Statistik
Besucher jetzt online : 203
Benutzer registriert : 21375
Gesamtanzahl Postings : 1053206
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mondfotos vom 24.2. bis 27.2.
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2045 Beiträge

Erstellt am: 08.03.2018 :  20:11:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
den Mond filme ich eigentlich immer nur als "Notlösung", wenn ich nichts anderes machen kann. In der Zeit vom 24. bis 27. Feb. habe ich mich aber voll darauf konzentriert. Gesammelt habe ich fast 2 TB Daten. Die besten Bilder möchte ich euch nun hier zeigen. Sie sind alle Ausschnitte aus größeren Bildern damit ich mit den 800 Pixeln Breite hier zurecht komme und nicht jedes Bild verlinken muss. In den Originalbildern stehen jeweils die Aufnahmedaten drin. Grundsätzlich habe ich am 24.2. mit Rotfilter gearbeitet und alle anderen Tage mit Grünfilter. Die Belichtungszeit betrug immer 12,5 MS, das Gain schwankte meist so zw. 110 und 260. Kamera war die ASI178MM, Teleskop mein C11 fokal bei f/10.
Das Wetter war z.T. sehr ungewöhnlich, ein eisiger Ostwind zerrte an der Taukappe, die Sterne flackerten bis zum Zenit hin. Selbst die ausgerichteten Bilder zeigten Verzerrungen von bis zu geschätzt 15". AS!3 hat alles brav zurechtgerückt. Am 24. habe ich pro Motiv 10000 Bilder gemacht, das war schon etwas viel, später habe ich meist nur 5000 gemacht und 20% verwendet.
Zum ersten mal bin ich mit (einigen)Bildern zu 100% zufrieden. Alle Bildausschnitte zeigen eine 100% Darstellung.
Vielleicht kann ich den ein oder anderen ja dazu animieren den Mond auch mal intensiv aufs Korn zu nehmen.
Viele Grüße,
ralf


























weitere Bilder kommen.





Mitglied im Astrofototeam Niederrhein
http://www.astrofototeam-niederrhein.de

Bearbeitet von: 30sec am: 08.03.2018 21:03:28 Uhr

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2045 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2018 :  20:59:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
hier:




















Bearbeitet von: 30sec am: 08.03.2018 21:10:26 Uhr
Zum Anfang der Seite

blauemaus
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1297 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2018 :  21:46:51 Uhr  Profil anzeigen  Besuche blauemaus's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

da hast du die Latte hoch gehängt! Den Clavius und das Alpental habe ich mir als Referenz kopiert. Danke fürs Zeigen.

Viele Grüße, Micha

Meine Astroseite aktuell:http://www.mschmiedecke.de
Dinge, die ich gerne verkaufen oder tauschen möchte:
http://www.mschmiedecke.de/astro/angebot.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hansheiser
Senior im Astrotreff

Deutschland
188 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2018 :  22:17:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nabend Ralf,

mal ohne Scherz -- auch wenn ich mir Mondfotos eigentlich eher weniger ansehe, aber diese hier sind mit Abstand die besten, die ich jemals zu Gesicht bekommen habe. Die Bilder haben eine Schärfe und vor allem irgendwie eine Dreidimensionalität, unglaublich !
Du bietest immer tolle Anreize. Auch wenn ich keinen Plan von Planeten- und Mondfotografie habe, juckt et mir schon irgendwie in den Fingern mal die Asi an den SC zu schnallen ...

VG, Hannes

Alkohol löst keine Probleme, aber das tut Milch ja auch nicht ...

Bearbeitet von: hansheiser am: 09.03.2018 02:44:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

pescadorTT
Meister im Astrotreff

Deutschland
548 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2018 :  22:34:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche pescadorTT's Homepage  Antwort mit Zitat
Abend Ralf,

einfach mal kurz und knackig: supergut!
Da ich zu der Fraktion gehöre, die den Mond zu schätzen weiss, sprechen mich solch fantastischen Bilder verdammt an!

Mein lieber Scholli....

In diesem Sinne; weiter machen

Besten Gruß,
Sven

| 12,5"/ f4,7 Christian Busch Spiegel im Dieter Martini Truss auf gepimpter G11 mit Gemini II |
| ED 70/420 mit Mgen II | Vixen 102 M auf AZ | TAL1 | Revue 60/700 | Revue 60/910 |



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

lx200gps
Meister im Astrotreff

Österreich
421 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  07:54:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

was ist eigentlich los mit dir? Du meinst hier einfach mal ein paar Mondfotos zu machen und damit viele andere (auch mich) zu deprimieren, die fast jede Gelegenheit nutzen und damit nicht weiterkommen.

Nein im Ernst: Das sind die besten Bilder die ich von Amateuren im deutschsprachigen Raum jemals gesehen habe. Aber etwas müsste ich dich schon noch fragen: Beim Teleskop hast du nicht zufällig dein C11 mit dem LRO verwechselt?

In Zukunft bitte mehr davon!

cs
Markus



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
262 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  07:57:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

einfach nur ganz große KLASSE!
Besonders die Apeninnen hast du sehr scharf getroffen.

Da habe ich gleich zwei/drei Fragen:

1ab) Wie gehst du beim Einstellen der Schärfe vor? Musst du diese im Verlaufe der Aufnahmeserien korrigieren?

2) In der Bildunterschrift (Milichius und Hortensius) steht "5 x 1000 Bilder".
Bedeutet das, dass du 5 Summenbilder erstellt hast und die dann noch einmal gestackt hast?

Beste Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: suntilliana am: 09.03.2018 07:58:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

Runo
Senior im Astrotreff

Deutschland
196 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  09:25:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

absolut großartig deine Aufnahmen. Selten so tolle Details gesehen.

Ich ziehe den Hut!

Beste Grüße

Stefan

http://www.astrobin.com/users/Runo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2045 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  11:37:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
ich danke euch sehr für die netten Kommentare.
Also ich hätte es gerne so rum, dass ich jemanden motivieren kann (Hannes, hau rein :-)), frustrieren will ich auf keinen Fall. Ich mache seit mehreren Jahrzehnten Astrofotografie und das sind zumindest teilweise bisher meine schärfsten Mondbilder.
Zu den Fragen: Die Schärfe stelle ich im Lifebild bei 100% ein. Ist das Seeing gut geht das ganz einfach. Nur wenn es schlechter ist, dann drehe ich hin und her und hin und her. Jedes Bild wird neu fokussiert. Und ja, ich mache mehrere Filme a 1000 Bilder, jedes wird gestackt und vorgeschärft und dann werden die Ergebnisse erneut gestackt. Bei Jupiter und Venus hat sich das bewährt, ob es hier nötig war weiß ich nicht. Z.T. hatte ich 10 Filme gemacht z.T. 5.
Ich halte übrigens die Kollimation und eine perfekte Auskühlung für die wichtigsten Parameter. Der 25.2. ist deshalb auch weniger vertreten. Die Auskühlung war nicht sonderlich gut und alle Krater hatten kleine Fähnchen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4901 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  12:24:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
wow! Das sind echt sehr schöne Aufnahmen. Besonders Dein erstes Bild von Plato wirkt schon fast wie ein Blick aus einem Raumschiff. So detailiert und fein hab ich Plato selten gesehen, aber natürlich auch die anderen Bilder vom Alptental sind spitzenmaßig.
Man sieht aber einen interessanten Effekt. Umso näher man zeitlich am Vollmond dran ist, umso besser sind die Kleinkrater in Plato zu sehen.
Das hab ich auch schon visuell beobachtet. Bei der Rille im Alpental ist es eher anders herum. Da ist etwas Schattenwurf glaub ich ganz hilfreich. Auf jeden Fall tolle natürlich aussehende Mondfotos.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
262 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  12:31:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

vielen Dank für deine Antwort!
Vielleicht kannst du noch etwas zu deinen möglicherweise vorhandenen WErfahrungen zu den Fokussierhilfen in SharpCap oder Firecapture sagen.
Sollte man beim C8/C11 immer am "Schärferad" von einer Seite kommend fokussieren? Macht eher Sinn, oder? Eigentlich hat mein C8 sehr wenig Shifting.
Also Probeaufnahmen als Fokussierüberprüfung zu stacken und in Registax zu schärfen macht dann wohl auch wenig Sinn.

Man, bin heiß - wieso ist das Wetter in den Ferien grundsätzlich immer mies?

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2045 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  13:11:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Roland, dass mit dem "natürlich aussehen" freut mich besonders.
Plato hat ja einen sehr dunklen Boden, die Kleinkrater sind neueren Datums und ich denke sie haben viel helles Material herausgeschlagen. Von daher sind die Kontraste vermutlich einfach höher und der Nachweis einfacher bei höher stehender Sonne.
Mario, das freut mich sehr, das ist der Virus :-)
Mir geht es genau so.
Probestacking habe ich öfter mal bei Jupiter gemacht, ich denke das kann auch beim Mond eigentlich nicht falsch sein. Aufwand ist es halt, aber ich habe schon gute Nächte verschwendet, weil die Kollimation sich verstellt hatte. Und es gab Abende da dachte ich es sieht mau aus, und der Stack war erstaunlich gut. Fokussieren tue nur nach Augenmaß, habe aber eine 1 zu 10 Untersetzung bei einem zusätzlichen OAZ. Mit der Hauptfokussierung habe ich das früher von beiden Seiten gemacht. Ich habe immer hin und her gedreht und dann die Mitte interpretiert. Grundsätzlich gibt es auch ein bisschen Spielraum beim Fokus. So ganz kriegsentscheidend ist das nicht. Ich hatte mal eine lange Serie gemacht und alle 5 Filme neu fokussiert. Manchmal bewusst schnell und "rotzig". In den fertigen Bildern gab es zwar Qualitätsunterschiede, aber ich konnte keine 5er Reihe erkennen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
262 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  13:25:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

ja, die Kollimation muss ich unbedingt mal überprüfen...
Ich werde mal am Fokussierrad einen längeren Hebelarm befestigen und beherzigen, vor jederm Video neu zu fokussieren.
Ja - eigentlich ist ja die Zeit zum webcammen zu wertvoll, als dass man nachts noch rumstackt.

Danke nochmals für deine Ausführungen!

Herzliche Grüße
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2045 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  13:32:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Zur Kollimation:
Wenn du einen helleren Stern filmst, die Zeit so wählst, dass der nicht ausgebrannt ist, dann solltest du das Airy Scheibchen zumindest zeitweise sehen und den / die Beugungsringe drum herum. das flackert und springt natürlich immer, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür, ob da alles symmetrisch ist. Hier würde ein Teststack gute Dienste leisten.

Ich hatte noch etwas vergessen. Am 24.2. konnte ich die Rille im Alpental auch visuell zumindest blickweise erhaschen.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
262 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  13:43:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

guter Tipp! Stern leicht unscharf gestellt?

LG
Mario

PST-Modifikation (102/1000)
Celestron C8
ASI 178MM
Canon EOS 600D (modifiziert)
HEQ5 Synscan Pro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2045 Beiträge

Erstellt  am: 09.03.2018 :  14:02:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
nee, möglichst scharf, das sind dann die Beugungsringe. Wenn du den Stern unscharf hast, dann siehst du die Interferenzringe, die meine ich nicht.
Gruß,
ralf



Mitglied im Astrofototeam Niederrhein
http://www.astrofototeam-niederrhein.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?