Statistik
Besucher jetzt online : 96
Benutzer registriert : 21252
Gesamtanzahl Postings : 1046729
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Raumfahrttechnik- und Missionen
 Nachfolger des Kepler-Weltraumteleskops 2018
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor  Thema Nächstes Thema  

Svenz706
Mitglied im Astrotreff


45 Beiträge

Erstellt am: 24.11.2017 :  16:26:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Am 20. März 2018 startet höchstwahrscheinlich der Transiting Exoplanet Survey Satellite (TESS), ein Nachfolger des Kepler Weltraumteleskops.
Das Kepler Weltraumteleskop hat so viele Exoplaneten, wie kein anderes Teleskop gefunden.Dabei hat sich das Teleskop auf einen kleinen Himmelsausschnitt im Sternbild Schwan konzentriert.Es ist zu erwarten, dass der der Transiting Exoplanet Survey Satellite, ebenso viele Planeten entdeckt. Es stellt sich natürlich die Frage, ob sich der Satellit, auch auf einen so kleinen Himmelsausschnitt konzentriert?

Grüße
Sven!

Bearbeitet von: am:

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14462 Beiträge

Erstellt  am: 24.11.2017 :  17:19:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svenz706

Es stellt sich natürlich die Frage, ob sich der Satellit, auch auf einen so kleinen Himmelsausschnitt konzentriert?
Hallo Sven,

dies sollte so kurz vor dem Start keine Frage sein, das steht schon lamge fest und ist auch veröffentlicht .
Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Transiting_Exoplanet_Survey_Satellite#Technische_Missionsdetails. Das ist etwas völlig anderes als bei der Kepler-Mission (105 Quadratgrad).

Gruss Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Svenz706
Mitglied im Astrotreff


45 Beiträge

Erstellt  am: 24.11.2017 :  17:36:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,


Ja genau,
auf https://de.m.wikipedia.org/wiki/Transiting_Exoplanet_Survey_Satellite#Technische_Missionsdetails. steht:

„Die Beobachtung wird in 26 Sektoren aufgeteilt sein, wobei jeder Sektor ein Feld von 24° × 96° abdeckt.“

Grüße
Sven!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Svenz706
Mitglied im Astrotreff


45 Beiträge

Erstellt  am: 02.09.2018 :  17:12:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ich habe eine sehr interessante Seite,mit aktuellen Neuigkeiten, vom TESS Teleskop gefunden.

Auf dieser Seite steht,das TESS bereits am 22. August.2018 seinen ersten Sektor der südlichen Hemisphäre untersucht hat.
Aktuell wird bis zum 20.September 2018 der zweite Sektor untersucht.
Jetzt ist es nur eine Frage der Zeit bis TESS seinen ersten Planeten entdeckt hat.

Hier der Link zur Seite:
https://tess.mit.edu/observations/

Grüße
Sven.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Svenz706
Mitglied im Astrotreff


45 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2018 :  19:14:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

Das TESS Teleskop hat wahrscheinlich seinen ersten Planeten entdeckt. Es ist eine Supererde,es handelt sich um den Planeten Pi Mensae c,der den Stern HD 39091 umkreist. Der Stern befindet sich im Sternbild Tafelberg in der südlichen Hemisphäre.

https://www.sciencenews.org/article/tess-space-telescope-has-spotted-its-first-exoplanet

Inzwischen wurde noch ein zweiter Planet entdeckt. Er trägt den Namen LHS 3844 b und ist 49 Lichtjahre weit entfernt. Der Planet umrundet den Stern in 11 Stunden.

https://de.sputniknews.com/panorama/20180921322384248-erde-exoplaneten-nasa-satellit-tess/

Grüße
Sven

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cancride183
Mitglied im Astrotreff


28 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2018 :  12:46:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
richtig interessant wird es erst, wenn man den entdeckten Planeten mit Teleskopen wie dem Very Large Telescope der ESA, auch optisch nachjagen kann um sie genauer zu spezifizieren.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
5866 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2018 :  13:14:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Da werden wir aber lange warten müssen bis die ESA das VLT übernimmt...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cancride183
Mitglied im Astrotreff


28 Beiträge

Erstellt  am: 01.10.2018 :  14:24:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Richtig, Betreiber ist die ESO. Noch aufschlussreicher wird es dann sicher mit dem ELT der ESO. Immerhin schon für 2024 first light geplant. Was die momentan auch mit TESS machen, ist eher Planeten zählen. Viel mehr als Größe, Umlaufgeschwindigkeit, und vielleicht noch etwa die Bahn sind da an Aussagen nicht zu erwarten. Immerhin zwar, allerdings wurden Objekte des Sonnensystems auch erst richtig spannend, nachdem sie mittels näherer Beobachtung durch Satelliten genauer charakterisiert werden konnten. Nur wird es bei Exoplaneten mit hinfliegen wohl nicht so schnell klappen. Daher besser erst mal Monsterteleskope bauen, um zu wissen wenn man denn mal fliegt, wohin es sich am ehesten lohnt.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
   Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.32 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?