Statistik
Besucher jetzt online : 199
Benutzer registriert : 20910
Gesamtanzahl Postings : 1033739
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Zubehör
 Welches Zoomokular?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Keiler979
Senior im Astrotreff


145 Beiträge

Erstellt am: 12.01.2018 :  23:20:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Welches Zoomokular würdet ihr empfehlen? Das gute Stück soll an einem 12" f5 Verwendung finden und darf bis 300.- kosten. Das Maß aller Dinge soll in dem Preisbereich das Baader Zoomokular sein. Sich ein paar taugliche Alternativen rauszusuchen kann aber bestimmt nicht schaden

Grüße, Björn

Bearbeitet von: am:

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5289 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  23:32:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Björn,

Vielleicht solltest Du noch mal sagen, welchen Zoombereich Du abdecken möchtest.
Ich kenne nur ein wirklich gutes Zoom, das Speers Waler 5-8mm. Aber das gibt es nur noch gebraucht und dann sehr teuer. Ist aber jeden Cent wert. Die längerbrennweitigen Zooms haben alle sehr kleine Gesichtsfelder von teilweise 40°. Ausnahmen sind da nur das genannte Baader mit 50-68°und natürlich das Leica mit 60-80°, das dein Budget aber um das dreifache übersteigt.
Da würde ich lieber ein paar Festbrennweiten anschaffen. Oder erst mal eines ausleihen, ob Dir der Blick durch ein Zoom überhaupt zusagt.

Bis dann:
Marcus

16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: Mettling am: 12.01.2018 23:38:40 Uhr
Zum Anfang der Seite

Keiler979
Senior im Astrotreff


145 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2018 :  23:46:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

Da war ich wohl etwas zu sparsam mit Informationen, dafür entschuldige ich mich. Ich konnte das Baader Zoomokular bereits testen und war von der Leistung überaus angetan. Das Gesichtsfeld empfand ich nicht als störend da ich ohnehin mit EQ Plattform beobachte. Ich suche halt speziell etwas für den mittleren Vergrößerungsbereich, so zwischen 20-10mm. Drüber und drunter bin ich mit Festbrennweiten sehr gut sortiert, empfand das Zoom aber gerade bei der Galaxienbeobachtung als sehr komfortabel.

Grüße, Björn

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2600 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  02:22:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Keiler979

Ich konnte das Baader Zoomokular bereits testen und war von der Leistung überaus angetan.

Grüße, Björn



Hallo Björn,

eigentlich hast Du Deine Frage mit der Aussage doch schon selber beantwortet!
Ich habe auch das Baader-Zoom, noch die erste Variante und obwohl ich bessere Festbrennweiten habe ist es bei nachgeführten Teleskopen (Refraktoren) relativ häufig im OAZ.
Das GF. ist zwischen 16-24mm zwar etwas klein, der restlichen Brennweiten sind aber o.k. und bei nachgeführten Teleskopen ist es ja nicht soooo wichtig.
Geht auch gut mit Brille das Okular und die Abbildung ist auch akzeptabel und man spart sich halt das ständige umgestöpsel und das mitschleppen anderer Okulare.
Ich nehme es häufig als einzigstes Okular mit raus wenn ich mal kurz spechteln will oder wenn ich nicht sicher bin ob das Wetter hält.
Grundsätzlich sind Festbrennweiten in guter Qualität schon überlegen, aber mit dem Baader machste nichts falsch!

Andreas



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2600 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  02:25:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Mettling


Ich kenne nur ein wirklich gutes Zoom, das Speers Waler 5-8mm.



Hallo Marcus,

stimmt, dass Speers ist richtig gut, aber ich schmeiß mal noch das Nagler 3-6mm in den Ring.

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

benobi
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
14 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  09:05:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen,

Es gibt bei Astrozoom ein UWA Zoomset, 82° ca. 15-10 mm Brennweite . Das würde ja in dein gesuchten Vergrößerungsbereich passen.Schaus dir mal an.
Hab selber ein 3-7 Planetary von Astrozoom und bin sehr zufrieden damit.
Das Baader Zoom ist allerdings mein am häufigsten benutztes Okular - kann ich deshalb auch empfehlen.

gruß Ben

Mein Equipment:
NEQ3 mit RA/DEC Antrieb + ArduinoST4-DIY-Goto, Skytee 2,Schnellspechtel-80/400, SW 90/1250 MAK
beobachtet hier: https://goo.gl/bNQC3k

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

cruiser7
Senior im Astrotreff

Deutschland
153 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  10:10:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich benutze fast auschließlich nur noch das Baader Zoom an meinem Teleskop.
Die teureren Festbrennweiten haben für meinen Geschmack nicht viel besseres Bild wie das Baader und den Luxus schnell mal die Vergrößerung durch leichtes drehen zu verändern ist für mich entscheident.
habe gleich 2 davon weil ich sie auch sehr gerne in meinem Lacerta Bino verwende.
Du wirst den Kauf eines Baader Zoom nicht bereuen.

10"Skywatcher Flex Tube Dobson,Asi 120mc,EOS 450Da,GSO 200-1000 Newton,AZ/EQ6,M-Gen und ein Haufen anderes Zubehör


Viele Grüße Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Keiler979
Senior im Astrotreff


145 Beiträge

Erstellt  am: 13.01.2018 :  11:46:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo und vielen Dank für eure Meinungen.

Kann das aktuelle Baader Zoomokular mit den älteren Baureihen mithalten? Wenn ich mich nicht irre habe ich durch ein Mark 3 geschaut.

Das Pentax XF Zoom schwirrt mir auch im Kopf herum. Wenn es deutlich besser wäre wie das Baader würde ich mein Budget ein wenig strecken.

Soweit ich weiß wird das Astrozoom über Teleskop Austria vertrieben. Da würde mich in erster Linie mal interessieren wie es mit der Garantie ausschaut wenn ich das teure UWA Okular auseinander schraube. Dann vieleicht lieber das Set ohne Okular bestellen und was passendes Basteln? Eine 2fach Barlow hätte ich noch. Auf jeden Fall eine Interessante Möglichkeit

Grüße, Björn

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

betaori
Mitglied im Astrotreff

Germany
36 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2018 :  11:42:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Björn,

ich hatte das Baader Mark I und war sehr zufrieden. Die teureren Zooms von Leica (Asph) und Zeiss (25,1-6,7mm) sind sichtbar besser, aber übersteigen Dein Budget deutlich. Vom Pentax XF möchte ich abraten. Der Einblick ist sehr kritisch. Wenn man den nicht genau erwischt, gibt es sofort deutliche Farbfehler. Zudem ist es ein klassischer Vertreter der Tunnel-Zooms. Dagegen ist das Baader weitwinklig. Ich hatte das XF zweimal und habe es jeweils schnell wieder verkauft. Im Moment habe ein Baader Mark IV (primär für's Spektiv), was ich aber noch nicht gegen das Zeiss testen konnte. Ein optisch sehr gutes (Tunnel-)Zoom ist das Nikon MC II (21-7mm). Dafür müsstest Du Dir noch einen Adapter drehen lassen (bei Bedarf hab ich noch einen). Nun viel Spaß beim Grübeln.

CS Jochen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.14 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?