaren Himmel und vielleicht fotografiert die Galaxie auch einer mal und stellt hier zum Kontrast ein Foto hier rein.

Vielen Dank und viel Spaß beim Beobachten!

Grüße aus dem Allgäu,
Roland

Bearbeitet von: am:

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3825 Beiträge

Erstellt  am: 28.03.2018 :  21:04:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

Für diese Galaxie habe ich nur eine alte Beobachtung in meinem
Aufzeichnungen gefunden.

Beobachtet hatte ich diese Galaxie am 3. Mai 2011 in Mittelfranken,
mit einem 8 Zoll/f 4 Newton bei einer Vergrößerung von 119x.
Meine Beschreibung zu dieser Beobachtung:

"Große und helle Galaxie, die ich deutlich sehen kann.
Die Galaxie ist in Kantenlage, 5:1 Nord - Süd. Kleiner, heller Kern,
der indirekt heller wird.
Indirekt ist auch die Scheibe deutlich zu sehen. Sie wird im Bereich
vom Kern deutlich breiter."

Mit meinem 12"/f4 Newton würde sicher sehr viel mehr zu sehen sein.
Bedauerlicherweise kann ich dieses Jahr mit diesem und jeglichen
anderen größeren Teleskop nicht beobachten.

Viele Grüße
Gerd

Amateur- und Hobbyastronomie - corcaroli.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

glahn
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1367 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2018 :  00:44:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche glahn's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roland, hallo Forum,

starkes Objekt Roland. Hell und schon mit kleinen Teleskopen (was meintest du mit 27"? ) sichtbar. Aber wohl aufgrund der prominenten Nachbarschaft ein paar Grad nördlich nur wenigen Leuten geläufig.

Neben den von dir genannten Herausforderungen darf man die Begleitgalaxien direkt südwestlich nicht vergessen. Die hellste des Trios hat immerhin gut 15,9bmag und ist bei guten Bedingungen sicher mit 12" erreichbar.

Meine letzte Beobachtung ist von La Palma, mit guten 7mag Grenzgröße zugegeben kein Referenzplatz für deutsche Verhältnisse, dafür aber für die maximal mit der zur Verfügung gestanden Öffnung (20") zu erreichenden Details.
Die Zeichnung zeigt den hellen, zerklüfteten Innenbereich, der aufgrund des großen Helligkeitsunterschiedes zum schwachen Halo von den Details überzeichnet dargestellt ist. Das Halo war prominent sichtbar. Von den Spiralarmen waren einzelne Fragmente sichtbar, die stellenweise zu einer Spiralstruktur verschmolzen. Dominiert wird der Innenbereich aber von den fetzenartigen Fragmenten, die selbst nicht schwierig zu beobachten waren. Von den drei Galaxien SW anschließend waren alle drei auszumachen.

20", 194x-276x, fst 7m0+, seeing III, ATHOS/La Palma (Las Tricias)

www.deepsky-visuell.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2494 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2018 :  12:36:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

da habe ich noch gut die Beobachtung in Südafrika im letzten April im Kopf.
Angeregt durch Walter, der mit beobachtete, war die in Südafrika schön hoch stehende Galaxis schnell gefunden.
Die helle Gx erschien im 20-Zöller elongiert mit vielen Details und einigen dunklen Stellen,
aber nicht so ausgeprägt wie auf Uwes Zeichnung.
Nächste Woche bin ich wieder unten und schaue noch einmal genauer hin.
Ein schönes für mich bis letztes Jahr unbekanntes Objekt!

cs
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HanRolo
Senior im Astrotreff

Deutschland
235 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2018 :  17:51:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Uwe!
Danke für die hilfreiche Ergänzung zum Umfeld der Gx.
Da Du mich schon länger kennst, könntest Du wissen, dass ich als "Allgäuer" eher untreibe, außerdem ist das Erfolgserlebnis dann größer, wenn die Erwartung niedriger angesetzt ist!.
Ich finde die Zahl 27 einfach schön!


Servus Timm!
Als ich das von Dir las, musste ich auf das Datum schauen, nein es war NICHT der 1.April!
Du als "längstjähriger" Beobachter kanntest bis letztes Jahr NGC 3521 nicht?
Gut das Du Walter als Mitglied der "Allgäu-Connection" dabei hattest.
Aber eigentlich hättest Du das Objekt schon auf Deiner Liste stehen haben sollen. Denn dies ist ein schönes Beispiel was der Schlafmangel an dem DSM 2017 so ausrichten kann!
Weil ich nämlich NGC 3521 in meinem Vortrag, QUERSCHNITT DURCH DEN HIMMEL schon vorgestellt habe. und nun darfst Du 3 mal raten wo die Gx steht? . . . . . ja, genau auf dem Äquator, also bei 0° Dekl.!
Als Tipp für das nächste DSM, Bleistift und Papier zum notieren benutzen. Als Ausgleich bringst Du bitte vom Süden Deine detailreiche Beobachtung mit 28" mit!

Grüße Roland

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
418 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2018 :  18:23:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

erst dachte ich, oje nicht schon wieder eine Galaxie. Aber dann sah ich, welche Du da faulibärmäßig (aus einem alten Vortrag rausgekramt ) präsentierst.
Diese Galaxie habe ich mir im Gegensatz zu Timm nach Deinem Vortrag notiert und nun steht sie noch höher oben auf meiner Prioritätenliste, das heißt, zwei Klebepfeile markieren hier das Ziel. Ich bin gespannt.

Uwe, Deine Zeichnung ist der Hammer. Die schaue ich mir lieber an als das Foto.

Viele Grüße

Der Wieselfreund


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nemausa
Meister im Astrotreff

Deutschland
311 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2018 :  23:17:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

das erste mal hatte ich NGC 3521 vor 18 Jahren im 20x60-Fernglas gesehen, damals hatte ich noch kein Teleskop.

Die Galaxie habe ich vor 2 Jahren auch mal mit 11" beobachtet, allerdings nur bei mittelmäßigen Bedingungen (Bortle 6).
Bei 127x hat NGC 3521 ein kleines helles Zentrum, ist oval in N-S-Richtung und erscheint unsymmetrisch.
Westlich vom Kern ist die Galaxie schwächer und nur halb so ausgedehnt als nach Osten hin.
Die schwächeren Außenbereiche hatte ich nicht gesehen, aber die Galaxie wollte ich sowieso bei besseren Bedingungen nochmal beobachten.

Viele Grüße,
Ronny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timm
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2494 Beiträge

Erstellt  am: 31.03.2018 :  10:52:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Timm's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

im Ernst, die NGC 3521 hatte ich nicht im meinem "Computer" gespeichert!
Ich hatte sie bestimmt schon mal gesehen, aber das ist Jahrzehnte her.
Im Atlas 2000 ist sie nicht besonders auffällig angegeben und so habe ich immer nur die üblichen Leo-Galaxien angeschaut.
Um da "unten", weit unterhalb von Leo, hatte ich mich nie besonders gekümmert.
Jetzt gehört die NGC 3521 zum Programm.
Sie ist bei Hottie am Südhimmel eine Pracht, steht sie doch weit oberhalb vom Leo!

Hallo Rene: ich gebe dir Recht! Uwes Zeichnung gefällt mir auch besser als das Foto!

cs
Timm

48°24'39"N / 8°0'38"O
und
26°52'53"S / 25°01'32"O

carpe noctem
observo ergo sum


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff


468 Beiträge

Erstellt  am: 31.03.2018 :  12:02:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo miteinander,

beim Schmökern im Beobachtungshandbuch von Luginbuhl/Skiff bin ich irgendwann in den 90ern darauf gestoßen, dass es tief im Süden des Löwen ja noch eine 9 mag helle Galaxie gibt - so wurde ich auf NGC 3521 aufmerksam. Seitdem hatte ich sie öfters mal mit dem Feldstecher aufgesucht, oder auch im 10-Zöller eingestellt; oder mit auch mit etwas mehr Öffnung, wie im April 2017 an der Isartalsternwarte in Martin's 18-Zöller: " ... die längliche NGC 3521: Recht abseits im südlichen Löwen gelegen und eher weniger bekannt, aber 9 mag hell, und an seiner Westseite war das Staubband zu erkennen."

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HanRolo
Senior im Astrotreff

Deutschland
235 Beiträge

Erstellt  am: 31.03.2018 :  20:29:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Rene!
Also im Duden konnte ich "faulibärmäßig" und "Wieselfreund" nicht finden!
Aus welchem Bundesland kommst Du eigentlich?
Und was heißt da aus einem alten Vortrag?
Eigentlich war ich ja für März vorgesehen, dann auf April verschoben, also musste ich das Objekt ändern. Auf eine eigene Beobachtung konnte ich bei NGC 3521 immerhin zurückgreifen. Das ist mir beim OdM schon wichtig! Wann ist noch Dein nächste OdM?

Grüße aus dem Allgäu,
Roland

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hajuem
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1186 Beiträge

Erstellt  am: 01.04.2018 :  08:51:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hajuem's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Roland

Coole Objektwahl!Meine Beobachtung kommt von 2010 mit 16 Zoll.Und zwar bei einer sehr schönen Beobachtungsnacht in Oberried! Wo warst du da?

fst 6m5+
Ovale GX mit hellem länglichem Zentrum.Es fallen Helligkeitsschwankungen vor allem neben dem Zentrum auf
Beobachtungsvergrößerung: 130-180x

Schöne Ostern

Viele Grüße Hajü
www.astromerk.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HanRolo
Senior im Astrotreff

Deutschland
235 Beiträge

Erstellt  am: 02.04.2018 :  18:13:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Hans-Jürgen!
Also, ich hab mal in meinen Beo-Notizen von anno 2010 im April nachgelesen. Am Karfreitag den 4.April 2010 hab ich allein (vermutlich im Garten) 3h beobachtet. Damals noch mit 10" auf EQ6-Montierung! In Oberried war ich im April nicht dabei, leider!

Grüße Roland

Bearbeitet von: HanRolo am: 02.04.2018 18:43:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

mash.m
Mitglied im Astrotreff


54 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2018 :  08:32:39 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mash.m's Homepage  Antwort mit Zitat
Guten Morgen,

gestern Abend ergab sich kurzfristig die Gelegenheit auf NGC3521 zu halten. Leider zogen immer wieder Schleier durch so das man die schwächeren Ausläufer kaum sehen kann. Das Bild wirkt dadurch auch recht flau und unscharf.
Während einer Netten Unterhaltung hab ich Sharpcap im Livestacking-Modus einfach mal eine weile mitlaufen lassen:
10" f4 Newton auf Ur-EQ6, kein Guiding, Asi183, 5 Sek Subs bei höchstem Gain mit IDAS D1.



Und hier etwas größer:
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/4swf-1lu-15b6.jpg

Gruß Markus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stekelle
Meister im Astrotreff

Deutschland
584 Beiträge

Erstellt  am: 09.04.2018 :  10:28:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
Hatte sie vor Jahren mal mit 8" aufgesucht. Da ging es aber hauptsächlich um das Erlernen des Aufsuchens und wengiger um das Erkennen von Details. Wurde also unter 'Erfolgreich gesehen' abgehackt ;)
Am letzen Wochenende konnte ich sie dann aber nochmals geanuer mit 10" und 20" auf dem Taubenberg beobachten. Hat sich wirklich gelohnt und die fleckige Struktur war gut sichtbar. Ein schönes Objeckt, dass durchaus öfters aufgesucht werden kann in Zukunft :)

LG
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff


468 Beiträge

Erstellt  am: 10.04.2018 :  21:59:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo miteinander,

am letzten Wochenende hatten wir in Südbayern viel klaren Himmel, und zudem sollte der Mond erst recht spät auftauchen. So lockte
auch der Taubenberg eine ganze Reihe von Beobachtern an, sowohl in den Nächten Freitag/Samstag als auch Samstag/Sonntag - siehe auch den Post von Stefan. Ralph und ich waren Samstag abend da, und das hatte schon was von einer kleinen Starparty - teils verabredet, teils traf man sich auch ganz ungeplant.

Dabei haben wir auch NGC 3521 eingestellt: In Stathis (Fast-) 10-Zoll "Fünfling" erschien die Westseite der länglichen Galaxie wie abgeschnitten, das haben Stathis und ich übereinstimmend gut erkennen können - ein Hinweis darauf, dass das die uns zugeneigte Kante ist, an der sich aus unserer Perspektive dann (typischerweise) besonders viel dunklerer Staub aufsummiert. In Ralph's 20-Zöller war das bei etwa 300x noch deutlicher zu erkennen, und die ganze Galaxie erschien "mottled"; dabei fiel mir speziell auch ein hellerer Bereich nördlich des Zentrums auf.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Robin
Meister im Astrotreff

Deutschland
495 Beiträge

Erstellt  am: 11.04.2018 :  21:47:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

auch das aktuelle Objekt des Monats konnte ich letztes Wochenende beobachten. Schon lustig, dass das Hochdruckgebiet namens Leo all diese Beobachtungen im Sternbild Leo ermöglicht hat. :-)

Diese Galaxie habe ich mit einem star hopping von phi Leonis aus sehr schnell gefunden. Sie erschien schon im Übersichtsokular bei 49x Vergrößerung im 12“ Dobson groß und sehr auffällig.

Bei 275x Vergrößerung fiel mir an dieser elongierten Galaxie auf, dass die Helligkeit von der Mitte zum Rand hin recht gleichmäßig abnahm, abgesehen vom stellaren Zentrum, das von einer recht hellen länglichen Scheibe umgeben war, auf deren östlichen Seite die Helligkeit abrupt abfiel. Der Kern ist nicht genau in der Mitte, sondern etwas zur westlichen Seite hin versetzt. Insgesamt erinnert mich diese Galaxie an eine kleine Version von Messier 31.

Hier ist mein Versuch, das zu skizzieren:




Clear skies

Robin


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.87 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?