Statistik
Besucher jetzt online : 49
Benutzer registriert : 20291
Gesamtanzahl Postings : 1000581
S T A T T (Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen)
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Nikon Coolpix P900 vs. SonyCyber-shotDSC RX10III
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Plancki
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt am: 05.09.2017 :  15:42:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Mittag,

als Hobbyphotograph mache ich auch gern mal Fotos vom Nachthimmel, Planeten soweit möglich oder Sofis/MoFi, Merkur & Venustransit waren mir auch vergönnt zu erleben.

Ich nutze die Panasonic Lumix FZ-1000, davor und noch parallel die Nikon P510.
Die Nikon schafft 1000 mm, die FZ1000 nur 400 mm, hat aber dafür einen 1-Zoll-Sensor.


Nun steht eine neue Digicam an:

Die Nikon Coolpix P900 hat 2000 mm bei 16 MPixel und 1:6,5 aber nur einen 1/2,3 Zoll Sensor

oder

Die Sony Cyber-shot DSC-RX10 III hat nur 600 mm bei 20 MPixel und 1:4,0 dafür einen 1-Zoll Sensor (und kostet fast das dreifache)


Welche ist besser für Astrobilder geeignet (vor allem Planeten auch mal Sonnenflecken) ?

Bearbeitet von: am:

rengel
Senior im Astrotreff

Deutschland
207 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2017 :  13:13:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Plancki
Planeten und Sonne werden nicht fotografiert sondern videografiert mit so genannten Planetenkammeras
Siehe hier z.b.
http://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p6317_Celestron-Skyris-618M-S-W-CCD-Kamera-fuer-Mond-und-Planeten.html
Man macht ein AVI mit 1000 oder mehr Bildern, diese werden dann mit bestimmten Programmen zu einem Summenbild zusammengerechnet.
Die Programme sind AviStack, AutoStakkert oder RegiStax. Alles kostenlose Progamme.
Gruss Rolf


AZ EQ 6 GT
NEQ 6
Celestron NexGuide Stand Alone Autoguider
Astroprofessional APO ED 66
LUNT H-Alpha Sonnenteleskop Öffnung 60mm - Blockfilter B600
TS Photoline 80-mm-f/6-FPL-53-Triplet-SuperApo
TS ED 102mm f/7
Lunt Kalzium-Ansatz für Refraktoren bis 600 mm Brennweite
Lunt Solar Systems 1,25"-Herschelprisma
Skyris 618 m
DBK 41
Celestron NightScape
Atik 428Exc

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Plancki
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2017 :  14:40:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi Rengel,

mit diesem Teil kann ich leider nichts anfangen, da ich KEIN Teleskop habe (wäre schön aber mitten in einer Großstadt nicht so passend...)


Den Venustransit hatte ich mit der Nikon 510 gemacht bei 1000mm, den Merkurtransit mit der Lumix FZ1000 bei 400 mm nativ.


Mit Stackprogrammen habe ich noch keine Erfahrung. Meine Frage ist nun: Nikon P900 oder die Sony Cyber-shot DSC-RX10 III welche macht bessere Astrobilder/filme ?

Bearbeitet von: Plancki am: 06.09.2017 14:44:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

rengel
Senior im Astrotreff

Deutschland
207 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2017 :  14:49:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Plancki,
Die Sonne ist groß,die Planeten sind klein, unter 3000 mm Brennweite würde ich da nichts machen. Außerdem sind die Sensoren meiner Meinung zu groß du hast um die Planeten zu viel Datenmüll und der Planet ist sehr klein, ich videografiere Planeten mit 5700 mm Brennweit und 1,2 Megapixel. Planeten gehen auch aus der Stadt, weil sie sehr hell sind.
Gruß Rolf

AZ EQ 6 GT
NEQ 6
Celestron NexGuide Stand Alone Autoguider
Astroprofessional APO ED 66
LUNT H-Alpha Sonnenteleskop Öffnung 60mm - Blockfilter B600
TS Photoline 80-mm-f/6-FPL-53-Triplet-SuperApo
TS ED 102mm f/7
Lunt Kalzium-Ansatz für Refraktoren bis 600 mm Brennweite
Lunt Solar Systems 1,25"-Herschelprisma
Skyris 618 m
DBK 41
Celestron NightScape
Atik 428Exc

Bearbeitet von: rengel am: 06.09.2017 14:51:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3748 Beiträge

Erstellt  am: 06.09.2017 :  17:03:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Plancki,

Beide Kameras kenne ich nicht, darum kann ich nichts dazu sagen.

Selbst mache ich viele Bilder vom Tag- und Nachthimmel mit einer
Panasonic DMC FZ 150, eine "Superzoom" Kamera wie die von dir
aufgeführten Kameras.

Ich habe mir in den letzten Wochen eine Panasonic G70 angeschafft.
Diese spiegellose Kamera wird mit Wechselobjektiven betrieben.

Ich würde mir keine Superzoom mehr anschaffen, denn damit ist man
viel zu sehr eingeschränkt und unflexibel.

Meine G70 mit einfachen Objektiv ist deutlich günstiger wie die
RX10 III, aber sie ist wegen der Wechselobjektiven und der
Möglichkeit, diese auch an ein Teleskop im Primärfokus anzuschließen,
deutlich flexibler.

Überdenke noch mal, ob es eine Superzoom sein soll, oder doch eine
Kamera mit Bajonett und Wechselobjektiven.
Teuer ist eine solche Kamera gegenüber den Superzooms bei weitem
nicht.


Viele Grüße
Gerd


Amateur- und Hobbyastronomie - corcaroli.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Plancki
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 14.09.2017 :  14:43:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hi Gerd,

Eine Digicam mit Wechselobjektiven ist keine Option für mich: ein Objektiv Weitwinkel, ein Normal, ein Tele und ein >500mm Supertele ist mir zu viel. Und alle paar min das Objektiv wechseln... Das kenn ich noch von meinen analogen Zeiten. Astrofotos machen auch keine 10% bei mir aus.

Mit 10000€, einer Wohnung in der Nähe von echter Dunkelheit wäre es natürlich was anderes. Dann Teleskop + Kamera ohne Objektiv...

Ob es nun 400 mm bei 20 Mpixel sind oder als Video bei 1600/3200 mm (incl. Digitalzoom) und UHD (5 Mpixel?) ist erstmal gleich. Natürlich fällt bei 800/1600 mm weniger Datenmüll an, man kann sich mehr auf das Objekt konzentrieren...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.56 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?