Statistik
Besucher jetzt online : 50
Benutzer registriert : 20291
Gesamtanzahl Postings : 1000581
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 dobson eigenbau mot.nachführung (kein goto)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

güntherd
Neues Mitglied

Deutschland
8 Beiträge

Erstellt am: 08.09.2017 :  16:17:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
ich hab´ ein 10" orion-skyquest-intelliscope-TX10-dobson.
wollte zum leichter schupsen, einen rollen-lager-teller zwischen die 2 teile der rockerbox einbaun....ging nicht, da im zentrum der rockerbox die elektronik-teile sitzen.
möchte aber eine rel. einfache motorische bewegung in 2 ebenen (der rockerbox) bauen.
aber wie bewältige ich das mit den grossen zahnrädern bzw. zahn-streifen?
kunststoff scheidet wegen abrieb aus. woher die (zusammenpassenden) teile kaufen?
(notiz: eq-platform vorhanden. hat damit aber nichts zu tun.)
hat einer/eine damit erfahrung?

günther

Vom Einsteigerforum verschoben. Bitte wenn irgend möglich, die spezifischen Foren verwenden. Stahtis

mfg. güntherd

Bearbeitet von: Stathis am: 08.09.2017 17:16:37 Uhr

rainer-l
Meister im Astrotreff


432 Beiträge

Erstellt  am: 09.09.2017 :  17:54:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Günther

Wenn in der Mitte kein Platz ist baust Du die Rollen außen fest an .
Bei meiner Konstruktion dauert das Austauschen eines Gleitlagers gegen eine Rolle (Kugellager) ca. eine Minute . Siehe Bild .

Zitat:
möchte aber eine rel. einfache motorische bewegung in 2 ebenen (der rockerbox) bauen.
aber wie bewältige ich das mit den grossen zahnrädern bzw. zahn-streifen?
kunststoff scheidet wegen abrieb aus.


Für die Azimutachse eine (oder auch zwei) Rollen als Reibrad ausführen so wie bei einer EQ .
Höhenachse zB. als Tangentialarm .
Was Kunstoff und Abrieb angeht : wieviel Millionen Umdrehungen planst Du denn ?

Viele Grüße Rainer


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

güntherd
Neues Mitglied

Deutschland
8 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2017 :  16:37:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo rainer,

danke f.d. antwort!
ich dachte an kunststoff-zahnräder die sicher zu viel abrieb hätten.

HORIZONTAL:
an rel. glatte rollen + motor hatte ich nicht gedacht. das dürfte die einfachste mechanische lösung sein.
ausserdem könnte ich die rollen-mechanik zwischen die 2 horizontalen holz-teile der rockerbox reinmachen (D= 55cm).
da wären ca. 12mm zwischenraum. motor /antrieb könnt ich ja versenken, so dass nur das antriebsrad auf die metall-kreis-bögen rausragt.
VERTIKAL:
wird´s ohne zahnrad schwieriger, denn der anzutreibender durchmesser (am teleskop festgeschraubt),
ist sehr viel kleiner (ca.15cm). da könnte ein rutsch-antrieb schon bei feutigkeit durchrutschen.
selbst wenn die befestigung der zwei dobson-achs-schrauben ganz locker gestellt ist.

frage: was ist in deinem sehr dicken kolz-kasten über den rlollen-U-profilen?

ciao,
günther(d)
hier mein teleskop mit den rockerbox-unterteilen/platten (eins dreieckig/unten, eins kreisrund/oben):
http://www.astroshop.de/orion-dobson-teleskop-n-254-1200-skyquest-xt10i-intelliscope-dob/p,33295

mfg. güntherd

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Senior im Astrotreff


156 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2017 :  18:57:16 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Günter,

ich hab das Gleiche Scope in der 12" Version und auf dem Teller der Rockerbox einen Streifen EbonyStar verbaut (http://www.gerdneumann.net/deutsch/instrument-building-parts-teile-fuer-den-fernrohrbau/lagermaterial-fur-dobsons-ebony-star-und-teflon-ptfe-bearings.html). Vielleicht ist das auch etwas für dich - das Schubsen ist schon deutlich angenehmer geworden. Hat das XT10 auch die Teflonklötze verbaut? Ansonsten müsstest du die auch noch austauschen.






Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

rainer-l
Meister im Astrotreff


432 Beiträge

Erstellt  am: 15.09.2017 :  23:49:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Günther

Zu deiner Frage was ist in dem Holzkasten siehe http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=200996





Auf deinen Bildern kann ich nicht genug sehen ; aber es wird schon eine Möglichkeit geben einen um +- 45° verstellbaren Arm an das Höhenlager zu montieren . Den kannst Du dann mit einer Gewindespindel sehr fein verstellen .
Das die Nachführgeschwindigkeit in Azimut und Höhe nicht konstant ist sollte klar sein !

Viele Grüße Rainer

Bearbeitet von: rainer-l am: 15.09.2017 23:57:29 Uhr
Zum Anfang der Seite

güntherd
Neues Mitglied

Deutschland
8 Beiträge

Erstellt  am: 16.09.2017 :  09:08:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
frank danke,
teflonklötzchen sind daran, aber ich will unbedingt weg vom schupsen.
-----------
rainer auch danke,
unterschieliche geschwindigkeiten sind klar.
gestern auf dem RATT-teufelsberg-treffen der ravensburger hat mir ein bastler den tipp für "vertikal" mit fahrradkette und fahrrad-kettenrad gegeben. mal sehen...
-----------
stahtis, danke für´s verschieben meiner anfrage
-----------
finds toll, dass hier echt was kommt, nochmal danke an euch!
güntherd


mfg. güntherd

Bearbeitet von: güntherd am: 16.09.2017 09:13:06 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.63 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?