Statistik
Besucher jetzt online : 184
Benutzer registriert : 21911
Gesamtanzahl Postings : 1079523
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Allgemeine & themenfremde Diskussionen (Off Topic)
 Dieselskandal - Klartext
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 7

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3407 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2018 :  15:29:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Da man irgendwann feststellen wird, daß auch Benziner umweltschädlich sind, sollte man die auch alle verbieten. Da auch Elektroautos Reifenabrieb haben...die gleich mit von der Straße verbannen.
Und elektrischen Strom wegen E-Smog...weg!
Am besten eine staatliche Förderung für Spaten!
Dann kann sich jeder Bürger ne eigene Höhle graben und wir leben alle politisch korrekt in trauter Urmenschgemeinschaft!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2889 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2018 :  16:21:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Armin, anscheinend hast du meine kleine Methapher nicht ganz verstanden!?

Es geht hier um mehr als nur um Diesel vs. anderer Umweltsauereien die man ja zugegebenermaßen auch gerne kritisieren kann, es geht hier auch um die Handlungsfähigkeit einer Regierung die es zuläßt das Betrug nicht nur nicht geahndet wird, sondern die Menschen noch dazu auffordert diesen Betrug doch gutzuheißen und zu tolerieren.
Die Kampfparole der neuen rechten Partei kommt hier voll zum Zuge, die "Eliten" kungeln untereinander was hier ja leider zutrifft!
Dem "Otto Normalo" wird hier wieder vor Augen geführt das es eine bestimmte Kaste gibt die sich nicht mehr an die allgemeingültigen Gesetze halten muss und ungestraft Lügen und Betrügen darf, ja sich auf diese Art sogar bereichert.
Hartz IV, (der Sargnagel der SPD)Bankenrettung, (das Casino geht weiter) Griechenlandrettung (was ja auch eine Bankenrettung war)die ordinären Einnahmen der Manager die mit Misswirtschaft Millionen machen u.s.w. da passt "Diesel" natürlich schön ins Gesamtbild!
Der Populismus von "rechts" kann sich genüsslich auf's Sofa legen und warten bis sich die Demokratie selbst abgeschafft hat, die "GROKO" steht achselzuckend daneben... auf in die Bananenrepublik...

Andreas

Bearbeitet von: vertigo am: 27.10.2018 16:52:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3407 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2018 :  18:20:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,
ich bezog mich gar nicht auf deinen Beitrag, sonst hätte ich es zitiert.

Viele Grüße
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dysnomia
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1027 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2018 :  19:57:47 Uhr  Profil anzeigen  Sende Dysnomia eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Ich lebe auf dem Land, bin Schichtarbeiter und bin leider auf das Auto, Dank des gut ausgebauten ÖPNV hier in Brandenburg, angewiesen. Und nun?

Gruß und cs
Andreas

https://astrofan80.de

Meade LXD55 10" f/4
GSO Dobson 8" f/6
Bresser Skylux 70/700mm
Canon EOS 600Da/1000Da

---
Das Weltall ist ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgends ist. - Blaise Pascal

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vertigo
Altmeister im Astrotreff


2889 Beiträge

Erstellt  am: 28.10.2018 :  00:19:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dysnomia

Und nun?



...sollen die Autohersteller die Kosten für ihren angerichteten Schaden gefälligst in Gänze übernehmen und diese nicht mit scheinheiligen Debatten auf den betrogenen Käufer oder besser noch auf die Steuerzahler abwälzen!

Eigentlich wäre genau das die richtige Schlussfolgerung anstatt die Autoindustrie mit "Nebenkriegsschauplätzen" zu entlasten, oder glaubst Du das Urteil für einen Räuber wird milder nur weil der Richter vorher einen Mörder auf der Anklagebank hatte?

Andreas

P.S. Hat zwar nix direkt mit "Diesel" zu tun passt aber auch schön ins Gesamtbild, wir arbeiten uns aber lieber seit 3 Jahren an Flüchtlingen ab, ist halt bequemer nach "unten" zu schlagen...
https://www.vice.com/de/article/3kmm4j/cum-ex-steuergelder-warum-es-ok-ist-dass-wir-das-leben-von-superreichen-finanzieren "Wer sich nicht damit identifizieren kann, dass in Deutschland weniger Kindergärten gebaut werden, weil wir solche Geschäfte machen, der ist hier falsch"

Bearbeitet von: vertigo am: 28.10.2018 11:56:29 Uhr
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2018 :  15:47:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-10/uftverschmutzung-europaeische-umweltagentur-feinstaub-todesfaelle-stickoxid-gesundheit-belastung

Wie heißt es in Goethes "Faust" so treffend: "...denn alles was entsteht, ist wert dass es zugrundegeht...".

Gruß
Hans


Bearbeitet von: HaHo am: 29.10.2018 20:01:15 Uhr
Zum Anfang der Seite

matss
Der 2. im Astrotreff

Mitteleuropa
5649 Beiträge

Erstellt  am: 29.10.2018 :  17:17:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche matss's Homepage  Sende matss eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Hm.

Der "Abgasskandal" begann am 18.09.2015.
Damals fuhr ich meinen Diesel gerade mal ein Jahr.

Nach 3 Jahren gibt es nun erste Fahrverbote - beruflich bedingt fahre ich sehr viel und es stehen > 200000km auf dem Tacho des Dieselmobils.
Es wird also durch etwas mit einem "umweltfreundlicheren" Antrieb ersetzt.

So wird es allen Fahrzeugen gehen, die heute irgendwo herumfahren.

Ein paar Monate/Jahre mehr oder weniger spielen in der Erdgeschichte absolut keine Rolle.
Zum Schluss bleiben nur Sedimente.

meint

matss

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 23.11.2018 :  18:53:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na bitte, geht doch:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/umweltverbaende-verfassungsbeschwerde-wegen-klimaschutz-a-1240115.html

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wambo
Altmeister im Astrotreff

Djibouti
3847 Beiträge

Erstellt  am: 24.11.2018 :  15:29:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hans,

was bedeutet deine Signatur ?

MfG Michael Aaron

1999-2019 nach 20 Jahre Astronomie mit klassischen Gerätschaften nun zurück zum alten Hobby: ebenso "klassisch" - Minitrix mit Selectrix Steuerung !

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 25.11.2018 :  14:32:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

nimm es einfach wörtlich: ich möchte keine Whiskyflaschen (oder Ähnliches) hier im Forum sehen.

Es gibt nämlich mindestens eine Person, die hier mit dem "Genuß" von mittelpreisklassigem Whisky versucht, auf dicke Hose zu machen und dazu auch schon mal Aufnahmen mit Whiskyflaschen ins Forum stellt.
Seltsamerweise stört das unsere zu Recht sonst so wachsamen und auf Politische Korrektheit bedachten ModeratorInnen nicht. Ich bin sicher, das wäre anders, wenn eine(r) von ihnen eine Person im Verwandten- oder Bekanntenkreis hätte, die von einem alkoholisierten Autofahrer lebenslang in einen Rollstuhl "befördert" wurde. Jährlich 250 Tote und ca. 15.000 Verletzte durch Alkohol im Straßenverkehr sollten uns alle sensibler mit dem Thema Alkohol umgehen lassen. Außerdem spielt Alkoholkonsum sicherlich auch häufig bei sog. häuslicher Gewalt eine entscheidende Rolle.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10110 Beiträge

Erstellt  am: 25.11.2018 :  15:17:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hans,
wir dulden ja auch so Themen wie den Diesel-Skandal. Warum sollen dann andere nicht über Whiskey schreiben dürfen. Im übrigen finde ich es anmaßend, wenn du meinst, anderen "ihr Thema" vorschreiben zu wollen. Du bist hier nicht die Foren-Polizei.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

HaHo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1840 Beiträge

Erstellt  am: 25.11.2018 :  22:36:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kalle,

meine Antwort galt Michaels Frage. Was bezweckst du mit deinem Beitrag?
Btw. es geht um Whisky, nicht Whiskey.

Gruß
Hans


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3228 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2018 :  06:36:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: vertigo

Zitat:
Original erstellt von: Dysnomia

Und nun?



...sollen die Autohersteller die Kosten für ihren angerichteten Schaden gefälligst in Gänze übernehmen und diese nicht mit scheinheiligen Debatten auf den betrogenen Käufer oder besser noch auf die Steuerzahler abwälzen!

Eigentlich wäre genau das die richtige Schlussfolgerung anstatt die Autoindustrie mit "Nebenkriegsschauplätzen" zu entlasten, oder glaubst Du das Urteil für einen Räuber wird milder nur weil der Richter vorher einen Mörder auf der Anklagebank hatte?

Andreas



Moin Andreas,

solange die Leute immer wieder treu die Partei(en) wählen, die insbesondere die hemmungslos mit der Autoindustrie unter einer Decke steckenden Verkehrsminister stellen, wird sich für uns betrogene DieselfahrerInnen nichts ändern. Zumindest diese Leute haben kein Recht, zu klagen, sie haben genau d a s gewählt. Und bestätigen damit, das sie es wollen, dass die Autoindustrie - trotz nachgewiesenen Betruges - geschont wird. Und eben die Betrogenen für den Betrug besagter Industrie aufkommen. Dumm nur für die anderen. Die müssen dies mit ausbaden.

So siehts aus.

Das dann noch Richter die Interessen einer u.a. von Toyota (mit)finanzierten süddeutschen Kolonne (die den Begriff "Umwelt" taktisch schlauerweise in ihrem Namen führen) noch gerichtlich bestätigen (natürlich nur auf Kosten der PKW-NutzerInnen; was ist mit den LKW´s?) , setzt dem Ganzen die Krone auf.


Greetz Hannes (der nun auch sehen muss, wie es mit seinem schönen T-5-Bus weitergeht ... )

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5738 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2018 :  07:24:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dieselfahrer,

Wenn die EU-Kommission den völlig an den Haaren herbeigezogenen Grenzwert für NOx auf ein realistisches Maß heraufsetzen würde, würde sich das ganze Problem in nullkommanichts erledigen. Am Arbeitsplatz gilt ein zig-fach höherer Grenzwert und sogar in einer Kita liegt der Grenzwert mehr als doppelt so hoch wie im Straßenverkehr. Das ist doch der Wahnsinn bei dieser Geschichte. Der Anteil an NOx im Straßenverkehr durch Dieselmotoren ist verschwindend gering, das zeigen doch die Meßergebnisse seit Einführung der Fahrverbote. Aber wissenschaftliche Erkenntnisse spielen bei dieser Geschichte schon längst keine Rolle mehr, hier geht es nur noch um umweltpolitische Dogmata und ihre Umsetzung auf Kosten der Autofahrer.

Und ein von Toyota (mit)finanzierter Abmahnverein nutzt das aus um eine der Schlüsselindustrien Deutschlands anzugreifen. Ein tolles Geschäftsmodell. Respekt. Und die Politik schaut dabei zu, anstelle die Rahmnbedigungen so zu verändern, dass dieses Aushebeln des demokratischen Prozesses verhindert wird.

Ich könnte kotzen. Wie so oft, wenn ich die Zeitung aufschlage.
Marcus


16" f/3,7 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta, Star Adventurer
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: Mettling am: 26.11.2018 07:26:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3228 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2018 :  10:08:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Mettling

Hallo Dieselfahrer,

Wenn die EU-Kommission den völlig an den Haaren herbeigezogenen Grenzwert für NOx auf ein realistisches Maß heraufsetzen würde, würde sich das ganze Problem in nullkommanichts erledigen. Am Arbeitsplatz gilt ein zig-fach höherer Grenzwert und sogar in einer Kita liegt der Grenzwert mehr als doppelt so hoch wie im Straßenverkehr. Das ist doch der Wahnsinn bei dieser Geschichte. Der Anteil an NOx im Straßenverkehr durch Dieselmotoren ist verschwindend gering, das zeigen doch die Meßergebnisse seit Einführung der Fahrverbote. Aber wissenschaftliche Erkenntnisse spielen bei dieser Geschichte schon längst keine Rolle mehr, hier geht es nur noch um umweltpolitische Dogmata und ihre Umsetzung auf Kosten der Autofahrer.

Und ein von Toyota (mit)finanzierter Abmahnverein nutzt das aus um eine der Schlüsselindustrien Deutschlands anzugreifen. Ein tolles Geschäftsmodell. Respekt. Und die Politik schaut dabei zu, anstelle die Rahmnbedigungen so zu verändern, dass dieses Aushebeln des demokratischen Prozesses verhindert wird.

Ich könnte kotzen. Wie so oft, wenn ich die Zeitung aufschlage.
Marcus






Hi Markus, ja im ersten stimme ich Dir da zu.

Allerdings - siehe diese Truppe mit dem irreführenden Namen "Deutsche Umwelthilfe" - die ist zwar von Toyota (mit)finanziert .. aber glaub doch mal nicht, das deren Treiben und die bizarren Reaktionen deutscher Richter nicht auch sehr wohlwollend (für die Auftragsbücher!) in Wolfsburg, München und Stuttgart verfolgt werden. Denn man glaube doch mal nicht, das - wenn diese Zwangsenteignungen dann exekutiert werden - ein großer Teil der so betrogenen Leute nicht wieder ein Fabrikat á la VW, BMW, Daimler und Co kaufen werden ...
Vielleicht einen Benziner (die werden höchstwahrscheinlich unter - erneut wohlwollender Beobachtung und finanzieller Einflussnahme der Autokonzerne - von der "Umwelthilfe" mit Richterunterstützung in einigen Jahren zum Abschuss freigegeben, wenn diese dann Ihre E-Autos vertickeren wollen).
Und die Untätigkeit der Politik - Namens insbesondere des Verkehrsministeriums - basiert doch genau auf der Logik: "lassen wir es so und ändern keine Rahmenbedingungen, müssen die Leute eben neue Autos kaufen". Kurz: aus Sicht der Autokonzerne wäre die Politik doch Be-SCHEUER-t (viele wählen dessen Partei, nie vergessen!), hier die Rahmenbedingungen so anzupassen, das die betrogenen Leute dann kaufen müssen.
Und dafür haben die Konzerne ja auch in - insbesondere die Partei des Verkehrsministers - ja auch reichlich ("Parteispenden") investiert.

Dazu mal eine Frage an Euch hier: hat irgendjemand mal in der Diskussion, die Schadstoffwerte zu reduzieren, die Idee "wechseltägig dürfen die Autos mit den geraden und ungeraden Nummernschildern fahren" gehört? Ich noch nicht. Naja, dann wäre der Druck auf die BürgerInnen, neue Autos kaufen zu müssen, vergleichsweise gering ... Da möchten Scheuer und seine Investoren aus den Autokonzernen offensichtlich nicht. Anders kann man sich das eigentlich nicht erklären ...

Und - was ist eigentlich mit den LKWs? Konsequenterweise müssten die auch entsprechend behandelt werden. Da wird man doch nicht etwas mit zweierlei Maß messen ...?

Greetz Hannes

PS ... ach übrigens, wen es interessiert, wer die Hauptempfänger der sogenannten "Parteispenden" sind (90%!); siehe https://www.merkur.de/politik/autolobby-spendete-millionen-an-parteien-zr-8679382.html udn die Ergebnisse wundern nicht ... (hat aber mit Korruption ü b e r h a u p t nichts zu tun ... nööö )

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: hasebergen am: 26.11.2018 10:14:08 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 7 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.55 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?