Statistik
Besucher jetzt online : 182
Benutzer registriert : 20835
Gesamtanzahl Postings : 1030778
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Venus ist wieder da, Merkur nicht mehr
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt am: 07.02.2018 :  20:57:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,

Das Kosmos Himmelsjahr hat ihre Sichtbarkeit für Mitte des Monats angekündigt, aber heute Abend konnte ich sie sogar freisichtig knapp über den Baumwipfeln ausmachen.

Eine erste Aufnahme mit 280mm um 17:18 Uhr, als Venus noch gut 4°hoch stand. Als Aufsuchhilfe stellte sich ein Flieger zur Verfügung, der direkt drunterweg flog:








Daraus ein Ausschnitt:









Ca eine Minute später stand sie noch knapp über den Zweigen; auch die schöne Färbung des Himmels ist zu erkennen:









Wieder der entsprechende Ausschnitt:








Offensichtlich hatte sich der Punkt demnach seine Position verändert. Venus ist wieder da.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: mmpgb am: 07.04.2018 22:43:25 Uhr

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2018 :  22:15:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Anscheinend hatte ich gestern richtiges Glück: heute war zwar auch fast wolkenloser Himmel, und obwohl ich genau wusste, über welchen Ästen sie zu finden sein müsste, war auch mit dem Fernglas nichts auszumachen.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Moonboucer
Meister im Astrotreff

Deutschland
507 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2018 :  19:21:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

schön, dass du Venus schon sichten konntest und das vor dem angekündigten Termin. Vielleicht war die Extinktion am folgenden Abend in Horizontnähe stärker. Dies wird wahrscheinlich der Grund dafür gewesen sein, dass du sie nicht erkennen konntest.

Ähnlich ging es mir hier mit Saturn am Morgenhimmel. Am 7. Februar konnte ich ihn gegen 7:00 Uhr einwandrei mit dem Feldstecher knapp über dem Horizont ausmachen. Leider habe ich am nächsten Morgen vergeblich nach dem Ringplaneten gesucht!
Ich wünsche uns viel Glück mit dem Wetter und freue mich auf weitere Aufnahmen von dir.

Viele Grüße, CS
Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2018 :  22:07:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Uwe,
vielen Dank für deinen Beitrag. Diese Sichtung der Venus war auch meine bisher einzige im Februar. Der Himmel an dem Tag war bei Sonnenuntergang auch ungewöhnlich transparent für hiesige Verhältnisse.

Mit Saturn hatte ich heute morgen wieder mehr Glück, obwohl ich ihn anfangs kurz nach seinem Aufgang verpennt hatte; kurze Zeit danach verschwindet er nämlich für ca 30 Minuten hinter einer großen Tanne, und wenn er wieder hervorkommt, dann ist die Morgendämmerung schon fast zu hell für mittlere und kurze Brennweiten. Hier habe ich davon Fotos eingestellt:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=219871

Und, ehrlich gesagt, hoffe ich auch auf Kommentare zu den Fotos, zumindest in der großen Version, weil ich selber doch nicht den rechten Abstand dazu habe. Aber was willste machen, wenn der Horizontbereich recht dunstig bis neblig ist und der restliche Himmel von dem nahen Städtchen und Bremen aufgehellt. Du wirst das Problem ja auch kennen.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Sven Melchert
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
54 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  18:27:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Sven Melchert's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

deine frühe Sichtung von Venus ist wirklich bemerkenswert! Heute sind weitere sechs Tage vergangen und wir haben hier hervorragende Durchsicht. Mit dem Fernglas hatte ich Venus gegen 17:45 schnell gefunden, aber mit bloßem Auge war sie nicht wirklich gut zu sehen. Für Fotos in der hellen Dämmerung braucht es hingegen nur einen Klick (Ausschnitt der Aufnahme mit 300 mm):



Mal schauen, wie sich das in den kommenden Wochen so entwickeln wird.

Grüße
Sven

www.guidestar.de (A17)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  22:31:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sven,

vielen Dank für deinen Beitrag. Ja, da war ich auch überrascht, und der Himmel an dem Abend war wohl auch richtig gut. Aaaaber ...

Zitat:
Für Fotos in der hellen Dämmerung braucht es hingegen nur einen Klick


das hätte ich mir heute auch gewünscht. Kurz vor Sonnenuntergang sah der Himmel richtig toll blau aus, und ich packte auf die Schnelle das Nötigste zusammen, um noch den aufsteigenden Erdschatten und eventuell Venus festzuhalten. Um es kurz zu machen: der Erdschatten fiel recht flau aus, und bei Venus hatte ich Mühe, sie im horizontnahen Dunst überhaupt mit dem Fernglas zu entdecken.

Im Foto sieht man die dunklen Schichten sehr schön, Venus leider weniger. Zur Aufnahme: 17:59 MEZ; f = 200mm; Höhe: 1°28‘; das Foto ist nur links und rechts beschnitten, Venus sitzt genau in der Mitte:







größer: https://www.dropbox.com/s/wj5xowg32b143ys/IMG_2270_b_R_f.jpg?dl=0



Zwei Minuten später, wieder 200mm; Höhe = 1°12‘; Venus befindet sich wieder in der Bildmitte, zwischen dem dunklen Bereich und dem kurzen Kondensstreifen.







größer: https://www.dropbox.com/s/3qu4jgv49a8x4kb/IMG_2275_b_R_f.jpg?dl=0



Zufällig kam ein Naturfreund mit Fotorucksack vorbei, hielt interessiert an und fand den Planeten auch nur mit dem Fernglas, jedoch schon einige Minuten vorher, als Venus noch höher stand. Aber die Farbgebung war visuell eine Augenweide.


Viel Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  20:30:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Für die nächsten Tage ist Schietwetter angesagt, und vielleicht war es die vorläufig letzte Gelegenheit, Venus aufzuspüren.

20 Minuten nach Sonnenuntergang stand der Planet noch ca. dreieinhalb Grad hoch, und mit 280mm wurde er festgehalten:







größer: https://www.dropbox.com/s/mr9a8q6zd8uefju/IMG_2324_b_R_f.jpg?dl=0

Daraus ein Ausschnitt:









Die heranziehenden Wolken sorgten dann für das Ende der Beobachtung. Mal sehen, wann das nächste Treffen möglich ist.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2018 :  22:00:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,

angeregt durch Walters (stardust3) Mitteilung hier im Parallelthread zur Sichtbatrkeit von Merkur habe ich es heute versucht, ihn mit längerer Brennweite in der Abenddämmerung aufzuspüren - vergeblich.

Venus und der Ort des Sonnenuntergangs sollten als Orientierung dienen; für den Sonnenuntergang kam ich zu spät, Vernus fand ich erst recht spät bzw. zu spät zwischen den Wolken, da war Merkur schon knapp unter dem Horizont.
So blieb es mit meinem ca 40 Jahre alten alten Apollo 60/910mm Refraktor mit 1,4x Konverter bei einer Venus zwischen den Wolken, aber die hatten richtig Farbe:







Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2018 :  10:53:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen,

wieder sollte es auch der Merkur sein, aber den orangerötlichen Lichtpunkt habe ich weder mit dem Fernglas noch später auf Fotos gefunden. Dabei sah der Himmel so vielversprechend aus. Es begann mit einem schönen Sonnenuntergang, aufgenommen fokal mit 1000mm um 17:48 Uhr (Uhr der Kamera):









Stellarium sagt, dass die Sonne um 17:49 noch scheinbar 15‘ über dem 0°-Horizont stand. das passt gut.



Als Merkur schon untergegangen sein musste, sollte es noch ein Foto von Venus in der Abenddämmerung werden, die diesmal auch richtig gut freisichtig zu sehen war.
Um 18:25 Uhr mit 145mm aufgenommen:










größer: https://www.dropbox.com/s/ce8otoj20w1h71m/IMG_2624_R.jpg?dl=0


Und da war noch eine Besonderheit: beim Vergrößern von Venus, fokal aufgenommen mit 1000mm, zeigte sich am Lichtpunkt sehr schön die atmosphärische Brechung, die selbe Farbverteilung wie in der Atmosphäre über dem Horizont. Das hatte ich bis dahin so deutlich nach meiner Erinnerung noch nicht gesehen:









Viele Grüße, einen schönen Sonntag,

Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2018 :  14:22:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,

wie sich bei genauerer Durchsicht der Fotos von gestern herausgestellt hat, ist Merkur wohl doch festgehalten worden. Das Foto allein mag noch nicht sehr überzeugend sein, da auch eine Reihe von Fliegern mit ihren Kondensstreifen zu sehen waren.

Das Foto wurde gestern, am 24. 02., um 18:13 Uhr aufgenommen mit 1000mm Brennweite; damit es nicht allzusehr ein Suchbild wird, ist die Position von Merkur (wenn er es denn auch ist …) gekennzeichnet:







größer: https://www.dropbox.com/s/7t90jbox38xldhp/IMG_2597_g_M_R.jpg?dl=0

und als Ausschnitt daraus:









Um sicher zu gehen, habe ich die Position anhand anderer Fotos überprüft. In dieses Foto von 18:24 Uhr (f = 145mm) mit Venus, als Merkur schon untergegangen war,










habe ich das obige Bild und eines vom Sonnenuntergang vorher hineinkopiert und anhand der Horizontlinie der Bäume ausgerichtet. Damit man diese Linie in den drei Fotos besser vergleichen kann, sind die eingefügten Bilder etwas nach oben bzw. unten verschoben, die entsprechenden Aufnahmezeiten sind eingeblendet. Aber die geometrischen Verhältnisse sind jeweils gleich:









wieder größer: https://www.dropbox.com/s/xim2pcu4rhrkapy/IMG_2623_2597_SU_B_R.jpg?dl=0


Stellarium hat folgende Werte ausgegeben:

Sonne: 17:49 MEZ; Höhe = 0°12‘; Azimut = 254°46‘

Merkur: 18:13 MEZ; Höhe = 1°02‘; Azimut = 255°08‘

d.h. Merkur stand um 18:13 Uhr 22‘ weiter westlich als die Sonne um 17:49 Uhr, weniger als einen Sonnendurchmesser. Das passt.

Das Foto von 18:13 Uhr wurde mit 1000mm Brennweite gemacht, es hat eine Höhe von 1° 14‘, der vermutete Merkur ist 42‘ von der unteren Bildkante entfernt. Würde man dieses eingesetzte Bild weiter nach unten schieben, um die Baumlinien zur Deckung zu bringen, würde sich die Höhe noch etwas vergrößern.

Anfangs hatten mich noch die Positionen von Venus und Merkur in der Collage verwirrt, aber zum Zeitpunkt der Merkuraufnahme stand Venus noch weiter links und höher.

Im Endeffekt passt so alles gut zusammen, und damit sollte es sich wirklich um den Gesuchten handeln.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2633 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2018 :  16:50:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

gratuliere zu Merkur :-). Ich habe es vorhin doch mal mit der HEQ5 und aufgeschnalltem TAL100 angegangen und ja, ging beides. Venus ganz easy, Merkur aber auch, etwas schwieriger. Voraussetzung ist natürlich eine sehr stabile Montierung und höllisches Aufpassen, daß man nirgends am Aufbau mit dem Ellenbogen anruckt.

Nachher versuche ich es nach Sonnenuntergang mit dem Fernglas. Heute sieht es besser aus was Zirren betrifft. Nix davon zu sehen nämlich :-)! Dunst ist auch mäßig, hab 50km Fernsicht.

Wie hast Du Merkur beim ersten Bild denn gefunden? Wenn man das Kreuz nicht hätte, ich hätte es nie entdeckt. Schon gar nicht wenn mehrere solcher Bilder zu sichten sind. Hast Du Kontrastüberhöhung benutzt um Merkur zu finden?

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 26.02.2018 11:08:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2018 :  17:10:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

das hatte ich vergessen zu schreiben: Die Fotos stehen so im Forum, wie sie aus der Kamera gekommen sind (außer dem Rahmen :) ), keine weitere Bildbearbeitung, um jede Art von zusätzlichen Artefakten auszuschließen.

Beim Suchen bin ich im Prinzip so vorgegangen, wie es zur Collage passt: ausgewählt habe ich zunächst die Fotos, die loguscherweise vor Merkuruntergang aufgenommen wurden, denn vor Ort hatte ich den Horizont Stückchen für Stückchen in der Gegend fotografiert, in der ich Merkur vermutete.
Dann habe ich das Sonnenfoto als Bezugspunkt gewählt und über Stellarium die "Untergangsgegend" von Merkur mit Hilfe der Baumkronen gesucht. Die Fotos, die in dem Bereich lagen, habe ich vergrößert auf dem Bildschirm Spalte für Spalte heruntergescrollt und nach Auffälligkeiten gesucht. Und nachdem ich vorher zig Flieger gesehen hatte und damit wusste, wie sie aussahen, da war dieser eine Punkt doch auffällig.

Ansonsten hätte ich es evtl in dem Negativ einer Schwarz-Weiß-Version nach dem dunklen Punkt Ausschau gehalten. Aber so hat es dann auch funktioniert.

Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: mmpgb am: 25.02.2018 17:12:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1167 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2018 :  13:41:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich hab mir meine Bilder von Gestern nochmal angeguckt und habe Venus auf ihnen gefunden:


Merkur konnte ich nicht finden.

Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heljerer
Senior im Astrotreff

Deutschland
106 Beiträge

Erstellt  am: 27.02.2018 :  22:27:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

heute Abend konne ich erstmal Venus und Merkur gleichzeitig im Gesichtsfeld wahrnehmen.

Handyfoto durchs Teleskop
Skywatcher 114/450
Okular: ES 8,8; 82°
Aufnahmezeit: 18:38 Uhr


Das Bild zeigt Merkur bei etwa 1,8° Höhenwinkel. Die Baumreihe liegt auf einer Höhe von etwa 1,5°. Der Abstand der Bäume beträgt 9,5 km.


Gruß
Wolfgang

Bearbeitet von: Heljerer am: 27.02.2018 22:29:59 Uhr
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1344 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2018 :  21:42:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es war kalt wie sonstwas, ein eisiger Wind pfiff die ganze Zeit, und zum Schluss war es mir völlig egal, ob da noch ein Merkur zu sehen war oder nicht. Obwohl ich genau wusste, wo ich mit dem Fernglas suchen musste – nichts. Also habe ich mit Venus als Orientierung mehr oder weniger auf gut Glück Fotos gemacht, aber letzten Endes hat es sich gelohnt.

Nach einem super Sonnenuntergang um 17:57 Uhr










musste ich noch eine Weile warten, bis ich Venus mit dem Fernglas gefunden hatte. Da war doch noch zu viel Dunst in der Atmosphäre. Hier eines der späteren Fotos von 18:34 Uhr, aufgenommen mit 150mm; Venus befindet sich etwa in der Mitte des oberen linken Viertels des Fotos:







Merkur befindet sich etwas links unterhalb der Bildmitte.

Größer: https://www.dropbox.com/s/b8vbqwtdgaltw89/IMG_2740_b_R_f.jpg?dl=0


Hier ein Ausschnitt daraus, darin sollte Merkur auch zu erkennen sein:









größer: https://www.dropbox.com/s/lbg06xpevqch3go/IMG_2740_A_R.jpg?dl=0


Venus war selbst während der Rückfahrt aus dem Auto heraus noch gut zu sehen, Merkur erst hier am PC. das eine oder andere Foto von dieser Expedition kommt wohl noch.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2633 Beiträge

Erstellt  am: 28.02.2018 :  22:24:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

schöne Bilder ! Jetzt sind beide schön auf dem Foto erkennbar - prima :-). Dann hat sich das Frieren voll gelohnt.

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.54 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?