Statistik
Besucher jetzt online : 172
Benutzer registriert : 21964
Gesamtanzahl Postings : 1082226
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Allgemeine & themenfremde Diskussionen (Off Topic)
 Dieselskandal - Klartext
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 7

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1854 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2019 :  20:45:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Salonfähig? Na ja, gilt fürs Tätowieren ja mitlerweile auch. Mich würde aber schon interessieren, was die Ursache hinter diesem/r Hass?/Wut? der vermutlich überwiegend männlichen Schreihälse ist?

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2903 Beiträge

Erstellt  am: 29.01.2019 :  21:05:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: HaHo

Mich würde aber schon interessieren, was die Ursache hinter diesem/r Hass?/Wut?



Wie wäre es mit der Variante "Vollidioten"?
Sozialpädagogen würden hier wohl von Menschen mit suboptimaler Selbstreflexionskompentenz sprechen und obwohl selbst Sozialpädagoge ist die erste Variante für mich wahrscheinlicher...

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1854 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2019 :  14:08:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

"Vollidioten" - Superidee, damit ist dann die Schuldfrage auch gleich obsolet. Nein, so einfach sollte man diese Arschlöcher (ich suche immer noch nach einer Steigerung) nicht davonkommen lassen.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2903 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2019 :  14:42:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: HaHo

Hallo Andreas,

"Vollidioten" - Superidee, damit ist dann die Schuldfrage auch gleich obsolet.



Hallo Hans,

die Schuldfrage wird vor Gericht geklärt, nicht in einem Astroforum!
Außerdem fehlen von besagten Personenkreis wichtige Informationen, sodass ein ausführliches Psychogramm ausfällt und somit Deine Frage nicht oder nur spekulativ beantwortet werden kann.


Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4181 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2019 :  15:58:28 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Tja Hans,

Was treibt die Leute an, solche Kommentare zu schreiben, oder solche Ansichten zu haben?

Neben den Nachrichten auf der Online-Tageszeitung lese ich auch immer mal wieder die Kommentarspalten, zu den verschiedensten Themen.
Mir ist es ebenfalls aufgefallen, was dort von manchen geschrieben, nein, besser gesagt - abgesondert wird.

Warum gibt es so eine Diskussionskultur, und vor allem, welche Menschen stecken dahinter?
In meinem näheren Umfeld bemerke ich immer wieder, besonders bei Arbeitskollegen (innerhalb einer 10,5 Stunden Schicht bekomme ich so einiges mit...) die viel vorm Fernseher sitzen oder keine Interessen haben, bringen meist die schlimmen Parolen.
Das ist jetzt recht einfach von mir gedacht, den Zusammenhang begegne ich aber immer wieder...

Tja, was treibt nur die Leute an... Eine Frage, die ich mir auch immer wieder stelle, wenn ich solche Kommentare höre oder lese.

Ist es:
Geltungsbedürfnis?
Unwissenheit über die Zusammenhänge, gerade bei Klima- und Umweltschutz?
Das exzessive Nutzen von "(a)sozialen" Medien, die nachhaltig eine eigene Meinungsbildung behindern, sondern nur ein Nachplappern fördern?
Ist es allgemein eine schlechte Bildung der "älteren" Generation, um sich selbst ein Bild der Zusammenhänge nicht nur vom Klima- und Umweltschutz machen zu können, und nicht nur von der Meinung dieser und anderer Kommentatoren abhängig zu sein?
Ist es eine geringe Hemmschwelle, wenn vor dem Monitor solche Beiträge geschrieben werden?

Ich weis es nicht, was einige Leute antreibt, solche Hasskommentare zu schreiben.

Was soll man dagegen machen?
Gesetzliche Regeln erlassen, was soziale Medien veröffentlichen dürfen und was gelöscht werden muss. Ist das schon wieder Zensur?

Die vorwiegend "alten" Männer, die diese Hasskommentare schreiben, werden wir nicht mehr ändern können. Zu eingefahren sind meiner Meinung nach ihre Ansichten.
Wir können aber die nächsten Generationen bilden, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können, um nicht von den Kommentaren der eingefahrenen Hassschreiberlinge abhängig zu sein.

Viele Grüße
Gerd

corcaroli.de - Deep Sky und die Beobachtung der Sonne.

Bearbeitet von: CorCaroli am: 30.01.2019 16:00:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1854 Beiträge

Erstellt  am: 30.01.2019 :  21:10:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

ich weiß nicht, ob du mich und dich auch zu den alten Männern zählst, aber das ist doch ohnehin Unsinn. Nicht das Alter ist einer der entscheidenden Faktoren sondern die Bildung. Deswegen forderst du die ja auch zu Recht ein. Ich persönlich kenne viele alte Männer, die nie auf die Idee kämen, Hasskommentare zu schreiben (oder sich tätowieren zu lassen). Bei jüngeren Männern, die aus dem gleichen Milieu stammen, sieht die Sache leider anders aus. Eine Folge unserer Schulpolitik, die mittlerweile jeder Dumpfbacke das Abitur und damit einen Uni-Zugang ermöglicht. Aber es ist ja politisch nicht korrekt, wenn man sagt, das nicht alle Menschen gleich geboren sind. Da fängt der falsche (christliche?) Ansatz schon an.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: HaHo am: 30.01.2019 21:13:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3234 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  08:51:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: HaHo

Hallo Gerd,

(...) die nie auf die Idee kämen, Hasskommentare zu schreiben (oder sich tätowieren zu lassen)..Bei jüngeren Männern, die aus dem gleichen Milieu stammen, sieht die Sache leider anders aus.



Also Haho,

das in einem Atemzug zu nennen, interpretiere ich mal als freundliche Provokation. Denn sowas pauschal ernst zu meinen, beinhaltet dünnes Eis.

Sehr tätowierte Grüße Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
520 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  09:29:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi,

ich verlinke mal auf einen Artikel des vorhin genannten Blattes: Messwerte weiter brisant – trotz verbesserter Luft in den Städten

Es ist zum Davonlaufen. Es werden willkürliche Grenzwerte ohne wissenschaftlicher Basis verordnet, die dann wegen falscher Aufstellung der Messstationen falsch gemessen werden, was dazu führt, dass ein Trachtenverein namens Deutsche Umwelthilfe mehr als 30 Städte verklagt und sich die Bürger an Fahrverbote halten müssen. Wer profitiert davon? Irgendeine grün-radikale Minderheit. Wer muss dafür aufkommen? Die Städte und der Bürger.

Deutschland stellt hier eindrucksvoll dar, wie man sich selbst zerlegt. Dass rot-rot-grüne Minderheiten die Senkung von Standards und die Abschwächung der Infrastruktur vorantreiben, ist nichts neues. Aber was da abläuft - da kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Viele Grüße
Dominik


Takahashi FC-76DS, Taurus T350

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3234 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  09:57:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dominik Braun

Hi,

ich verlinke mal auf einen Artikel des vorhin genannten Blattes: Messwerte weiter brisant – trotz verbesserter Luft in den Städten

Es ist zum Davonlaufen. Es werden willkürliche Grenzwerte ohne wissenschaftlicher Basis verordnet, die dann wegen falscher Aufstellung der Messstationen falsch gemessen werden, was dazu führt, dass ein Trachtenverein namens Deutsche Umwelthilfe mehr als 30 Städte verklagt und sich die Bürger an Fahrverbote halten müssen. Wer profitiert davon? Irgendeine grün-radikale Minderheit. Wer muss dafür aufkommen? Die Städte und der Bürger.

Deutschland stellt hier eindrucksvoll dar, wie man sich selbst zerlegt. Dass rot-rot-grüne Minderheiten die Senkung von Standards und die Abschwächung der Infrastruktur vorantreiben, ist nichts neues. Aber was da abläuft - da kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Viele Grüße
Dominik





Hi Dominik,

mal ab davon, dass ich es für sehr problematisch halte, die (um es mal freundlich zu formulieren) hochgradig tendenziöse "Welt" zu zitieren ("Bild" für Abiturienten ...), sollte man sich doch mal vor Augen halten, w e m das denn eigentlich wirklich nützt. Gerade gestern sprach ich mit einem Bekannten hier in Stuttgart, der sich für ca 50.000€ ein neues Auto (aus genannten Sperr-Gründen) gekauft hat und der berichtete, das die Autokonzerne gerade garnicht hinterherkommen, die Neuwagen-Bestellungen abzuarbeiten. Kunden müssen ("Audi") ca. ein halbes Jahr Wartezeit in Kauf nehmen; ähnlich bei "Seat". Die Bücher sind also bis oben voll.

Mit "Gerade-Ungerade" sähe das anders aus. Da müssten - wenn überhaupt - viel weniger Menschen neu kaufen. Brächte den Konzernen also viel nicht wirklich etwas Nennenswertes.

Hier sind weniger "rot-rot-grüne" Minderheiten am Werk, es ist eher von einer Kollaboration von Schwarzen&Grünen (BaWü), der Firma "DUH", den Auto-Konzernen und dem schwarz geführten Bundesverkehrsministerium auszugehen. Man lasse sich doch nicht von den schmierenkomödienartigen Theaterdonnereien zwischen diesen Playern veräppeln. Die lachen doch über die Menschen. Es ging denen einzig und allein darum, die BürgerInnen zum Neukauf hin-zu-enteignen und die Konzern-Bücher zu füllen.

Bücher voll - Mission accomplished.


Warten wir dann mal den Oktober/November die Bilanzpressekonferenzen von VW, Audi, Daimler, BMW & Co ab ... ich vermuteaber jetzt schon: von den prozentualen Umsatz- und Gewinnsteigerungen, die die dann 2019 zu vermelden haben, kann der Normalsterbliche - von dieser Mischpoke im "Namen der Umwelt" zwangsenteignete Zeitgenosse/in - als Gehaltserhöhung nur träumen.

Sowas wird die "Welt" dann aber sicher unterschlagen oder in ganz mehligen wässrigen Worten in der hintersten Ecke berichten. Ich kann bei diesem Blatt aus Springers Zentrale nur dringend zur Vorsicht anraten.

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: hasebergen am: 31.01.2019 10:00:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

Dominik Braun
Meister im Astrotreff

Deutschland
520 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  10:14:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Dominik Braun's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,

Zitat:
Sowas wir die "Welt" dann aber sicher unterschlagen. Ich kann bei diesem Blatt aus Springers Zentrale nur zur Vorsicht anraten.


mir ist durchaus bewusst, dass die WELT mit Vorsicht zu genießen ist. Andererseits halte ich die anderen "Erzeugnisse" aus dem Hause Springer nicht für zwangsläufig besser.

Zitat:
es ist eher von einer Kollaboration von Schwarzen&Grünen (BaWü), der Firma "DUH", den Auto-Konzernen und dem schwarz geführten Bundesverkehrsministerium auszugehen


Mit den Schwarzen habe ich an dieser Stelle auch ein Problem, weil die Autokonzerne am Ende das Tages dafür belohnt werden, dass sie den Verbraucher betrogen haben und die Schwarzen das einfach durchwinken. In dieser Hinsicht sind CDU/CSU keinen Deut besser als die von mir kritisierten rot-rot-grünen Parteien.

Für mich persönlich wäre es sogar verkraftbar, wenn die Autoindustrie nun viele neue Autos verkaufen kann und die Wirtschaft floriert - aber dass dafür der deutsche Dieselfahrer herhalten muss, damit habe ich große Probleme.

Viele Grüße
Dominik

Takahashi FC-76DS, Taurus T350

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3234 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  11:56:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dominik Braun

Hallo Hannes,


mir ist durchaus bewusst, dass die WELT mit Vorsicht zu genießen ist. Andererseits halte ich die anderen "Erzeugnisse" aus dem Hause Springer nicht für zwangsläufig besser.


Mit den Schwarzen habe ich an dieser Stelle auch ein Problem, weil die Autokonzerne am Ende das Tages dafür belohnt werden, dass sie den Verbraucher betrogen haben und die Schwarzen das einfach durchwinken. In dieser Hinsicht sind CDU/CSU keinen Deut besser als die von mir kritisierten rot-rot-grünen Parteien.

Für mich persönlich wäre es sogar verkraftbar, wenn die Autoindustrie nun viele neue Autos verkaufen kann und die Wirtschaft floriert - aber dass dafür der deutsche Dieselfahrer herhalten muss, damit habe ich große Probleme.

Viele Grüße
Dominik



Hi Dominik,

... nun, beide roten Parteien sind in diesem ganzen Vorgang ja eher am Rande beteiligt (mir manchmal etwas zu sehr am Rande). Hier führen ganz deutlich ein Verbund "DUH"/Konzerne/"C"-Parteien und auch die Grünen die Regie. Zugunsten (vielleicht sogar im Auftrag?) der Autokonzerne - es sind ja auch reichlich "Parteispenden" geflossen ... da muss doch mal etwas zurück kommen. Man könnte auch sagen: ein lohnender Invest an Schwarz & Grün.
So belohnt - unterm Strich - dieser Verbund Betrüger und bestraft ehrliche BürgerInnen.

Springer ... nunja, über diesen Konzern muss man nichts sagen. Zitieren kann weder die "Welt" noch irgendwelche anderen Erzeugnisse dieses Hauses. Dann könnte man auch - inhaltlich qualitativ gesehen - Fox News, Russia Today oder Pinocchios Abenteuer in den Zeugenstand rufen und zitieren

Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1854 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  13:56:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:

Warten wir dann mal den Oktober/November die Bilanzpressekonferenzen von VW, Audi, Daimler, BMW & Co ab ... ich vermuteaber jetzt schon: von den prozentualen Umsatz- und Gewinnsteigerungen, die die dann 2019 zu vermelden haben, kann der Normalsterbliche - von dieser Mischpoke im "Namen der Umwelt" zwangsenteignete Zeitgenosse/in - als Gehaltserhöhung nur träumen.


guter Tipp, danke. Werde rechtzeitig mein Depot mit Autowerten aufstocken.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1854 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  14:08:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Hannes,

empfehle als Lektüre "Sogenannte Klassefrauen" von Erich Kästner. Aber bitte gender-neutral lesen ("Sogenannte Klassemenschen"). Ich bin sicher, Kästner war nicht tätowiert.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: HaHo am: 31.01.2019 14:09:39 Uhr
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2903 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  14:30:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: HaHo

Salonfähig? Na ja, gilt fürs Tätowieren ja mitlerweile auch.
Ich bin sicher, Kästner war nicht tätowiert.



Welche Probleme hast Du denn jetzt schon wieder mit tätowierten Leuten?

Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3234 Beiträge

Erstellt  am: 31.01.2019 :  14:36:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: HaHo

Hallo Hannes,

empfehle als Lektüre "Sogenannte Klassefrauen" von Erich Kästner. Aber bitte gender-neutral lesen ("Sogenannte Klassemenschen"). Ich bin sicher, Kästner war nicht tätowiert.




Moin Hans ... gelesen
Genauso ist es eine Mode, über Tätowierte zu lästern.

By the way (hat 20 min gedauert)

Ist es nicht langweilig, zuzuhören
diesen ewig braven Weiner-Chören
über menschen ungleich ihnen maulen
sich so die kleine seele kraulen
nur SIE wissen den perfekten gang
zum braven blassen körperzwang
da färbt man sich die haut dann bunt
kriegt von braven reichlich auf den mund
denen, die nicht sind genau wie sie
werden sie ne chance geben nie

denn nur i h r e denke ist die wahr´ und echt
kein anderer kann es machen ihnen recht
anders leben lassen - tun sie nicht
der spott verzieht dann ihr gesicht
mosern jammern pöbeln rum sehr gern
vom morgens bis zum abendstern
nur wenn man stimmt dann ihnen zu
und hat dann vorm gemoser ruh.
auch der Kästner ist in der Lade
was ich finde sehr sehr schade ...


Greetz Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 7 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.65 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?