Statistik
Besucher jetzt online : 34
Benutzer registriert : 20355
Gesamtanzahl Postings : 1004027
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Ende einer Mondfinsternis
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1201 Beiträge

Erstellt am: 07.08.2017 :  23:23:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend allerseits,

man soll sich von einem anscheinend bewölkten Himmel ja nicht täuschen lassen – nach dem ersten Eindruck hätte es sich nicht gelohnt, hinauszufahren, weil der Horizont „dicht“ aussah.
Aber nur ca. 8 Minuten nach dem astronomischen Mondaufgang um 20:57 MESZ erschien er zum ersten Mal im Fernglas dicht über dem Horizont, nur sehr schwach wahrnehmbar. Der dunkelblaue Streifen war also doch keine Wolkenschicht, sondern nur Dunst. Hier das erste Foto mit 280mm, eine Minute später:








Fünf Minuten später:








Da muss ich zugeben, dass es schwer war, zu unterscheiden, ob der Mond durch den Erdschatten oder nur duch dichte Dunstschichten abgedunkelt war.

Zwischenzeitlich sah es nach Abbruch aus, da doch Wolken durchzogen, deshalb noch eine Übersichtsaufnahme mit 49mm um 21:22 Uhr:








Aber er kam noch einmal zurück, jedoch kaum mehr verfinstert:







Wenn schon keine totale Sonnenfinsternis in 14 Tagen, dann wenigstens eine Partielle vom Kollegen heute.

Viele Grüße
Manfred

Edit: Uhrzeiten wegen falscher Kameraanzeige korrigiert

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: mmpgb am: 08.08.2017 13:44:15 Uhr

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1201 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2017 :  13:40:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hier noch zwei Ausschnittsvergrößerungen aus Fotos mit 280mm von 21:10 MESZ, als der Mond nicht ganz 2° hoch stand:





und von 21:26 Uhr, jetzt knapp 4° hoch






Das wurde kurz nach 23 Uhr noch ergänzt durch eine obere und untere Lichtsäule und einen auch visuell deutlich sichtbaren Nebenmond:







Gruß, Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Moonboucer
Meister im Astrotreff

Deutschland
465 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2017 :  19:38:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,
ein toller Bilderreigen der partiellen Mondfinsternis von gestern Abend. Hast du sehr schön eingefangen.

Hier, etwa 40 Kilometer westlich von deinem Standort klappte überhaupt nichts. Meine DSLR war schon startklar, der Himmel in Horizontnähe jedoch komplett dicht. Die hartnäckigen Wolkenschleier lösten sich hier erst gegen 22:15 Uhr wieder auf. Leider etwas zu spät, um noch einen Hauch von der MoFi mitzubekommen. Umso mehr freue ich mich für´s Zeigen deiner Ergebnisse.

Viele Grüße zum anderen Weserseite
Uwe

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schauinsland
Mitglied im Astrotreff


33 Beiträge

Erstellt  am: 08.08.2017 :  21:27:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

sehr schöne Aufnahmen.

Vor allem die letzten beiden aus dem ersten Posting gefallen mir sehr gut mit der harmonischen Kontrastabstimmung.

Manchmal lohnt sich eben das Bibbern bei Wolken am Horizont. Schön, dass Du nicht aufgegeben hast.

Viele Grüße

Felix

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1201 Beiträge

Erstellt  am: 09.08.2017 :  09:37:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen Uwe und Felix,

vielen Dank für eure positiven Rückmeldungen. Ja, im Nachhinein bin ich auch richtig froh, trotz schlechter Vorzeichen hinaus ins Flachland gefahren zu sein. Schade, Uwe, dass es im Oldenburger Land so dicht war. Aber vielleicht haben wir am 21. August ja noch Glück, wenn wir die ersten Minuten (in Emden sind es etwa 4) der totalen Sonnenfinsternis miterleben dürfen, direkt bei Sonnenuntergang. Und da hast du dann wegen deines Standorts doch einen entscheidenden Vorteil von einigen Sekunden mehr Beobachtungszeit ....

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Karl-Heinz Buecke
Meister im Astrotreff

Deutschland
260 Beiträge

Erstellt  am: 10.08.2017 :  17:34:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karl-Heinz Buecke's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,
du hast hier ein schönes Erlebnis dokumentiert.

Eine Erklärung möchte ich anfügen: Der Mondaufgang erfolgte annähernd zum Sonnenuntergang. Beim Sonnenuntergang wird über dem gegenüberliegenden Horizont der Erschatten an den Himmel projiziert. Das habe ich auch gesehen. Man könnte meinen, es war Dunst, aber die Sicht über dem Horizont war frei. Diese Erscheinung wird oft nicht beachtet, ist aber immer bei klarem Wetter zu sehen.

Viele Grüße
Karl-Heinz
www.buecke-info.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1201 Beiträge

Erstellt  am: 10.08.2017 :  18:11:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Karl-Heinz,

danke für den Hinweis bezüglich des Erdschattens. Der war hier leider nicht deutlich genug zu sehen. Vielleicht habe ich ihn ja auch mit dem verwechselt, was ich für zunächst für eine Wolkenbank hielt.
Dafür ist er hier inm ersten Foto von Andreas gut zu sehen:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=213823&whichpage=1#781593

Gruß und danke für dein Feedback,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.77 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?