Statistik
Besucher jetzt online : 242
Benutzer registriert : 21245
Gesamtanzahl Postings : 1046539
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Raumfahrttechnik- und Missionen
 Tesla im Orbit
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 6

DK279
Stellarastronom im Astrotreff

Deutschland
2252 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  08:56:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das ganze ist kein PR-Gag, das ist ein absolut notwendiger Test einer neuen Rakete. Ohne Tests vertraut niemand einem neuen System teure Nutzlast an, auch in der Luftfahrt und bei Autos nicht. Oder findest Du Raumfahrt insgesamt unnötig? Der einzige Gag war das Auto statt Testmasse, und das hat die Umweltverschmutzung kein bisschen erhöht...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2816 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  09:52:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich möchte mal auflisten, was das primäre Ziel war:

Erstflug einer Schwerlast Rakete

1. Neue Steuerung die drei Booster mit 3x9 Triebwerken regelt und die Lage und Trajektorie der Rakete.
2. Neue Struktur, Anhang der Seitenbooster und verstärkter Kernbooster
3. Trennung der Seitenbooster ohne Beschädigung oder Ablenkung der Zentralstufe (die weiterbrennt!)
4. Synchrone Rückführung der beiden Booster in unmittelbarer Nähe (Telemetrie, gegenseitige Radarstörung etc.)
5. Rückführung des Zentralboosters auf die schwimmende Plattform. Ist zwar schon etabliert, aber dieser
Booster ist schwerer und war bei Brennschluß deutlich schneller. Hat daher am Ende nicht geklappt. Aber die Plattform ist nicht zerstört worden. Expendable Boosters gehört zum Falcon-9 Konzept mit (bei maximaler Nutzlast).
-. Zweite Stufe ist wohl wie gehabt, also kein eigentlicher Test
6. Test Absprengung bis Rückführung neuer größerer Nutzlastverkleidung
7. Erstmalig 6 Stunden Pause bis zur dritten Zündung der Oberstufe, Aufenthalt im VanAllen Gürtel
Elektronik überlebt, Zündung klappt.
8. Einschuß auf interplanetare Bahn, ich hoffe eine vorher bestimmte Bahn.

Und ich hab sicher vieles vergessen. Nicht umsonst hat die Entwicklung >7 Jahre gedauert.

Nochmal, die Falcon Heavy ist primär eine Rakete für interplanetare Sonden Missionen! Oder für Weltraumteleskope. Und zwar deutlich preiswerter als die Raketen zuvor. Das ist doch was?!

Elon Musks weitere Ziele wie BFR/BFS kann man ja bei Zeiten diskutieren, wenn deren Testflüge erfolgen.
Und da bin ich selber am Zweifeln.

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 12.02.2018 09:54:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2816 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2018 :  11:47:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ah, super, jetzt hab ich eine online Simulation des Orbits gefunden.

http://orbitsimulator.com/gravitySimulatorCloud/simulations/1518052612506_teslaJM.html

CS.

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TGM
Meister im Astrotreff

Deutschland
992 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2018 :  20:02:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: DK279

Hi Thomas,

fragen darf man alles, aber wenn Dir die Erforschung des Mars nicht als Aufbruch ins Unbekannte erscheint, dann werde ich Dir vermutlich keine Antworten geben können die Dir helfen.




Hi Domink,

irgendwie gibt es hier vielleicht ein Missverständnis. Ja, ich bin gegenüber Plänen wie eine Kolonie auf dem Mars aufzubauen sehr skeptisch.

Ich weiß nicht ob du dies mit der Erforschung des Mars meinst. Doch wenn du überzeugen möchtest dass es lohnt den Mars - was ja sicherlich nicht erst mit dem Start von Falcon Heavy beginnt - , so oder anders zu erforschen dann würde würde ich mir einen andereren Stil bei deinen Antworten wünschen

beste Grüße

Thomas

p.s. Völlig unabhängig davon, die neue Raketentechnik ist sicherlich ein großer Schritt, das hatte ich anfangs bereits klargestellt...


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2816 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  13:08:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, ich fand heute einen Bericht mit sehr interessanten Hintergrund Infos, wie es dazu kam, daß der Tesla als Nutzlast-Dummy auserkoren wurde. Die Meldung geht dahin (wir hatten das aber schon), daß die NASA den Tesla katagolisiert hat und ein Langzeit Speicher an Bord hat.

Der Bericht im: der standard:
https://derstandard.at/2000074188061/Weltraum-Tesla-hat-ein-langlebiges-kleines-Frachtstueck-an-Bord

Dort ist ein Kommentar, der vermutlich bald auf den hinteren Seiten verschwindet, daher kopiere ich die Verlinkungen hier rein:

1. Tweet, daß zunächst ein Satelliten Mitnahme NASA/Air Force angeboten wurde:
https://twitter.com/Lori_Garver/status/961786032046952449

2. Ein ausführlicher technischer Blog, warum keine "sinnvollen" Meßgeräte mitgeschickt wurden.
https://scilogs.spektrum.de/go-for-launch/wissenschaft-erste-falcon-heavy/

3. Ein ähnlicher langer Blog, aus den USA, wie es letztlich dazu kam, daß es der Tesla wurde.
http://www.motortrend.com/news/like-rocket-story-behind-spacexs-plan-launch-tesla-roadster-space/

4. Ein kleiner Tweet zu 3.):
https://twitter.com/JaneidyEve/status/962128841312489472

Nur um den Thread rund abzuschließen ;-).

Clear Skies,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 14.02.2018 13:12:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

Amateurastronom
Altmeister im Astrotreff


1307 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  04:39:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: DK279

Das ganze ist kein PR-Gag, das ist ein absolut notwendiger Test einer neuen Rakete. Ohne Tests vertraut niemand einem neuen System teure Nutzlast an, auch in der Luftfahrt und bei Autos nicht. Oder findest Du Raumfahrt insgesamt unnötig?



Dafür kann man auch Sand/Beton nehmen.

Zitat:

Der einzige Gag war das Auto statt Testmasse, und das hat die Umweltverschmutzung kein bisschen erhöht...



Ich halte diesen Gag jedenfalls für eine Verschwendung von auf der Erde nur sehr begrenzt abbauwürdig vorhandenen Rohstoffen und insofern auch aus Sicht des Umweltschutzes für fragwürdig.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3119 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  07:10:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dann sollte man aus Umweltschutzgründen gleich die ganze Raumfahrt einstellen...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

DK279
Stellarastronom im Astrotreff

Deutschland
2252 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  09:14:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Amateurastronom,

SO selten sind die Bestandteile eines Elektroautos keinesfalls, da muss man auch immer aufpassen nicht irgendwelchen Märchen der Verbrennerlobby aufzusitzen. Gerade wir als Astronomen sollten doch schon wissen, wo Lithium herkommt und in etwa wie viel es davon auf der Erde gibt...

Abgesehen davon, glaubst Du denn wirklich, alle Elektronik und Batterietechnik in einem normalen Elektroauto (so sie denn da überhaupt noch drin ist, möglicherweise haben die das eh ausgeschlachtet damit sich nicht beim Start irgendwas losrüttelt oder so, ich weiss es nicht) sei nennenswert viel gegenüber dem was an Technik in einer Weltraumrakete sowieso drin ist und was man ansonsten zum Betrieb eines Weltraumprogrammes so braucht? Tut mir Leid, aber das wäre ein vollkommen groteskes Missverständnis wenn es so wäre...

Viele Grüsse,
Dominik

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2816 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  09:29:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kleine Anmerkung (siehe meine Verlinkungen ;-)). Die Akkus wurden natürlich ausgebaut! Auch die Elektromotoren. Ist alles noch auf der guten alten Erde. Es ist nur Blech, Plastik, Leder, Gummi und etwas Elektronik. Sachen, die bei uns nach Afrika verschifft werden zur umweltfreundlichen Entsorgung...

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 16.02.2018 09:30:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ullrich
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
5057 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  10:01:00 Uhr  Profil anzeigen  Sende Ullrich eine ICQ Message  Sende Ullrich eine Yahoo! Message  Antwort mit Zitat
Die einzige halbwegs sinnvolle / machbare Nutzlast wäre vielleicht noch ein Low-Cost Experimental-Satellit einer Hochschulkollaboration gewesen. Aber auch die dürfte durch die schon angesprochenen logischerweise immer vorkommenden Verzögerungen undurchführbar gewesen sein.

Und - last but not least - es ist Elons Projekt, warum soll er nicht hochschiessen, was er will? Solange das keine Nuklearbatterien oder ähnliches Zeug ist - so what :)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
331 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  18:23:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich verstehe auch nicht, wieso Elon Musks "Ballast-Tesla" plötzlich zum roten Tuch wird. Unter dem Mäntelchen des Umweltschutzes und Nachhaltigkeit kann man heute alles vermiesepetern.
Wer sich daran stört muß sich auch mal nach Umweltschutz und Nachhaltigkeit in seinem restlichen Leben und seinem eigenen energetischen Fußabdruck fragen lassen. Wer fährt oder fliegt nicht ab und zu in Urlaub, sieht kein Satellitenfernsehen, nutzt keine Satellitennavigation oder Wettervorhersagen und findet gerade hier Hubblebilder und Keplerergebnisse interessant, nimmt gerne warme Wannenbäder, trinkt oder ißt gerne Spezialitäten die aus fernen Ländern kommen und kauft Geräte die um den halben Globus geschifft oder geflogen werden, weil sie billiger sind anstatt etwas mehr für lokale Produkte auszugeben?
Sich dann aber über die "Umweltverschmutzung" durch einen entkernten Tesla mokieren. Das tut einem ja nicht weh, man zeigt was für ein guter Mensch man ist und man kann dann weiter machen wie bisher. Das ist irgendwo gutmenschhafte Selberschulterklopferei.

Viele Grüße

Heiko

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Guntram
Meister im Astrotreff

Österreich
660 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  18:59:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ja, es ist seltsam.

Sogar meine Frau, die sich sonst absolut nicht für Raumfahrt im Allgemeinen und SpaceX im Besonderen interessiert, hat zum Ballast-Auto eine klare und ausgesprochen negative Meinung.


LG,

Guntram

Newton 160mm f/5,2
Kutter Schiefspiegler 110mm f/26 und 130mm f/25
Tetra-Schiefspiegler 200mm f/12

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Friedrich81
Neues Mitglied


7 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2018 :  18:38:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Zitat:
Original erstellt von: Sabine

Tesla ist immer noch deutlich in der Entwicklung vor der deutschen Autoindustrie, die ihre Forschung offensichtlich wegoptimiert hat.

Nö, die sind lediglich nicht so blöd Milliarden für untaugliche Technologien zu verschwenden.

Zitat:
Musk verzichtet auf Boni obwohl er sie mehr verdient hätte als so manch andere Pfeife induLa.

"Verzichtet"? Welche Boni soll denn ein Unternehmen ausschütten, das täglich (!) 6 Millionen Euro Verlust macht? Und welche Boni stünden denn Deiner Meinung nach dem CEO eines solchen Unternehmens zu?

LG, Fritz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
331 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2018 :  18:45:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat

Zitat:
"Verzichtet"? Welche Boni soll denn ein Unternehmen ausschütten, das täglich (!) 6 Millionen Euro Verlust macht? Und welche Boni stünden denn Deiner Meinung nach dem CEO eines solchen Unternehmens zu?



Dieselben Boni wie bei der Deutsche Bank - Milliardenboni trotz Milliardenverlusten? :-)

Heiko

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Friedrich81
Neues Mitglied


7 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2018 :  18:56:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Zitat:
Original erstellt von: TGM

Am meisten Beachtung findet der mit Abstand teurste Teil der Missionen mit Menschen an Bord, doch was bringt das?

Du hast Dir die Frage selbst beantwortet: Am meisten Beachtung mit Abstand!

LG, Fritz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 6 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.94 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?