Statistik
Besucher jetzt online : 148
Benutzer registriert : 20354
Gesamtanzahl Postings : 1004021
S T A T T (Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen)
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Starscope 70/700
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

rules40
Meister im Astrotreff

Deutschland
323 Beiträge

Erstellt am: 12.10.2017 :  18:26:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo
Ich bräuchte einen qualitativ wertigeren Adapter (Endstück des OAZ´s,) für das Starscope. Die Optik selbst ist gar net so schlecht. Der Adapter hat einen Innendurchmesser von 35mm (Innengewinde. TS konnte mir nicht helfen). Der Originale ist nur aus Plastik, und hält schwereres Zubehör, massiven Z-Spiegel, bessere Okus, nicht gut fest. Gibt es da eine halbwegs bezahlbare Alternative, oder müßte ich mit das Teil selber drehen.
Gruss Alexander

TS 70/700, TS Triple Apo 80/480, Skywatcher ED 80/600, Vixen 90/1000, Bresser 102/900, Skywatcher 120/600, Bresser Newton 130/650, TS 152/900, Celestron SC 9,25", TS Newton 304/1500, FG´s: TS 10x25, TS 8x42, Zoom 10-30x50 Chinakracher, Marine 10x50, 10x60 Chinablender, 60x90 Chinateil, 20x80 Chinaböller ;o)

Bearbeitet von: am:

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3074 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  12:16:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alexander,


eine Ferndiagnose ist da schwierig. Ein gaengiges Gewinde an dieser Stelle ist das alte Vixengewinde, M36.4 (weiss der Geier, wie die auf gerade diesen Durchmesser gekommen waren). Es gibt kommerziell Adapterstuecke von M36.4mm auf 31.8mm oder auch 24.5mm (das alte Steckmass). Knackpunkt ist, ob Dein Gewinde 36.4mm hat oder wirklich nur 35mm.

Im letzteren Fall wird es schwierig, und es wird wohl auf eine Dreharbeit hinauslaufen. Es waere dann sinnig, wenn der Dreher beide Gewindeteile erhaelt. Das Maennliche zum Vermessen der Gewindesteigung, und das Weibliche zum Anpassen des Werkstueckes, waehrend es noch auf der Drehbank ist. So kann sichergestellt werden, dass das Gewinde dann auch passt.

Ich koennte das fuer Dich tun, aber ich sitze in England. Vielleicht kennst Du ja einen Dreher in Deiner Naehe, der Dir helfen kann.


Best wishes,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1604 Beiträge

Erstellt  am: 13.10.2017 :  13:34:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche winnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin zusammen!

Ich mußte mir auch erstmal anschauen, was das überhaupt für ein Teleskop ist. Link dazu oder Foto davon wäre ja nett gewesen. Hier handelt es sich anscheinend um einen einfachen 70er Refraktor auf kleiner Gabelmontierung, Teleskop-Preis neu um 90 EUR. Also nix dolles.

An den Plastikauszug kann man sicher einen selbstgedrehten Adapterring befestigen, aber ob dann der andere Plastikteil (Auszugsrohr etc.) das schwere Zubehör ohne Wegkippen trägt, ist noch die zweite Frage.

Ich habe hier bspw. einen Bresser 70/900 mm Refraktor - zwar auch mit Plasik-Auszug, aber am Ende wenigstens mit Adaption auf das M42-Gewinde. Vielleicht wäre das eher eine Alternative, sich so eine Röhre mit "besserem" Auszug zum Ausschlachten zu besorgen?

Ich guck mal in meine Mus-Kiste, ich denke, da fliegt irgendwo noch ein solcher Adapter rum. Wenn ich den finde und der wäre was, melde ich mich noch mal.
.

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseite

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

rules40
Meister im Astrotreff

Deutschland
323 Beiträge

Erstellt  am: 14.10.2017 :  21:13:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Juergen, Hallo Winnie
Erstmal Danke für eure Antworten. Und wenn du den Adapter noch finden solltest, wir werden uns dann schon einig Winnie. Ich möchte ja nicht sagen, ich hatte Glück und die Optik ist überdurchnittlich gut, aber die Optik ist wirklich recht gut. Es handelt sich um das Starscope von TS. Auf ner AZ (Übel)Mon. Ich glaube das gibt es jetzt noch für unter 100,- Euro. Aber ich hab jetzt schon genug "Baustellen" in Sachen Astro. Übersichtsokular, Kugelkopf für´s Fotostativ (zum besseren beobachten mit meinem 20x80),Sucher und Adapter für´s TS Starscope usw. Und die Kleinigkeiten summieren sich. Aber mir macht´s halt Spaß, aus dem Kleinen Teleskop alles raus zu holen. Beim Weisslichtbeobachten (auf ner Porta 2 Mon), macht der kleine Refraktor richtig Freude. Z.Zt. habe ich einen billigen Plastik Z-Spiegelmontiert. Meinen TS 99% hatte ich auch schon dran, aber lange macht die Feststellschraube am Adapter das nicht mehr mit (habe zwar eine Metallschraube eingesetzt, doch das Gewinde dreht(im warsten Sinne des Wortes) bald durch.
Vielen Dank noch mal, ein schönen Abend und Wochenende, Gruss Alexander ;o)

TS 70/700, TS Triple Apo 80/480, Skywatcher ED 80/600, Vixen 90/1000, Bresser 102/900, Skywatcher 120/600, Bresser Newton 130/650, TS 152/900, Celestron SC 9,25", TS Newton 304/1500, FG´s: TS 10x25, TS 8x42, Zoom 10-30x50 Chinakracher, Marine 10x50, 10x60 Chinablender, 60x90 Chinateil, 20x80 Chinaböller ;o)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.7 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?