Statistik
Besucher jetzt online : 174
Benutzer registriert : 21238
Gesamtanzahl Postings : 1046150
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Cassegrain Sekundärspiegel Test
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt am: 12.02.2018 :  10:52:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Liebe Spiegelschleifer und Selberbauer,

nachdem der direkte Test eines asphärischen konvexen Sekundärspiegels mit Fizeau-Interferometer gegen eine Transmissions-Sphäre nun so schön funktioniert, stelle ich mir die Frage wo die Einschränkungen dieses Tests liegen.

Die erste Einschränkung ist, dass die Abweichung von der Sphäre nicht zu groß sein darf. Denn sonst könnte die Streifen-Dichte so groß werden, dass die Kamera die Streifen nicht mehr auflösen kann. Ich denke dass dies bei den meisten Spiegeln noch kein Problem sein wird.

Eine zweite Einschränkung ist die Größe der Referenzfläche. Denn die muss größer als der zu testende Spiegel sein.
Mich würde mal interessieren was typische Cassegrain-Sekundärspiegel für Kenndaten haben. Also Krümmungsradius und Durchmesser.
Bitte gebt mir mal solche Daten, damit ich prüfen kann ob es dafür geeignete Referenzflächen gibt.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  16:29:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Die Frage betrifft alle Cassegrains im weiteren Sinn. Also auch Schmidt-Cassegrain, Ritchey-Chretien, Maksutov-Cassegrain, Hypergraph u.s.w.
Ich möchte einfach nur wissen in welchem Bereich die Krümmungsradien und Durchmesser bei typischen Cassegrain-Sekundärspiegeln liegen.

Gruß
Michael


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fraxinus
Altmeister im Astrotreff


2842 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  16:51:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

ein Beispiel für 1,20m f/2.7 Primärspiegel:

Sekundärspiegel D=320mm, ROC=2515, C=-3.96

Ein direkter Test wird hier nicht möglich sein.
Ich würde das von der Rückseite als Nulltest aufbauen.
Funktioniert in diesem Beispiel wenn man die Rückseite sphärisch-konvex poliert.


Viele Grüße
Kai

Bearbeitet von: fraxinus am: 12.02.2018 16:52:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  17:04:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Kai,

Zitat:
Original erstellt von: fraxinus
ein Beispiel für 1,20m f/2.7 Primärspiegel:

Sekundärspiegel D=320mm, ROC=2515, C=-3.96

Ein direkter Test wird hier nicht möglich sein.



Stimmt, dafür gibt's keine passende Transmissions-Sphäre. Da muss man sich einen anderen Testaufbau überlegen. Eine Möglichkeit ist der Test durch die Rückseite, eine andere wäre die Vorderseite aus mehreren Messungen zu stitchen. Aber 2515mm ist leider wieder so ein blöder Radius der ganz knapp über dem Radius einer verfügbaren Referenzfläche liegt (2450mm).

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
146 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  19:36:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

ich habe in meinen Büchern zur Teleskop-Optik gestöbert, dort sind mehrere Cassegrain und SCT Systeme angegeben, alles 8" Öffnug. Es ergibt sich folgende Tabelle (f/# Hauptspiegel, f/# Gesamtsystem, typischer Wert für ROC Sekundärspegel):

f/2____f/10____250mm
f/3____f/15____350mm
f/3____f/8_____650mm
f/4____f/15____550mm
f/5____f/20____650mm
f/5____f/10___1600mm
f/7.5 __f/15___2250mm
f/10___f/20___2900mm

Für andere Öffnungen kann man den ROC über skalieren erhalten.
Gerade die Kombination f/2_f/10 (SCT) und f/3_f/8 (RC) findet man bei kommerziellen Teleskopen häufig.

Gruß,
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  21:27:05 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: AndiL
ich habe in meinen Büchern zur Teleskop-Optik gestöbert, dort sind mehrere Cassegrain und SCT Systeme angegeben, alles 8" Öffnug. Es ergibt sich folgende Tabelle (f/# Hauptspiegel, f/# Gesamtsystem, typischer Wert für ROC Sekundärspegel):



Ich brauche aber auch den Durchmesser des Sekundärspiegels, um entscheiden zu können was man testen kann und was nicht.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
146 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  23:22:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

ich erweitere mal die Tabelle um den Durchmesser. Wie beim ROC sind auch die Durchmesser grobe Richtwerte. Inwieweit solche Konstellationen real existieren, weiß ich nicht. Bei Nr.1 und Nr.3 ist das wohl der Fall.

f/2____f/10____250mm____55mm
f/3____f/15____350mm____50mm
f/3____f/8_____650mm____75mm
f/4____f/15____550mm____55mm
f/5____f/20____650mm____50mm
f/5____f/10___1600mm____80mm
f/7.5 __f/15___2250mm____80mm
f/10___f/20___2900mm____75mm

Gruß
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Leonos
Meister im Astrotreff

Deutschland
418 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  00:13:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

das Thema konvexen Fangspiegel vermessen hatten wir vor gut zwei Jahre hier schon einmal:
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=187787

Gruß
Kay

300mm Selbstschliff(wird grad umgearbeitet), 8" Selbstschliff, 400mm Selbstschliff

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gert
Altmeister im Astrotreff


2654 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  09:03:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Gert's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

Von meinem 10zoll RC Projekt.
D2= 100mm
R2= 794.4mm
CC2= -6.736

Ich habe das damals gegen eine Testsphäre gemessen und per Hand die Streifen ausgewertet.

http://skywatcher.space:8000/rc10_testing/RC10_testing_M2.html

Clear Skies,
Gert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

FrankH
Altmeister im Astrotreff


9867 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  09:14:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Die Rückseite als Referenz? Wenn der Keilfehler unter 3 Lambda liegt?

Gruß Frank

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  18:47:09 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gert,

Zitat:
Original erstellt von: Gert
D2= 100mm
R2= 794.4mm



Das ist ein schwieriger Fall für den direkten Test gegen eine Transmissions-Sphäre.
Mit einer 4" f/11 TS kann man nur ca. 74mm Durchmesser erfassen, man müsste also mehrere Messungen stitchen.
Eine 6" f/7.2 TS wäre groß genug, ist aber ziemlich teuer.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  18:50:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
f/2____f/10____250mm____55mm___voll messbar mit 4" f/3.3 TS
f/3____f/15____350mm____50mm___voll messbar mit 4" f/4.8 TS
f/3____f/8_____650mm____75mm___voll messbar mit 4" f/7.2 TS
f/4____f/15____550mm____55mm___voll messbar mit 4" f/7.2 TS
f/5____f/20____650mm____50mm___voll messbar mit 4" f/7.2 TS
f/5____f/10___1600mm____80mm___voll messbar mit 6" f/15 TS (teuer!) oder 65mm Durchmesser mit 4" f/25 TS
f/7.5 __f/15___2250mm____80mm___voll messbar mit 4" f/25 TS
f/10___f/20___2900mm____75mm___voll messbar mit 4" f/35 TS

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  19:10:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Weiss jemand die Krümmungsradien und Durchmesser der Sekundärspiegel von C8, C11, C14, und den entsprechenden Meade SC's ?

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AndiL
Senior im Astrotreff

Deutschland
146 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  22:08:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

in meiner Auflistung dürfte die erste Zeile recht gut zu den 8" Schmidt Cassegrains von Celestron oder Meade passen. Der Wert für den ROC des Sekundärspiegels wurde aus bekannten Größen (Öffnung, HS=f/2, Gesamt=f/10, Spiegelabstand, Backfokus) hergeleitet.

Ich habe das vor einiger Zeit für mein C11 gemacht und bin auf 326mm gekommen. Wenn man die 250mm von 8" auf 11" skaliert käme man auf etwas über 340mm.

Für den Durchmesser würde ich 24%-28% des Hauptspiegeldurchmessers annehmen. Die Spiegelfläche des Sekundärspiegel meines C11 hat z.B. 68mm Durchmesser.

Gruß
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mkoch
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2724 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  09:45:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche mkoch's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Zitat:
Original erstellt von: AndiL
Ich habe das vor einiger Zeit für mein C11 gemacht und bin auf 326mm gekommen. ... Die Spiegelfläche des Sekundärspiegel meines C11 hat z.B. 68mm Durchmesser.



Dann wäre dieser Sekundärspiegel ganz knapp gerade noch gegen eine 4" f/4.8 TS messbar.

Gruß
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fraxinus
Altmeister im Astrotreff


2842 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  11:39:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

wenn ich das recht verstehe, ist Dein Setup so ähnlich wie der Hindel-Sphären Aufbau, nur eben in Transmission:
http://www.telescope-optics.net/hindle_sphere_test.htm

Also die Referenz muss größer als der Prüfling sein.

Viele Grüße
Kai

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.41 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?