Statistik
Besucher jetzt online : 82
Benutzer registriert : 20398
Gesamtanzahl Postings : 1006892
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Konjunktion Venus, Jupiter & Mond am Morgenhimmel
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1208 Beiträge

Erstellt am: 13.11.2017 :  10:43:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen allerseits,

Venus zieht heute mit weniger als Vollmonddurchmesser Abstand an Jupiter vorbei, und in der Morgendämmerung habe ich versucht, sie kurz nach Aufgang einzufangen. Mit meiner Ausrüstung bin ich zu einem Aussichtsturm gefahren, um möglichen Bodennebel zu entgehen, hatte aber dummerweise meine Uhr vergessen. Erst einmal hatte ich nur ein Auge für das schöne Morgenrot über der Landschaft, aber plötzlich leuchtete da ein Punkt am Horizont, als hätte jemand einen Schalter betätigt. Es hätte auch ein anfliegendes Flugzeug am Bremer Flughafen sein können, aber der zweite Punkt daneben brachte dann Klarheit.

Hier zwei Ergebnisse, das erste aufgenommen um 06:34:31 Uhr mit 200mm:







Hier standen Venus 1°30‘13‘‘ und Jupiter 1°16‘48‘‘ scheinbar über dem Horizont (nach Stellarium).

Etwa 5 Minuten später mit 273mm:







Später mehr.

Viele Grüße einstweilen
Manfred

Ergänzung: Links für größere Versionen:
https://www.dropbox.com/s/6kxdkjbepkh4vsi/IMG_0618_b_R_f.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/1mkut5n4dpmud33/IMG_0630_b_R_f.jpg?dl=0

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: mmpgb am: 17.11.2017 11:38:56 Uhr

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2363 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2017 :  13:31:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

Gratuliere, das ist doch mal ein Morgenhimmel! Und sehr gelungene Aufnahmen, super :-). Da hat sich doch das Aufraffen und Rausfahren schön gelohnt. HAst Du noch ein Kleinteleskop dabei gehabt fürs Visuelle?
Und waren das wirklich 1/2 Grad? Sieht nach mehr aus auf den Bildern, obwohl 200mm Tele ... könnt schon passen.

Schade bei mir war es zu heute morgen, Hochnebel...

Viel Glück bei dem Trio, muss ich mir mal eben raussuchen wann das ist.

Grüße, Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 13.11.2017 13:34:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1208 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2017 :  17:17:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter,

vielen Dank für deinen positiven Kommentar. Der hilft auch, sich beim nächsten Mal so früh aufzuraffen.

Nein, kein Teleskop, bis auf ein Fernglas habe ich nur meine Augen dabei gehabt. Auch wenn die Kamera nur auf dem Polarie Tracker montiert war - das alles erfordert schon genug Konzentration, mehr muss nicht sein.


Zitat:
Und waren das wirklich 1/2 Grad?

Sogar weniger. Ich muss gestehen, als ich die Bilder anfangs gesehen habe und mit den Informationen bezüglich Höhe bei Stellarium verglichen habe, da kamen mir die Proportionen auch irgendwie merkwürdig vor. Also habe ich noch einmal genauer nachgesehen und für das zweite Foto ein Vergleichsbild angefertigt.

Auf die Schnelle habe ich den Mond von der Mondfinsternis im Sommer gefunden, den ich mit dem selben Canon 2,8/70-200mm Zoom aufgenommen hatte, zusammen mit einem 1,4 Kenko Konverter, also 280mm Brennweite. Beim hier eingestellten Bild sind es nur 273mm, weil ich mich beim Eistellen der Entfernung wahrscheinlich "vergriffen" hatte - das sind knapp 3% weniger, also durchaus vergleichbar. Deshalb habe ich im folgenden Foto auch den Mond etwas überlappend eingesetzt.

Weitere Daten: 06:40:23 Uhr; Höhe Venus: 2°14'32"; Höhe Jupiter: 2°00'52"






Anscheinend habe ich den Mond nicht genau auf den Horizont gesetzt, der scheint noch etwas tiefer zu liegen. Aber es wird deutlich, dass der Abstand der Planeten kleiner ist als der Monddurchmesser. Aber ansonsten passt alles.

Am 16. und 17. wird der Mond direkt rechts bzw links von den Planeten stehen, das muss ein toller Anblick werden, wenn die Mondsichel über der Landschaft schwebt, wenn denn das Wetter mitspielt ...

Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2363 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2017 :  17:30:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
N'abend Manfred nochmal,

Danke für die Info, und die Daten. Heute abend ist ein wunderbar klarer Himmel - ich stell mal den Wecker für einen Blick aus meinem Ostfenster mit dem Fernglas :-). Vielleicht wird's was...

Grüße,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1208 Beiträge

Erstellt  am: 13.11.2017 :  22:16:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zum Abschluss dieses Tages möchte ich noch zwei Fotos von der Konjunktion einstellen, nämlich das erste und das letzte von diesem Morgen.

Das letzte entstand um 06:58 Uhr mit 140mm Brennweite, als die beiden Planeten schon recht hoch standen:







Das erste sollte eigentlich nur mit kurzer Brennweite die Morgenröte über dem Südosthorizont einfangen. Beim Einrichten von Stativ und Kamera war da noch kein Planet am Horizont, dann aber waren beide plötzlich doch da.

Um 06:29 Uhr entstand dann mit 70mm, der maximalen Brennweite des Zooms, diese Aufnahme mit Jupiter, 0°41'37" hoch und Venus, 0°54'42" über dem gedachten 0° Horizont, in diesem Fall über dem Südhang des Weyerberges, der mit 53 Metern ü. NN höchsten Erhebung in der weiteren Umgebung:







Gefühlt ist es für mich das eindrucksvollste Foto, weil es die Stimmung in der Dämmerung mit den gerade aufgegangenen Planeten am besten wiedergibt.Oben links in der Ecke ist sogar noch Arktur zu erkennen.

Hier noch die Links zu den größeren Versionen:

https://www.dropbox.com/s/1qvqe2qwgf4rkwr/IMG_0663_b_f_R.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/6ewmibwfxy3z1m1/IMG_0611_b_R_f.jpg?dl=0


Und dann war da auf einmal noch diese merkwürdige Formation am Horizont über der weiten, ebenen Landschaft auf Meereshöhe, aber nur für kurze Zeit .... merkwürdig ...







Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


2363 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  09:17:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

vielleicht ist das "Laputa"!

Mir gefällt auch das 2e Bild am besten. Heute war es leider neblig am Horizont um 6:30. Aber senkrecht über dem Kopf war der Himmel mit der Mondsichel einsehbar.

Schade, aber es ist eben November.

CS, Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Hico
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1991 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  15:01:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Hico's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

schön eingefangen, echt tolle Fotos.

Da es bei mir heute Morgen auch endlich mal wieder klaren Himmel hatte, hab ich vor der Arbeit auch mal eben noch ´n Foto geknipst. Ich wollte aber für meinen aktuell stattfindenden VHS-Astro-Einsteigerkurs ein Foto machen, auf dem auch Mars und der Erdenmond mit drauf sind. Daher also mit deutlich geringerer Brennweite geknipst.



Da die Auflösung ja hier doch recht begrenzt ist, die gleiche Aufnahme noch mit Beschriftung der Planeten.


War ein echt schöne Anblick heute Morgen ...

Ich hoffe es ist in Ordnung, dass ich die Aufnahmen in Deinen thread "eingebaut" habe.

Gruß und klaren Himmel
Heiko

www.heiko-schaut-ins-all.de

... aus des Weltalls Ferne, funken Radiosterne ... (Hütter,Schneider,Schult)

51°16`N 8°50`O

12" f/5 Meade Lightbridge Dobson, 6" f/5 Meade Newton auf LXD-75, 5" f/11,8 Skywatcher Maksutov, 4,5" f/7,9 Newton auf mot. azimutaler Montierung, 4" f/4 Celestron Explora Scope Kugeldobson, 76/700 Bresser "Tchibo-Dobson", 70/700 SkyZebra Refraktor, 60/900 Bresser (Tasco) Refraktor, Coronado PST auf EQ-2, diverse FG von 7x35 bis 20x80 Triplet, EOS1000Da, EOS750D, ASI120MC

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1208 Beiträge

Erstellt  am: 14.11.2017 :  19:19:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Heiko,

dir auch vielen Dank für deinen Kommentar und deine Bilder. Natürlich ist es in Ordnung, dass du sie einstellst. Prima, dass du Mond und Mars auch mit abbilden konntest Mars ist dabei wirklich eine Herausforderung, vor der ich mich gestern gedrückt hatte. Aus früheren Erfahrungen wollte ich mich aufs Tele-Zoom mit und ohne Konverter konzentrieren.
Heute Morgen war es mir zwar möglich, in einer schmalen Wolkenlücke sogar Jupiter mit freiem Auge zu erkennen, aber die sonst überall präsenten Wolken in einer farbenfrohen Morgendämmerung ließen keinen Gedanken an Fotos aufkommen.

Dafür habe ich es gestern noch einmal mit Venus und Jupiter am Tageshimmel probiert, kurz nach ihrer Kulmination um 11:16 Uhr fokal mit einem 115/800mm Refraktor. Die Montierung hatte ich dazu im Schatten des Nachbarhauses aufgebaut, aber trotzdem kroch die Sonne langsam hervor und beleuchtete schon die Taukappe von innen, sodass ich sie mit einem Papprohr verlängern musste.

Hier ein Einzelbild als Ergebnis; Jupiter befindet sich etwas links vom J:







Für bessere Auflösung:

https://www.dropbox.com/s/rurl71h6dahy160/IMG_0674_b_f_A_B.jpg?dl=0

Das Bild hat die originale Höhe, es ist nur der rechte Teil abgeschnitten.


Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1208 Beiträge

Erstellt  am: 17.11.2017 :  11:37:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo allerseits,

nach zwei Tagen mit bedecktem Himmel hat es heute Morgen wider Erwarten doch noch geklappt, das Trio am Morgenhimmel aufgehen zu sehen. Die einzige dunkle Wolkenbank zog über mich hinweg Richtung Horizont, genau in die falsche Richtung. Deshalb wollte ich zumindest jeden aus dem Trio einmal im Bild festgehalten haben.

Hier Jupiter kurz nach dem Aufgang um 06:22 Uhr, gut 1° hoch, mit 80mm:







größere Version: https://www.dropbox.com/s/r5fwdk6ubpwgsz5/IMG_0709_b_R_f.jpg?dl=0


Ca 4 Minuten später war auch die Mondsichel über dem kleinen Berg aufgegangen; das waren schon einmal zwei Drittel, ebenfalls mit 80mm:






größer: https://www.dropbox.com/s/ki92m0miiaridbk/IMG_0712_b_R_f.jpg?dl=0


Dann um 06:31 Uhr verschluckte die Wolke den Jupiter, und ich befürchtete schon, das wäre es gewesen, denn von Venus war noch nichts zu sehen:







größer: https://www.dropbox.com/s/jl80zp6agiziktn/IMG_0716_b_R_f.jpg?dl=0


Dann der Aufgang von Venus, hier unmittelbar danach um 06:39 mit 150mm; immerhin schimmerte die Mondsichel noch durch eine Wolkenlücke:







größer: https://www.dropbox.com/s/bt5uegeguyvw38e/IMG_0721_b_R_f.jpg?dl=0


Und dann doch noch alle drei zusammen, um 06:45 Uhr, wieder mit 150mm:







größer: https://www.dropbox.com/s/a23m6zx72nudk3w/IMG_0737_b_R_f.jpg?dl=0


Damit war das Soll erfüllt, das Trio festgehalten. Gelegenheit für einen Umbau und den Versuch, auch den Mars, der ja ein wenig abseits steht, auch noch mit einzufangen.

Um 06:56 Uhr mit 35mm:






größer: https://www.dropbox.com/s/137vt2nq5iuehiq/IMG_0772_b_R_f.jpg?dl=0


Zum besseren Auffinden sind Mars und Spica hier gekennzeichnet und stehen jeweils links vom Buchstaben:







Zum Abschluss noch zwei etwas andere Einstellungen, einmal etwas dichter dran mit 185mm







größer: https://www.dropbox.com/s/73uux9rcj39ib72/IMG_0781_b_R_f.jpg?dl=0



und etwas weiter weg mit 70mmin der jetzt schon recht hellen Dämmerung kurz nach 7 Uhr:







größer: https://www.dropbox.com/s/tmznfda1f251ax4/IMG_0793_b_R_f.jpg?dl=0


Wieder ein richtig schöner Anblick dieser doppelten Konjunktion mit der filigranen Mondsichel. Ich hoffe, andere hatten auch Glück …

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.58 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?