Statistik
Besucher jetzt online : 132
Benutzer registriert : 20291
Gesamtanzahl Postings : 1000542
S T A T T (Sankt Andreasberger Teleskop-Treffen)
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronomie und Schule
 Konstruktion des Sonnensystems
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Tamara
Neues Mitglied

Deutschland
1 Beitrag

Erstellt am: 04.09.2017 :  17:07:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Astrotreff-Community,
ich nehme dieses Jahr an Jugend forscht mit einem Projekt zu Asteroidenbahnen teil. Hierfür muss ich zunächst das Sonnensystem konstruieren (3-dimensional), um mögliche Ablenkungen der Kleinplaneten durch Planeten zu berücksichtigen. Die Daten, die ich dazu benötige, entnahm ich der Webseite planetenkunde.de. Allerdings traten zwei Probleme auf: Zum einen muss ich herausfinden, wie die Palnetenbahnen gegeneinander verdreht sind. Ich bin dabei immer von der Perihel-Opposition ausgegangen und habe dann mit Hilfe von Gleichungen, die auch die Neigung der Bahnen berücksichtigen, nach der Entfernung von Erde zu Sonne aufgelöst. Nur leider war dieser Abstand dann oft zu klein oder zu groß. Gibt es eine andere Möglichtkeit, herauszufinden, wie die Palnetenbahnen gegeneinander verdreht sind?
Außerdem sind die Bahnen geneigt. Die Neigungswinkel sind bekannt, jedoch weiß ich nicht, ob die Bahnen mit dem Perihel nach "oben" oder nach "unten" geneigt sind. Hat jemand eine Idee?

Ich bedanke mich im Voraus für jeden Helfer

Bearbeitet von: am:

Caro
Astrophysikerin

Deutschland
5638 Beiträge

Erstellt  am: 04.09.2017 :  18:31:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Caro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Tamara,

lass besser die Finger von dieser ominösen Planetenkunde-Webseite, das ist eine reine Werbeseite, die wollen dir bloß irgendwelche nutzlosen CDs andrehen. Nimm stattdessen lieber das JPL-Horizons-System der NASA, das verrät dir im Zweifelsfalle nicht nur die korrekten Daten der Planeten sondern die der Asteroiden gleich mit.

Um nachvollziehen zu können, wo es bei deinen Rechnungen hakt, müssten wir erstmal wissen, welche Gleichungen du überhaupt verwendest. Rechnest du mit Ellipsenbahnen (das solltest du vermutlich, damit da etwas sinnvolles rauskommt) oder näherst du durch Kreisbahnen an und wenn ja wie? Welche Bahnparameter gehen in deine Gleichungen ein?

Viele Grüße
Caro

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 2.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?