Statistik
Besucher jetzt online : 143
Benutzer registriert : 20682
Gesamtanzahl Postings : 1024485
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronomie und Schule
 Jugendarbeit in Österreich- SchülerTeleskoptreffen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Norbert Steinkellner
Neues Mitglied

Österreich
2 Beiträge

Erstellt am: 22.03.2018 :  21:04:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Sternfreunde!

Ich bin Physiklehrer am BRG Kepler Graz (und langjähriges Mitglied beim Steirischen Astronomenverein) und habe nun schon zweimal mit einer Schülergruppe am ITT auf der Emberger Alm teilgenommen (2014 und 2017). Schnell entstand unter den Schülern der Wunsch, auch zu Ende des Schuljahres ein astronomisches Event zu haben - und ich dachte mir, warum nicht gleich ein eigenes Frühjahrs/Sommerteleskoptreffen? Im Juni sind die Nächte zwar kurz, aber ich erinnere mich ein ein sehr feines kleines Juni-Teleskoptreffen vor etwa 15 Jahren am Eibisberg bei St. Kathrein am Offenegg, das mich damals als Neuling sehr beeindruckt hat: http://www.amateurastronomie.at/m92/Autoren/NorbertSteinkellner/MAG6.htm

Den letzten Ausschlag gab nun einerseits das bereitwillige und tatkräftige Interesse der Hüttenwirtin vom Roseggerhaus auf der Pretulalpe (die nicht zuletzt dem Wiener Arbeitskreis Astronomie gut bekannt ist) an einer solchen Veranstaltung und die wohlwollende Unterstützung des Landesschulrats der Steiermark und des Landesfachkoordinators für Physik, die es ermöglichen werden, dass dieses Teleskoptreffen zu einer schulbezogenen Veranstaltung erklärt und entsprechend kundgemacht wird.

Darum lade ich mit Stolz und Freude ein zum 1. Kepler-Teleskoptreffen (KTT) auf der Pretulalpe!

Ort: Gelände rund um das Naturfreundehaus Roseggerhaus auf 1588m in Ratten in den Fischbacher Alpen. Kein Licht ist reichlich vorhanden, Lichtverschmutzung vom Gasthaus aus den Fenstern wird aktiv vermieden.

Zeit: Donnerstag, 14. Juni, bis Sonntag, 17. Juni

Anfahrt auf die Alm: Über eine gut befahrbare Mautstraße (tauglich auch für größere Fahrzeuge bis hinauf zu 50-Sitze-Bussen). Nahe dem Roseggerhaus steht ein großer Parkplatz zur Verfügung.
Jeweils ab Beginn der Abenddämmerung ist zum Lichtschutz die Zufahrt nur mehr bis zur letzten Kurve möglich.

Übernachtung und Gastronomie: Im Roseggerhaus steht eine begrenzte Zahl an Schlafplätzen zur Verfügung. Das Nächtigen in Wohnwagen und -mobilen ist explizit gestattet, ebenso die Übernachtung am umliegenden Gelände in Zelten. Wohnwagen- und Zeltnutzer können Sanitäranlagen und auch Duschen im Roseggerhaus mitnutzen.

Das Roseggerhaus bietet gute bodenständige Kost, es bleibt auch nachtsüber bewirtet (zumindest Getränke und kleinere Speisen)

Ein Raum wird mit Beamer und Leinwand ausgestattet und kann tagsüber für Vorträge rund um die Astronomie genutzt werden - da etliche Jugendliche dabei sein werden, würde ich mich ganz besonders über passende Vortragsangebote freuen!

Kosten: Nach derzeitigem Stand werden keine Teilnahmegebühren eingehoben werden müssen, auch keine Gebühren für die Zelte und Wohnmobile. Für die Auffahrt ist lediglich eine geringe Mautgebühr zu entrichten.

Kontakt und Anmeldung:

Veranstalter (bitte hier formlos anmelden!): Mag. Norbert Steinkellner, norbert.steinkellner(==>)brgkepler.at Tel: +43676 / 97 97 256
Roseggerhaus: Anita und Harald Schwarhofer
Tel: 0664 5155498
Mail: a.schwarhofer(==>)gmx.at

Schulsternwarte BRG Kepler Graz ; privat: 12" f/5 Meade Dob, 8" f/6 GSO Dob, 6" f/5 GSO auf NEQ3-2, 114/500 Newton auf AZT6, 100/400 Minidob
32mm TSWA 2", 26mm Meade QX 2", 24mm ES 68°, 16mm Meade SWA, 13mm Hyp, 8mm Hyp, 6mm TSUWA, 4mm HR Pl; 21-7,2mm HR Pl Zoom

Bearbeitet von: am:
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?